Tanzsportverband Baden-Württemberg

Aus dem Präsidium26.12.2016 (14:22) von Melissa Finger

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu und es ist Zeit zurück zu blicken. Es war ein Jahr das viele Aufgaben bereit hielt und so eine Menge Abwechslung bot. Wir möchten „Danke“ sagen an alle, die uns bei der Bewältigung dieser Aufgaben unterstützt haben.

Wir wünschen ihnen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2017.

Das Präsidium des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg
Wilfried Scheible, Klaus Theimer, Wilfried Lowinski, Uwe Nagel, Petra Dres,
Therese Harnisch, Gehrard Zimmermann, Maritta Böhme und Melissa Finger

Die Geschäftsstelle des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg
Gudrun Scheible, Ilka Scheible

Der Ehrenpräsident des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg
Heinrich Scherer

Jahreslizenzen Wertungsrichter und Turnierleiter15.12.2016 (09:50) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Bitte prüfen Sie, ob Sie im Besitz einer gültigen digitalen Jahreslizenz für 2017 sind. Das sehen Sie in Ihrem persönlichen Konto im ESV-Portal unter https://ev.tanzsport-portal.de/Esv/startPerson. Dort loggen Sie sich ein und kontrollieren unter „Lizenzbuch / Lizenzmarken“, ob dort das Jahr 2017 vermerkt ist. Ist das nicht der Fall, wenden Sie sich bitte an Ihren Vereinssportwart.

Haben Sie noch keinen Login für das ESV-Portal, melden Sie sich unter https://ev.tanzsport-portal.de/Esv/startPerson unter „ID-Karten Aktivierung“ mit Ihrer ID-Kartennummer und Ihrem Geburtsdatum an. Nachdem Sie ein Passwort vergeben haben (Sie werden danach gefragt), können Sie sich in das ESV-Portal einloggen und Ihre Daten sehen.

Falls Ihr Sportwart noch keine digitiale Jahreslizenzmarke beantragt hat, wenden Sie sich bitte an ihn.

Für Kartenneuanträge beachten Sie bitte die Newsmeldung des DTV vom 13. Dezembe 2016:

Zwischen den Jahren

DTV-Geschäftsstelle und Tanzwelt Verlag bleiben „zwischen den Jahren“ geschlossen. Letzter Arbeitstag im Jahr 2016 ist Donnerstag, 22. Dezember (15 Uhr), erster Arbeitstag im neuen Jahr Montag, 2. Januar 2017. Die Geschäftsstelle wird dann noch nicht vollzählig besetzt sein, weil auch in der ersten Januarwoche noch einige Urlaub haben werden.

In der Zeit „zwischen den Jahren“ werden keine ID-Kartenanträge bearbeitet. Ein genehmigter ID-Kartenantrag sowie die Jahreslizenzbestellung sind aber unabdingbare Voraussetzung für einen Turnierstart bzw. für einen Einsatz als Wertungsrichter oder Turnierleiter. 

Wer also bereits Anfang Januar auf einem Turnier starten, werten oder es leiten will und noch keine (vorläufige oder endgültige) ID-Karte sowie Jahreslizenz besitzt, möge sich rechtzeitig darum kümmern und seinen Sportwart im Verein ansprechen, damit dieser (oder ggf. eine andere dafür zuständige Person) den ID-Karten-Antrag sowie die Jahreslizenz im ESV-Portal bestellt. Dies gilt insbesondere auch für Formationen: Im Januar sind einige Ligaturniere angesetzt – das erste am 7. Januar in der 2. Bundesliga Latein (Walsrode) und in der 1. Bundesliga Standard (Ludwigsburg).

Hilfestellungen finden Sie hier auf der ESV-Webseite.

Tanzspiegel: Wer für 2017 keine Jahreslizenz angefordert hat, erhält Ende Dezember zum letzten Mal einen Tanzspiegel (Januar-Ausgabe). Selbstverständlich kann der Tanzspiegel auch abonniert werden – Bestellungen nimmt die Tanzwelt Verlag GmbH – tanzwelt@tanzsport.de – gern entgegen.

TBW-Datenbank15.12.2016 (09:48) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Sie können sich ab sofort registrieren und Ihre Daten einsehen.

In Ihrem persönlichen Account können Sie

  • Ihre persönlichen Daten sehen und diese auch bearbeiten.
  • sehen, welche Lehrgänge Sie in der Vergangenheit besucht haben
  • sehen, für welche Lehrgänge Sie in der Zukunft gemeldet haben.
  • prüfen, wie lange Ihre Lizenzen noch gültig sind.
  • Ihre Vereinszugehörigkeit ändern.
  • weitere Funktionen im Verein vom Vereinsadmin eintragen lassen.

Die Registrierung erfolgt über die TBW-Seite unter „www.tbw.de / Service / Login TBW-Datenbank“. Nach der Registrierung erhalten Sie eine Mail, die Sie bitte bestätigen. Danach können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort in Ihren Personenaccount einloggen.

Sollten Sie Probleme mit der Anmeldung und/oder dem Einloggen haben, wenden Sie sich bitte an Ilka Scheible (ilka.scheible@tbw.de).

Als registriertes Mitglied können Sie auch Lehrgänge online melden. Die Lehrgänge finden Sie unter www.tbw.de / Lehre / Online Meldung“. Dort sind alle die Erwerbs- und Erhaltslehrgänge aufgeführt, die online gemeldet werden können. Über den entsprechenden Lehrgang gelangen Sie direkt zum Anmeldeformular.

Hinweis: wenn Sie für einen Lehrgang angemeldet sind, sehen Sie das in Ihrem persönlichen Account. Dort ist der Lehrgang als „bestanden“ bzw. „teilgenommen“ registriert. Aus Gründen der Einfachheit, werden nach dem Lehrgang die Teilnehmer auf „nicht teilgenommen“ gesetzt, die nicht anwesend waren. Der Vermerk „teilgenommen“ vor dem Lehrgang entbindet also nicht von der tatsächlichen Teilnahme.

Es wäre sehr wichtig, dass Sie sich als Lizenzträger auch in der TBW-Datenbank anmelden und dort Ihre Daten akutell halten. Es gibt (noch) keinen Abgleich mit der ESV-Datenbank. Wir sind auf Ihre Mithilfe angewiesen, um mit Ihnen in Kontakt bleiben zu können.

BSB - Viele neue und spannende Kurzschulungen in 201707.12.2016 (16:24) von Petra Dres

BSB.Regio
BSB.Regio

Im Juli starteten die ersten regionalen Kurzschulungen und bieten den Vereinsvertretern seitdem kurze Wege zu einem kompakten und praxisnahen Wissensinput, der direkt im Vereinsalltag angewendet werden kann. Mehr als 150 Teilnehmer nahmen dieses Angebot im Jahr 2016 wahr und waren vor allem begeistert von den Referenten, die mit großem Engagement und viel Fachkompetenz die Themen „Gemeinnützigkeit und Steuern“, „Führung im Ehrenamt“ und „Sportversicherung“ vermittelten.

Für das kommende Jahr erwarten die Teilnehmer neben diesen Thematiken weitere neue und spannende Kurzschulungsthemen. Regio heißt auch wirklich Regio und so finden in 2017 in allen Sportkreisregionen Nordbadens Kurzschulungen statt.

 Die Termine von BSB.Regio für das 1.Quartal 2017 in der Übersicht:

Kurzschulung "Die ideale Mitgliederversammlung im Sportverein"

  • Dienstag, 17.01.17 von 18:30 bis 21:30 Uhr in Hambrücken

Kurzschulung "Gemeinnützigkeit und Steuern im Verein"

  • Dienstag, 07.02.17 von 18:30 bis 21:30 Uhr in Bruchsal
  • Montag, 20.02.17 von 18:30 bis 21:30 Uhr in Tauberbischofsheim

Kurzschulung „Vereinsrecht, -satzung und Haftung“

  • Mittwoch 01.03.17 von 18:30 bis 21:30 Uhr im Raum Mannheim

Kurzschulung „Ehrenamtsgewinnung“

  • Mittwoch 08.03.17 von 18:30 bis 21:30 Uhr im Raum Pforzheim

Kurzschulung „Spenden und Sponsoring aus steuerlicher Sicht“

  • Montag 20.03.17 von 18:30 bis 21:30 Uhr im Raum Heidelberg

Kurzschulung „Sportversicherung“

  • Dienstag 04.04.17 von 18:30 bis 21:30 Uhr im Raum Mannheim

Weitere Infos und Anmeldung unter:

www.badischer-sportbund.de

Kontakt
Julian Hess
Tel. 0721 / 18 08-41
Email: J.Hess@Badischer-Sportbund.de

Förderpreise der WLSB-Sportstiftung: Kreative Projekte einreichen und bis 5.000 Euro erhalten06.12.2016 (15:42) von Petra Dres

Sportvereine aus Baden-Württemberg können sich noch bis zum 15. Dezember mit vorbildhaften Projekten und Ideen für die Förderpreise der WLSB-Sportstiftung bewerben. Vier Kategorien stehen zur Auswahl:

  • Kooperationsmodelle
  • Umwelt und Ressourcen
  • Ehrenamtliches Engagement
  • Soziale Kompetenz

Pro Förderpreis stehen 5.000 Euro zur Verfügung, die auf einen oder mehrere Preisträger aufgeteilt werden. Weitere Infos zur Bewerbung unter www.wlsb-sportstiftung.de/foerderung

Kartenverkauf für DM HGR Kombination und DP Sen. II Latein 2017 hat begonnen28.11.2016 (09:22) von Petra Dres

DM 2017 Böblingen - Foto: privat
DM 2017 Böblingen - Foto: privat

Im kommenden Jahr richtet der TSC Rot-Weiß Böblingen die Deutsche Meisterschaft Hauptgruppe Kombination sowie den Deutschlandpokal Senioren II Latein. Beide Meisterschaften finden am 6. Mai 2017 im Rahmen der 7. Böblinger Tanzgala in der Kongresshalle Böblingen statt. Die Endrunden der Meisterschaften sind Bestandteil eines festlichen Ball am Abend. Der Kartenverkauf für diesen Ball hat bereits begonnen. Tickets können über die Homepage des Ausrichters unter www.tsc-boeblingen.de reserviert werden.

Sportjugend-Förderpreis: 100.000 Euro Preisgeld für Sportvereine27.11.2016 (07:38) von Petra Dres

Lotto
Lotto

Sehr geehrte Damen und Herren,

auch die mittlerweile zehnte Auflage des Lotto Sportjugend-Förderpreises richtet sich an Sportvereine mit vorbildlicher Jugendarbeit.  Den Gewinnern des Vereinswettbewerbs winken dabei Preise im Gesamtwert von 100.000 Euro. Gefragt sind pfiffige Aktionen aus den Jahren 2015 und 2016, die über den normalen Trainingsbetrieb hinausgehen, wie beispielsweise Freizeiten oder Kinderferienprogramme, Kooperationen mit Schulen aber auch Aktionen für den Umweltschutz oder Projekte mit sozialem Engagement oder integrativem Charakter. Dem Einfallsreichtum sind hier keine Grenzen gesetzt. 

Und so funktioniert es:

Interessierte Vereine füllen die Bewerbungsunterlagen aus (gibt es in allen Lotto-Annahmestellen, den Sportverbänden und unter www.sportjugendfoerderpreis.de) und schicken sie samt Projektbeschreibung bis 31. Dezember 2016 an die Staatliche Toto-Lotto GmbH.

Aus zwölf Regionen des Landes  werden von einer Jury jeweils zehn Gewinner ermittelt. Die Plätze eins bis drei erhalten ein Preisgeld von 2.000 bzw. 1.500 und 1.000 Euro. Sieben weitere Vereine können sich über Anerkennungspreise von je 400 Euro freuen. Diese Vereine werden mit einer kleinen Delegation zur Siegerehrung im Europa-Park eingeladen (findet im Mai 2017statt incl. freiem Eintritt in den Freizeitpark). Aus den erstplatzierten Vereinen ermittelt die Jury einen Landessieger, der bei der Siegerehrung verkündet wird und eine zusätzliche Prämie von 4.000 Euro erhält. Weiterhin vergibt die Jury bis zu sieben mit je 1.200 Euro dotierte Sonderpreise für Projekte, die sich in besonderer Weise mit aktuellen sportlichen oder gesellschaftlichen Themen befassen. Auch die Vereine, die keinen Preis erhalten, bekommen eine kleine Aufmerksamkeit für die Teilnahme. Mitmachen lohnt sich also! 

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie uns beispielsweise mit einem Hinweis auf Ihrer Internetseite, im Newsletter oder in den sozialen Medien dabei helfen, die Vereine aus dem Tanzsportverband Baden-Württemberg über den Wettbewerb zu informieren und zu einer Teilnahme zu ermuntern. 

Mit freundlichen Grüßen

Friedemann Häberlen
Unternehmenskommunikation – Öffentlichkeitsarbeit

STAATLICHE TOTO-LOTTO GMBH
BADEN-WÜRTTEMBERG
Nordbahnhofstraße 201
70191 Stuttgart

Telefon: 0711 81000-112
friedemann.haeberlen@lotto-bw.de
www.lotto-bw.de

Ausschreibungen 201815.11.2016 (15:06) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Die Ausschreibungen für Landesmeisterschaften, Verbandstag und TBW-Trophy 2018 sind online. Sie finden sie unter "Sport / Ausschreibungen-Vergaben / Ausschreibunngen" oder unter "Service"im Downloadbereich.

letzte LM vergeben09.11.2016 (08:59) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Die letzte noch offene Landesmeisterschaft für 2017 ist nun vergeben. Sie findet statt am

25. März 2017 in Rudersberg
Hauptgruppe D-A Standard
Hauptgruppe II D-S Latein.

Somti sind alle Meisterschaften für 2017 vergeben. Offen sind noch Turniere der TBW-Trophy, ein Termin bei der Hauptgruppe/Hauptgruppe II und zwei Termine bei den Senioren.

 

 

04.02.2017 Senioren I D-A Standard
Senioren I D-S Latein
1. TSC Kirchheim unter Teck
11.02.2017 Kinder D-C-Latein
Junioren I D-B-Latein
Junioren II D-B-Latein
TSC Astoria Karlsruhe
12.02.2017 Jugend D-A-Latein 
GM Senioren I Kombi
TSC Astoria Karlsruhe
18.02.2017 Hauptgruppe S-Latein
Senioren II D/C/B/A/S-Latein
ATC Blau-Gold i.d. TSG 1845 Heilbronn
04.03.2017 Senioren II D-S Standard
Senioren IV A-/S-Standard
1. TC Heidenheim d. SV Mergelstetten
25.03.2017 Hauptgruppe D-A Standard
Hauptgruppe II D-S Latein
TBW
09.09.2017 Senioren III D-S Standard
Hauptgruppe II D-S-Standard
TSC Rot-Gold Sinsheim
16.09.2017 Hauptgruppe B-/A-Latein TSC Höfingen
17.09.2017 Hauptgruppe D-/C-Latein TSC Höfingen
23.09.2017 Kinder I/II D-C-Standard 
Junioren I D-B-Standard
Junioren II D-B-Standard
Jugend D-A-Standard 
TSC Rot-Weiß Böblingen
30.09.2017 Hauptgruppe S-Standard
Senioren I S-Standard
TSA d. TUS Stuttgart

 

 

56. Verbandstag des TBW 201703.11.2016 (08:46) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Die Einladung für den 56. Verbandstag des TBW am 9. April 2017 in Heidenheim ist online. Das Gleiche gilt für die Einladung zur Jugendvollversammlung.

Sie finden die Einladungen unter "Verband - TBW-Verbandstag - 2017"

Laufzettel - mehr als nur ein Stück Papier12.10.2016 (12:58) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

„Erkennt das ESV-System für ein Paar die Chance eines Aufstiegs innerhalb der nächsten vier Tage, erhält das Paar eine vom Beisitzer unterzeichnete Bescheinigung über den nach dem Turnier erreichten Status (Punkte, Platzierungen, evtl. Aufstieg), jedoch nur dann, wenn es an mehr als einer Turnierveranstaltung teilnimmt. Diese Bescheinigung, deren Erhalt von einem der Partner quittiert werden muss, hat das Paar bei den weiteren Turnierveranstaltungen an den folgenden vier Tagen vorzulegen.“
(TSO Anhang 8, Aufstieg/Doppelstart – Durchführungsbestimmungen)

 

Laufzettel – auch wenn es nicht sofort ersichtlich ist – haben ihren Sinn. Sie sollen das Paar und den folgenden Ausrichter eines Turniers über den aktuellen Stand der Punkte und Platzierungen eines Paares informieren. Tanzt ein Paar am Samstag bei Ausrichter A und am Sonntag bei Ausrichter B, muss es von Ausrichter A einen Laufzettel mitnehmen, um Ausrichter B über seinen aktuellen Stand an Punkten und Platzierungen zu informieren. Natürlich ist das nur dann erforderlich, wenn das Paar an dem Wochenende auf Grund seines Startbuchstandes und der Anzahl Startmeldungen eine Chance zum Aufstieg hat. Der Laufzettel ist damit ein temporäres Mini-Startbuch.

Wie wichtig das ist, zeigt folgendes Beispiel aus der Praxis.
Ein Paar der D-Klasse meldet für ein Wochenende für drei Turniere (in derselben Disziplin).
Stand am Freitag: 3 Platzierungen – 122 Punkte
Benötigt für den Aufstieg: 7 x Platz 1-6, 100 Punkte
(in diesem Beispiel sind die Platzierungen relevant)

Alle drei Ausrichter laden am Freitag diesen Stand herunter: 3 Platzierungen – 122 Punkte

Ausrichter A
Samstag

Ausrichter B
Sonntag

Ausrichter C
Montag

Hgr D
Platz 1 – Platzierung, 4 Punkte
Stand: 4 Platzierungen, 126 Punkte

 

 

Hgr C
Platz 6 – Platzierung, 3 Punkte
Stand: 5 Platzierungen, 129 Punkte

 

 

 

Hgr D
Platz 3 – Platzierung, 9 Punkte
Stand: 4 Platzierungen, 131 Punkte

 

Tatsächlich waren es:
6 Platzierungen, 138 Punkte

 

 

 

Hgr D
Platz 5 – Platzierung, 5 Punkte
Stand: 4 Platzierungen, 127 Punkte

 

Tatsächlich waren es:
7 Platzierungen, 143 Punkte

 

Da das Paar bei Ausrichter C mit Ergebnislisten auftauchte, fragte dieser bei einer Person mit Admin-Zugang in der ESV nach, wie denn der tatsächliche Stand der Punkte und Platzierungen sei. Diese wurden vom Ausrichter C in das Turnierprogramm eingegeben und das Paar stieg mit 7 Platzierungen und 143 Punkten in die C-Klasse auf. Es tanzte darauf noch in der Hgr C.

Ohne Nachfrage wäre das Paar bei Ausrichter C nicht aufgestiegen und hätte nicht in der Hgr C mittanzen können.

Warum das Paar keinen Laufzettel hatte, kann mehrere Gründe haben:

  • Der Laufzettel kam nicht aus dem Turnierprogramm
  • Das Protokoll hat den Laufzettel nicht weitergegeben
  • Das Paar hat den Laufzettel nicht abgeholt

An die Protokollteams:

  • Tanzt ein Paar am selben Wochenende noch weitere Turniere und hat eine, wenn auch nur geringe Chance zum Aufstieg, braucht das Paar einen Laufzettel. Dieser Laufzettel ist dem Paar auszuhändigen, damit es beim nächsten Ausrichter seinen Stand an Punkten und Platzierungen dokumentieren kann.

An die Paare:

  • Sie wissen selbst am besten, wie viele Turniere Sie an einem Wochenende tanzen und ob Sie eine Chance haben, aufzusteigen. Wenn Sie also noch weitere Turniere tanzen wollen, bestehen Sie auf dem Laufzettel oder einer entsprechenden Bestätigung (Ergebnisliste mit Punkten und Platzierungen). Es ist in Ihrem Interesse, dass der nächste Ausrichter die Informationen erhält – er kann sie nicht wissen.

An die Sportwarte:

  • Erklären Sie Ihren Paaren die Wichtigkeit der Laufzettel für den korrekten Stand an Punkten und Platzierungen für einen möglichen Aufstieg. 

Der ZWE meldet: Portal für das 1. Halbjahr 2017 offen29.09.2016 (16:21) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Wertungsrichter können ab sofort ihre Einsatzwünsche für das 1. Halbjahr 2017 im Portal eintragen. 

Turnierplan 2017 online12.07.2016 (17:33) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Der aktuelle Turnierplan für 2017 ist online. Sie finden ihn unter "Termine / ZWE - Turnierplanung / Infos".

ZWE-Portal wegen Wartungsarbeiten offline13.05.2016 (14:40) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Das ZWE-Portal ist zurzeit wegen Wartugnsarbeiten nicht erreichbar. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Dienstag, 17. Mai 2016 dauern. Sobald die Arbeiten beendet sind, werden wir Sie entsprechend informieren.

55. Verbandstag: Protokoll online29.04.2016 (07:42) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Das Protokoll zum 55. Verbandstag des TBW ist online. Sie finden das Protokoll unter "Verband - Verbandstag - 2016" oder unter "Service A-Z - Downloads - Archiv-Verbandstage".

Geschäftsstelle wegen Urlaubs geschlossen18.04.2016 (13:54) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Wegen Urlaubs ist die Geschäftsstelle von

30. April 2016 bis einschließlich 7. Mai 2016

nicht erreichbar. Bitte klären Sie dringende Vorgänge vor diesem Urlaub. Ab Montag, 9. Mai 2016 ist die Geschäftsstelle wieder erreichbar.

TBW Verbandstag 201611.04.2016 (06:51) von Melissa Finger

Der TSC Rot-Gold Sinsheim war in diesem Jahr Ausrichter des TBW Verbandstags. Bereits um 10 Uhr startete der Tag mit der Jugendvollversammlung, sowie der Sitzung der Sportwarte. Die Jugend wählte Therese Harnisch zur neuen Jugendwartin und Sabrina Metzger als neue Beisitzerin. Alle anderen Mitglieder des Jugendausschusses wurden in ihren Ämtern wiedergewählt.

Nach einer kleinen Mittagspause startete dann pünktlich um 13.30 der 55. Verbandstag. Zügig ging es durch die ersten Tagesordnungspunkte und so stand man schnell vor der Wahl des Präsidiums. Größtenteils wurden die Mitglieder wiedergewählt. Der Posten des Lehrwarts, Michael Grether stellte sich nicht mehr zur Wahl, wurde mit Gerhard Zimmermann dem ehemaligen Jugendwart besetzt. Die bisher kommissarische Pressesprecherin Melissa Finger wurde erstmals in dieses Amt gewählt. Einstimmig bestätigt wurde die Wahl der Jugendwartin Therese Harnisch. Mit einigen kleineren Diskussionen zu verschiedenen Themen des DTV-Verbandstags im Juni ging dann gegen 16.45 Uhr der TBW Verbandstag 2016 zu Ende.

Landesmeisterschaften und TBW-Trophy06.04.2016 (08:00) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Es fehlen noch immer Ausrichter für Landesmeisterschaften und Turniere der TBW-Trophy. Die noch nicht vergebenen Turniere werden hiermit erneut ausgeschrieben. Sie finden die Termine unter "Downloads" und dort unter Sport - Ausschreibung LM 2017-1 und Sport - Ausschreibung TBW-Trophy 2017-1.

Sollten die Turniere nicht vergeben werden, werden sie ausfallen müssen.

Gutscheine für WR S verfügbar23.03.2016 (10:12) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Die Gutscheine für die Lehrgänge für Wertungsrichter S stehen nun im ESV-Portal zur Verfügung.

Sie erreichen Ihr persönliches Konto im ESV-Portal unter https://ev.tanzsport-portal.de/Esv/startPerson. Dort loggen Sie sich bitte mit Ihrer ID-Nummer oder Benutzerkennung und Ihrem Passwort in Ihr Konto ein.

In Ihrem persönlichen Konto gehen Sie bitte in Ihr „Lizenzbuch“. Dort finden Sie den neuen Kartenreiter „Gutscheine“. Um den Gutschein für einen Lehrgang zu verwenden, klicken Sie „Einlösen“, wählen unter „Veranstaltung“ den entsprechenden Lehrgang aus und klicken erneut auf „Einlösen“. Anschließend können Sie den Gutschein ausdrucken und am Lehrgangsort vorlegen.

Haben Sie noch keinen Login für das ESV-Portal, melden Sie sich unter https://ev.tanzsport-portal.de/Esv/startPerson unter „ID-Karten Aktivierung“ mit Ihrer ID-Kartennummer und Ihrem Geburtsdatum an. Nachdem Sie ein Passwort vergeben haben (Sie werden danach gefragt), können Sie sich in das ESV-Portal einloggen und Ihre Daten sehen.

Verbandstag TBW10.03.2016 (09:30) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Der Verbandstag 2016 des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg findet statt am Sonntag, 10. April 2016 (Beginn 13.30 Uhr) im Clubheim des TSC Rot-Gold Sinsheim, Lilienthalstr. 13, 74889 Sinsheim.
Die TBW-Jugendvollversammlung beginnt um 10.00 Uhr.

Die Sitzung der Sportwarte beginnt um 10.00 Uhr.

Alle Präsidiumsmitglieder stehen am Vormittag für Gespräche zur Verfügung.

Das Berichtsheft 2015 zum TBW-Verbandstag ist online. Es enthält die Berichte der Präsidiumsmitglieder sowie der Beauftragten des TBW.

Außerdem stehen die Vollmachten für den Verbandstag TBW und die Jugendvollversammlung TBW zum Download zur Verfügung.

Die Tagesordnungen für den Verbandstag sowie Jugendvollversammlung sind auch online.

Alle Dokumente unter „Service / Downloads / TBW-Verbandstag

Neues zum Bildungszeitgesetz02.02.2016 (10:00) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Bildungszeitgesetz – derzeitiger Stand

Am 1. Juli 2015 ist das Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg (BzG BW) in Kraft getreten. Es gilt für die Bereiche:

  1. Berufliche Weiterbildung
  2. Politische Weiterbildung
  3. Qualifizierung für bestimmte ehrenamtliche Tätigkeit (u.a. Sport)

Für die Bereiche 1 und 2 konnte das Gesetz ab dem 01.07.2015 angewendet werden. Für den Bereich 3, der den Sport betrifft, ist die notwendige Verordnung, die die Anwendung des Gesetzes regelt, erst am 01.01.2016 in Kraft getreten. Um von dem Gesetz Gebrauch zu machen, muss jedoch ein gesondertes Antragsverfahren vorliegen, was bislang noch nicht endgültig verabschiedet ist.

Aktuell gibt es zwischen dem organisierten Sport und dem zuständigen Regierungspräsidium sowie dem Ministerium für Wirtschaft und Finanzen Abstimmungen, damit ein möglichst einfaches Verfahren zur Beantragung der Trägerschaft für die Verbände erreicht werden kann.

Zurzeit ist daher leider noch keine Antragsstellung im Bereich der ehrenamtlichen Bildungsträger möglich. Der organisierte Sport unterstützt eine schnellstmögliche Erstellung und Veröffentlichung der entgültigen Antragsformulare.

Hinweis für die Übergangszeit im Anerkennungsverfahren der Verbände: Bis zur erfolgreichen Anerkennung der Bildungsträger im Sport wird den Teilnehmern empfohlen, in dieser Zeit auf das laufende Verfahren zu verweisen und mit dem Arbeitgeber eine Übereinkunft zu treffen, dass nach Anerkennung des Trägers eine nachträgliche Umwandlung des Jahresurlaubs in Bildungszeit erfolgen kann. Ein Rechtsanspruch darauf besteht nicht.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage.

Leuchtturmprojekte "Sport mit Flüchtlingen"201628.01.2016 (08:30) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Viele Sportvereine, Sportkreise und Sportverbände im Land zeigen großes Engagement, um Flüchtlingen einen Zugang zum Sport zu ermöglichen und damit aktiv die Idee einer Willkommenskultur umzusetzen. Dadurch bieten sie den Zufluchtssuchenden nicht nur die Möglichkeit sich sportlich zu betätigen, Abwechslung in ihren Alltag zu bringen und somit ihre Sorgen zumindest kurzfristig vergessen zu können. Vielmehr befähigen sie die Geflüchteten und zukünftigen Neubürger durch den Kontakt zu Menschen außerhalb ihres gewohnten Umfelds zur aktiven Teilhabe an der (Sport-)Gesellschaft.

Die WLSB-Sportstiftung möchte daher außergewöhnliche und vorbildhafte Projekte, die ein wichtiger Baustein in der Integrationsarbeit der kommenden Jahre sein werden, als Leuchtturmprojekte im Jahr 2016 fördern. Für die Leuchtturmprojekte „Sport mit Flüchtlingen“ der WLSB-Sportstiftung werden vorbildliche Projekte aus der Vereinsarbeit gesucht, die Nachahmungscharakter besitzen. Die ausgeschriebenen Leuchtturmprojekte dienen der Entwicklung und Verbreitung von Best-Practice-Beispielen der Sportvereine, Sportkreise und Verbände. Diese herausragenden Projekte sollen darüber hinaus einen hohen Bekanntheitsgrad erreichen.

Vereine, Sportkreise und Verbände können bis zu 3.000 Euro Fördergeld erhalten. Details zu den Leuchtturmprojekten "Sport mit Flüchtlingen" entnehmen Sie den Teilnahmebedingungen unter www.wlsb-sportstiftung.de.

Bewerbungsschluss ist der 9. März 2016

Weitere Informationen

Der ZWE informiert...26.01.2016 (10:00) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Seit 01.01.2016 gilt die neue Wertungsrichtervergütung. Sie finden sie unter "Service / Service A-Z / ZWE".

Außerdem wurde das 3. Qualifikationsturnier zur TBW-Trophy Hauptgruppe und Hauptgruppe II neu vergeben. Es findet nun am 11./12. Juni 2016 in Cannstatt statt. Das ZWE-Portal ist offen, Wertungsrichter für dieses und für andere Turniere werden gesucht.

Neuausschreibung: 3. Turnier der TBW-Trophy der Hauptgruppe07.01.2016 (17:05) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Der TSC Astoria Tübingen hat die Ausrichtung des 3. Qualifikationswochenendes der 14. TBW-Trophy der Hauptgruppe und Hauptgruppe II in 2016 zurückgegeben.

Hiermit wird dieses Turnier erneut ausgeschrieben:
Termin 3. Trophy-Turnier:11./12.06., 17./18.06., 09./10.07., 16./17.07., 23./24.07.
(in Abstimmung mit dem zweiten Senioren-Termin)

Bewerbungen schicken Sie bitte in zweifacher Ausfertigung an die TBW-Geschäftsstelle, Paul-Lincke-Str. 2, 70195 Stuttgart.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Zum Ende des Jahres...24.12.2015 (10:21) von Petra Dres

Der Schneemann
Der Schneemann

Das Jahr 2015 war erneut ein Jahr mit vielen Herausforderungen und Aufgaben, die bewältigt werden mussten und wurden. Wir sagen „Danke“ an alle, die uns bei der Bewältigung der Aufgaben und Herausforderungen unterstützt haben.

Wir wünschen Ihnen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2016.

Das Präsidium des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg
Wilfried Scheible, Klaus Theimer, Wilfried Lowinski, Uwe Nagel, Petra Dres, Gerhard Zimmermann, Michael Grether, Maritta Böhme und Melissa Finger

Die Geschäftsstelle des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg
Gudrun Scheible, Ilka Scheible

Der Ehrenpräsident des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg
Heinrich Scherer

Online-Meldung zu Lehrgängen möglich22.12.2015 (09:00) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Ab sofort ist es möglich, sich zu den Lehrgängen des TBW online anzumelden. Eine Auflistung der Lehrgänge finden Sie unter "Lehre / Online-Meldung" oder unter "Breitensport / Online-Meldung".

Sollten Sie noch kein Konto in der TBW-Datenbank haben - also keine persönlichen Login-Daten haben - dann registrieren Sie sich bitte zuerst. Die Registierung erfolgt hier.

Startschuss für Deutschlands größtes Vereinssportmagazin22.12.2015 (08:08) von Petra Dres

KLUBSPORT - vorläufiges Titelblatt
KLUBSPORT - vorläufiges Titelblatt

Bochum/Köln, 1. Dezember 2015. Die DSA Deutsche Sportausweis GmbH, eine Initiative des DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund), und die SPORTSFREUND Verlag GmbH schließen eine strategische Medienpartnerschaft. Inhalt der Zusammenarbeit ist die Publikation des Sportmagazins KLUBSPORT als Sonderausgabe des SPORTSFREUND Magazins. Das zunächst 52 Seiten umfassende Sport-Lifestylemagazin richtet sich direkt an Vereinssportler sowie Mitglieder aus Vereinsführung und Ehrenamt in den Sportvereinen. Mit KLUBSPORT planen die Macher das derzeit auflagenstärkste Sportmagazin in Deutschland. Die erste Ausgabe wird im April 2016 mit einer Auflage von einer Million Exemplaren erscheinen und als eigenständiges Magazin in den bis zu 90.000 bundesweit angeschlossenen Sportvereinen des DOSB kostenlos erhältlich sein.

KLUBSPORT legt den thematischen Schwerpunkt auf die Vereinswelt von der Basis bis zum Spitzensport. Überraschende Hintergrundreportagen zu den vielfältigen Sportarten und Interviews mit Sportstars werden durch Servicethemen wie Ehrenamt, Integration und Bildung sowie News aus der ganzen Welt des Sports ergänzt. Titelthema der Pilotausgabe sind die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro. Eine interaktive Digital Edition für iOS und Android sowie eine eigene Webpräsenz verlängern die Reichweite von KLUBSPORT. Für 2016 sind drei Ausgaben in Planung. Der Titel wird vom DOSB DEUTSCHER SPORTAUSWEIS und der SPORTSFREUND Verlag GmbH gemeinsam vermarktet.

„Wir freuen uns auf das spannende Projekt KLUBSPORT“, so Nico Barbat, Geschäftsführer des SPORTSFREUND Verlags. „Mit dem DOSB DEUTSCHER SPORTAUSWEIS kooperieren wir mit dem stärksten Partner im deutschen Vereinssport. Das Konzept, Deutschlands größtes Sportmagazin herauszugeben, ist bis dato einmalig und ergänzt perfekt unser Stammprodukt als umfassendstes Sportmagazin auf dem Markt.“

„Ein nationales, sportartenübergreifendes Medium, speziell für den Vereinssport in Deutschland – die Idee hat uns schon lange gleichermaßen beschäftigt und begeistert. Daher sind wir stolz, dass es mit dem Magazin KLUBSPORT nun endlich soweit ist“, so Stephan Penz, Geschäftsführer der Deutschen Sportausweis GmbH. André Bortz, ebenfalls Geschäftsführer der Deutschen Sportausweis GmbH, fügt hinzu: „Der Komplexität dieser heterogenen Zielgruppe sind wir uns bewusst, daher darf die Leserschaft schon jetzt auf die KLUBSPORT-Erstausgabe gespannt sein. Wir werden die Erfahrungen aus unserer langjährigen Zusammenarbeit mit dem deutschen Vereinssport in einem hohen Maße mit einbringen und in enger Zusammenarbeit mit dem SPORTSFREUND Verlag explizit auf die Interessen, sowie Herausforderungen von Vereinssportler/innen, aber auch von Vereinsführung und Ehrenamt bei der Themenauswahl von KLUBSPORT eingehen.“

Turnierergebnisse auf der TBW-Seite17.12.2015 (08:36) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Es wurde jetzt schon mehrfach nachgefragt, wann wir die Ergebnisse von diesem oder jenem Turnier veröffentlichen. Wir können das nur tun, wenn Sie, liebe Vereine, uns dabei unterstützen.

Die Ergebnisse der Turniere auf TBW-Verbandsgebiet werden nur dann auf tbw.de online gestellt, wenn uns die Vereine die html-Dateien ihrer Turniere zur Verfügung stellen. Das geht leider nicht automatisch, Sie müssen selbst aktiv werden.

Bitte schicken Sie den Internetexport des Turnieres - die Dateien, die Sie meist selbst auf Ihre Homepage stellen - in einer zip-Datei an

turnierergebnisse@tbw.de.

Dann werden sie von uns online gestellt und somit archiviert. Der Service ist kostenlos und ein Angebot des TBW.

ZWE - WR-Einteilung erfolgt01.12.2015 (13:54) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Die Wertungsrichtereinteilung für das 1. Halbjahr 2016 ist erfolgt. Wertungsrichter, die Einsatzwünsche angemeldet haben, werden gebeten, sich ins ZWE-Portal einzuloggen und gegebenenfalls ihre Einsätze zu bestätigen.

Zudem werden noch Wertungsrichter bei verschiedenen Turnieren gesucht.

Mitgliederversammlung SportRegion Stuttgart24.11.2015 (09:23) von Petra Dres

Wilfried Scheible - Foto: privat
Wilfried Scheible - Foto: privat

Direkt nach der Rückkehr von den Austrian Open in Wien eilte TBW-Präsident Wilfried Scheible zur Mitgliederversammlung der SportRegion Stuttgart, bei der die Neuwahlen des Präsidiums auf der Tagesordnung standen.

Matthias Klopfer bleibt weiterhin Vorsitzender der SportRegion Stuttgart. Der Schorndorfer
Oberbürgermeister, der seit Februar 2012 an der Spitze der SportRegion Stuttgart steht,
wurde bei der diesjährigen Mitgliederversammlung, die am heutigen Montagabend stattfand,
einstimmig im Amt bestätigt. Zu seinen Stellvertreten gewählt wurden Regionalrätin Monica
Wüllner und Gunter H. Fahrion (Präsident des Württembergischen Rasenkraftsport- und
Tauziehverbandes). Auch bei den übrigen Vorstandsämtern herrscht Kontinuität. Die
bisherigen Amtsinhaber kandidierten erneut und wurden allesamt für zwei weitere Jahre
gewählt.

Matthias Klopfer bleibt weiterhin Vorsitzender der SportRegion Stuttgart. Der SchorndorferOberbürgermeister, der seit Februar 2012 an der Spitze der SportRegion Stuttgart steht,wurde bei der diesjährigen Mitgliederversammlung, die am heutigen Montagabend stattfand,einstimmig im Amt bestätigt. Zu seinen Stellvertreten gewählt wurden Regionalrätin MonicaWüllner und Gunter H. Fahrion (Präsident des Württembergischen Rasenkraftsport- undTauziehverbandes). Auch bei den übrigen Vorstandsämtern herrscht Kontinuität. Diebisherigen Amtsinhaber kandidierten erneut und wurden allesamt für zwei weitere Jahregewählt.

Auch TWB-Präsident Wilfried Scheible wurde als Schatzmeister der SportRegion im Amt bestätigt.

 

Der Vorstand der SportRegion Stuttgart

Vorsitzender
Matthias Klopfer (Oberbürgermeister Schorndorf)

Stellvertretende Vorsitzende
Gunter H. Fahrion (Präsident des Württembergischen Rasenkraftsport- und Tauziehverbandes)
Monica Wüllner (Regionalrätin // Vertreterin des Verbandes Region Stuttgart)

Schatzmeister
Wilfried Scheible (Präsident des Tanzsportverbands Baden-Württemberg)

Weitere Vorstandsmitglieder
Wolfgang Drexler (Präsident des Schwäbischen Turnerbundes)
Jürgen Scholz (Bürgermeister Sersheim // Präsident des Württemberg. Leichtathletik-Verbandes)
Andreas Hesky (Regionalrat // Oberbürgermeister Waiblingen)
Dr. Joachim Wolf (Bürgermeister Korntal-Münchingen)
Günther Kuhnigk (Leiter des Amtes für Sport und Bewegung der Landeshauptstadt Stuttgart)
Fred-Jürgen Stradinger (Präsident des Sportkreises Stuttgart)
Matthias Müller (Präsident des Sportkreises Ludwigsburg)

 

Quelle: Pressemitteilung der SportRegion Stuttgart vom 23.11.2015

 

Ausschreibungen 201717.11.2015 (10:32) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Die Ausschreibungen für die Landesmeisterschaften und die Turniere der TBW-Trophy in 2017 sind online. Sie finden sie unter "Sport - Vergaben/Ausschreibungen - Ausschreibungen" oder im Downloadbereich unter "Ausschreibungen".

Abschied von Horst Fröscher27.10.2015 (19:32) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Am Dienstag, 27.10.2015, ist der Ehrenpräsident, Gründungsmitglied des 1. TC Ludwigsburg und Freund, Horst Fröscher, verstorben. Als Gründungsmitglied, erster Vorsitzender und zuletzt Ehrenpräsident war Horst Vater des Vereins und lebte für das Ehrenamt.

Horst war Träger des Bundesverdienstkreuzes sowie Ehrenbürger der Stadt Ludwigsburg. Durch seine Werte und sein menschliches Geschick hat Horst neben dem Club auch Generationen von Mitgliedern geprägt. Auch außerhalb des Vereins setze Horst Akzente im Sport. Die Mitgliedschaft im Ausschuss des Stadtverbands für Sport Ludwigsburg sowie die durch ihn erfolgte Gründung des Bundesligaausschusses Formationen sind nur Beispiele für seinen breit gefächerten Einsatz im Verein und Sport.

Sowohl die Erfolge der Formationen und Tanzpaare als auch das Zuhause, das Tanzsportzentrum im Erlenweg, sind Resultate des unermüdlichen Einsatzes von Horst. Es war ihm stets ein Anliegen, auch in schwierigen Zeiten die Mitgliedschaft beisammen zu halten und für die Sache zu agieren.

Das Präsidium des Tanzsportverband Baden-Württemberg spricht seinen Angehörigen sein tief empfundenes Beileid aus.

Die Trauerfeier findet am Montag, 02.11.2015, um 14:00 Uhr, auf dem Neuen Friedhof Ludwigsburg, Aussegnungshalle Harteneckstraße, statt.

Neue Pressesprecherin: Melissa Finger23.10.2015 (08:27) von Petra Dres

Melissa Finger - Foto: privat
Melissa Finger - Foto: privat

In der letzten Sitzung des TBW-Präsidiums stand die Neubesetzung der Position des Pressesprechers auf der Tagesordnung. Das Präsidium hat einstimmig für Melissa Finger als neue Pressesprecherin des TBW ausgesprochen.

Melissa Finger ist 22 Jahre alt und Studentin. Erste Erfahrungen in der Fuktionärstätigkeit sammelt sie im Jugendausschuss, dort bekleidet sie das Amt der Jugendsprecherin.

Kontaktdaten:
Melissa Finger
Tiergartenstraße 27
75175 Pforzheim
Telefon: 07231 - 69926
Mobil: 0175 - 1972724
Mail: finger@tbw.de

55. Verbandstag 201623.10.2015 (08:19) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Die vorläufige Tagesordnung zum 55. Verbandstag des TBW sowie die vorläufige Tagesordnung zur TBW-Jugendvollversammlung sind online.

Sie finden sie unter "Verband - TBW-Verbandstag - 2016".

Beitragserhöhung Badischer Sportbund20.10.2015 (09:33) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Der badische Sportbund (BSB) erhöht ab 01.01.2016 seine Mitgliedbeiträge. Die neuen Beträge finden Sie unter "Service - Service A-Z - Beiträge (2)".

DTV-Stellenausschreibung: SportreferentIn15.10.2015 (09:24) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Der Deutsche Tanzsportverband e.V. sucht zum zum frühest möglichen Zeitpunkt eine(n) Sportreferent(in).

Die Tätigkeit umfasst

—     die Unterstützung des Sportwartes in allen Angelegenheiten,

—     Planung, Organisation und Abrechnung nationaler und internationaler Leistungssportmaßnahmen:

  • Organisation und Betreuung von Kaderlehrgängen inkl. Abrechnung
  • Einladung von Paaren und Wertungsrichtern für internationale Turniere im In- und Ausland
  • Bearbeitung von Auslandsstartgenehmigungen
  • organisatorische Reisevorbereitung von aktiven Tanzsportlern, Trainern und Betreuern bei internationalen Meisterschaften und internationalen Ranglistenturnieren (u.a. Flug- und Hotelbuchungen; Visabeschaffung)
  • Visabeschaffung für ausländische Teilnehmer bei internationalen Turnieren im Inland
  • Teilnehmerkoordination bei nationalen und internationalen Wertungsrichterschulungen

—     Sportfachliche Verantwortung und Steuerung der Spitzensportförderung (u.a. Kontrolle der Jahresplanung, Leistungssportpersonal) gemeinsam mit dem Sportwart und in enger Abstimmung mit BMI, BVA und DOSB

—     Erstellung von Konzeptionen zur Leistungssportförderung im Verband (Strukturplan)

—   Abwicklung aller anfallenden Verwaltungsgeschäfte im Zusammenhang mit dem Leistungssportbetrieb des Spitzenverbandes

  • Betreuung der elektronischen Sportverwaltung (ESV)
  • Betreuung der DTV-Ergebnisdatenbank
  • Erstellung des internationalen und nationalen Wettkampfkalenders
  • Erstellung von Ranglisten (monatlich und nach Turnieren)
  • Erstellung von Kaderlisten für DOSB und NADA

—   Zusammenarbeit mit sportinternen und -externen Institutionen – u. a.

  • Sportausschuss des DTV
  • Bundesverwaltungsamt (BVA)
  • Nationale Anti Doping Agentur (NADA)
  • Stiftung Deutsche Sporthilfe (DSH)

Gesucht wird ein engagierter Mitarbeiter oder Mitarbeiterin mit abgeschlossener Berufsausbildung und eigener sportlicher Erfahrung, Kenntnissen in der Sportorganisation und deren ehrenamtlichen Strukturen.

Das Aufgabengebiet setzt Flexibilität und Belastbarkeit, hohe Einsatzbereitschaft
(z. T. auch am Wochenende), Eigeninitiative und Teamfähigkeit voraus. Englisch in Wort und Schrift sowie erfahrener Umgang mit Microsoft Office- und Datenbank-Anwendungen sind Voraussetzung.

Schriftliche Bewerbungen unter Angabe der Gehaltsvorstellung und des Eintrittszeitpunktes sind bis zum 25.10.2015 zu richten an:

Deutscher Tanzsportverband e.V.
Geschäftsführerin Dr. Ulrike Weber
Siemensstraße 12A
63263 Neu-Isenburg
E-Mail:
weber@tanzsport.de

Förderinitiative TBW Schule und Beruf22.09.2015 (10:37) von Petra Dres

Förderinitiative TBW Schule und Beruf
Förderinitiative TBW Schule und Beruf

Der TBW möchte seine jungen Talente nicht nur in sportlicher Hinsicht sondern auch gleichzeitig auf ihrem Bildungsweg unterstützen. Dies soll dazu beitragen, dass die berufliche Ausbildung jenseits der Tanzfläche nicht zu kurz kommt. Aus diesem Grund hat das Präsidium des TBW auf seiner Sitzung im August eine „Förderinitiative für Schule und Beruf“ beschlossen. Zum Beauftragten für die Förderinitiative wurde Rudi Gallus-Groß berufen.

Mit der Förderinitiative will der TBW zuallererst seiner sozialen Verantwortung gegenüber den Sportlern gerecht werden, denn auch hochbegabte Sportler schaffen nicht mit Sicherheit eine Profikarriere und sollten sich daher schulische oder berufliche Qualifikationen sichern.

Die Fördermaßnahmen beinhalten unterrichtliche Tätigkeiten, die dazu dienen:

  • Deutsch-Zertifikate zu erwerben, die Voraussetzung für die Aufnahme in eine Schule oder Hochschule sind
  • Versetzungsgefährdungen in der Schule zu reduzieren bzw. zu verhindern
  • Aufgrund sportlicher Verpflichtungen ausgefallene Lehrplan-Einheiten aufzuholen
  • Abschlussprüfungen zu bestehen .

Gefördert werden Tänzerinnen und Tänzer, die zum aktuellen Zeitpunkt in die Landeskader D2 bis D4 berufen sind, sich in Ausbildung befinden und nicht älter als 21 Jahre sind. Zu einem späteren Zeitpunkt soll geprüft werden, ob die Fördermaßnahmen auf Tänzerinnen und Tänzer im D1 Kader und im Formationskader ausgedehnt werden können.

Die Fördermaßnahmen müssen schriftlich beim TBW-Beauftragten Rudi Gallus-Groß beantragt werden (foerderinitiative@tbw.de), der die Maßnahmen in Rücksprache mit der Sportwartin Petra Dres als zuständiges Präsidiumsmitglied und der Schul- und Migrationsbeauftragten des TBW Ute Zimmermann veranlasst oder ablehnt, die sachgerechte und effiziente Durchführung kontrolliert und auch die Lernerfolge überprüft. Zur Finanzierung wird ein kleiner Eigenanteil von den Sportlerinnen und Sportlern erhoben.

Weitere Informationen zu den Förderrichtlinien und ein Förderantrag als ausfüllbare PDF können auf der TBW-Jugendseite unter dem Unterpunkt „Förderinitiative TBW“ heruntergeladen werden.

Förderpreise der WLSB-Sportstiftung03.08.2015 (09:31) von Petra Dres

Logo WLSB
Logo WLSB

Kreative und innovative Projekte können ab sofort eingereicht werden

In den Kategorien "Kooperationsmodelle Verein – Verein in der Ganztagesschule", "Umwelt und Ressourcen – Energie sparen" und "Senioren für das Ehrenamt gewinnen" schreibt die WLSB-Sportstiftung für das Jahr 2015 drei Förderpreise aus.

Alle Sportvereine mit Sitz in Baden-Württemberg, die in diesen Themenbereichen innovative Konzepte oder Projekte entwickelt haben, sind hiermit aufgerufen, sich für einen der Förderpreise bis zum 15.12.2015 zu bewerben. Unter allen Einsendungen werden besonders vorbildhafte Projekte jeweils mit einem Fördergeld in Höhe von 5.000 Euro belohnt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.wlsb-sportstiftung.de/foerderung

ESV - Falls die ID-Karte noch nicht angekommen ist...29.06.2015 (08:57) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Falls die ID-Karte noch nicht angekommen ist…

Durch den Post-Streik verzögert sich zur Zeit häufig sowohl der Versand der ID-Karten-Anträge an die DTV-Geschäftsstelle als auch die Zustellung der gedruckten ID-Karten. Während der Eingang des korrekt und im Original unterschriebenen ID-Karten-Antrages eine zwingende Voraussetzung für dessen Genehmigung ist, kann das ESV-Team eine Abhilfe anbieten bei verspätetem Zugang der ID-Karten:

Mit der Genehmigung des Antrages wird die ID-Nummer erzeugt und ist den System-Administratoren bekannt. Sie kann dann über die E-Mailadresse esv-support@tanzsport.de angefragt werden. Die Paare können dadurch auch ohne die Karte ihre ESV-Benutzerkonten aktivieren und sich dann für Turniere anmelden. Alternativ kann auch der Sportwart Startmeldungen vornehmen - sogar schon sobald die Anträge beider Partner genehmigt sind, denn er braucht dazu nicht die ID-Nummer.

Verzögert sich der Zugang der Karten noch länger, dann können über das ESV-Portal ab 27. Juni 2015 Ersatzkarten auf Papier ausgedruckt werden mit einer Gültigkeit von einem Monat. Damit können die ersten Turnierstarts im Juli sichergestellt werden, auch wenn die eigentliche ID-Karte noch nicht angekommen ist.

Bei Fragen kann man sich an die Mailadresse esv-support@tanzsport.de wenden oder als Sportwart an die bekannte Hotline.

ZWE-Portal für Turniere schließt25.06.2015 (17:52) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Die TBW-Geschäftsstelle informiert: Das ZWE-Portal für die Eingabe der Turniere für 2016 schließt am Dienstag, 30. Juni 2015. Danach ist keine Eingabe für Turniere 2016 mehr möglich.

DTV-Präsidentin Heidi Estler zur Vizepräsidentin von Dancesport Europe gewählt14.06.2015 (12:51) von Petra Dres

Bei ihrer ersten Mitgliederversammlung im spanischen Granada wählten die Delegierten aus 31 Mitgliedsstaaten von Dancesport Europe (DSE) ihr erstes Managing Committee. DTV-Präsidentin Heidi Estler stellte sich zur Wahl für die Position der Vizepräsidentin von DSE und wurde ohne Gegenkandidat einstimmig gewählt. Neuer Präsident ist der spanische Präsident Luis Vano.

Im vergangenen Jahr wurde der europäische Verband im Rahmen der German Open in Stuttgart gegründet. Tanzsport Deutschland war Gründungsmitglied. Ein Interims-Komitee bereitete die erste Mitgliederversammlung vor. Dancesport Europe hat als Ziel, die Förderung und Organisation des Tanzsports in Europa innerhalb der WDSF voranzubringen. Das neugewählte Managing Committee trifft sich bereits an diesem Wochenende zu seiner konstituierenden Sitzung.

Das Managing Committee (MC) von Dancesport Europe:
Luis Vano, Spanien, Präsident
Heidi Estler, Deutschland, Vizepräsidentin
Eva Bartunkova, Tschechien, Generalsekretärin
Christian Zamblera, Italien, Schatzmeister

Weitere Mitglieder des MC sind:
Leena Liusvaara, Finnland
Robert Wota, Polen
Zoltan Sandor, Ungarn

Quelle: DTV

54. Verbandstag 201518.05.2015 (08:26) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Das Protokoll zum 54. Verbandstag am 19. April 2015 in Helbronn-Sontheim ist nun online. Sie finden es unter "Verband - TBW-Verbandstag - Verbandstag 2015".

Elektronische Sportverwaltung (ESV)15.05.2015 (08:29) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Im Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach trafen sich rund 60 Vertreter der Vereine und Verbände, um Informationen zur elektronischen Sportverwaltung (ESV), die alle ab 1. Juli 2015 betreffen wird, zu erhalten. Christine Rath, Projektleiterin der Arbeitsgruppe ESV, referierte kompetent über das Projekt, bei dem schon viele Informationen im Umlauf sind, aber noch wenige Details genau bekannt. Sie beantwortete geduldig alle Fragen und notierte auch Punkte zu Detailfragen, zu denen sie keine genauen Angaben machen konnte.

Nach dem rund zweistündigen Treffen infomierten sich die Vertreter der Verbände noch genauer über die Details, die die Arbeit der Geschäftsstellen betreffen.

Die Informationen der Regionalkonferenz können unter "Service - ESV" heruntergeladen werden. Dort gibt es auch Informationen zur Aktivierung der ID-Karte.

 

Für alle, die an Christi Himmelfahrt keine Gelegenheit hatten, nach Stuttgart-Feuerbach zu kommen, es gibt noch weitere Termine im Süden:

Süd 2 (Saarland und Rheinland-Pfalz)
31. Mai 2015, 10:00 Uhr
TSC Crucenia Bad Kreuznach, Planiger Str. 56a, 55543 Bad Kreuznach
Referent: Armin Scholz-Behlau
Anmeldung bis 25. Mai an hussmann@trp-tanzen.de

Süd 3 (Bayern)
11. Juli 2015, 12:00 Uhr
München
Referent: Hendrik Heneke

 

Diese und weitere Termine finden Sie unter "Service - ESV".

Elektronische Sportverwaltung (ESV)11.05.2015 (08:35) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Nachmeldungen noch möglich!

 

Im Vorfeld der Einführung der elektronischen Sportverwaltung (ESV) wird eine Informationsveranstaltung durchgeführt, zu der alle an der Sportabwicklung Beteiligten der Südländer Bayern, Rheinland-Pfalz, Hessen, Saarland und Baden-Württemberg eingeladen sind.

Die Veranstaltung in Stuttgart-Feuerbach ist eine von vier Regionalveranstaltungen, die in den Gebieten Nord, Ost, West und Süd angeboten werden. Sie ist in zwei Schwerpunktgebiete aufgeteilt: Information für die Vereine zum einen und die Landesverbande und deren Geschäftsstellen zum anderen. Angesprochen sind auch die Landes- und Vereinssportwarte.

Die Informationsveranstaltung findet statt am

Donnerstag, 14. Mai 2015 (Christi Himmelfahrt)
Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach, Triebweg 75, Stuttgart-Feuerbach
Referentin: Christine Rath
14.00 Uhr für Vereine und Vereinssportwarte, Landesverbände, Geschäftsstellen und Landessportwarte
anschließend weiterführende Informationen für Landesverbände und Geschäftsstellen

Wegen begrenzter Raumkapazitäten ist eine Anmeldung bis spätestens 4. Mai 2015  an dres@tbw.de unbedingt erforderlich.

Wir bitten im Sinne einer reibungslosen Weiterführung des Sportbetriebes nach Einführung von ESV um rege Teilnahme. Zur Vorabinformation lesen Sie bitte die bereits veröffentlichten Meldungen auf der DTV-Homepage unter Sport -> ESV (Elektronische Sportverwaltung im DTV)

Vergabe und Neuausschreibung06.05.2015 (08:37) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Folgende Landesmeisterschaften wurden in der gestrigen Sitzung für 2016 vergeben:

  • 28.05.2016 - Hauptgruppe D/C/B/A Standard, Hauptgruppe II D/C/B/A/S Latein, ATC Blau-Gold i.d. TSG 1845 Heilbronn

Bereits vergeben wurden:

  • 20.02.2016 - Landesmeisterschaft Kinder und Junioren Latein, TSC Höfingen
  • 21.02.2016 - Landesmeisterschaft Jugend Latein, Gebietsmeisterschaft Senioren I Kombination, TSC Höfingen
  • 27.02.2016 - Landesmeisterschaft Hauptgruppe S-Latein, Senioren II B/A/S Latein, TSA d. TSG 1862 Weinheim
  • 05.03.2016 - Landesmeisterschaft Senioren II D/C/B/A/S Standard, Senioren IV B/A/S Standard, TSC Illingen
  • 17.09.2016 - Landesmeisterschaft B/A Latein, TSZ Weissacher Tal
  • 18.09.2016 - Landesmeisterschaft D/C Latein, TSZ Weissacher Tal
  • 25.09.2016 - Landesmeisterschaft Kinder, Junioren und Jugend Standard, TSZ Stuttgart-Feuerbach

 

Für die übrigen Landesmeisterschaften lagen keine Bewerbungen vor. Diese werden daher neu ausgeschrieben. Sollten bis 20. Juni 2015 keine Bewerbungen eingehen, fallen diese Meisterschaft in 2016 aus:

  • 31.01.2016 - Senioren I D/C/B/A Standard und Senioren I D/C/B/A/S Latein (Nr. 9)
  • 10.09.2016 od. 11.09.2016 - Hauptgruppe II D/C/B/A/S Standard (Nr. 6) und Senioren III D/C/B/A/S Standard (Nr. 11)
  • 15.10.2016 - Hauptgruppe S-Standard (Nr. 1) und Senioren I S-Standard (Nr. 8)

Weitere Auskünfte erhalten Sie bei der TBW-Geschäftsstelle, Tel.: 0711 / 696274, Fax: 0711 / 6990975, E-Mail: scheible@tbw.de. Bewerbungen schicken Sie bitte an die Geschäftsstelle des TBW, Paul-Lincke-Str. 2, 70195 Stuttgart.

Die Ausschreibungen sind auch noch online. Sie finden sie auf der TBW-Seite unter www.tbw.de und dort unter „Sport – Ausschreibungen/Vergaben – Ausschreibungen“.

 

Vergeben wurde auch das 1. Turnier der TBW-Trophy der Hauptgruppe und Hauptgruppe II:

  • 1. Turnier: 02./03. Januar 2016, Kirchheim unter Teck, 1. TSC Kirchheim unter Teck

Die Turniere der TBW-Trophy, für die schon Bewerbungen vorlagen, wurden ebenfalls vergeben

Hauptgruppe und Hauptgruppe II

  • 2. Turnier: 16./17. April 2016, Karlsruhe Bürgerzentrum, TSC Astoria Karlsruhe
  • 3. Turnier: 11./12. Juni 2016, Tübingen, TSC Astoria Tübingen

Senioren

  • 1. Turnier: 13./14. Februar 2016, Tanzsportzentrum, TSZ Stuttgart-Feuerbach
  • 2. Turnier: 04./05. Juni 2016, Gäublickhalle, TSC Höfingen
  • 3. Turnier: 8./9. Oktober 2016, Gäublickhalle, TSC Höfingen

 

Damit sind die Turniere beider Serien in 2016 vergeben.

ZWE-Portal: Turniere eintragen bis 31.05.201506.05.2015 (07:18) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Die Geschäftsstelle bittet die Vereine, die Turniere für 2016 bis spätestens 31. Mai 2015 in das ZWE-Portal einzutragen. Dann schließt das Portal und ein Eintrag ist nicht mehr möglich.

Information für Paare, die in Österreich tanzen wollen20.04.2015 (14:25) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Alle Paare müssen sich, wenn sie in Österreich starten wollen, in der ÖSTV Datenbank registrieren. Einmal registriert, können dann alle Turniere in Österreich von den Paaren selbst gemeldet werden.

Zusätzlich müssen Sie, da die Meldung von Ihnen selbst vorgenommen werden kann, Ihrem Vereinssportwart in mitteilen, welche Turniere Sie in Österreich tanzen wollen. Wenn Sie ohne Ihren Verein zu informieren im Ausland starten, verlieren Sie unter Umständen den Versicherungsschutz. Es ist also in ihrem Interesse, Ihrem Vereine eine entsprechende Mitteilung zu machen.

Das gleiche gilt für Starts im Ausland außerhalb des kleinen Grenzverkehrs und für WDSF-Turniere. Hierfür brauchen Sie eine Auslandsstartgenehmigung, die Ihr Sportwart über den LTV an den DTV einreicht (TSO F 9.1.2.). Ohne Auslandstartgenehmigung verlieren Sie auch hier unter Umständen den Versicherungsschutz.

54. Verbandstag des TBW19.04.2015 (19:16) von Petra Dres

54. Verbandstag in Heilbronn
54. Verbandstag in Heilbronn

Bei strahlendem Sonnenschein draußen – wie so oft beim Verbandstag des TBW – begrüßte Präsident Wilfried Scheible die Vertreter der Vereine des TBW. Von 273 ordentlichen Mitgliedern waren 23 Vereine gekommen, das waren 334 von 1559 möglichen Stimmen.

Siegfried Schropp, 1. Vorsitzender des ATC Blau-Gold i.d. TSG 1845 Heilbronn, hieß die Teilnehmer im Hofwiesenzentrum in Heilbronn ebenfalls willkommen. Mit einer Powerpoint Präsentation stellt er kurz den ATC und den Hauptverein, an den die Tanzsportabteilung angegliedert ist, vor. Bürgermeisterin Agnes Christner ließ es sich nicht nehmen, die Vertreter der Vereine in Heilbronn mit einer kleinen Ansprache willkommen zu heißen. Ihr folgte DTV-Präsidentin Heidi Estler, die sich beim Verband und den Vereinen für die Unterstützung bei der Wahl zur Präsidentin im DTV bedankte.

Wilfried Scheible begrüßte als weitere Ehrengäste Michael Eichert, WDSF Vizepräsident und DTV-Bundessportwart, sowie das Ehrenmitglied Gisela Fritsche.

Die beiden Kassenprüfer, Heinz Burckhardt und Werner Willi Pfisterer, hatten ihrem Bericht nicht hinzuzufügen. So beantragte ATK-Sportwart Steffen Pommerening die Entlastung des Präsidiums, die einstimmig erfolgte.

Für zurückgetretene Präsidiumsmitglieder standen Nachwahlen auf der Tagesordnung. Das Plenum wählte Wilfried Lowinski zum Vizepräsidenten sowie Petra Dres zur Sportwartin. Der Haushaltsplan wurde ebenfalls einstimmig beschlossen. Die Satzungsänderungen, die auf Drängen des Finanzamtes Stuttgart dem Plenum vorgelegt wurden, fanden einhellige Zustimmung.

Präsident Wilfried Scheible schloss den Verbandstag mit einem großen Dank an Siegfried Schropp und seine Helfer. Er wünschte allen eine gute Heimfahrt und einen angenehmen Restsonntag.

 

Vor dem Verbandstag fand die Jugendvollversammlung sowie die Sitzung der Sportwarte statt.

 

Im Rahmen des Verbandstages wurden einige Ehrungen vorgenommen:

  • DTV-Präsidentin Heidi Estler ehrte Klaudia und Hans-Jochen Sölter mit der DTV-Ehrennadel in Bronze für über zehn Jahre Einsatz beim Turnierkontrollwesen
  • Thomas Estler wurde für über zehn Jahre Referententätigkeit bei Aus- und Fortbildungen im TBW und für seine Mitarbeit bei den Verbandstagen mit der TBW-Ehrennadel in Silber ausgezeichnet
  • Heidi Estler wurde für ihre Verdienste um den Tanzsport in Baden-Württemberg und 17 Jahre Präsidiumsarbeit zum Ehrenmitglied ernannt

Vergabe und Neuausschreibung16.04.2015 (08:37) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Folgende Landesmeisterschaften sind für 2016 vergeben:

  • 20.02.2016 - Landesmeisterschaft Kinder und Junioren Latein, TSC Höfingen
  • 21.02.2016 - Landesmeisterschaft Jugend Latein, Gebietsmeisterschaft Senioren I Kombination, TSC Höfingen
  • 27.02.2016 - Landesmeisterschaft Hauptgruppe S-Latein, Senioren II B/A/S Latein, TSA d. TSG 1862 Weinheim
  • 05.03.2016 - Landesmeisterschaft Senioren II D/C/B/A/S Standard, Senioren IV B/A/S Standard, TSC Illingen
  • 17.09.2016 - Landesmeisterschaft B/A Latein, TSZ Weissacher Tal
  • 18.09.2016 - Landesmeisterschaft D/C Latein, TSZ Weissacher Tal
  • 25.09.2016 - Landesmeisterschaft Kinder, Junioren und Jugend Standard, TSZ Stuttgart-Feuerbach

 

Für die übrigen Landesmeisterschaften lagen keine Bewerbungen vor. Diese werden daher neu ausgeschrieben:

  • 31.01.2016 - Senioren I D/C/B/A Standard und Senioren I D/C/B/A/S Latein (Nr. 9) 
  • 28.05.2016 od. 29.05.2016 - Hauptgruppe D/C/B/A Standard (Nr. 3) und Hauptgruppe II D/C/B/A/S Latein (Nr. 7)
  • 10.09.2016 od. 11.09.2016 - Hauptgruppe II D/C/B/A/S Standard (Nr. 6) und Senioren III D/C/B/A/S Standard (Nr. 11)
  • 15.10.2016 - Hauptgruppe S-Standard (Nr. 1) und Senioren I S-Standard (Nr. 8)

 

Die Turniere der TBW-Trophy, für die schon Bewerbungen vorlagen, wurden ebenfalls vergeben

Hauptgruppe und Hauptgruppe II

  • 2. Turnier: 16./17. April 2016, Karlsruhe Bürgerzentrum, TSC Astoria Karlsruhe
  • 3. Turnier: 11./12. Juni 2016, Tübingen, TSC Astoria Tübingen

Senioren

  • 1. Turnier: 13./14. Februar 2016, Tanzsportzentrum, TSZ Stuttgart-Feuerbach
  • 2. Turnier: 04./05. Juni 2016, Gäublickhalle, TSC Höfingen
  • 3. Turnier: 8./9. Oktober 2016, Gäublickhalle, TSC Höfingen

 

Gesucht wird noch ein Ausrichter für das 1. Turnier der TBW-Trophy der Hauptgruppe und Hauptgruppe II:
02./03.01., 09./10.01., 23./24.01.

Weitere Auskünfte erhalten Sie bei der TBW-Geschäftsstelle, Tel.: 0711 / 696274, Fax: 0711 / 6990975, E-Mail: scheible@tbw.de. Bewerbungen schicken Sie bitte an die Geschäftsstelle des TBW, Paul-Lincke-Str. 2, 70195 Stuttgart.

Die Ausschreibungen sind auch noch online. Sie finden sie auf der TBW-Seite unter www.tbw.de und dort unter „Sport – Ausschreibungen/Vergaben – Ausschreibungen“.

 

Außerdem wurde ein weiteres Turnierwochenende der TBW-Trophy der Senioren für 2015 vergeben.

17. / 18. 10.2015

Turnierblock 1 und Turnierblock 2
Senioren I, II, III D/C Standard
Senioren I D/C Latein
Senioren I, II, III, IV B/A Standard

TanzZentrum Ludwgishafen

Sporthalle der Integrierten Gesamtschule Ernst Bloch
Herrmann-Hesse-Straße 11
67071 Ludwigshafen

 

Turnierstart 10.00 Uhr
Absatzschonerpflicht

Eintritt 5 Euro (ermäßigt 3 Euro)
Startgebühr 5 Euro (Max 10 Euro pro Tag)

 

Trainerehrennadel des TBW13.04.2015 (14:09) von Petra Dres

Jörg-Henner und Heike Thurau, TBW-Präsident Wilfried Scheible - Foto: Bob van Ooik
Jörg-Henner und Heike Thurau, TBW-Präsident Wilfried Scheible - Foto: Bob van Ooik

„Ich habe nicht immer gute Nachrichten zu verkünden“, begann TBW-Präsident Wilfried Scheible, nachdem er am Ende das Lecture von Jörg-Henner Thurau das Mikrofon übernahm. „Wir sind alte Weggefährten und heute hat er seine letzte Lecture in Enzklösterle gehalten“, fuhr er fort und dankte ihm die gute Arbeit und die lange Zusammenarbeit.

Von 1980 bis 1983 war er Verbandstrainer Jugend im TBW, seit 1983 war Jörg-Henner Thurau Landestrainer im Tanzsportverband Baden-Württemberg. Zahlreiche Talente trainierten bei ihm, die Zahl der Erfolge, die auf sein Konto gehen, sind hoch. 1988 erhielt er die Verdienstnadel des TBW in Gold, 1997 folgte die Trainerehrennadel des DTV.

Für seine herausragenden Verdienste für den Tanzsport in Baden-Württemberg verleiht nun das Präsidium Jörg-Henner Thurau die Trainerehrennadel des TBW.

Von 2000 bis 2014 war Jörg-Henner Thurau im Verbandstrainerteam des DTV. Zum Jahresende wird er aus dem Landestrainerteam des TBW ausscheiden.

54. Verbandstag TBW13.03.2015 (13:23) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Der Verbandstag 2015 des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg findet statt am Sonntag, 19. April 2015 (Beginn 15.00 Uhr) im Hofwiesenzentrum, Hofwiesenstraße 40, 74081 Heilbronn

Die TBW-Jugendvollversammlung beginnt um 12.00 Uhr.

Die Sitzung der Sportwarte beginnt um 12.00 Uhr.

Alle Präsidiumsmitglieder stehen ab 12.00 Uhr für Gespräche zur Verfügung.

Das Berichtsheft 2014 zum TBW-Verbandstag ist online. Es enthält die Berichte der Präsidiumsmitglieder sowie der Beauftragten des TBW.

Außerdem stehen die Vollmachten für den Verbandstag TBW und die Jugendvollversammlung TBW zum Download zur Verfügung.

Die Tagesordnungen für den Verbandstag sowie Jugendvollversammlung folgen in Kürze.

Alle Dokumente unter „Service / Downloads / TBW-Verbandstag

Verbandstag 201613.03.2015 (08:07) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Die Ausrichtung des 55. ordentlichen Verbandstages des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg wurde an den TSC Rot-Gold Sinsheim vergeben. Er findet statt

am 10. April 2016
Tanzsportzentrum TSC Rot-Gold Sinsheim
Lilienthalstrasse 13, 74889 Sinsheim

Dringend Ausrichter gesucht12.03.2015 (09:21) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Für 2015 und 2016 sind noch nicht alle Turniere der TBW-Trophy vergeben. Ausrichter werden gesucht für:

2015 - TBW-Trophy Senioren
Mögliche Termine: 20./21.06.15, 29./30.08.15, 05./06.09.15
Klassen: Senioren I, II, III D/C Standard, Senioren I, II, III, IV S-Standard, Senioren I D/C Latein, Senioren I B/A/S-Latein Senioren II B/A/S-Latein

2016 - TBW-Trophy Hauptgruppe und Hauptgruppe II
Mögliche Termine: 02./03.01.16, 09./10.01.16, 23./24.01.16

 

Vergeben wurden für 2015:

Hauptgruppe und Hauptgruppe II
2. Turnier: 25./26.04.15, Karlsruhe
3. Turnier: 11./12.07.15, Tübingen

Senioren
17./18.10.15, Ludwigshafen - Senioren I, II, III D/C Standard, Senioren I, II, III, IV B/A Standard, Senioren I D/C Latein - Austragung auf zwei Flächen
07./08.11.15, Leonberg-Gebersheim -  Senioren I, II, III, IV B/A/S Standard, Senioren I B/A/S-Latein, Senioren II B/A/S-Latein (in der TBW-Trophy Wertung) - alle übrigen Seniorenklassen als offene Turniere - Austragung auf drei Flächen

 

Vergeben wurden 2016:

Hauptgruppe und Hauptgruppe II
2. Turnier: 16./17.04.16, Karlsruhe
3. Turnier: 11./12.06.16, Tübingen

Senioren
1. Turnier:13./14.02.16, S tuttgart-Feuerbach - Senioren I, II, III D/C Standard, Senioren I, II, III, IV B/A Standard, Senioren I D/C Latein - Austragung auf zwei Flächen
2. Turnier: in Verhandlung
3. Turnier: 8./9.10.16, Leonberg-Gebersheim - Senioren I, II, III, IV B/A/S Standard, Senioren I B/A/S-Latein, Senioren II B/A/S-Latein (in der TBW-Trophy Wertung) - alle übrigen Seniorenklassen als offene Turniere - Austragung auf drei Flächen

Kinder- und Jugendschutzgesetz27.02.2015 (08:45) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Gemäß Kinder- und Jugendschutzgesetz, das am 01.01.2012 in Kraft getreten ist, sind Vereine verpflichtet, sich von ihren ehrenamtlichen und hautptamtlichen Mitarbeitern ein erweitertes Führungszeugnis vorlegen zu lassen.

Im Downloadbereich unter "Geschäftsstelle" finden Sie eine Vorlage, mit der Ihre ehrenamtlichen Mitarbeiter das Führungszeugnis kostenfrei bei der Meldebehörde beantragen können.

Die Vereine sind ebenfalls verpflichtet, einen Datenschutzbeauftragten zu bestimmen, der die Führungszeugnisse nach datenschutzrechtlichen Bestimmungen aufbewahrt.

Neue DOSB-Kampagnen-Motive - Neues LSV-Logo17.02.2015 (15:31) von Petra Dres

Logo LSV
Logo LSV

Der DOSB weist alle Vereine nochmals dringend darauf hin, dass die alten Motive der Kampagne „Sport tut Deutschland gut“ und aller weiteren Kampagnen des Deutschen Sportbundes nicht mehr verwendet werden dürfen. Hintergrund ist zum einen, dass die Nutzungslizenzen für in den Kampagnen verwendete Fotos ausgelaufen sind und eine weitere Verwendung zu Nachforderungen führen können.

Zum anderen ist der Deutsche Sportbund (DSB) im Mai 2006 mit dem NOK für Deutschland zum Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) fusioniert und hat seitdem einen neuen Namen und ein neues Erscheinungsbild. Der DOSB stellt unter www.dosb.de/probono neue Anzeigenmotive zur Verfügung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an marketing@dosb.de.

 

Der LSV hat ebenfalls ein neues Logo. Dieses sowie die Nutzungsverwendung für das Logo finden Sie auf der Seite des LSV unter www.lsvbw.de / Service / Downloads / Logos als Download und Hinweise zur Nutzungsverwendung (http://lsvbw.de/cms/iwebs/default.aspx?mmid=1712&smid=2946#15841).

Neuer Vizepräsident09.02.2015 (21:34) von Petra Dres

Wilfried Lowinski - Foto: privat
Wilfried Lowinski - Foto: privat

Das Präsidium hat sich in seiner Sitzung ergänzt und Wilfried Lowinski als kommissarischen Vizepräsident berufen. Wilfried Lowinski war schon einmal Mitglied des Präsidiums des TBW. Von 1986 bis 1992 begleitete er das Amt des Schatzmeisters, bevor er aus beruflichen Gründen im Ehrenamt kürzer treten musste.

Auf dem Verbandstag am 19. April 2015 in Heilbronn-Sontheim gibt es dann Nachwahlen für das Amt des Vizepräsidenten und des Sportwartes.

Ärtze und Sport vereinbaren "Rezept für Bewegung"05.02.2015 (09:30) von Petra Dres

WLSB-Logo
WLSB-Logo

Landesärztekammer und Sportbünde unterzeichnen Kooperationsvertrag auf der Messe „MEDIZIN 2015“
Dreijähriges Modellprojekt in den Kreisen Biberach, Freiburg, Heilbronn und Karlsruhe

Künftig gibt es beim Arzt nicht nur Rezepte für Medikamente oder Physiotherapie, sondern auch ein „Rezept für Bewegung“. Anlässlich der Messe MEDIZIN in Stuttgart unterzeichneten Dr. Ulrich Clever, Präsident der Landesärztekammer Baden-Württemberg, sowie Dr. Erwin Grom, Heinz Janalik und Klaus Tappeser als Vertreter der drei Landessportbünde Baden Süd und Nord sowie Württemberg am vergangenen Samstag eine entsprechende Kooperationsvereinbarung. Das „Rezept für Bewegung“ wird demnach in den kommenden drei Jahren zunächst in den vier Sportkreisen Biberach, Freiburg, Karlsruhe und Heilbronn umgesetzt.

Weiterlesen...

Daran glaube ich!19.01.2015 (18:34) von Petra Dres

Daran glaube ich!
Daran glaube ich!

2015 findet der Evangelische Kirchentag in Stuttgart statt (3. bis 7. Juni 2015). Das nimmt die SportRegion Stuttgart zum Anlass, sich in den kommenden Monaten verstärkt den Themenfeldern „Kirche, Glaube und Sport“ zu widmen. GLAUBE BEWEGT! lautet in diesem Zusammenhang das Jahresmotto 2015 der SportRegion Stuttgart. Herzstück soll dabei ein 365-Tage-Projekt sein. Bei der Internet-Aktion DARAN GLAUBE ICH! sind die Menschen in der Region Stuttgart aufgefordert mitzuteilen, woran sie glauben, was sie beim Sport motiviert und welche Bräuche sie haben, die ihnen Glück bringen sollen. Ziel ist es, ein ganzes Jahr lang kreative Aussagen zu verschiedenen Aspekten des Glaubens im Sport einzufangen. Die Antworten werden seit dem 1. Januar 2015 auf einer eigenen Internetseite veröffentlicht – an jedem Tag des Jahres 2015 eine andere.

Eines der ersten Zitate kam dabei von DTV-Präsidentin Heidi Estler: „Funktionäre sollen funktionieren, so heißt es. Ehrenamtler braucht man, aber alles muss professioneller werden. In vielen Bereichen des Sports ist diese Tendenz mit aller Deutlichkeit zu bemerken. Strukturänderungen und finanzielle Fragen beherrschen das Geschäft, beherrschen den Sport. Ich glaube fest daran, dass bei all der Professionalisierung im Sport das Ehrenamt seinen Platz behalten muss. Denn wir sind diejenigen, die sich in ihrer Freizeit mit Freude und Engagement und vor allem ohne Geld für unseren Sport einsetzen. Für uns ist es kein Job, sondern eine Herzensangelegenheit. Unser Herz schlägt für unseren Sport – deshalb setzen wir uns ein!"

Mehr Infos: http://www.sportregion-stuttgart.de/daranglaubeich

Neue Spesenregelung für WR ab 01.01.201615.01.2015 (15:07) von Petra Dres

Ab 01.01.2016 gilt eine neue Spesenregelung für Wertungsrichter. Die neue Spesenregelung finden Sie unter "Service / Service A-Z / ZWE".

Badischer Sportbund unterstützt Inklusionspreis „Inklusion statt Barrieren“31.12.2014 (12:15) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Im Jahr 2015 lobt der Badische Behinderten- und Rehabilitationssportverband bereits zum zweiten Mal den Inklusionspreis
„Inklusion statt Barrieren“ aus. Unterstützt wird dieser vom Badischen Sportbund Nord, dem Badischen Sportbund
Freiburg und der Deutschen Rentenversicherung.

Aufgerufen sind alle Sportvereine in Baden, die sich für Inklusion im Sport engagieren, Studenten badischer Hochschulen,
die eine wissenschaftliche Abschlussarbeit zur Thematik verfasst haben und Medien und Journalisten, die über das
Thema Inklusion und Sport in besonderer Art und Weise berichten. Dabei wird besonders darauf geachtet wie nachhaltig die
Sportvereine das Projekt anlegen, ob sich durch die wissenschaftlichen Arbeiten mögliche Schlussfolgerungen für Sportorganisationen ergeben und wie weit durch die Medien der eigentliche „Inklusionsgedanken“ verbreitet wird.

Eine Jury, bestehend aus Vertretern unterstützenden Organisationen, kürt jeweils einen Sieger in den Kategorien „Vereine“,
„Studenten“ und „Medien“. Diese erhalten ein Preisgeld von jeweils 1000 Euro.

Alle Interessierten können sich bis zum 28.02.2015 beim Badischen Behindertensportverband bewerben.
Weitere Informationen: www.bbsbaden.de

 

Infos auch zum Download:

Zum Jahresende24.12.2014 (11:03) von Petra Dres

Weihnachtsarrangement
Weihnachtsarrangement

Wir wünschen Ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2015!

Neue Informationen online09.12.2014 (20:12) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Ausschreibungen 2016

Die Ausschreibungen für die Landesmeisterschaften, den Verbandstag und die Turniere der TBW-Trophy wurden bereit gestellt. Sie finden sie unter "Sport - Ausschreibungen/Vergaben - Ausschreibungen". Die Dokumente stehen außerdem im Downloadbereich zur Verfügung.

 

Lehrgangsflyer TBW und TSTV-BW 2015

Der Lehrgangsflyer für den TBW und die TSTV-BW 2015 ist online. Sie finden ihn im Downloadbereich unter Lehre.

 

Vorläufige Tagesordnung Verbandstag 2015

Die vorläufige Tagesordnung für den 54. Verbandstag des TBW am 19. April 2015 ist online. Sie finden sie unter "Verband - Verbandstag TBW - 2015"

Newsletter "Infodienst Ehrenamt im Sport" des DOSB24.10.2014 (08:07) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Einige interessante Themen, die auch für die Vereine im TBW interessant sind, hat der DOSB in seinem Newsletter "Infodienst Ehrenamt im Sport" aufgeführt:

DOSB-Projekt macht ehrenamtliche Vorstandsarbeit attraktiver

Seit April 2013 werden Maßnahmen erprobt, wie Vorstandsämter (wieder) attraktiver gestaltet werden und wie Vereine ihre Vorstandsstrukturen zukunftsbezogen weiterentwickeln können. Mehr Informationen

Sendelizenz für Sportdeutschland.TV

Die Internetplattform Sportdeutschland.TV hat die Sendelizenz in der Tasche und damit die Zulassung zur Veranstaltung eines bundesweit verbreiteten Fernsehprogramms. Weitere Informationen

Neue Lösungen für die Förderung des Sports finden

Die sportpolitischen Sprecherinnen und Sprecher der CDU-Landtagsfraktionen haben sich mit dem Verfall von Sportstätten und mit der Unterfinanzierung des organisierten Sports befasst. Zum Beitrag

Abstimmen für den Deutschen Engagementpreis 2014

Das Bündnis für Gemeinnützigkeit ruft alle Bürgerinnen und Bürger zur Abstimmung über den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises 2014 auf. Mehr Informationen

Scheinwerferlicht auf "Sympathiegewinner" im Ehrenamt

Der Landessportbund Brandenburg und Lotto Brandenburg wollen die fleißigen Helfer des Sports mit dem Ehrenamtspreis “Sportsympathiegewinner” ins Scheinwerferlicht bringen. Zur Ausschreibung

 

Weitere Themen des Newsletters finden Sie hier:

Rüdiger Klein verstorben17.10.2014 (08:21) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Den TBW erreichte die traurige Nachricht: heute , 17. Oktober 2014, verstarb der Vorsitzende des Landesverbandes für karnevalistischen Tanzsport in Baden-Württemberg, Rüdiger Klein, an den Folgen eines Schlaganfalles.

Rüdiger Klein war ein sehr rühriger Funktionär. Er war stets für seine Mitglieder da und brachte seinen Verband in unermütlicher Arbeit nach vorne. Er war ein emsiger Vertreter und setzte sich vorbildlich für den LkT an vielen Stellen ein. Der Tanzsport verliert mit Rüdiger Klein einen einen Vorsitzenden, der mit ganzen Herz bei seinem Amt war.

Das Präsidium des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg spricht seiner Familie sein tief empfundenes Beileid aus.

WLSB hebt Beiträge an14.10.2014 (11:06) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Bei der Delegiertenversammlung am Nachmittag des 29. ordentlichen Landessportbundtages wurde mit sehr großer Mehrheit eine Beitragserhöhung von 10 Prozent beschlossen. Klaus Tappesser machte deutlich, dass diese moderate Erhöhung nach zehn Jahren nicht nur angemessen, sondern auch notwendig ist: „Der WLSB möchte auch in Zukunft seine Fachverbände und Sportkreise sowie seine Sportvereine als Dienstleister mit Tatkraft und Knowhow unterstützen können“, zudem müsse man die Inflationsrate von zwei Prozent ausgleichen. Der Beschluss sieht eine Erhöhung der Erwachsenen-Beiträge von 4,45 Euro auf 4,90 Euro und der Kinderbeiträge von 2,00 Euro auf 2,20 Euro vor. Der Sockelbeitrag von 100 Euro pro Verein bleibt unverändert. 76 Prozent der gesamten Beitragssumme fließen zurück an die Fachverbände, 6,5 Prozent gehen an die Sportkreise und nur der Rest steht dem WLSB zur Verfügung.

Eine Aufstellung der Beiträge finden Sie hier.

Rücktritt aus dem TBW-Präsidium09.10.2014 (16:51) von Petra Dres

Heidi Estler - Foto: Estler
Heidi Estler - Foto: Estler

Heidi Estler, im Juni als erste Frau an die Spitze des Bundesverbandes gewählt, ist vom Amt der Vizepräsidentin des TBW zurückgetreten.

Heidi Estler ist bereits seit 1997 auf Funktionärsebene tätig. Sie wurde als Pressesprecherin in das Präsidium des TBW gewählt. Dieses Amt hatte sie zehn Jahre inne. 2006 wurde sie auf Vorschlag des damalgen DTV-Präsidenten Franz Allert, als Pressesprecherin im DTV-Präsidium gewählt. Im Landesverband TBW wechselte sie auf die Position der Schriftführerin. 2010 wurde sie beim DTV-Verbandstag zur Vizepräsidentin gewählt. 2011 folgte der Wechsel auf das gleiche Amt auf Landesebene. 

Heidi Estler legt nun ihr Amt auf Landesebene nieder. Präsident Wilfried Scheible bedankte sich bei Heidi Estler für die langen Jahre der guten Arbeit im TBW-Präsidium. Er baut auch weiterhin auf die "kurzen Dienstwege" und freut sich wie alle Mitglieder des TBW-Präsidiums auf weitere gute Zusammenarbeit mit der DTV-Präsidentin. Er wünschte ihr für ihre neuen Aufgaben alles Gute.

Änderung TBW-Trophy für 201502.10.2014 (10:21) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Da es immer schwieriger - wenn nicht gar unmöglich - wird, einen Ausrichter zu finden, der eine Halle für drei Flächen vorweisen kann, hat sich das Präsidium des TBW zu einer Änderung der TBW-Trophy ab 2015 entschlossen.

Hauptgruppe und Hauptgruppe II
Die Durchführung kann sowohl auf zwei als auch auf drei Flächen erfolgen. In 2015 werden keine "+"-Turniere mehr angboten.

Senioren
Die immer größer werdende Anzahl der Klassen macht es unmöglich, die Trophy der Senioren weiterhin auf drei Flächen durchzuführen. Daher wurde eine Aufteilung und Blockbildung für diese Turnierserie beschlossen.

Informationen über die Aufteilung finden Sie auf der SEite der TBW-Trophy.

Andrea Leonhardt neue Aktivensprecherin24.09.2014 (09:39) von Petra Dres

Andrea Leonhardt - Foto: privat
Andrea Leonhardt - Foto: privat

Neue Aktivensprecherin im DTV ist Andrea Leonhardt. Sie ist 51 Jahre alt, verheiratet mit Oliver Leonhardt und tanzt zusammen mit ihrem Mann in der Senioren II S-Standard. Als Jugendwartin gehört sie dem Präsidium des Schwarz-Weiß-Club Pforzheim an und kümmert sich zusätzlich um alle Turnierpaare des Clubs.

Für ihr neues Amt hat sie sich vorgenommen: "Als Aktivensprecherin möchte ich den Turnierpaaren als erstes bewusst machen, dass sie eine Vertretung im Sportausschuss haben: die Aktivensprecherin. Dort möchte ich mich für die Belange der Turnierpaare einsetzen und deren Sprachrohr sein und, soweit es in meiner Macht liegt, auch die eine oder andere Veränderung erreichen.

Holger Liebsch verstorben04.09.2014 (09:00) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Nach schwerer Krankheit ist das DTV-Ehrenmitglied Holger Liebsch am 2. September im Alter von 71 Jahren verstorben. Holger Liebsch war über viele Jahre eine Institution im Tanzsport, auch wenn er sich selbst als „der geborene Nichttänzer“ bezeichnet hat. Er wurde 1989 zum Präsidenten des Tanzsportverbandes Rheinland-Pfalz gewählt und blieb in diesem Amt bis zum Frühjahr dieses Jahres. Auf Bundesebene wurde man schnell auf den Neuzugang aufmerksam. Bereits 1990 wurde er als Schriftführer in das DTV-Präsidium gewählt. Er übte dieses Amt bis 1993 und von 1998 bis 2004 aus. Dann wechselte er auf die Position des Vizepräsidenten (2004 bis 2010). Ab 2002 war Holger Liebsch außerdem das personifizierte Gedächtnis des DTV: Er übernahm das DTV-Archiv, das seitdem an Liebschs Wohnort Kirchheimbolanden angesiedelt ist.

Die Zusammenarbeit mit Holger Liebsch und dem Tanzsportverband Rheinland-Pfalz war stets geprägt von Freundschaft und gegenseitigem Vertrauen.

Das Präsidium des TBW drückt seiner Frau Barbara, seiner Tochter Dörthe und seinem Sohn Peter und deren Familien sein tief empfundenes Beileid aus.

Regionalversammlung "Frauen und Sport"22.08.2014 (10:07) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Am 15. November 2014 findet in Karlsruhe die erste Regionalversammlung "Frauen und Sport" im BSB statt. Die Einladung richtet sich an alle Frauen im Ehrenamt - nicht nur Führungskräfte - die Interesse und Engagement in der Verbands- bzw. Vereinsarbeit gezeigt haben und weiterhin zeigen wollen.

Alle Informationen finden Sie hier:

Sportwart Volker Günther ist zurückgetreten06.08.2014 (10:16) von Petra Dres

Volker Günther - Foto: privat
Volker Günther - Foto: privat

Volker Günther ist aus beruflichen Gründen vom seinem Amt als Sportwart des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg zurückgetreten. Er bedankte sich bei seinen Präsidialkollegen für die gute Zusammenarbeit in den nun fast acht Jahren seiner Amtszeit. TBW-Präsident Wilfried Scheible sprach Volker Günther seinen Dank für die geleistete ehrenamtliche Arbeit aus.

Das Präsidium hat sich darauhin ergänzt. Bis zur Wahl beim nächsten Verbandstag wurde Pressesprecherin Petra Dres kommissarisch mit dem Amt des Sportwartes betraut.

Sportkurse und GEMA31.07.2014 (09:38) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Aus gegebenem Anlass weisen wir noch einmal darauf hin, dass Sportkurse - sowohl für Mitglieder als auch für Nichtmitglieder - GEMA-pflichtig sind. Die bisherige Regelung in Nordbaden und Württemberg wurde zum 31.12.2013 aufgehoben, in Südbaden sind Sportkurse schon seit 2009 GEMA-pflichtig.

Informationen dazu unter "Service A-Z / Sportversicherung und Gema"

Tanzsportinteressierte GOC-Helfer dringend gesucht23.07.2014 (09:48) von Petra Dres

GOC-Logo
GOC-Logo

Für die German Open Championships vom 12. - 16.08.2014 suchen wir vor allem für den Ordnungsdienst noch ehrenamtliche Helfer!

Der Ordnungsdienst umfasst maßgeblich folgende Tätigkeiten:

  • Einlasskontrolle
  • Freihalten von Fluchtwegen
  • Bewachung von Notausgängen


Einsatzzeitrahmen: Täglich 07:00 - 24:00 Uhr
Innerhalb dieses Zeitrahmens arbeiten die Helfer in Zwei-Stunden-Schichten mit entsprechenden Pausen, die auch Zeit zum Zuschauen ermöglichen.
Auch wenn Sie sich nicht für den gesamten Einsatzzeitrahmen mithelfen können, sind Sie uns willkommen (z.B. nur nachmittags und abends).

Weitere Highlights für die Helfer:

  • Mitarbeiterversammlung mit nachfolgender Get-Together-Party am Montag, 11.08.2014 (Beginn 17.00 Uhr)
  • Selbstverständlich freier Eintritt am Einsatztag
  • Freie Verpflegung durch unser Catering-Team (Frühstück, Mittag- und Abendessen incl. Getränken)
  • Kostenloses Parkmöglichkeiten in der Tiefgarage der Liederhalle Stuttgart
  • Sitzplatz im Beethovensaal während der Einsatzpausen


Helfer werden vor allem ganztägig am Mittwoch (13.08.2014) und Donnerstag (14.08.2014) sowie in den Morgenschichten aller Tage (07.00 - 10.00 Uhr) gesucht.
Einzelne Helferposten sind auch noch am Freitag (15.08.2014) und Samstag (16.08.2014) zu besetzen.

Werden Sie Teil unserer engagierten Helfermannschaft, die einen großen Teil zur persönlichen Atmosphäre der GOC beiträgt!

Anmeldungen über das elektronische Helferportal unter "www.goc-gmbh.de" (Stichwort "Mitarbeiter"). Rückfragen per eMail über "personalinfo@goc-gmbh.de".

Das Personalteam um Stephen Harnisch freut sich über zahlreiche kurzfristige Anmeldungen!

Neue Adresse des ZWE-Beauftragten23.07.2014 (09:43) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

ZWE-Beauftragter Ernst Schäffler hat ab 1. August 2014 eine neue Adresse. Sie lautet:

Ernst Schäffler
Am Hardt 18
88682 Salem
Telefon: 07553- 2194852

Ergebnisse wieder online17.07.2014 (08:39) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Die Seite mit den Turnierergebnissen auf TBW-Gebiet ist wieder online. Der Trojaner wurde aus den infizierten Dateien entfernt. Vielen Dank an dieser Stelle an Peter Lassocinski, der diese mühevolle Aufgabe übernommen hat.

Ehrenamt und Erholung10.07.2014 (15:17) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Bentje Grünewald bittet um Mithilfe:

inspiriert durch mein eigenes ehrenamtliches Engagement schreibe ich meine Masterarbeit zum Thema Ehrenamt und Erholung. Dafür suche ich Menschen, die sich neben ihrer Arbeit ehrenamtlich engagieren – z.B. im Sport. Daher wollte ich nachfragen, ob es eine Möglichkeit gibt, dass Sie Ihre Ehrenamtlichen zur Befragung einladen? Vielleicht könnten Sie einen Hinweis in Ihrem Newsletter oder der Website aufnehmen?

Zum Hintergrund: Insgesamt ist der Bereich Ehrenamt relativ wenig erforscht. Es gibt erste Studien, die darauf hindeuten, dass Ehrenamt positiv mit Erholung und Wohlbefinden zusammenhängt, jedoch sind die genauen Zusammenhänge bisher unklar. Diese Lücke möchte ich schließen. Meine Studie soll helfen, ehrenamtliche Arbeit so zu gestalten, dass sie sich möglichst positiv auf Erholung und Wohlbefinden auswirkt. Die Ergebnisse würde ich Ihnen bei Interesse nach der Auswertung zur Verfügung stellen.

Folgende Fragen möchte ich beantworten:

  • Gibt es einen Zusammenhang zwischen ehrenamtlicher Arbeit und Erholung?
  • Welche Merkmale ehrenamtlicher Arbeit wirken sich positiv aus?

Was haben die Teilnehmer davon?

  • Bei Interesse erhalten die Teilnehmer eine Zusammenfassung der Studienergebnisse mit Tipps zum Thema Erholung und Ehrenamt.
  • Unter allen Teilnehmern, die mindestens drei Tage lang beide Fragebögen ausfüllen, werden 3 Amazon-Gutscheine im Wert von 25€ verlost.

Im Anhang sende ich Ihnen einen Informationsflyer zu. Zur Befragung geht es hier: http://www.unipark.de/uc/TagebuchstudieEhrenamt/

Bei Rückfragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung.

In jedem Fall freue ich mich über eine kurze Rückmeldung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen,
Bentje Grünewald

Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Fachbereich 07 – Psychologie und Sportwissenschaft
Institut für Psychologie - Arbeitseinheit Arbeitspsychologie
Fliednerstr. 21
48149 Münster

Tel: 0251-39573841
bentje.gruenewald@uni-muenster.de

 

TSZ Stuttgart-Feuerbach erhält "Das grüne Band"08.07.2014 (16:26) von Petra Dres

Der Deutsche Olympische Sportbund verleiht mit der Commerzbank das "Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein" - Foto: DOSB
Der Deutsche Olympische Sportbund verleiht mit der Commerzbank das "Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein" - Foto: DOSB

Mit der Auszeichnung, die vorbildliche, nachhaltige und konsequente Nachwuchsarbeit fördert, ist eine Förderprämie von je 5.000 Euro verbunden. Die prämierten Vereine kommen aus allen 16 Bundesländern und verteilen sich auf 30 Sportarten. Die meisten Preisträger stellt in diesem Jahr Baden-Württemberg, gefolgt von Bayern und Thüringen bzw. Sachsen. Unter den 50 Preisträgern ist mit dem Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach auch ein DTV-Verein vertreten.

Neben der Trainersituation, der Zusammenarbeit mit Institutionen wie Schulen oder Olympiastützpunkten sowie der aktiven Präventionsarbeit zu Themen wie Alkohol- und Medikamentenmissbrauch, Doping oder sexualisierte Gewalt im Sport, spielen der soziale und pädagogische Aspekt für die Jury des „Grünen Bandes“ eine wichtige Rolle. „Die Vereine tragen einen maßgeblichen Teil zur Entwicklung der Kinder bei. Und damit ist nicht nur die sportliche Entwicklung gemeint. Viele Vereine engagieren sich bereits über den Sport hinaus und leben den Kindern so wichtige gesellschaftliche Werte wie Fairness und Respekt vor“, lobt Uwe Hellmann, Leiter Brand Management der Commerzbank und Jury-Mitglied, den Einsatz der Vereine.

(Quelle: DOSB)

Deadline Meldeportal27.06.2014 (09:05) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Hinweis für alle Vereine:

Am 10. Juli 2014 wird das ZWE-Portal für Vereine geschlossen. Bis dahin müssen die Termine für Turnierveranstaltungen 2015 eingegeben sein. Bitte kontrollieren Sie, ob Sie die Termine für 2015 eingetragen haben.

Heidi Estler zur Präsidentin des DTV gewählt21.06.2014 (20:42) von Petra Dres

Heidi Estler - Foto: Estler
Heidi Estler - Foto: Estler

Die Fellbacherin Heidi Estler wurde in Berlin vom Verbandstag des Deutschen Tanzsportverbandes (DTV) zur neuen Präsidentin des Verbandes gewählt. Heidi Estler erhielt 1863 der 2542 gültigen Stimmen, was eine deutliche Mehrheit bedeutet. Sie tritt die Nachfolge des Berliners Franz Allert an, der den DTV in den vergangenen neun Jahren geführt hat.

Heidi Estler ist bereits seit 1997 auf Funktionärsebene tätig. Sie wurde als Pressesprecherin in das Präsidium des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg (TBW) gewählt. Dieses Amt hatte sie zehn Jahre inne. 2006 wurde sie auf Vorschlag des damalgen DTV-Präsidenten Franz Allert, als Pressesprecherin im DTV-Präsidium gewählt. Im Landesverband TBW wechselte sie auf die Position der Schriftführerin. 2010 wurde sie beim DTV-Verbandstag zur Vizepräsidentin gewählt. 2011 folgte der Wechsel auf das gleiche Amt auf Landesebene. Im Februar 2014 übernahm sie den Vorsitz bei der neu gegründeten Kommission „Sports for all“ (= Breitensport) des Weltverbandes World Dance Sport Federation (WDSF).

Für ihre Arbeit auf Landesebene wurde sie bereits mehrfach ausgezeichnet. 2003 erhielt sie die TBW-Verdienstnadel in Bronze, 2007 und 2012 folgten die Auszeichnungen in Silber und Gold. 2012 wurde ihr für ihre Verdienste auf Bundesebene bei den German Open Championships in Stuttgart die DTV-Ehrennadel in Bronze verliehen.

Heidi Estler ist im Besitz der Trainer B-Lizenz für Standard und Latein. Sie hat zudem die Wertungsrichter S-Lizenz, die höchste Lizenz im Bundesgebiet, und die Lizenz zum Werten von Formationsturnieren. 2006 erhielt sie die internationale Wertungsrichterlizenz sowie 2012 die Lizenz für den neu gegründeten Profibereich des DTV.

Die Diplomverwaltungswirtin wurde in Langenau (Alb-Donau-Kreis) geboren, dort wohnen immer noch ihre Eltern. Heidi Estler ist verheiratet, hat eine Tochter und wohnt in Fellbach. Sie verfügt nicht nur über eine große Erfahrung im Funktionärsbereich, sondern war auch selbst sportlich aktiv und erfolgreich. Sie und ihr Mann Thomas tanzten zuletzt in der höchsten Amateurklasse in der Altersgruppe Senioren (ab 35 Jahre, Senioren I S-Standard) und hatten sich bis in die deutsche Spitze vorgetanzt.

tl_files/news/2014/Veranstaltungen/eichert_600_te.jpgWiedergewählt in das Amt des Sportwartes des DTV wurde Michael Eichert (Freiberg am Neckar). Er hat dieses Amt auf Bundesebene seit 1997 inne, davor war er dreieinhalb Jahre Schriftführer im DTV. Michael Eichert wurde zudem im Juni 2010 in das Präsidium des Weltverbandes World Dance Sport Federation (WDSF) gewählt, im Juni 2013 wurde er 2. Vice President der WDSF.

Das neu gewählte Präsidium des DTV
Präsidentin: Heidi Estler
Vizepräsident: Dr. Tim Rausche
Vizepräsident: Thomas Wehling
Schatzmeister: Karl-Peter Befort
Sportwart: Michael Eichert
Lehre: Birgit von Daake
Presse: Daniel Reichling
Vertreter der Fachverbände: Falk Scheibe-In der Stroth

Bereits im April gewählt:
Jugendwartin: Sandra Bähr

Ergebnisse offline10.06.2014 (06:57) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

In den Bereich "Ergbnisse" hat sich ein Trojaner eingeschlichen. Der Bereich wurde aus Sicherheitsgründen offline gestellt. Wir arbeiten an dem Problem, es kann aber einige Zeit dauern. Wir stellen die Ergebnisse wieder online, sobald die Gefahr durch den Trojaner eingedämmt ist.

Bitte schicken Sie aber nach wie vor die htmls mit den Ergebnissen der Turniere an turnierergebnisse@tbw.de. Peter Lassocinski wird die Ergebnisse nachtragen, es wird nichts verloren gehen.

Vielen Dank.

Neuer Newsletter29.05.2014 (12:16) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Dem Vorschlag des Verbandstages, aktuelle Informationen in Form eines Newsletters den Mitgliedern zur Verfügung zu stellen, sind wir nachgekommen. Wir arbeiten an der ersten Ausgabe des neuen Newsletters. Sie können sich schon jetzt für diesen Newsletter registrieren. Schicken Sie bitte eine Mail an dres@tbw.de mit dem Betreff "Newsletter TBW".

Protokoll Verbandstag 201429.05.2014 (10:43) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Das Protokoll des 53. ordentlichen Verbandstages vom 4. Mai 2014 in Karlsruhe-Knielingen. Sie finden es im Download-Bereich.

Turniere für 2015 eintragen19.05.2014 (09:21) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Die Vorplanung für die Turniere 2015 ist online. Die Vereine werden gebeten, ihre Turniere für 2015 bis 31. Mai 2014 im ZWE-Portal einzutragen. Das ZWE-Portal erreichen Sie unter zwe.tbw.de. Die Vorplanung finden Sie unter "Termine / ZWE - Turnierplanung / Infos".

DTV-Verbandstag 2014 in Berlin18.05.2014 (09:24) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Wichtige Informationen für den DTV-Verbandstag, sowie die Vollmachten und weitere Informationen finden Sie hier.

Ergebnismeldung12.05.2014 (07:41) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

An alle Vereinspressewarte und -sportwarte:

Bei der Meldung von Turnierergebnissen, besonders bei internationalen Turnieren, gibt es immer wieder Fragen, wann und vor allem an wen die Ergebnisse gemeldet werden sollen. Für diese Fragen und auch weitere sind unter "Presse - Meldung von Ergebnissen" alle Informationen zusammengefasst. Die Informationen können auch als pdf heruntergeladen werden.

Pressemitteilung zu verfassen ist oft ein schwierieges Unterfangen, da es von dem Turnier nur wenige Informationen gibt. Da diejenigen, die vor Ort waren, es eigentlich am besten wissen müssen, gibt es neu einen kleinen Fragebogen, der den Betroffenen anhand gegeben werden kann. Dieser kann natürlich auch als Inforamtion für Newsmeldungen verwendet werden. Der Fragebogen ist ebensfalls als pdf verfügbar und kann unter "Presse - Meldung von Ergebnissen" heruntergeladen werden.

Turniergebnisse von Turnieren im TBW: der TBW bietet als Service die Veröffentlichung und Archivierung von Turnierergebnissen aus dem Verbandsgebiet. Um die Ergebnisse Ihrer Turnierveranstaltung zu veröffentlichen, müssen Sie nur die html-Dateien aus dem Internetexport des Turnierprogramms an turnierergebnisse@tbw.de schicken. Herr Peter Lassocinski stellt die Ergebnisse dann online.

Das Presseteam TBW sucht Verstärkung. Dabei geht es nicht nur um die Berichterstattung von Landesmeisterschaften, es gibt viele Dinge, die auch vom heimischen Computer aus erledigt werden können. Eine Aufstellung der möglichen Arbeiten finden Sie hier. Falls Sie Interesse an einer Mitarbeit im TBW-Presseteam haben, schicken Sie eine Mail an dres@tbw.de.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben oder Informationen vermissen, schicken Sie bitte ebenfalls eine Mail an dres@tbw.de.

 

Alle Informationen finden Sie auch hier:

53. Verbandstag des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg04.05.2014 (16:39) von Petra Dres

Das Präsidium beim 53. Verbandstag des TBW - Foto: Dres
Das Präsidium beim 53. Verbandstag des TBW - Foto: Dres

Zum 53. Verbandstag des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg trafen sich die Vertreter der Vereine und des Präsidiums des TBW in der Sängerhalle in Karlsruhe-Knielingen. In die Sängerhalle kamen Vertreter von 20 Vereinen, insgesamt waren 317 Stimmen vertreten

TBW-Präsident begrüßte die Anwesenden und stellt die Beschlussfähigkeit fest. Er dankte dem Vorsitzenden des Fachverbandes für karnevalistischen Tanzsport Baden-Württemberg (LkT) Rüdiger Klein für die Gastfreundschaft und der Holzbiere der Sängervereinigung Knielingen für die Ausrichtung des Verbandstages.

Nach der Aussprache über die Berichte beantragte der Vorsitzende des ATC Blau-Gold Heilbronn, Siegfried Schropp, die Entlastung des Präsidiums, die einstimmig erfolgte. Es folgte die Erläuterung und die Diskussion über Anträge des TTC Rot-Gold Tübingen. Wilfried Scheible gab außerdem Auskunft zu derzeit aktuellen Themen wie Sepa, Gema und elektronischen Sportverwaltung (ESV). Außerdem gab er die Kandidatur der TBW-Vizepräsidentin Heidi Estler zur DTV-Präsidentin bekannt, die der TBW sehr unterstützt.

Mit einem Schlusswort der TBW-Vizepräsidentin Heidi Estler, die auch zu Beginn die Grüße des TBW-Ehrenpräsidenten Heinrich Scherer übermittelte, ging nach rund zwei Stunden ein harmonischer Verbandstag zu Ende.

Bereits morgens tagte die TBW-Jugendvollversammlung, bei der sieben Vereine und insgesamt 41 Stimmen anwesend waren. Neben den üblichen Berichten stand die Wahl des Jugendsprechers an, dessen Position seit der letzten Jugendvollversammlung vakant war. Gewählt wurde Dominik Stöckl (TSZ Stuttgart-Feuerbach), der nun dem Jugendausschuss angehört.

 

 

 

 

Ruf zum Sport (Joachim Ringelnatz)

Auf ihr steifen und verdorrten 
Leute aus Büros, 
Reißt euch mal zum Wintersporten 
Von den Öfen los.

Bleiches Volk an Wirtshaustischen, 
Stellt die Gläser fort. 
Widme dich dem freien, frischen, 
Frohen Wintersport.

Denn er führt ins lodenfreie 
Gletscherfexlertum 
Und bedeckt uns nach der Reihe 
All mit Schnee und Ruhm.

Doch nicht nur der Sport im Winter, 
Jeder Sport ist plus, 
Und mit etwas Geist dahinter 
Wird er zum Genuß.

Sport macht Schwache selbstbewußter, 
Dicke dünn, und macht 
Dünne hinterher robuster, 
Gleichsam über Nacht.

Sport stärkt Arme, Rumpf und Beine, 
Kürzt die öde Zeit, 
Und er schützt uns durch Vereine 
Vor der Einsamkeit,

Nimmt den Lungen die verbrauchte 
Luft, gibt Appetit; 
Was uns wieder ins verrauchte 
Treue Wirtshaus zieht.

Wo man dann die sporttrainierten 
Muskeln trotzig hebt 
Und fortan in illustrierten 
Blättern weiterlebt.

 

Dringend Ausrichter gesucht29.04.2014 (07:10) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Für folgende Veranstaltungen in 2015 werden noch dringend Ausrichter gesucht:

  • Landesmeisterschaft Senioren I D-A Standard und Senioren I D-S Latein (Nr. 9)
  • 1. Qualifikationsturnier der TBW-Trophy der Senioren
  • 2. Qualifikationsturnier der TBW-Trophy der Senioren
  • Verbandstag 2015

Die Ausschreibungen zu diesen Veranstaltungen finden Sie unter "Sport - Ausschreibungen/Vergaben - Ausschreibungen".

Manfred Kummer verstorben22.04.2014 (16:44) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Manfred Kummer ist nach längerer Krankheit am Ostermontag verstorben.

Viele kannten Manfred Kummer, wenn er am Rande der Tanzfläche stand und wertete. Er war im Besitzt der Wertungsrichter S-Lizenz in Standard und Latein.  Er war im "Wertungsrichtertopf" und wertete zahlreiche deutsche Meisterschaften. In frühreren Jahren hat er selbst aktiv Standard und Latein in der S-Klasse getanzt.

Manfred Kummer war Sportwart und 1. Vorsitzender der TSA d. TV Nellingen, bevor er zum Schwarz-Weiß-Club Esslingen wechselte, für den er bis zu seinem Tod wertete.

Der Tanzsport verliert mit Manfred Kummer einen erfahrenen Wertungsrichter, der abseits der Fläche stets zu einem Scherz aufgelegt war. Unter Kollegen war er als angenehmer Gesprächpartner gern gesehen. Manfred Kummer wäre am 21. September 74 Jahre alt geworden.

Das Präsidium des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg drückt seiner Frau Gudrun und seinen Angehörigen sein tief empfundenes Beileid aus.

Die Trauerfeier findet am Freitag, 25. April 2014, um 12:00 Uhr auf dem Pragfriedhof in Stuttgart in der Oberen Feierhalle statt. Es wird gebeten, von Blumen- und Kranzspenden Abstand zu nehmen.

Trauerfeier Fikret Bilge09.04.2014 (12:24) von Petra Dres

Fikret Bilge
Fikret Bilge

Die Trauerfeier von Fikret Bilge ist am

Montag, 14. April 2014 um 13:00 Uhr
in der Trauerhalle des
Bergfriedhofes Tübingen, Galgenbergstrasse.

 

Statt zugedachter Blumen- und Kranzspenden bittet die Familie um eine Spende:

Jeanette Emner-Bilge
Commerzbank Tübingen
Kto. 894022301
BLZ  641 400 36
DE98 6414 0036 0894 0223 01

Stichwort: Fikret Bilge

Fikret Bilge verstorben04.04.2014 (06:17) von Petra Dres

Fikret Bilge - Foto: privat
Fikret Bilge - Foto: privat

Völlig überraschend verstarb am Donnerstagnachmittag Fikret Bilge.

Fikret Bilge war in verschiedenen Bereichen des Tanzsport tätig. Als 2. Vorsitzender des TSC Astoria Tübingen lenkte er die Geschicke des Vereins mit. Seine Kompetenz als Organisator und Turnierleiter von großen Turnieren war stets gefragt. So lagen die Tübinger Tanzsporttage, in deren Rahmen auch Turniere der TBW-Trophy ausgetragen wurden, in seinem Verantwortungsbereich. Als Turnierleiter bei diesen Großturnieren als auch bei Landesmeisterschaften behielt er immer den Überblick. Fikret Bilge machte sich auch als Formationstrainer einen Namen. Sein Wissen war über die Landesgrenze hinaus gefragt.

Im Tanzsportverband Baden-Württemberg begleitete er zahlreiche angehende Wertungsrichter bei ihrer Ausbildung. Sein Wissen und seine Erfahrung auf diesem Gebiet gab er gerne weiter. Als Wertungsrichter war er stets ein kritischer Beobachter am Rande der Fläche. Der Verbandstag bestellte Fikret Bilge 2013 zum Kassenprüfer.

Fikret Bilge war im Besitz der Trainer A-Lizenz, der Wertungsrichter S-Lizenz sowie der Turnierleiterlizenz. Der Tanzsport verliert mit Fikret Bilge einen erfahrenen Mitstreiter, der stets mit Leidenschaft seiner Aufgabe nachging. Dabei schreckte er auch nicht vor kontroversen Diskussionen zurück. Im Jahr 2013 feierte er im Kreise seiner Familie und Freunde seinen 60. Geburtstag.

Das Präsidium des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg ist in Gedanken bei seiner Familie. Das tief empfundene Mitgefühl gilt seiner Frau Jeanette, seinen beiden Kindern Celine und Rick, sowie seinen Angehörigen.

Weitere Meisterschaften vergeben01.04.2014 (21:12) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

In seiner Sitzung hat der TBW weitere Meisterschaften für 2015 vergeben:

21.02.2015    Hauptgruppe S-Laten
Senioren II B-S Latein
TZ Mosbach
27.09.2015    Kinder Standard
Junioren I Standard
Junioren II Standard
Jugend Standard
ATC Blau-Gold Heilbronn
10.10.2015    Hauptgruppe S-Standard    
Senioren I S-Standard
TSC Höfingen


Vergeben wurde außerdem:
TBW-Trophy Hauptgruppe und Hauptgruppe II
3. Turnier - 20./21.06.2015 - TSC Astoria Tübingen

Neu ausgeschrieben werden:

  • Landesmeisterschaft Nr. 9 Senioren I D-A Standard und Senioren I D-S Latein
  • 1. Qualifikationsturnier der TBW-Trophy der Senioren
  • 2. Qualifikationsturnier der TBW-Trophy der Senioren
  • Verbandstag 2015.

TBW-Verbandstag 201430.03.2014 (14:49) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Heike Leonhardt

Der Verbandstag 2014 des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg findet statt am

Sonntag, 4. Mai 2014 (Beginn 13.30 Uhr)
in der Sängerhalle der Holzbiere (Vereinsheim Holzbiere Karlsruhe-Knielingen),
Untere Str. 44. 76187 Karlsruhe

Die TBW-Jugendvollversammlung beginnt um 10.00 Uhr.

Die Sitzung der Sportwarte beginnt um 10.00 Uhr.

Alle Präsidiumsmitglieder stehen am Vormittag für Gespräche zur Verfügung.

 

Das Berichtsheft 2013 zum TBW-Verbandstag ist online. Es enthält die Berichte der Präsidiumsmitglieder sowie der Beauftragten des TBW. Sie finden das Berichtsheft im Download-Bereich.

Außerdem stehen die Vollmachten für den Verbandstag TBW und die Jugendvollversammlung TBW sowie für den Verbandstag DTV am 21./22.06.2014 in Berlin im Download-Bereich zur Verfügung.

Weiterhin stehen die Tagesordnungen Verbandstag sowie Jugendvollversammlung (mit dem Bericht des Jugendwarts) auch separat zur Verfügung.

Alle Infos auch unter TBW – Verbandstag

Heidi Estler
Vizepräsidentin TBW

Grünes Band: Bewerbungsfrist endet25.03.2014 (09:51) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Die Commerzbank und der DOSB vergeben auch in diesem Jahr wieder das „Grüne Band“ für vorbildliche Talentförderung verbunden mit einer Förderprämie. Bis zum

31. März 2014

können Vereine ihre Bewerbung für das „Grüne Band“ bei ihrem Spitzenverband, also beim DTV (Geschäftsstelle) einreichen. Informationen und Bewerbungsunterlagen zum Download gibt es im Internet unter:
http://www.dosb.de/de/dasgrueneband/

Wilfried Scheible zum Vizepräsidenten des Sportkreises gewählt20.03.2014 (08:19) von Petra Dres

Wilfried Scheible - Foto: privat
Wilfried Scheible - Foto: privat

Sportkreistag - der Sportkreis hat sich neu aufgestellt

und ist dabei weiblicher und jünger geworden. Beim ordentlichen Sportkreistag am 17. März wurde Fred-Jürgen Stradinger von den anwesenden Delegierten der Vereine und Verbände wieder zum Präsidenten gewählt.

In ihrem Grußwort hob Sportbürgermeisterin Dr. Susanne Eisenmann die Bedeutung der Sportvereine hervor und bedankte sich gleichzeitig bei den Funktionären in den Vereinen und Fachverbänden für deren Arbeit. Bedingt durch gesellschaftliche Veränderungsprozesse müssten sich die Vereine den sich ändernden Bedingungen immer wieder anpassen, was ihnen auch in vielen Fällen gelingt. Exemplarisch skizzierte Frau Dr. Eisenmann dies an der Entwicklung und Veränderung der Schullandschaft.

Da passt es gut, dass die Träger der Ganztagsschulen in Stuttgart und der organisierte Sport unter Federführung des Sportkreises vergangene Woche eine Rahmenvereinbarung zum Sport im Ganztag unterzeichnet haben, über die die Zusammenarbeit einheitlich geregelt wird.

 

Der Präsident des Württembergischen Landessportbund, Klaus Tappeser, bezeichnete die Rahmenvereinbarung zum Ganztag als nachahmenswert und beispielhaft und begründete dies auch damit, dass der Sport nicht nur zur Bewegung, zur Sportlichkeit und zum Fairplay erziehe, sondern die jungen Menschen auch zu demokratischen Bürgern.

 

Der wiedergewählte Sportkreis Präsident Stradinger führte in seinem Bericht an die 130 Gäste aus, dass der Sportkreis auch weiterhin eine seiner Hauptaufgaben in der Unterstützung der Vereine durch Information und Fortbildung der Ehrenamtlichen sieht. Möglichst viele Menschen in die Vereine zu bringen ist ein erklärtes Ziel. Um dies zu erreichen hat der Sportkreis in den vergangenen Jahren sein Netzwerk kontinuierlich ausgebaut und kooperiert mit vielen Institutionen und Organisationen auch außerhalb des Sports.

Rund 290 Stuttgarter Sportvereine mit über 170.000 Mitgliedern sind im Sportkreis Stuttgart organisiert. Insgesamt betrachtet verzeichnen die Vereine im Sportkreis noch Zuwächse bei den Mitgliedern. Im Jahr 2013 hatten wir in Stuttgart mit 1,22 Prozent die höchste Zuwachsrate im Verbandsgebiet des WLSB. „Der in den letzten Jahren leichte aber konstante Mitgliederzuwachs in den Sportvereinen ist ein Erfolg und ein gutes Zeichen für die Leistungsfähigkeit der Vereine mit ihrer vielfältigen Angebotspalette“, so Stradinger

 

Beim Sportkreistag wurden auch die ausscheidenden Mitglieder geehrt und verabschiedet.

 

Insgesamt wurden im Sportkreis Präsidium und Rat neun Wahlämter neu besetzt. Dem insgesamt 20-köpfigen Gremium gehören nun an:

Sportkreispräsidium: Fred-Jürgen Stradinger (Präsident), Werner Schüle (Vizepräsident), Roland Schmid (Vizepräsident) und Wilfried Scheible (Vizepräsident). Zum Präsidium gehören weiterhin Sandra Irion (Finanzreferentin), Christel Zahn (Gleichstellung und Integration) und Martin Maixner (Sportkreisjugendleiter).

Sportkreisrat: Gabi Wendel, Stefan Molsner, Dr. Wolfgang Bruder, Harald Müller, Joachim Roth, Peter Kotacka, Jutta Traub, Ulrike Zeitler, Klaus Schurr, Ulrich Strobel, Bernd Klingler, Vittorio Lazaridis, Günter Steinbrenner.

 

Quelle: www.sportkreis-stuttgart.de/news/detail/sportkreistag-2014

 

Sportkreis Stuttgart e.V.

Der Sportkreis Stuttgart als Dachorganisation von rund 290 sporttreibenden Vereinen mit 170.000 Mitgliedern in der Landeshauptstadt vertritt deren Interessen gegenüber der Stadtverwaltung und anderen Organisationen. 

Er ist die regionale Untergliederung des Württembergischen Landessportbundes (WLSB). Der Sportkreis wurde im Jahr 1946 gegründet.

Der Sportkreis ist parteipolitisch neutral. In kommunalpolitischen Fragen sind die Interessen über Sportkreis Ausschuss Mitglieder als Sachkundige Einwohner im gemeinderätlichen Sportausschuss gewahrt.

Der Sportkreis versteht sich als Dienstleister für die Bevölkerung, Vereine und Verbände zu Fragen rund um den Sport.

  • Behandlung sport- und gesellschaftspolitischer Grundsatzfragen;
  • Weiterentwicklung der Stuttgarter Sportlandschaft;
  • Beratung der Vereine in verschiedensten Bereiche (z.B. Zuschüsse, Ehrenamt);
  • Umsetzung der Intentionen der kommunalen Sportpolitik (z.B. Netzwerke, Kooperationen);
  • Seminare und Informationsveranstaltungen im überfachlichen Bereich (z.B. Steuerrecht, Vereinsrecht, Ganztagesschule);
  • Deutsches Sportabzeichen;
  • Durchführung von Ehrungen für verdiente ehrenamtliche Mitarbeiter des Sports;
  • Beteiligung an kommunalen und regionalen Netzwerken;
  • Organisation von Veranstaltungen in Kooperation mit den Stuttgarter Turn- und Sportvereinen und weiteren Organisationen;
  • Betreuerteam Kooperation Schule / Verein;
  • Betreuung einer Übungsleiterbörse für die Vereine;
  • Mitarbeit bei der Entwicklung (und teilweise auch der Umsetzung) von kommunalen Vorhaben.

 

Quelle: www.sportkreis-stuttgart.de/wir

Aus dem Präsidium06.03.2014 (08:19) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Thema "Sport"

Der DTV bietet einen neuen Newsletter an. In den "Sport-News" werden alle Neuerungen und Änderungen im Sportbereich bekannt gegeben. Der Newsletter wird regelmäßig auf der TBW-Seite unter "Sport / Sport-News" veröffentlicht und kann dort als pdf heruntergeladen werden.

Sie können den Newsletter auch auf der DTV-Seite abonnieren.

 

Thema "27. Superkombi Enzklösterle"

Das Hotel Wiesengrund ist während des Zeitraums der 27. Superkombi Enzklösterle nicht verfügbar. Die Turnierleiterschulung wurde in das Hotel Schwarzwaldhof verlegt. Der Zeitplan wurde entsprechend angepasst.

Alle Informationen rund um die 27. Superkombi Enzklösterle finden Sie hier.

 

Thema "DTV-Verbandstag"

Informationen zum Thema "DTV-Verbandstag" finden Sie auf der Sonderseite des DTV unter www.tanzsport.de/verbandstag.

Vergaben und Neuausschreibungen 201513.02.2014 (07:28) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Das Präsidium hat in seiner Februar-Sitzung über die Vergaben der Landesmeisterschaften sowie der Turniere der TBW-Trophy für 2015 entschieden.

Wer die Turniere in 2015 ausrichtet, finden Sie unter "Sport - Ausschreibungen/Vergaben - Vergaben".

Neu ausgeschrieben werden:

Landesmeisterschaften:

  • Nr. 1 - Hauptgruppe S-Standard
  • Nr. 2 - Hauptgruppe S-Latein
  • Nr. 8 - Senioren I S-Standard
  • Nr. 9 - Senioren I D-A Standard - Senioren I D-S Latein
  • Nr. 12 - Kinder, Junioren, Jugend Standard
  • Nr. 15 - Senioren II B-S Latein

TBW-Trophy 2015:

  • 3. Turnier - Hauptgruppe und Hauptgruppe II
    1. Turnier - Senioren
    2. Turnier - Senioren

 

Ebenfalls neu ausgeschrieben wird der Verbandstag für 2015.

Die Ausschreibungen finden Sie unter "Sport - Ausschreibungen/Vergaben - Ausschreibungen".

WLSB - Gemeinsam gegen Doping12.02.2014 (08:37) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Gemeinsam gegen Doping

14/108

Termin:

 

Dienstag, 08.04.

Beginn: 9.00 Uhr, Ende: ca. 18.00 Uhr

Teilnehmer:

 

Übungsleiter mit und ohne Lizenz, Ausbilder/Referenten  in der Aus- und Fortbildung des WLSB und der Sportfachverbände.

Kurzbeschreibung:

Sauberen Sport betreiben, fair miteinander Sport treiben! Trainer, Übungsleiter  und Athleten müssen gleichermaßen wissen, wie der Rahmen aussieht, den die World-Anti-Doping Agency (WADA) sowie die Nationale  Anti-Doping Agentur (NADA) festgelegt haben, um Betrug an Konkurrenten und Zuschauern oder gesundheitliche Gefährdung der Athleten durch Manipulation von Körperfunktionen zu verhindern. Und: Doping beginnt bereits in frühen Jahren und wird nicht nur von Profisportlern betrieben.

Themen mit denen wir uns beschäftigen werden:

• Was ist Doping?

• Der Nada-Code

• Spielregeln des sauberen Sports

• Das Doping-Kontrollsystem

• Gewinnen um jeden Preis?

• Doping und die Konsequenzen

Bildungsstätte/Ort:

Sportschule Ruit

Leitung/Referent/en:

Prof. Dr. med. Dr. jur. Heiko Striegel, (Sport­medizinisches Institut Uni Tübingen, SpOrt Medizin Stuttgart, Mannschaftsarzt VfB Stuttgart), WLSB-Lehrteam: Ernst Dadam, Dr. Wolfgang Friedrich

Teilnahmegebühren:

€ 25,-

Anmeldung:

WLSB-Geschäftsstelle

Lizenzverlängerung:

9 LE, ÜL-Lizenz C. Zahlreiche Fachverbände erkennen diese Fortbildung an. Dies sind u. a. die jeweils zuständigen Verbände der Sportarten: Tischtennis, Turnen, Volleyball, Basketball, Radsport, Handball, Tanzsport und Fußball.

Zur Online-Ausschreibung gelangt man hier: http://www.wlsb.de/cms/iwebs/default.aspx?mmid=1248&smid=3460

BSB - Antrag für Übungsleiter-Zuschuss nicht verpassen!23.01.2014 (10:11) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Terminsache: Ende der Frist 31. Januar 2014

Noch bis zum 31. Januar können Mitgliedsvereine des Badischen Sportbundes Nord Zuschüsse für die Arbeit ihrer lizenzierten Übungsleiter/innen und Trainer/innen im Jahr 2013 beantragen. Abrechnungen, die nach der Antragsfrist eingehen, können nicht mehr berücksichtigt werden.

Insgesamt schüttet der Badische Sportbund 2,5 Mio Euro an Übungsleiterzuschüssen an seine Vereine aus.
Die Übungsleiter-Abrechnung kann ausschließlich über das BSBnet, das verbandseigene Online-Portal, abgewickelt werden.
Informationen erhalten Sie bei Herrn Dargatz unter 0721 / 1808-16 oder T.Dargatz@Badischer-Sportbund.de.

WLSB - Ehrungen beantragen14.01.2014 (09:31) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Das Ehrenamt hat eine zentrale Bedeutung für die Arbeit in den Vereinen. Mit seiner Stärkung steht und fällt die Vereinsstruktur und damit das Vereinsleben. Das Ehrenamt ist nicht nur für den Verein oder für den Verband, sondern auch für die Gesellschaft insgesamt von herausragender Bedeutung, sei es in der Jugendarbeit, sei es als Trainer, Übungsleiter und Betreuer oder als sogenannter Funktionär in der Vereins- oder Verbandsführung.
 
Der WLSB betrachtete es schon immer als eine seiner wichtigsten Aufgaben, ehrenamtlich für den Sport tätige Menschen zu unterstützen und für ihr ehrenamtliches Engagement entsprechend auszuzeichnen – und damit die Leistungen auch in der Öffentlichkeit bekannt zu machen.

Die Ehrungsrichtlinien im WLSB sehen derzeit insgesamt vier Ehrungskategorien vor:

•  WLSB-/WSJ-Ehrennadeln in Bronze, Silber, Gold 
•  Ehrenmitgliedschaft 
•  Ehrenplakette 
•  Ehrenring

 
Die entsprechenden Voraussetzungen für eine WLSB-/WSJ-Ehrung können Sie den Ehrungsrichtlinien des WLSB und der WSJ entnehmen (Link siehe unten).

Sie können WLSB- und/oder WSJ-Ehrungen mit Ihren vereinsbezogenen Zugangsdaten auf dem Internet-Portal meinWLSB (www.meinwlsb.de) unter dem Menüpunkt „Ehrungen - Antrag“ beantragen.
Eine entsprechende Anleitung hierzu finden Sie auf der Startseite des Portals unter dem Menüpunkt „Hilfe“ oder auf den Internetseiten des WLSB unter der Rubrik "Service & Beratung - meinWLSB".
 
Um eine WLSB- und/oder WSJ-Ehrung zu beantragen, füllen Sie bitte die entsprechenden Felder auf dem Internet-Portal meinWLSB aus und versenden Sie bitte den ausgefüllten Ehrungsantrag für einen reibungslosen Ablauf mindestens 6 Wochen vor dem Ehrungstermin online über das Internet-Portal meinWLSB an den zuständigen Sportkreis.
 
Für Fragen zum Internet-Portal meinWLSB haben wir über unseren Geschäftsbereich Vereins- und Verbandsservice zu den Geschäftszeiten des WLSB einen Support für unsere Vereine zur Verfügung gestellt.
 

Kongress - Sport und Nachhaltigkeit27.12.2013 (13:46) von Petra Dres

LSV BW
LSV BW

7. Februar 2014, 10.00 - 16.00 Uhr, im SpOrt in Stuttgart

Wie kaufen Vereine Sportkleidung und Sportausrüstung nachhaltig ein? Wie können Sportstätten energieeffizienter arbeiten? Und welche nachhaltigen Mobilitätskonzepte gibt es für Sportler? Diese und viele weitere Fragen stehen im Mittelpunkt des bundesweit einzigartigen Kongresses "Sport und Nachhaltigkeit", der am 7. Februar 2014 im SpOrt Stuttgart stattfindet. In insgesamt sechs Workshops erhalten Verbände und Vereine einen Tag lang Informationen und Know-how über die Möglichkeiten einer ökologischen Arbeit im Sport.

Der Kongress startet mit einer Talkrunde mit Umweltminister Franz Untersteller MdL, Kultusminister Andreas Stoch MdL sowie LSV-Präsidenten Dieter Schmidt-Volkmar. Danach berichtet Sprintkönigin Verena Sailer wie sie sich als aktive Sportlerin für eine nachhaltigere Zukunft einsetzt. Dr. Ralf Roth von der Sporthochschule Köln referiert über beispielhafte Nachhaltigkeitsstrategien.

Der Nachmittag steht dann ganz im Zeichen der Praxis: Erfahrene Referenten gestalten die Workshops und laden die Teilnehmenden ein, aktiv über ihre Anforderungen und Lösungsansätze in den Austausch zu kommen und Pläne für die Zukunft zu schmieden. Die Teilnehmer können sich in den Workshops sprichwörtlich nachhaltige Ideen für ihren Sportverein oder Sportverband mitnehmen.

Die Kongress „Sport und Nachhaltigkeit“ findet im Rahmen des Aktionsprogramms Sport und Nachhaltigkeit der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg statt. Veranstalter sind das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport und der Landessportverband Baden-Württemberg e. V.

Die Teilnahme am Kongress ist kostenlos. Bitte melden Sie sich unter http://www.veranstaltung-n.de/sport_nachhaltigkeit/anmelden/__Sport-und-Nachhaltigkeit-2014.html an.

Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Ulrike Hoffman beim LSV zur Verfügung: 0711/28077858, E-Mail: u.hoffmann@lsvbw.de.

Die wichtigsten Programmpunkte im Überblick:

10:00 Uhr - Einlass und Möglichkeit zum Besuch des Trainingsparcours

10:30 Uhr  - Start des Bühnenprogramms mit Fußball-Freestyler Daniel Korte

                    - Sportlich-dynamische Talkrunde mit Umweltminister Franz Untersteller, Kultusminister Andreas

                       Stoch, LSV-Präsident Dieter Schmidt-Volkmar

                    - Sprinterin Verena Sailer im Gespräch

    - Impulsvortrag von Prof.Dr. Ralf Roth, Leiter des Instituts für Natursport und Ökologie an der

      Sporthochschule Köln

12:00 Uhr – Mittagspause mit Büffet

13:30 Uhr - Nachhaltigkeitstraining in sechs Workshops

WS 1:0 Was macht eine Sportveranstaltung nachhaltig?
WS 2:0 Wie werden Sportstätten energieeffizienter?
WS 3:0 Wie lässt sich Natursport mit Nachhaltigkeit vereinen?
WS 4:0 Welche nachhaltigen Mobilitätskonzepte gibt es für Sportler?
WS 5:0 Welche Vernetzungspotentiale bieten Sportvereine?
WS 6:0 Wie kaufen Sportvereine nachhaltig ein?

15:00 Uhr - Themenlauf

16:00 Uhr – Veranstaltungsende

 

Frohe Weihnachten und eine gutes neues Jahr23.12.2013 (11:46) von Petra Dres

TBW-Adventkranz
TBW-Adventkranz

Das Präsidium des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg wünscht Ihnen allen

Frohe Weihnachten,

ruhige, besinnliche Festtage

und einen

guten Rutsch ins Neue Jahr 2014!

Vereinsmanager-Ausbildung 201404.12.2013 (12:59) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Der Badische Sportbund Freiburg e.V. bietet für alle Mitarbeiter in Vereinen und Verbänden die Vereinsmanager-Ausbildung C-Lizenz an.

Mit dieser Ausbildung erhalten Vereinsmitarbeiter praktische Tipps und fundiertes Wissen zur Verwaltung, Organisation und Führung eines Vereins, um die notwendigen Aufgaben zeitgemäß, sachgerecht und rationell bewältigen zu können.

Darin sind folgende Themen enthalten:

  • „Führung im Verein“
  • „Die Vereinsgeschäftsstelle/Der Verein als Arbeitgeber“
  • „Vereinsbesteuerung in der Praxis“
  • „Buchhaltung“                           
  • „Recht und Versicherung“
  • „Gesprächsführung – PR – Sponsoring“
  • „Strategische Ausrichtung von Organisationen und Vereinen“
  • „Grundlagen des Sportmarketing“
  • „Jugendarbeit im Sportverein“
  • „Veranstaltungsmanagement“
  • „Crashkurs für Vereinsvorstände“

Auf unserer Homepage finden Sie weitere Informationen und auch das Anmeldeformular zur Ausbildung. 

Bei Fragen können Sie sich auch gerne direkt an uns wenden.

Mit freundlichen Grüßen,

Myriam Hanser, Sportabzeichen, Vereinsmanager-Ausbildung                   
Laura Ambs,Mitgliederbestandserhebung, Vereinsmanager-Ausbildung

-----------------------------------------
Badischer Sportbund Freiburg e.V.

Wirthstraße 7
79110 Freiburg
-----------------------------------------
Tel. : (07 61) 1 52 46 - 11
Fax : (07 61) 1 52 46 - 30
l.ambs@bsb-freiburg.de

www.bsb-freiburg.de

Ehrungsabend beim Landesverband für karnevalistischen Tanzsport Baden-Württemberg24.11.2013 (07:13) von Petra Dres

LkT-Ehrungsabend mit den Geehrten - Foto: privat
LkT-Ehrungsabend mit den Geehrten - Foto: privat

Zuschüsse für Trainingsarbeit beim Ehrungsabend des Landesverbandes für karnevalistischen Tanzsport Baden-Württemberg (LkT)

Zu der an Tradition und Fortschritt gleichermaßen orientierten Brauchtumspflege des Bundes Deutscher Karneval gehört der karnevalistische Tanzsport unbestritten dazu. Voller Hochachtung der Sportverbände sind aus den „Hüpfern in bunten Kostümen“ in den letzten Jahren anerkannte Sportlerinnen und Sportler geworden mit den sportlichen Grundlagen und somit Gleichbehandlung mit allen anderen Sportvereinen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) bei der Förderung der Jugendarbeit.

Die karnevalistisch aktiven Jugendlichen selbst sind es, die sich voller Begeisterung in schmucken Uniformen, fantasievollen Kostümen, tänzerischem Können, mitreißender Musik voller Rhythmus und Bewegung in der Pflege von Tradition und Fortschritt hohe Anerkennung und Zustimmung ertanzt haben. Aus der mindestens doppelt so großen Zahl fastnachtlich oder karnevalistisch aktiven Garde- und Schautänzerinnen im Breitensport, sind es über 70.000 Kinder und Jugendliche, die sich Jahr um Jahr, nicht zuletzt als Ansporn zur eigenen Leistungssteigerung, im Wettbewerb der BDK-Qualifikationsturniere bis hin zur Deutschen Meisterschaft in der Gemeinschaft von über 10.000 Aktiven und Zuschauern im karnevalistischen Tanzsport messen. Grundvoraussetzung für erfolgreichen Tanzsport sind gut ausgebildete Trainerinnen und Trainer. Zur Aus- und Weiterbildung für neue Ideen und Erfolge sind die Landesverbände für karnevalistischen Tanzsport unter dem Dach des Bundesverbandes für karnevalistischen Tanzsport (BkT) im BDK zuständig. Der LkT Baden-Württemberg konnte z.B. in diesem Jahr wieder für 22 Trainerinnen in der Sportschule Schöneck, Karlsruhe, erfolgreich die Ausbildung zur Trainer C-Lizenz durchführen.

Zum zweiten Mal wurde die Verteilung von Zuschüssen und Prämien unter den Mitgliedsvereinen des LkT BW möglich, auch dank der großen Unterstützung des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg, dieses Mal in der Höhe von 5.675.00 Euro. Über  die Scheckübergabe der Zuschüsse und Prämien freuten sich bei dem Ehrenabend 25 Vereine in fröhlich geselliger Runde mit abschließendem leckerem Buffet, darunter auch die Vertreter des amtierenden Deutschen Meisters im Junioren-Schautanz von den Holzbiere Karlsruhe-Knielingen, in deren Sängerhalle 2014 auch der TBW-Verbandstag stattfinden wird.

Das Haus der Badisch-Pfälzischen Fasnacht in Speyer war bis zum letzten Platz mit den Abordnungen aus 36 Vereinen gefüllt, teils zivil und teils in närrischen farbenfrohen Roben, Uniformen und Kostümen. Neben den Vereinen aus Mittel- und Nordbaden waren auch aus dem Narrenring Main-Neckar Vereine zur Übergabe der Zuschüsse für erfolgreiche Jugendarbeit gekommen. Mit Dank an die Tänzerinnen sowie an die dafür verantwortlichen Vereinsfunktionäre wurden von Petra Dres, Pressesprecherin des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg, sowie Rüdiger Klein, 1. Vorsitzender des LkT Baden Württemberg, und Jürgen Blatz, 2. Vorsitzender LkT BW und Mitglied im BDK-Tanzturnierausschuss, voller Stolz und mit Freude die „Geschenke“ überreicht.

 

Zu den Geehrten zählen:

1. Beiertheimer Carneval-Club 89, Karlsruhe
Club GEKA, Mannheim
Eppelheimer Carneval Club 1974
FC Binemer Weffze, Binau
Karnevalsgesellschaft Hochburg 1972, Pforzheim
Karnevalsgesellschaft Lellehaag, Mannheim-Freudenheim
Narrengilde Grünsfeld
TSG Stadtgarde Pforzheim
Wiesenbacher Carnevalsclub Die Schisslhocker
Dettenheimer Carnevals Club 2001 Feier Dunner
Große Karnevalsgesellschaft Bruchsal 1879
Neckarauer Narrengilde „DiePilwe“, Mannheim
Karnevalsgesellschaft Polizei Heidelberg 1858, Heidelberg
Karnevalsverein „Fröhliche Pfalz“ Mannheim
TanzSportClub „Der Dürmer Faschenaacht“, Walldürn
Karnevalsgesellschaft 1904 Dürlach, Karlsruhe
Mühlburger Carnevals Gesellschaft, Karlsruhe
Leopoldshafener CC
Narrenzunft Schmalzloch Hörden, Gaggenau
NG Strumpfapp Ahoi, Lauda
1. Sandhofener KG (SKG) „Die Stichler“, Mannheim
Karnevalsgesellschaft Die Löwenjäger 1959, Mannheim
Tanzsportgarde Plankstadt
TSV Wiesental-Dettenheim
11er-Rat Die Holzbiere der Sängervereinigung Knielingen, Karlsruhe

Mitgliederversammlung der SportRegion Stuttgart19.11.2013 (07:14) von Petra Dres

Wilfried Scheible - Foto: privat
Wilfried Scheible - Foto: privat

Matthias Klopfer bleibt weiterhin Vorsitzender der SportRegion Stuttgart

Der Schorndorfer Oberbürgermeister, der seit Februar 2012 an der Spitze der SportRegion Stuttgart steht, wurde bei der diesjährigen Mitgliederversammlung, die am heutigen Donnerstagabend stattfand, einstimmig im Amt bestätigt. Zu seinen Stellvertreten gewählt wurden Regionalrätin Monica Wüllner und Gunter H. Fahrion (Präsident des Württembergischen Rasenkraftsport- und Tauziehverbandes). Fahrion nimmt den Posten von Rainer Brechtken ein, der seit der Gründung im Jahr 1996 Stellvertretender Vorsitzender der SportRegion Stuttgart war und, nachdem er nicht mehr kandidierte, am heutigen Abend aus dem Vorstand ausgeschieden ist. „Rainer Brechtken hat die Geschicke unseres Vereins entscheidend mitbestimmt, wir sind ihm sehr dankbar für sein großes Engagement“, sagte Matthias Klopfer anlässlich der Verabschiedung. Zunächst hatte die Versammlung beschlossen, die Zahl der Vorstandsmitglieder von zehn auf elf zu erhöhen. Bis auf Brechtken kandidierten alle bisherigen Mitglieder erneut und wurden auch allesamt wieder gewählt. Neu im Vorstand ist neben Fahrion auch Wolfgang Drexler (Präsident des Schwäbischen Turnerbundes).

In seinem Bericht blickte Klopfer optimistisch auf die jüngste Vergangenheit zurück. Eines der Markenzeichen der SportRegion stellen die RegioCups dar. Hier konnte im Jahr 2013 die Anzahl der Events von 12 auf 19 erhöht werden. Zudem wurde die Idee einer SportRegion-App umgesetzt: Seit März dieses Jahres kann man mit dieser App sportlich auf dem Laufenden bleiben. Im Rahmen des Jahresmottos 2013 (Zukunftswerkstatt SPORT) sind fünf Wettbewerbe ausgeschrieben worden, wobei der bereits im Rahmen des Stuttgarter Sportkongresses verliehene Innovationspreis an vier
Kooperationsvereine aus dem Voralbgebiet ging. Der TSV Bad Boll, der GSV Dürnau, der TSV Eschenbach und der TSV Heiningen überzeugten mit ihrer Kooperation zur gemeinsamen und interkommunalen Sportstätten- und Sportangebotsentwicklung. Die restlichen vier Schulwettbewerbe laufen noch.

2014 wird das Jahresmotto der SportRegion Stuttgart „Integration und Inklusion“ lauten. Im Mittelpunkt steht dabei eine Kooperation mit dem Württembergischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband (WBRS). Unter dem Motto „Handicap macht Schule“ werden Übungseinheiten an verschiedenen Schulen in den Sportarten Blindenfußball und Rollstuhlbasketball stattfinden. Außerdem ist ein besonderes Tischtennisprojekt geplant, bei dem gehandicapte mit nicht gehandicapten Sportlerinnen und Sportler Teams bilden und mit- bzw. gegeneinander Doppel spielen werden.

Was die Mitglieder der SportRegion Stuttgart betrifft, so ist die Zahl in den vergangenen zwölf Monaten erneut um drei gestiegen, so dass der Verein inzwischen 98 Mitglieder hat. Unter dem Dach der SportRegion sind neben dem Verband Region Stuttgart und dem Olympiastützpunkt Stuttgart insgesamt 52 Kommunen, 38 Sportfachverbände und die sechs Sportkreise der Region Stuttgart vereint.

 

Zusammensetzung des neuen Vorstandes der SportRegion Stuttgart

Vorsitzender Matthias Klopfer (Oberbürgermeister Schorndorf)
Stellvertretende Vorsitzende Gunter H. Fahrion (Präsident des Württembergischen Rasenkraftsport- und Tauziehverbandes)
Monica Wüllner (Regionalrätin // Vertreterin des Verbandes Region Stuttgart)
Schatzmeister Wilfried Scheible (Präsident des Tanzsportverbands Baden-Württemberg)
Weitere Vorstandsmitglieder Wolfgang Drexler (Präsident des Schwäbischen Turnerbundes)
  Jürgen Scholz (Bürgermeister Sersheim // Präsident des Württemberg. Leichtathletik-Verbandes)
  Andreas Hesky (Regionalrat // Oberbürgermeister Waiblingen)
  Dr. Joachim Wolf (Bürgermeister Korntal-Münchingen)
  Günther Kuhnigk (Leiter des Amtes für Sport und Bewegung der Landeshauptstadt Stuttgart)
  Fred-Jürgen Stradinger (Präsident des Sportkreises Stuttgart)
  Matthias Müller (Präsident des Sportkreises Ludwigsburg)



Ausschreibungen 201518.11.2013 (10:10) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Die Ausschreibungen für Landesmeisterschaften, Verbandstag und die Turniere der TBW-Trophy für 2015 sind online. Sie können unter "Sportbetrieb / Ausschreibungen/Vergaben / Ausschreibungen" eingesehen und heruntergeladen werden.

Trainer C gesucht29.10.2013 (10:52) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Für die Betreuung in der Ganztangsschule tagsüber werden Trainer (Trainer C oder Trainer C Breitensport - höhere Lizenzen sind möglich) gesucht. Es handelt sich dabei um die Schulen:

  • Silcherschule,  Endersbach
  • Anne-Frank Schule, Fellbach

Interessenten wenden sich bitte an die Geschäftsstelle des TBW (Mail: geschaeftsstelle@tbw.de, Telefon 0711 - 696274 oder Fax 0711 - 6990975).

ZWE - Durchführungsbestimmungen10.10.2013 (07:20) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Die Durchführungsbestimmungen für den zentralen Wertungsrichtereinsatz (ZWE) sowie die Punkteregelung für die Anzahl der eingesetzten Wertungsrichter pro Turniertag wurden geändert bzw. angepasst. Die neuen Bestimmungen sind gültig ab 01.01.2014. Sie finden sie auf der TBW-Seite unter www.tbw.de / Service / Service A-Z / ZWE.

Serverausfall beim DTV - weitere Informationen01.10.2013 (07:35) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Am Tanzsport-Server wird weiter intensiv gearbeitet, gleichzeitig ziehen die Domains auf einen alternativen Server um. Bis wieder alles funktioniert, dauert es allerdings noch etwas.

Ob mit oder ohne Server: am Freitag, 4. Oktober, ist "Brückentag": DTV-Geschäftsstelle und Tanzwelt Verlag sind an diesem Tag geschlossen.

Anmeldungen zu Turnieren
Wegen des Serverproblems sind die diversen Portale nicht in Betrieb. Paare, die sich zu Turnieren angemeldet haben oder noch anmelden wollen, mögen dies bitte im direkten Kontakt zu dem ausrichtenden Verein tun (das gilt auch für bereits erfolgte Meldungen, die vielleicht vom Verein noch nicht abgerufen wurden und jetzt auch nicht abgerufen werden können).

Ulrike Sander-Reis

Serverausfall beim DTV30.09.2013 (09:45) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

(usr) Der Server tanzsport.de liegt wieder auf der Nase. Nach Auskunft unseres Fachmanns handelt es sich wahrscheinlich um ein Hardwareproblem außerhalb des DTV-Verantwortungsbereichs. Der Provider arbeitet an der Lösung. Betroffen sind auch die Internetseiten des TNW und der GOC sowie alle E-Mail-Adressen, die über tanzsport.de führen.

Sonderpublikation World Games 2013 online24.09.2013 (06:49) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Die World Games in Kolumbien, genauer in Cali, sind ein sportlich herausragendes Ereignis. Weltmeister gibt es jedes Jahr, World-Games-Sieger wie auch Olympiasieger nur alle vier Jahre. Aufgrund der vielen interessanten Hintergrundinformationen, die eine Berichterstattung im Tanzspiegel gesprengt hätten, haben wir uns daher für eine Sonderausgabe entschieden, die Sie bereits ab heute auf www.tanzspiegel.de vorfinden. Die Redaktion wünscht viel Vergnügen bei dieser Lektüre!

Noemi Miriam Nickel16.09.2013 (12:29) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Plötzlich und unerwartet verstarb am Mittwoch, 11. September 2013, die Fachverbandsjugendsprecherin des TBW des Landkreis Ludwigsburg,

Noemi Miriam Nickel

 

tl_files/news/2013/veranstaltung/nickel_mirian.jpgSie war seit 2006 ehrenamtliche Fachverbandsjugendsprecherin des TBW im Landkreis Ludwigsburg. Sie wirkte bei Projekten mit und vertrat den Tanzsportverband in verschiedensten Gremien und hat sich dabei in außerordentlicher Weise für den Tanzsport verdient gemacht.

Unser tiefstes Mitgefühl gilt ihren Eltern, ihrem Verlobten sowie ihrer Familie. Wir werden Noemi Miriam Nickel in dankbarer Erinnerung behalten.

Präsidium des Tanzsportverband Baden-Württemberg
Fachverbandsleitung TBW Landkreis Ludwigsburg
Fachverbandsjugendleitung TBW Landkreis Ludwigsburg

 

 

TBW-Trophy-Termine verlegt27.07.2013 (11:19) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Wegen Terminkollissionen wurden zwei Termine der TBW-Trophy 2014 der Hauptgruppe und Hauptgruppe II verlegt. Die neuen Termine sind: 

2. Turnier:   12./13. April 2014   Karlsruhe, Bürgerzentrum   TSC Astoria Karlsruhe
3. Turnier:   21./22. Juni 2014     Tübingen / Mössingen           TSC Astoria Tübingen

Serverproblem - Mailversand wieder möglich18.07.2013 (07:30) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Mail-Bombe legte Mail-Server lahm

Am Donnerstag und Freitag vergangener Woche wurden mehrfach innerhalb weniger Minuten insgesamt ca. 1,4-1,6 Millionen eMails mittels einer Mail-Bombe aus der Ukraine an einen eMail-Account geschickt, dem der Mail-Server einfach nicht gewachsen war.

Durch das Pink-Pong-Verhalten von abgewiesenen und erneut zugestellten eMails summierten sich die Mails auf mehr als 2,6 Millionen bis zum Sonntag Nachmittag.

Das Sichten und Löschen der Spammails in einer solch gewaltiger Zahl dauerte leider bis heute früh um ca. 7:45 Uhr an.

Inzwischen läuft alles wieder normal und weitere Sicherheitsmaßnahmen wurden eingebaut, um ähnliche Angriffe künftig zu verhindern.

TANZSPORTBETONTE SCHULE - SCHULSPORTBETONTER VEREIN09.07.2013 (08:13) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Die Ausschreibungsunterlagen für die Ausschreibung Schulsportpreise "Tanzsportbetonte Schule" u. "Schulsportbetonter Verein" sind jetzt online. Alle Informationen über die Ausschreibung sowie die notwendigen Unterlgen finden Sie unter "Jugend / Infos / Schulsportbetonter Verein - tanzsportbetonte Schule".

Neuer Kalender - alle Termine20.06.2013 (14:39) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Veranstaltungen, Termine und Turniere ist jetzt "Kalender - alle Termine"

Den neuen Kalender des TBW finden Sie unter "Turniere / ZWE   -   Kalender - alle Termine". Hier finden Sie alle Landesmeisterschaftstermine, sowie Lehrgänge und Kadertermine. Außerdem ist der Kalender mit dem DTV-Kalender verknüpft, sodass alle DTV- und internationalen Termine angzeigt werden, sofern sie im DTV-Kalender erfasst sind.

Wahlweise stehen eine Wochen-, Monats- oder Listenansicht zur Verfügung. Mit dem Auswahlpfeil rechts oben können die verschiedenen Kalender ein- bzw. ausgeblendet werden. Mit einem Klick auf einen Termin erhalten Sie alle hinterlegten Daten angezeigt. Über den Butten "Karte" können Sie sich den Standort über Google Maps anzeigen lassen.

Sollten bei Ihrer Veranstaltung noch Informationen fehlen oder Ihre Veranstaltung gar nicht eingetragen sein, schicken Sie bitte alle Informationen an veranstaltungen@tbw.de.

Mit den Icons unterhalb des Kalenders können Sie die einzelnen Kalender exportieren und in z.B. Outlook importieren. Sie können den Kalender auch abonnieren (nur mit Google-Kalender) und werden automatisch auf dem Laufenden gehalten. Klicken Sie dazu auf "+Google-Kalender" rechts unten.

AGM in Shanghai16.06.2013 (09:43) von Petra Dres

Second Vice-President Michael Eichert - Foto: Thomas Estler
Second Vice-President Michael Eichert - Foto: Thomas Estler

General Meeting des Weltverbandes WDSF in Shanghai –Michael Eichert als Second Vice-President gewählt

Beim jährlichen Treffen der Mitglieder des Tanzsport Weltverbandes WDSF (World DanceSport Federation) in Shanghai (China) waren 64 Nationen vertreten. Nach interessierten Fragen zu den Berichten der Präsidiums-Mitglieder wurden diese und auch der Haushalt für 2013 sowie der Plan für 2014 verabschiedet. Die Entlastung des Präsidiums wurde einstimmig angenommen.

Die vom Präsidium eingebrachten Motions wurden ebenfalls alle angenommen. Dabei wurden die neu überarbeiteten Media- und Werberichtlinien verabschiedet. Beschlossen wurde auch die Änderung der Altersstruktur im Seniorenbereich. Neu definiert wurde die Altersgruppe Senioren IV mit einer eigenen offenen Weltmeisterschaft, gültig ab 2014.

Im Mittelpunkt der Versammlung stand die Wahl des Präsidiums. Bundessportwart Michael Eichert, bisher bereits als „ordinary member“ im Präsidium des Weltverbandes, empfahl sich für die Position des Second Vice-President und wurde einstimmig gewählt.

In den weiteren Positionen gab es nur bei den „ordinary members“ Änderungen. Acht Kandidaten standen zur Wahl, sechs davon wurden gewählt. Neu dabei sind die Vertreter aus Italien und Rumänien.

 

Präsidium der WDSF

President Carlos Freitag, Spanien
First Vice-President Lukas Hinder, Schweiz
General Secretary Shawn Tay, Singapur
Treasurer Tony Tilenni, AustralienSports Director Marco Sietas, Spanien
Second Vice-President Michael Eichert, Deutschland

 

Ordinary Members of the Presidium

Heidi Götz, Österreich
James Fraser, Kanada
Ken Richards, USA
Sergio Rotaris, Italien
Keiji Ukai, Japan
Vasile Gliga, Rumänien

Heidi Estler

(Foto: Thomas Estler)

An alle Vereine: Turniere für 2014 eintragen29.05.2013 (06:04) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

An alle Vereine:

Bitte tragen Sie Ihre Turnierwünsche für 2014 schnellstens in das ZWE-Portal ein. Am 31. Mai 2013 ist die letzte Möglichkeit, Turniere für das nächste Jahr einzutragen.

Das ZWE-Portal erreichen Sie unter zwe.tbw.de.

52. TBW-Verbandstag 201314.05.2013 (07:24) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Das Protokoll des 52. Verbandstages des TBW ist nun online und kann heruntergeladen werden. Der Verbandstag fand am 14. April 2012 in Stuttgart-Feuerbach statt. Das Protokoll finden Sie unter "TBW / Verbandstag / 2013".

Die geänderte Jugendordnung steht ebenfalls zur Verfüngung und kann unter Service /Service A-Z / Jugendordnung heruntergeladen werden.

 

WSLB - Gesundheit im SpOrt03.05.2013 (08:13) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Am 8. Juni 2013 bietet der Württembergische Landessportbund e. V. die Veranstaltung „Gesundheit im SpOrt“, mit dem Thema „Sport ist gesund! – Ist Sport gesund?“ an.

Der Gesundheitssport macht inzwischen einen Großteil des Sportangebots der Vereine aus. Was nicht verwundert, denn immer mehr Menschen wollen aktiv etwas für ihre Gesundheit tun und damit gleichzeitig auch ihr Wohlbefinden steigern. Sport ist gesund für Körper und Seele, das ist längst Allgemeinwissen. Doch wie viel Sport ist gesund und welche Art von Sportangeboten für welche Ansprüche und welche Altersgruppen?

Wir freuen uns besonders, mit Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer eine Koryphäe auf dem Gebiet der ganzheitlichen und interdisziplinären Medizin für einen Vortrag gewonnen zu haben. Unter anderem hat er sich einen Namen gemacht als Autor verschiedener Bücher zum Thema Rückengesundheit, was bei Gesundheitssportangeboten im Verein eine besondere Rolle spielt.

Mit dieser Veranstaltung bieten wir allen Übungsleitern, Trainern, Sportlehrern und Sportlern die Möglichkeit, sich weiter- bzw. fortzubilden. Die Veranstaltung kann mit 4 bzw. 7 Lerneinheiten angerechnet werden.

Wir würden uns freuen, Sie bei dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen. Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung können Sie dem Flyer (siehe Anlage) entnehmen. Selbstverständlich ist auch eine Anmeldung im Internet unter https://www.wlsb.de/cms/iwebs/default.aspx?mmid=1274&smid=4636  möglich.

 

gez.
Elvira Menzer-Haasis
Vizepräsidentin Sportentwicklung

 

Württembergischer Landessportbund e.V.
i.A. Claudia Mayer-Tischer
Geschäftsbereich Sport und Gesellschaft

 

SpOrt Stuttgart
Fritz-Walter-Weg 19
70372 Stuttgart
Tel. 0711/28077-174
Fax 0711/28077-109
E-Mail claudia.mayer-tischer@wlsb.de

Werden Sie GOC-Helfer01.05.2013 (11:41) von Petra Dres

GOC-Logo
GOC-Logo

Auch dieses Jahr gibt es wieder die Möglichkeit, sich als Helfer bei der GOC zu registrieren, um eines der größten Tanzturniere der Welt "hinter den Kulissen" live mitzuerleben. Unter dem Link "www.goc-gmbh.de" gibt es Informationen zum Helfereinsatz und die Möglichkeit für eine Online-Registrierung.

Die 27. German Open Championships hoffen wiederum auf zahlreiche Unterstützung.

52. Verbandstag des TBW14.04.2013 (13:10) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Bei strahlendem Sonnenschein - wie eigentlich fast immer - begann der 52. Verbandstag im Tanzsportzentrum des TSZ Stuttgart-Feuerbach. Die Vereinsvertreter waren zahlreich vertreten, es waren 45 Vereine mit 489 Stimmen vertreten.

Nach der Aussprache zu den Berichten - Fragen zu den einzelnen Ressorts wurde keine gestellt - kam der Bericht der Kassenprüfer. TBW-Präsident Wilfried Scheible bedankte sich bei beiden Kassenprüfern Heinz Burckhardt und Werner Pfisterer. TSZ-Präsident Simon Reuter schlug daraufhin die Entlastung des TBW-Präsidiums vor. Das Präsidium wurde einstimmig bei Enthaltung des Präsidiums entlastet.

Das bisherige Präsidium stellte sich erneut zur Wahl und wurde vom Plenum einstimmig in die jeweiligen Ämter wieder gewählt. Der Jugendwart Gerd Zimmermann wurde bereits im Vormittag in der Jugendvollversammlung gewählt und vom Plenum einstimmig bestätigt.

Einstimmig wurden auch die drei Beisitzer, Gaby Wulff, Wilfried Lowinski und Uwe Lorenz, wieder ins Amt gewählt. Das gleiche gilt für die Frau im Sport, Helga Greiner und die Kassenprüfer, Heinz Burckhardt und Werner Pfisterer. Zu stellvertretenden Kassenprüfern wurden Stephen Harnisch und Fikret Bilge gewählt.

Der Haushaltsplan für 2013 wurde ebenso einstimmig angenommen wie der Antrag auf Änderung der Jugendordnung. Die Satzungsänderung wurde bereits am Morgen von der Jugendvollversammlung einstimmig angenommen.

Im Anschluss folgte ein reger Meinungsaustausch. Nach rund zwei Stunden ging ein ebenso kurzweiliger wie harmonischer Verbandstag zu Ende.

Zum Ende des Verbandstages bedankte sich Wilfried Scheible bei den Mitgliedern für ihr Kommen. Mit dem Gedicht von Wilhelm Busch „Nur kein Ehrenamt“, vorgetragen von TBW-Vizepräsidentin Heidi Estler, schloss der 52. Verbandstag.


Im Rahmen des Verbandstages wurden geehrt:
Die DTV-Ehrennadel in Bronze erhielt Hans-Ulrich Maier für seine ehrenamtliche Tätigkeit im Turnierkontrollwesen.
Die TBW-Ehrennadel in Gold erhielt Walter Greiner für seinen besonderen ehrenamtlichen Einsatz für den Tanzsport.


Das Präsidium des TBW:
Präsident:                      Wilfried Scheible
Vizepräsidentin:              Heidi Estler
Vizepräsident:                 Klaus Theimer
Vizepräsident Finanzen:   Uwe Nagel
Sportwart:                       Volker Günther
Lehrwart:                        Michael Grether
Jugendwart:                    Gerhard Zimmermann
Breitensportwartin:           Maritta Böhme
Pressesprecherin:            Petra Dres

52. Verbandstag des TBW09.04.2013 (08:01) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Der Verbandstag 2013 des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg findet statt am Sonntag, 14. April 2013 (Beginn 13.30 Uhr) im Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach, Triebweg 75, 70469 Stuttgart (im Sportpark Feuerbach).

Die TBW-Jugendvollversammlung beginnt um 10.00 Uhr.

Die Sitzung der Sportwarte beginnt um 10.00 Uhr.

Alle Präsidiumsmitglieder stehen am Vormittag für Gespräche zur Verfügung.

Das Berichtsheft 2012 zum TBW-Verbandstag ist online. Es enthält die Berichte der Präsidiumsmitglieder sowie der Beauftragten des TBW.

Außerdem stehen die Vollmachten für den Verbandstag TBW und die Jugendvollversammlung TBW zum Download zur Verfügung.

Weiterhin stehen die Tagesordnungen Verbandstag sowie Jugendvollversammlung (mit dem Antrag des Präsidiums auf Änderung der Jugendordnung sowie dem Bericht des Jugendwarts) auch separat zur Verfügung.

Alle Infos auch unter TBW – Verbandstag

Heidi Estler
Vizepräsidentin TBW

 

Alle Informationen zum 52. Verbandstag 2013

Meldung von Ergebnissen09.04.2013 (06:03) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Die Veröffentlichung von Ergebnissen unterliegt bestimmten Kriterien. Nicht jeder Erfolg, so schön er auch sein mag, wird in den Medien der verschiedenen Verbände auch veröffentlicht. Mal wird er nicht bekanntgegeben, mal fällt er nicht unter die Kriterien. Unter "Presse / Meldung von Ergebnissen" sind die Kriterien zusammenfasst, wann und wie ein Ergebnis veröffentlicht wird.

 

26. Super-Kombi Enzklösterle07.04.2013 (15:55) von Petra Dres

Carmen mit Maxim Stepanov und Emma-Leena Koger - Foto: Petra Dres
Carmen mit Maxim Stepanov und Emma-Leena Koger - Foto: Petra Dres

Über 400 Lehrgangsteilnehmer kamen an drei Tagen in die kleine Schwarzwaldgemeinde Enzklösterle zur 26. Super-Kombi. TBW-Lehrwart Michael Grether begrüßte nicht nur sie, sondern auch hochkarätige Referenten, die die Wertungsrichter, Trainer, Breitensportler und Turnierleiter mit Informationen über das Thema des Jahres „Raum - Space“ versorgten.


Bundestrainerin Martina Wessel-Therhorn (Standard) und die vielfache Profiweltmeisterin Carmen (Latein) begeisterten nicht nur die Zuschauer in der Festhalle in Enzklösterle, sondern spornten auch die Kaderpaare zu tollen Leistungen an. Viel Applaus für interessante und unterhaltsame Lectures bekamen die Landestrainer Dagmar Beck (Standard), Klaus Bucher (Standard), Joachim Krause (Standard/Latein), Holger Nitsche (Latein) und Jörg-Henner Thurau (Standard).

Überfachlich wurden die Teilnehmer von Peter Brandt (Rhetorik), DTV-Verbandsarzt Thomas Wirth (Antidoping) und Dr. Wolfgang Friedrich (Ernährung im Tanzsport) ebenso kompetent wie unterhaltsam durch die Themen geführt.

Die Turnierleiter genossen weitere Einheiten zum Thema Rhetorik mit Peter Brandt. Außerdem erhielten sie von TBW-Sportwart Volker Günther eingehende Informationen im Bereich der Kleiderordnung. Thomas Estler informierte über Änderungen und Neuerungen in der TSO.

Im Breitensportlehrgang gaben Andreas Krug/Martina Mroczek wertvolle Tipps und neue Ideen im Bereich des Discofox. Bei Anita Pocz bekamen sie Anregungen zum Thema Tanzen mit Kindern, während mit Bernd Junghans und TBW-Breitensportwartin Maritta Böhme die neuesten Informationen zum Thema DTSA aufgearbeitet wurden.

Die Referenten wurden unterstützt von den Kaderpaare des TBW: Benedetto Ferruggia/Claudia Köhler, Simone Segatori/Annette Sudol, Philipp Hanus/Siri Kirchmann, Anatoliy Novoselov/Tasja Schulz (Standard) und Maxim Stepanov/Emma-Leena Koger, Arthur Ankerstein/Vivien Kreiter, Nikita Schneider/Jacqueline Joos (Latein).

Die 27. Super-Kombi Enzklösterle findet statt vom 25. - 27. April 2014.

Prof. Dr. Willy Hilgenberg verstorben03.04.2013 (11:53) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

In der Nacht zum 3. April 2013 verstarb der Sportwart des Tanzsportverbandes Hessen, Prof. Dr. Willy Hilgenberg.

Seit 1987 war der mit allen Wassern gewaschene Funktionär Sportwart des Hessischen Tanzsportverbandes und damit ein Urgestein im DTV-Sportausschuss. Von 1970 bis 1986 hatte Hilgenberg aktiv getanzt von der D-Klasse bis zur S-Klasse der Senioren II: Bereits 1968 begann die Funktionärslaufbahn mit dem Amt des Schriftführers beim Schwarz-Weiß-Blau Frankfurt. Seit rund 40 Jahren gehört Willy Hilgenberg dem TC Der Frankfurter Kreis an. Hessen tanzt, die Großveranstaltung in der Frankfurter Eissporthalle, ist ohne Willy Hilgenberg kaum vorstellbar. Auf seinem Stammplatz – von der Tanzfläche aus gesehen links auf dem Podium – war er ständige Anlaufstelle für alle, die irgendeine Information benötigten. Natürlich war Willy Hilgenberg mit allen Lizenzen als Turnierleiter und Wertungsrichter ausgestattet und bei vielen Turnieren am Rand der Fläche zu finden.

Prof. Dr. Willy Hilgenberg war dem Tanzsportverband Baden-Württemberg stets freundschaftlich verbunden. Anfragen wurden beiderseits unbürokratisch und auf dem kleinen Dienstweg erledigt. Mit Prof. Dr. Willy Hilgenberg verliert der HTV einen Mann, der sich in der Materie "Tanzsport" bestens auskannte.

Das Präsidium des Tanzsporverbandes Baden-Württemberg spricht seiner Familie und seiner langjährigen Lebensgefährtin Monika Gräf sein tief empfundenes Mitgefühl aus.

GOC - Ticketbestell- und Meldesystem freigeschaltet28.03.2013 (13:34) von Petra Dres

GOC-Logo
GOC-Logo

Das Kartenbestell- und Meldesystem ist jetzt freigeschaltet. Ab sofort können Sie Karten für die GOC bestellen und/oder sich für ein oder mehrere Turniere melden.

Sie finden das Kartenbestell- und Meldesystem auf der Seite der GOC unter www.goc-stuttgart.de und dort unter "Kartenbestellung / Turniermeldung".

Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes19.03.2013 (08:40) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Nach dem Bundestag (01.02.2013) hat nun auch der Bundesrat am 01.03.2013 (Bundesrat Drucksache 73/13) dem "Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes" (ehemals „Gesetz zur Entbürokratisierung des Gemeinnützigkeitsrechts“) zugestimmt.

Das Gesetz enthält viele Verbesserungen für freiwillig engagierte Menschen und gemeinnützige Organisationen. Mit dem Gesetz werden u. a. die Ehrenamts- (neu: 720,00 €/Jahr) und Übungsleiterpauschale (neu: 2.400,00 €/Jahr) sowie die Zweckbetriebsgrenze bei sportlichen Veranstaltungen eines Sportvereins (neu: 45.000,00 €/Jahr) angehoben und die Haftung von ehrenamtlich tätigen Vereinsmitgliedern und Mitgliedern von Vereinsorganen reduziert. Für gemeinnützige Organisationen wird die freie Rücklage flexibilisiert, der Zeitraum zur Verwendung von Mitteln für steuerbegünstigte Zwecke ausgeweitet und die vorläufige Bescheinigung zur Anerkennung der Gemeinnützigkeit als Verwaltungsakt ausgestaltet.

Das Gesetz wurde von Seiten des Bundespräsidenten bereits unterzeichnet. Nach Veröffentlichung des Gesetzes im Bundesgesetzblatt (voraussichtlich Ende März 2013) treten zahlreiche Inhalte des Gesetzes teilweise schon rückwirkend zum 1. Januar 2013 in Kraft.

 

Über die genauen Inhalte des Gesetzes zur Stärkung des Ehrenamtes wird der WLSB auf seinen Internetseiten unter www.wlsb.de und im Verbandsmagazin „SPORT in BW“ berichten.

Mallorca DanceSport Challenge 201318.03.2013 (17:28) von Petra Dres

Mallorca DanceSport Challenge
Mallorca DanceSport Challenge

Vom 26. bis 28. April findet die 4. Mallorca DanceSport Challenge statt, bei der zahlreiche WDSF-Turniere angeboten werden. Meldeschluss für die Mallorca DanceSport Challenge ist der 20. April 2013.

www.mallorcachallenge.com

Ausrichter dringend gesucht!05.03.2013 (15:19) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Dringend werden Ausrichter in 2014 gesucht für:

  • Hauptgruppe II D-S Standard
  • Senioren III D-S Standard
  • TBW-Trophy Senioren 1. Turnier
  • Verbandstag

Die Neuausschreibungen finden Sie unter "Sportbetrieb / Ausschreibungen-Vergaben / Ausschreibungen".

Landesmeisterschaften - Vergaben für 201413.02.2013 (15:19) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

In der letzten Sitzung hat das Präsidium über die Vergabe der Landesmeisterschaften für 2014 entschieden. Wo die Meisterschaften stattfinden und wer sie ausrichtet, erfahren Sie unter "Sportbetrieb / Ausschreibungen-Vergaben / Vergaben".

Neu ausgeschrieben werden die Meisterschaften der Hauptgruppe II D-S Standard und der Senioren III D-S Standard. Ebenso werden noch Ausrichter für den Verbandstag 2014 und die Turniere der TBW-Trophy gesucht (insbesondere das erste Turnierwochenende der Senioren). Die Neuausschreibungen finden Sie unter "Sportbetrieb / Ausschreibungen-Vergaben / Ausschreibungen".

Landesmeisterschaft in Kirchheim/Teck am Samstag, 16. Februar 201311.02.2013 (16:13) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Die Stadthalle Kirchheim unter Teck ist bei der Landesmeisterschaft Hauptgruppe S-Latein am 16.02.2013 ausverkauft!

Sie erhalten an der Abendkasse ab 19 Uhr noch Stehplatzkarten. Weitere Informationen unter www.tsc-kirchheim.de.

WDSF ID-Cards22.01.2013 (10:11) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Weitere Infos zur WDSF ID-Card

Aus gegebenem Anlass und zur nochmaligen Erinnerung die Info für alle DTV-Turnierpaare:

Ab dem 1. April 2013 ist es nur noch möglich, sich mit den sogenannten ID-Cards zu WDSF-Turnieren anzumelden bzw. auf diesen Turnieren zu starten. Wer noch keine ID-Card beantragt hat, kann dies noch nachholen. Alle Infos gibt es über diesen Link: www.worlddancesport.org/cards/de/.

Abweichend von den allgemeinen Hinweisen gilt für DTV-Paare: Bitte kein Bargeld und auch keine Briefmarken einsenden! Die Rechnungstellung erfolgt von der DTV-Geschäftsstelle an die jeweiligen Vereine der meldenden Paare nach Zusendung der ID-Cards. 

Ich habe meine ID-Card schon beantragt, aber nicht bekommen. Was soll ich tun?

Bitte zunächst auf der WDSF-Seite nach dem aktuellen Status der Anforderung schauen. Wenn die Karte abgelehnt wurde, steht dies nur hier. Gründe können z.B. ein zu dunkles Foto oder ein nicht unterschriebener Antrag sein. 

Wenn als Status "shipped" angegeben ist, bedeutet das, die Karte ist in Spanien produziert worden. Sie muss von dort aus verpackt und nach Deutschland versandt werden. Sobald die Karte in der DTV-Geschäftsstelle ankommt, wird sie an das DTV-Mitglied weitergeschickt.

 

Quelle: DTV

TSO-Änderungen zum 01.01.201318.01.2013 (07:41) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Mit Beginn des neuen Sportjahres treten einige Änderungen der Turnier- und Sportordnung (TSO) in Kraft. Wichtig sind vor allem Änderungen bei den Kinder-, Junioren- und Jugendklassen, sowie die Änderung bei der Kreuzchenvergabe bei Landes-, Gebietsmeisterschaften, Ranglistenturnieren sowie bei Deutschen Meisterschaften. Hier die wichtigsten Änderungen:

 

Antrag auf TSO-Änderung F 6.7.2
Beschluss, (SASHAS 2/2012)
1. Die Regeln für Einzelwettbewerbe, TS0 F 6.7.2 Auswahl für Vor-, Zwischen- und Endrunden,
werden wie folgt geändert:
Der Wertungsrichter darf in jedem Tanz nicht weniger als die Hälfte und nicht mehr als zwei
Drittel aller Paare für die nächste Runde ermitteln.
Bei Landes-, Gebietsmeisterschaften, Ranglistenturnieren sowie bei Deutschen Meisterschaften
und Deutschlandpokalen muss die Anzahl der Paare ermittelt werden, die die
nächste Runde erreichen soll. Für die Endrunde dieser Turniere sind grundsätzlich 6 Paare
zu ermitteln. Bei kleinen Startfeldern (3 - 12 Paare) gelten die Beschlüsse des SAS in Anhang
8.
Der Beschluss tritt mit Veröffentlichung im Verbandsorgan bzw. auf der Internetseite des Deutschen Tanzsportverbandes
zum 01. Januar 2013 in Kraft.

Die Regeln für Einzelwettbewerbe, TS0 F 6.7.2

Auswahl für Vor-, Zwischen- und Endrunden,werden wie folgt geändert:Der Wertungsrichter darf in jedem Tanz nicht weniger als die Hälfte und nicht mehr als zweiDrittel aller Paare für die nächste Runde ermitteln.Bei Landes-, Gebietsmeisterschaften, Ranglistenturnieren sowie bei Deutschen Meisterschaftenund Deutschlandpokalen muss die Anzahl der Paare ermittelt werden, die dienächste Runde erreichen soll. Für die Endrunde dieser Turniere sind grundsätzlich 6 Paarezu ermitteln. Bei kleinen Startfeldern (3 - 12 Paare) gelten die Beschlüsse des SAS in Anhang8.

Der Beschluss tritt mit Veröffentlichung im Verbandsorgan bzw. auf der Internetseite des Deutschen Tanzsportverbandeszum 01. Januar 2013 in Kraft.

 

Doppelstartmöglichkeiten für Kinder-, Junioren- und Jugendklassen

 

Ab der D-Klasse wird die Doppelstartmöglichkeit der Startgruppen Kinder I/II, Junioren I, Junioren II und Jugend zugelassen.

Der Beschluss tritt mit Veröffentlichung im Verbandsorgan bzw. auf der Internetseite des Deutschen Tanzsportverbandes zum 01. Januar 2013 in Kraft.

 

 

 

Bewerbungsfrist Landesmeisterschaften 2013 läuft ab!08.01.2013 (19:25) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Liebe Vereine!

Die Bewerbungsfrist für die Landesmeisterschaften 2014 läuft am 31. Januar 2013 ab. Bis dahin sollten die Bewerbungen in der Geschäftsstelle vorliegen. 

Daher die Bitte an alle Vereine: checken Sie Ihren Terminkalender, schreiben Sie die Bewerbung und schicken Sie diese an die Geschäftsstelle. Die Ausschreibungen finden Sie unter "Sportbetrieb / Ausscshreibungen-Vergaben / Ausschreibungen".

Das gleiche gilt für die Turniere der TBW-Trophy. Auch hier läuft die Bewerbungsfrist am 31. Januar 2013 ab.

Bei dieser Gelegenheit weisen wir darauf hin, dass Wertungsrichtern während der gesamten Veranstaltung - vor allem bei geteilten Turnierveranstaltungen (Nachmittag-Abend) - zu verpflegen sind.

Heinz Zeiger verstorben01.01.2013 (19:38) von Petra Dres

Heinz Zeiger - Foto: Leonhardt
Heinz Zeiger - Foto: Leonhardt

Seit über 30 Jahren war er da und nie sichtbar. Heinz Zeiger, Tanzsportfotograf aus Leidenschaft, verstarb im Alter von 73 Jahren am Silvesterabend an den Folgen seiner schweren Krankheit. Das Präsidium des TBW drückt seiner Frau und seiner Familie sein tief empfundenes Beileid aus.

Unzählige Bilder machte Heinz Zeiger im Laufe der Zeit. Bei regionalen, nationalen und internationalen Meisterschaften war er ein gern gesehener Gast. Tänzer, Veranstalter und Berufskollegen schätzten seine Fachkompetenz und seine stets höfliche, stille Art. Im Februar 2012 wurde Heinz Zeiger beim Jubiläum "50 Jahre TBW" mit der Silbernen Ehrennadel des TBW ausgezeichnet.

Frohe Weihnachten22.12.2012 (12:15) von Petra Dres

Adventskerzen - Foto: Dres
Adventskerzen - Foto: Dres

Das Präsidium des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg wünscht Ihnen allen

ein gesegnetes und friedvolles Weihnachtsfest
und
einen guten Rutsch ins neue Jahr 2013!

 

Alle Lehrgänge 2013 online18.12.2012 (11:38) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Alle Informationen über die aktuellen Lehrgänge 2013 sind nun online. Das betrifft:

  • Lizenzerhaltsschulungen
  • Lizenzerwerbsschulungen
  • Super-Kombi Enzklösterle 2013
  • Lehrgänge im Bereich Breitensport

Sie finden sie unter "Lehre / Lehrgänge TBW" oder im Lehrgangsflyer des TBW und TSTV-BW unter "Service /Downloads" und dort unter "Lehre".

Informationsveranstaltung an der Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule17.12.2012 (17:46) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Informationsveranstaltung am Mittwoch, 09.01.2013, 18:30 Uhr, an der Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule

seit Jahren kommen Sportler an die Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule, um ihren schulischen Ausbildungsweg in spezieller, an die sportlichen Belange angepasste Weise fortzusetzen.

Hiermit ergeht eine Einladung zu einem Informationsabend für Eltern und Schüler von Leistungssportlern sowie für Vertreter der Vereine. Eltern, Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen stehen vor individuell weitreichenden Entscheidungen: Lehrstelle oder Fortsetzung der schulischen Karriere? Bei diesen Entscheidungen wollen wir ein hilfreicher Partner sein.

Aufgrund starker Nachfragen seitens des Sports hat die Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule vor einigen Jahren ein auf die Bedürfnisse von Leistungssportler ausgerichtetes Berufskolleg, das duale Berufskolleg für Sport- und Vereinsmanagement, erfolgreich eingerichtet. Zielgruppe sind Leistungssportler, die sich im Bereich des Sportmanagements qualifizieren und die Fachhochschulreife erreichen wollen.

 

26. Super-Kombi Enzklösterle13.12.2012 (08:38) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Der Zeitplan und die Anmeldeformulare als Word-Dokument und PDF für die 26. Super-Kombi Enzklösterle vom 5. bis 5. April 2013 sind online. Anmeldungen können bereits vorgenommen werden.

Alle Informationen finden Sie unter "Lehre / Superkombi Enzklösterle".

Zeitplan und Anmeldeformulare finden Sie im Downloadsbereich unter "Service / Downloads" und dort unter "Super-Kombi Enzklösterle".

Anmeldungen bitte nur an die Geschäftsstelle (geschaeftsstelle@tbw.de).


52. Verbandstag des TBW05.12.2012 (06:57) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Der 52. ordentliche Verbandstag des TBW findet statt am 

Sonntag, den 14. April 2013
im Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach
Triebweg 75, 70469 Stuttgart (im Sportpark Feuerbach)
Ausrichter: TSZ Stuttgart-Feuerbach

Beginn: 13.30 Uhr 

Die Einladung und die vorläufige Tagesordnung sind online unter "TBW / Verbandstag / 2013".

 

 

 

Der Jugendausschuss der Baden-Württembergischen Tanzsportjugend (BWTJ) im Tanzsportverband Baden-Württemberg e.V. beruft hiermit die ordentliche Jugendvollversammlung 2012 ein. Sie findet statt
am Sonntag, den 14. April 2013
im Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach
Triebweg 75, 70469 Stuttgart (im Sportpark Feuerbach)
Ausrichter: TSZ Stuttgart-Feuerbach
Beginn: 10.00 Uhr

Die ordentliche Jugendvollversammlung 2013 findet statt am

Sonntag, den 14. April 2013
im Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach
Triebweg 75, 70469 Stuttgart (im Sportpark Feuerbach)
Ausrichter: TSZ Stuttgart-Feuerbach

Beginn: 10.00 Uhr

 

Die Einladung und die vorläufige Tagesordnung sind online unter "TBW / Verbandstag / 2013".

Informationen für den WR-C-Lehrgang (Neuausbildung) online29.11.2012 (09:08) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Die Informationen für den WR-C-Lehrgang (Neuausbildung) sind online. Auch das Anmeldeformular ist verfügbar. Alle Infos finden Sie unter "Lehre / Aus- und Fortbildung / Lizenerwerb Wertungsrichter".

Fachtagung „Ältere für den Vereinssport (neu) gewinnen“ des BSB29.11.2012 (08:30) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Durch die demografische Entwicklung und vor dem Hintergrund, dass Sport und Bewegung für den Erhalt der Selbstständigkeit und der Gesundheit elementar sind, ist die Auseinandersetzung mit der Zielgruppe Ältere geboten.

Impulse dafür liefert die Fachtagung „Ältere für den Vereinssport (neu) gewinnen“ am 02.03.2013 in Pforzheim des Badischen Sportbundes Nord in Kooperation mit dem Badischen Turner-Bund.

Die aktive Einbindung Älterer fällt Vereinen nämlich oft schwer, denn sie erfordert auch spezielle Angebote für diejenigen, die aus dem Wettkampfsystem herausgewachsen sind oder gar keinen Zugang dazu gefunden haben. Damit sieht sich grundsätzlich jeder Verein konfrontiert, ob Mono- oder Mehrsparten, ob im Turnen, Schwimmen oder Fußball. Daher verfolgt die Tagung keine bestimmte fachverbandliche Ausrichtung. Zielsetzung ist vielmehr, Vereinsvertreter aller Fachrichtungen zu Konzeption und Umsetzung spezifischer Angebote zur Neu- und Wiedergewinnung Älterer für die aktive Teilnahme am Vereinsleben zu ermutigen und ihnen dafür Impulse zu liefern.

Weitere Infos auf www.Badischer-Sportbund.de

Lehrgangsnummer: 2013-0040
Fachtagung „Ältere für den Vereinssport (neu) gewinnen“

Termin: 02.03.2013
Zeitrahmen: Sa. 9.00-18.00 Uhr
Seminarort: Hohenwart-Forum Pforzheim

Kosten: 50 Euro Teilnahme und Verpflegung; optionale Leistungen: Übernachtung vom 01. auf 02.03. für zus. 49 Euro und Abendessen am 01.03.2013 für zus. 11,50 Euro

Meldeschluss: 08.02.2013 (für Übernachtungsbuchungen 25.01.2013)

Zielgruppe: Vereine, die gezielt Angebote für Ältere entwickeln wollen. Herzlich willkommen sind alle Sportvereinsvertreter, sei es als Übungsleiter/in bzw. Trainer/in, Vorstandsmitglied oder als Beauftragte/r für Seniorensport oder in anderer Funktion. Die entsprechenden Vertreter/innen aus Fachverbänden und Sportkreisen sind ebenso herzlich eingeladen.

Anerkennung: 8 LE für die Vereinsmanager C- und B-Lizenz sowie für die Übungsleiter C und B-Lizenz Prävention und den Trainer C Turnen. Anrechenbarkeit für weitere Trainer C-Lizenzen bitte mit dem zuständigen Fachverband absprechen.

Inhalte: Um einen möglichst großen Praxistransfer zu erreichen, legen wir neben dem Input Wert auf den Austausch zwischen den Teilnehmenden. Die Fachtagung bietet daher einen Vortrag von BSB-Präsident Heinz Janalik mit dem Titel „Braucht der Sport die Älteren – brauchen die Älteren den Sport?“ sowie verschiedene Praxis-Workshops, die in drei Workshop-Phasen jeweils parallel stattfinden:

Workshop I: Angebote
Die zentrale Frage lautet: Welche Sport- und Bewegungsangebote wollen Ältere?

Workshop II: Die richtige Ansprache
Wie sprechen wir die Zielgruppe(n) an? Welche Medien sind erfolgsversprechend  und was muss ich beachten? Wie komme ich persönlich an die Zielgruppe ran und wer könnte mir behilflich sein?

Workshop III: Rahmenbedingungen
Welche Zusatzangebote sind gewünscht und wie bekomme ich das Angebot personell gestemmt? Welche Sporträume sind neben den klassischen Sportanlagen nutzbar? Wie mache ich älteren Menschen Mitgliedschaften schmackhaft?

Im rotierenden System belegt jeder Teilnehmende jeden Workshop.

Referenten:

  • Heinz Janalik (BSB Nord)
  • Axel Rusnak (TV Bretten)
  • Dr. Peter Borchert
  • Andy Biesinger (WLSB)

 

 

 

Turniere im "Schwaben-Dreieck" fallen aus.18.11.2012 (18:32) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Die gemeinsam von den Vereinen TSC Astoria Stuttgart, TSC Astoria Tübingen und dem 1. TSC Kirchheim unter Teck dem Namen "Schwaben-Dreieck" geplanten Turniere am 24.11.+25.11.2012 entfallen aufgrund zu geringer Meldezahlen.

Das Schwaben-Dreieck sollte den Paaren täglich eine doppelte Sartmöglichkeit an verschiedenen Turnierstätten im Umkreis von ca. 35 km ermöglichen.

Die Organisatoren planen eine Wiederholung des Schwaben-Dreick im Jahr 2013.

Beginn des Deutschlandcups A-Standard um eine Stunde vorverlegt15.11.2012 (08:01) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Aufgrund der im Vergleich zu den Vorjahren höheren Starterzahl beim Deutschlandcup der Hauptgruppe A-Standard wird der Turnierbeginn um eine Stunde vorverlegt. Wir bitten alle Paare, dies bei ihrer Reiseplanung entsprechend zu berücksichtigen.

Deutschlandcup A-Standard: 17. November 2012, Beginn 13:00 Uhr (neu!)
TSC Brühl im BTV 1879 e.V., Bonnstr. 200b in 50321 Brühl

Stimmen Sie für den TBW01.11.2012 (10:51) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Helfen Sie uns!

Stimmen Sie für den Tanzsportverband Baden-Württemberg e.V.  auf ING Diba (www.ing-diba.de/abstimmen) ab und helfen Sie, 1.000 Euro für die Jugendabteilung zu bekommen.

Und so geht's (Quelle: ING Diba):

Wie kann ich abstimmen?

  • Suchen Sie auf www.ing-diba.de/abstimmen den Verein, den Sie mit Ihrer Stimme unterstützen wollen.
  • Auf der jeweiligen Vereins-Detailseite können Sie Ihre 3 Stimmen (= Abstimm-Codes) anfordern. Diese senden die wir Ihnen kostenlos per SMS auf Ihr Handy.
  • Geben Sie Ihre 3 Stimmen Ihren Vereins-Favoriten oder verteilen Sie diese auf mehrere Vereine. Auf der jeweiligen Vereins-Detailseite können Sie die Abstimm-Codes eingeben.

Was passiert mit meiner Handynummer?

Unser Versprechen: Wir werden Ihre Handynummer nur für die Abstimmung dieser Aktion verwenden. Wir werden sie direkt nach Beendigung der Aktion löschen, nicht weitergeben und für keine Werbezwecke verwenden.

Wie kann ich möglichst viele Stimmen für meinen Verein sammeln?

  • Suchen Sie auf www.ing-diba.de/abstimmen den Verein, den Sie mit Ihrer Stimme unterstützen wollen.
  • Auf der jeweiligen Vereins-Detailseite finden Sie unter "Stimmen sammeln" Werbematerialien, die Ihnen beim Stimmen Sammeln helfen.

Ausschreibungen 201425.10.2012 (07:35) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Die Ausschreibungen für die Landesmeisterschaften, die TBW-Trophy und den Verbandstag 2014 sind online. Sie können unter

Sportbetrieb / Ausschreibungen-Vergaben / Ausschreibungen

heruntergeladen werden.

Servicetag des Sports24.10.2012 (14:08) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Mit dem Servicetag SPORT am 22. November bietet der Württembergische Landessportbund (WLSB) für Funktionäre in Sportvereinen kompetente Beratung sowie aktuelle Informationen rund um das Vereinsmanagement – und das kostenlos.

In Fachvorträgen zu den Themen Sponsoring, Steuerfragen, Sportstättenbau und -planung sowie Erhalt und Pflege von Sportanlagen u.v.m. steht den
Besuchern das breite Fachwissen des WLSB und seiner Kooperationspartner zur Verfügung.

Auch in diesem Jahr werden Vereinsvertreter in die Vorträge eingebunden, um von ihren Erfahrungen und der Zusammenarbeit mit den
Kooperationspartnern des WLSB aus der Praxis zu berichten. Durch diese bewährte Verbindung von Theorie und Praxis haben Vereine
auch die Möglichkeit von anderen Vereinen zu lernen.

Bei der begleitenden Fachmesse können Sie Ihre Gespräche mit den Experten vertiefen. Ihnen bietet sich die Gelegenheit,
aus erster Hand wertvolle Impulse für die Arbeit im Verein zu erhalten. Kurz gesagt: Wer im Verein und im Sport tätig ist,
sollte das aktuelle und wichtige Informationsangebot des Servicetags SPORT nutzen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese E-Mail an weitere Interessierte innerhalb Ihres Vereins weiterleiten würden.
Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung und heißen Sie herzlich Willkommen zum Servicetag SPORT im SpOrt Stuttgart.

Nähere Informationen zur Veranstaltung und kostenlosen Anmeldung sowie das komplette Programm finden Sie hier.

Bei Rückfragen wenden Sie sich an die Mitarbeiter der WLSB-Service GmbH telefonisch unter 0711/28077-181 oder per E-Mail an servicetag@wlsb.de.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr
Württembergischer Landessportbund
WLSB-Service GmbH

 

SpOrt Stuttgart
Fritz-Walter-Weg 19
70372 Stuttgart

Tel. 0711/28077-181
Fax 0711/28077-108
E-Mail: servicetag@wlsb.de

Lehrgänge für 2013 online23.10.2012 (09:08) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Die für 2013 geplanten Lehrgänge des TBW sind nun online. Sie finden alle Informationen über neue Ausbildungslehrgänge für:

 

Außerdem gibt es Fortbildungs- bzw. Lizenzerhaltlehrgänge für die Bereiche:

Bericht zur Vorbesprechung zum Außerordentlichen Verbandstag DTV04.10.2012 (17:23) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Protokoll

der Vorbesprechung am 03.10.2012 in den Räumen des Tanzsportzentrums Stuttgart-Feuerbach anläßlich des außerordentlichen DTV-Verbandstags am 20.Oktober 2012.

Anwesend: 25 Teilnehmer

W. Scheible erklärt, dass der ordentliche DTV-Verbandstag vom 23.6.2012 nicht vertagt, sondern beendet wurde, und durch diesen Formfehler nun ein außerordentlicher DTV-Verbandstag  stattfinden muss, an dem wieder Anträge neu gestellt werden können, was inzwischen auch geschehen ist. Aus diesem Grund haben auch die zum ordentlichen Verbandstag übertragenen Vollmachten keine Gültigkeit mehr und müssen neu erteilt werden.

Er vertritt die Meinung, dass alle Beschlüsse des ordentlichen DTV-Verbandstags vom 23. Juni 2012 demokratisch abgestimmt wurden und somit ihre Gültigkeit mindestens bis zum nächsten ordentlichen Verbandstag 2014 behalten müssen.

Dieser Meinung schlossen sich die anwesenden Vereinsvertreter an, und erklärten ihrerseits, dass über den Antrag des DRBV sowie die Anträge 1-6 des Capitol Bremerhaven dahingehend abzustimmen sei, dass die im ordentlichen DTV-VT gefassten Beschlüsse bestehen bleiben und nicht geändert werden. Die übrigen Anträge sind dikussionsbedürftig, da es sich um neue Themen handelt.

Um diese abgestimmte Meinung der anwesenden Vereine und des TBW-Präsidums durchsetzen zu können, benötigen wir möglichst viele Stimmen.

Deshalb wurde die Geschäftsstelle aufgefordert, nochmals alle Vereine anzuschreiben und um Erteilung einer Vollmacht für den TBW zu bitten. Sollten Sie dies nicht wünschen, so beauftragen Sie einen Verein Ihres Vertrauens, dieser muss aber auch in Berlin anwesend sein, mit Ihrer Vertretung.


Stuttgart, den 4. Oktober 2012

Ilka Scheible
Geschäftsstelle TBW

 

Protokoll zum Herunterladen

 

Turnierleiter-Fortbildung im November02.10.2012 (08:40) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Gleich zwei Lizenerhaltslehrgänge an einem Tag finden am 25. November 2012 im Landesleistungszentrum in Pforzheim statt.

Am Vormittag findet der normale Lehrgang für Turnierleiter statt, am Nachmittag gibt es Angebot speziell für Turnierleiter von Formationsturnieren. TBW-Lehrwart bittet darum, bei der Anmeldung anzugeben, für welchen Lehrgang Sie sich melden.

Alle Infos zu den beiden Lizenzerhaltsschulungen finden Sie hier.

Vorbesprechung zum Außerordentlichen Verbandstag des DTV18.09.2012 (14:41) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Wir möchten alle Vereine und Interessierte über den neuesten Stand informieren und das Meinungsbild der Vereine des TBW mit nach Berlin nehmen. Aus diesem Grund laden wir Sie zu einer

Vorbesprechung zum Außerordentlichen Verbandstag
am 3. Oktober 2012
um 15.00 Uhr
ins Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach

ein.

Adresse: Triebweg 75, 70469 Stuttgart

Wir bitten um eine Zu- oder Absage (aus organisatorischen Gründen) bis spätestens 1. Oktober 2012 per Mail an die Geschäftsstelle des TBW (geschaeftsstelle@tbw.de).

Außerordentlicher Verbandstag des DTV17.09.2012 (15:01) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Am 20. Oktober 2012 findet der Außerordentliche Verbandstag des DTV in Berlin statt. Der ordentliche Verbandstag am 20. Juni 2012 musste aus Zeitgründen abgebrochen werden.

Alle wichtigen Informationen finden Sie unter "TBW / DTV - Außerordentlicher Verbandstag"

 

Bitte an alle Vereine: "Kommt nach Berlin und nehmt am Verbandstag des DTV teil." Sollte Sie keine Möglichkeit haben, am Verbandstag in Berlin dabei zu sein, geben Sie bitte die Vollmacht Ihres Vereins an uns. Sollten Sie das nicht wünschen, so beautragen Sie einen Verein Ihres Vertrauens mit der Vertretung. Es sollten aber auf jeden Fall möglichst viele Stimmen vertreten sein.

11. Baden-Württembergisches Breitensportwochenende14.09.2012 (16:20) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Die Infos für das 11. Baden-Württembergische Breitensportwochenende sind online. Alle Infos finden Sie hier.

Außerordentlicher Verbandstag des DTV11.09.2012 (16:57) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Auf der DTV-Homepage unter "Downloads > Verbandstag" sind Informationen zum außerordentlichen Verbandstag 2012 zu finden. Neben der Tagesordnung sind dort Anreisehinweise sowie Vollmachtserklärungen zusammengestellt. Darüber hinaus ist der form- und fristgerechte Antrag des DRBV auf Satzungsänderung hinterlegt. Anträge müssen schriftlich mit Begründung spätestens eine Woche vor dem Termin des außerordentlichen Verbandstags beim Präsidium über die DTV-Geschäftsstelle eingereicht werden. (§ 13 (5) DTV-Satzung)

Der außerordentliche Verbandstag findet am 20. Oktober 2012 im Holiday Inn Berlin City-West, Rohrdamm 80 in 13629 Berlin als Fortsetzung des nicht abgeschlossenen Verbandstages vom Juni dieses Jahres statt und beginnt um 13:00 Uhr. Vollmachten, die für den ordentlichen Verbandstag im Juni ausgestellt wurden, haben keine Gültigkeit mehr für den außerordentlichen Verbandstag und müssen neu ausgestellt werden.

Quelle: DTV

Turnieranmeldungen im TBW / DTV11.09.2012 (15:39) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Für die Anmeldung eines Turnieres bzw. einer Veranstaltung müssen nur noch drei Turnieranmeldungen abgegeben werden. Die kompletten Bestimmungen zur Turnieranmeldung und -durchführung finden Sie unter Service A-Z / ZWE.

Ausschreibung: Schulsportbetonter Verein - Vereinssportbetonte Schule01.09.2012 (10:05) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

TANZSPORTBETONTE SCHULE - SCHULSPORTBETONTER VEREIN

Der Deutsche Tanzsportverband e.V. verleiht die Prädikate „Tanzsportbetonte Schule“ und „Schulsportbetonter Verein“ an Schulen und Mitgliedsvereine des Deutschen Tanzsportverbands e.V., die sich um die Förderung des Tanzsports an Schulen verdient machen.

Ausgezeichnet werden tanzsportliche Aktivitäten (z.B. in Arbeitsgemeinschaften, in Wahlpflichtkursen, im Sportunterricht), die im Schuljahr 2011/2012 kontinuierlich angeboten wurden und im laufenden Schuljahr 2012/2013 weiterhin stattfinden. Das Zertifikat wird für die Dauer von zwei Jahren verliehen.

Mehrere Vereine und Schulen erhalten eine Förderung als besondere Auszeichnung in Höhe von € 250 bis zu € 500.
Schriftliche Bewerbungen mit ausgefülltem Kriterienkatalog bitte an die Geschäftsstelle Deutscher Tanzsportverband, Otto-Fleck-Schneise 12, 60528 Frankfurt am Main. Bewerbungsschluss: 31.10.2012.

Der Kriterienkatalog kann ab 01.07.2012 auf der Homepage des DTV unter www.tanzsport.de / Sport / Ausschreibungen oder unten heruntergeladen oder direkt über die Geschäftsstelle dtv@tanzsport.de bezogen werden.

Dr. Hans-Jürgen Burger
Schulsportbeauftragter DTV

 

Die Unterlagen zum Herunterladen:

WLSB - Vereine in der Ganztagsschule30.08.2012 (14:15) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Vereine in der Ganztagsschule:
Infotag am 28. September

Die WLSB-Fachtagung in Stuttgart liefert Praxishilfen für die Zusammenarbeit von außerschulischen Bildungsträgern und Ganztagsschulen

Die Ganztagesbetreuung eröffnet neue Wege in der Zusammenarbeit mit den Schulen. Doch für Sportvereine, Kirchen und Musikvereine ist ein Engagement in der Ganztagsschule oft mit vielen Fragen verbunden. Bei der zweiten Fachtagung des Württembergischen Landessportbundes (WLSB) zur Zusammenarbeit von außerschulischen Bildungsträgern und Ganztagsschulen werden diese Fragen aufgegriffen und Lösungsmöglichkeiten vorgestellt. Die Tagung findet statt am 28. September von 9 bis 16 Uhr im SpOrt Stuttgart. Vertreter von Sportorganisationen, Kirchengemeinden, Musikvereinen und Schulträgern sind zur Fachtagung eingeladen. Anmeldungen sind unter www.wlsb.de möglich.

Die großen Themenbereiche, die die in der Ganztagesbetreuung engagierten Organisationen beschäftigen, werden an diesem Tag in elf Impulsrunden unter ganz praktischen Gesichtspunkten angegangen – von der Netzwerkbildung über Versicherungsfragen bis hin zu Organisation und Qualifikation.

Die Veranstaltung soll zudem ein politisches Zeichen setzen, in dem der Sport, Kirchen und Musikverbände gemeinsam ihre Positionen und Forderungen zum Engagement in der Ganztagsschule deutlich machen werden.  Denn es gilt, die Rolle der in der Jugendarbeit engagierten gesellschaftlichen Bildungsinstitutionen beim Umbau des Bildungssystems hin zur Ganztagsschule zu stärken.

Auf einen Blick:

Was: Fachtagung Ganztagsschule
Wann: 28. September 2012, 9 bis 16 Uhr

Wo: SpOrt Stuttgart, Fritz-Walter-Weg 19, Stuttgart-Bad Cannstatt

Teilnahmegebühr: 40 Euro

Anmeldung/Infos: www.wlsb.de

 

Hier geht’s zur Anmeldung

GOC 2012 - Mitarbeiterbesprechung14.08.2012 (08:38) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Hier geht es zum Link:

https://dl.dropbox.com/u/71381301/2012-08-13-Mitarbeiterbesprechung.zip

Geschäftsstelle geschlossen28.07.2012 (10:04) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Wegen Urlaubs und auch wegen der GOC ist die Geschäftsstelle des TBW vom 10. August bis 3. September 2012 geschlossen.

Während der GOC vom 14. bis 18. August 2012 sind alle Mitglieder des Präsidiums nur eingeschränkt erreichbar. Mails werden zwar abgerufen, werden aber unter Umständen verzögert bearbeitet.

Neuausbildung Turnierleiter25.07.2012 (07:08) von Petra Dres

Die Teilnehmer der Neuausbildung  Turnierleiter - Foto: privat
Die Teilnehmer der Neuausbildung Turnierleiter - Foto: privat

Am 22. Juli 2012 fand im LLZ Pforzheim die Prüfung der Turnierleiter statt.

19 Teilnehmer traten zur Prüfung an, 17 von ihnen gratulierte TBW-Lehrwart Michael Grether zur bestandenen Ausbildung. Er dankte Ausbildungsreferent Thomas Estler für seine engagierte Arbeit und wünschte den neuen Turnierleitern viel Erfolg bei ihren neuen Aufgaben.

Außerordentlicher Verbandstag des DTV18.07.2012 (09:08) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Bei der Präsidialsitzung am vergangenen Wochenende (14.-15.07.2012) hat das Präsidium des DTV nach § 13 Absatz 5 Nr. 2 der Satzung des DTV beschlossen, einen außerordentlichen Verbandstag zur Fortsetzung des abgebrochenen ordentlichen Verbandstages (23.-24.06.2012) einzuberufen. Hiermit wird gemäß § 13 Abs. 3 der Satzung des DTV zum außerordentlichen Verbandstag am 20.10.2012 ab 13 Uhr in Berlin eingeladen.

Die vorläufige Tagesordnung inkl. Informationen zum Ablauf und Tagungsort finden Sie hier.

Die für den Verbandstag im Juni ausgestellten Vollmachten haben keine Gültigkeit mehr – es müssen neue Vollmachten ausgestellt werden. Das Formular zur Erteilung Ihrer Vollmacht finden Sie hier als pdf-Dokument und als Word-Dokument.

Anschrift des Tagungshotels:

Holiday Inn Berlin City-West
Rohrdamm 80
13629 Berlin
Zentrale: 030 / 38 38 9-0
Mail: info@hibe.info
www.hotel-berlin-city-west.com

Weitere Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Quelle: DTV

Landesmeisterschaft Hauptgruppe A-Latein18.07.2012 (08:29) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Der TSC Höfingen teilt mit, dass es für den Sommerball in der Gäublickhalle in Leonberg-Gebersheim, in dessen Rahmen die Zwischen- und Endrunde der Hauptgruppe A-Latein ausgetragen wird, nur noch wenige Karten gibt. Die erste Tischreihe ist bereits ausverkauft, in der zweiten Tischreihe gibt es noch Karten zu 20,-- Euro. Kartenvorbestellung unter Tel. 07152/29270 oder 0173/3977398.

Landesmeisterschaft Hauptgruppe S-Standard und Senioren I S-Standard16.07.2012 (09:46) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Der ATC Blau-Gold Heilbronn teilt mit, dass die Karten für die Tanzgala am 29. September 2012 im Hofwiesenzentrum fast ausverkauft sind. Im Rahmen der Tanzgala werden die Landesmeisterschaften der Hauptgruppe S-Standard und Senioren I S-Standard ausgetragen.

Die letzten Karten sind unter Tel. 07131/173144 erhältlich.

 

 

Ausbildung Wertungsrichter Formation beim DTV12.07.2012 (07:22) von Petra Dres

DTV-Logo
DTV-Logo

Nachdem 2011 die Ausbildung zum Wertungsrichter Formationen mangels Anmeldungen ausfallen musste, wird 2012 eine neue Ausbildung angeboten. Alle Infos zu dieser Ausbildung finden Sie auf der Seite des DTV unter Formationen / Lehre.

Die Informationen als pdf finden Sie hier.

Anmeldeschluss ist der 15. August 2012.

„SchulSportSpiele“ der SportRegion Stuttgart in Benningen07.07.2012 (08:47) von Petra Dres

Autogrammstunde mit dem Weltmeister - Foto: SportRegion Suttgart
Autogrammstunde mit dem Weltmeister - Foto: SportRegion Suttgart

 „SchulSportSpiele“ am 6. Juli in Benningen – Bürgermeister Warthon Schirmherr

Autogramme von einem echten Weltmeister

Am Freitag (6. Juli 2012) wurden in Benningen die „SchulSportSpiele“ der SportRegion Stuttgart durchgeführt. Die rund 200 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Benningen kamen dabei mit den Themen „Olympia“ und „London“ in Berührung. Einer der Höhepunkte war ein echter London-Bus, der extra nach Benningen kam und den die Kinder besichtigen durften. Zudem gaben drei erfolgreiche Sportler, darunter ein Weltmeister, Autogramme.

So hatte es sich das Organisationsteam eigentlich nicht vorgestellt. Bei den „SchulSportSpielen“ in Benningen war ursprünglich geplant, dass zunächst die Bundesjugendspiele auf dem Sportgelände durchgeführt werden sollten. Doch das (London-)Wetter machte dann einen Strich durch die Rechnung. Pünktlich zum ursprünglich vorgesehenen Beginn regnete es am Freitagmorgen in Benningen und so musste kurzerhand improvisiert werden. Die „SchulSportSpiele“ wurden daher kurzerhand eben in der Sporthalle in der Au durchgeführt. Jede Gruppe schnappte sich ein Flagge und lief für einen Einmarsch sehr zügig in die Arena ein. Bürgermeister Klaus Warthon, der Lokale Schirmherr, ging in seiner kurzen Ansprache auf Pierre de Coubertin, den Initiator der Olympischen Spiele der Neuzeit, ein: „Dabei sein ist alles!“, so Warthons Appell.

Dann ging es auch schon los. In der Sporthalle in der Au hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, an zahlreichen Stationen diverse Sportarten auszuprobieren. Es gab aber auch Stationen, an denen es etwas ruhiger zuging - beispielsweise die Mal-Station. Sehr prominent waren diesmal die Stargäste. Gleich drei Sportler, die nationale bzw. internationale Titelgewinne vorweisen können, gaben Autogramme. Simon Kutzschmar hatte erst wenige Wochen zuvor mit dem Basketball-U-18-Team der BSG Ludwigsburg in Hamburg den Deutschen Meistertitel im DBB-Pokal gesichert. Mit dem Ringer André Flick vom TSV Benningen war ein weiterer Deutscher Jugend-Meister anwesend. Gar einen WM-Titel vorzuweisen hat Moritz Krauter. Der Tänzer des 1. TC Ludwigsburg ist mehrfacher Landesmeister sowie Deutscher Meister und Weltmeister mit der Standard-Formation des TCL.

Mit dem Grundschul-Aktionstag sollen drei Ziele erreicht werden. Zum einen ist Bewegung wichtig für Kinder. Anhand von mehreren Bewegungs-Stationen, bei denen die Sportarten ausprobiert werden können, soll dem Nachwuchs die Vielfalt des Sports näher gebracht werden. Ein weiteres Anliegen ist, die Schülerinnen und Schülern mit den Themen „Olympia“ und „London“ vertraut zu machen – das Themengebiet „London“ wird so beispielsweise durch einen echten London-Bus erlebbar gemacht. Zudem soll sensibilisiert und es sollen Werte vermittelt werden. In diesem Zusammenhang ist zum Beispiel auch ein Flaggeneinmarsch zu sehen, bei dem die Kinder mit den verschiedenen Nationalitäten vertraut gemacht werden.

Veranstalter der „SchulSportSpiele“ ist die SportRegion Stuttgart – in Zusammenarbeit mit dem Olympiastützpunkt Stuttgart. Das diesjährige Motto der SportRegion Stuttgart lautet „Olympia“ und soll dabei die Olympischen und Paralympischen Spiele in London in den Fokus rücken, die vom 27. Juli bis 12. August bzw. 29. August bis 9. September 2012 stattfinden werden. Mittelpunkt der SportRegion-Aktivitäten sind die „SchulSportSpiele“, die in verschiedenen Schulen der Region stattfinden werden. Zielgruppe sind die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen eins bis vier. Mit Hilfe eines Bewegungspar­cours lernen die Schüler dabei spielerisch die olympischen Sportarten sowie die olympischen Ideale wie Fairplay kennen.

Mehr Infos: www.sportregion-stuttgart.de/schulsportspiele

Mit freundlicher Genehmigung: SportRegion Stuttgart, Michael Bofinger

Trainer C-Lizenz in der Tasche20.06.2012 (06:34) von Petra Dres

Die Teilnehmer bei der Prüfung zum Trainer C - Foto: privat
Die Teilnehmer bei der Prüfung zum Trainer C - Foto: privat

Am Sonntag, 17. Juni 2012, war es für die Prüflinge endlich soweit. Die fachliche Prüfung in Standard und Latein in den Räumen des Landesleistungszentrums (LLZ) in Pforzheim stand an. Lehrgangsleiter Michael Grether begrüßte neben den Ausbildern Klaus Bucher (Standard) und Joachim Krause (Latein) auch 23 Prüflinge.

Am Ende des Tages freuten sich 18 Prüflinge über die komplett bestandene Prüfung, andere müssen lediglich Teilgebiete wiederholen. TBW-Lehrwart dankte nach dem zehnstündigen Prüfungstag den Trainern und der Prüfungskommission für ihre engagierte Arbeit. Ein besonderer Dank geht auch an Oliver Finger, der den ganzen Tag für das leibliche Wohl mit Fleischkäse, Brötchen, Kaffee und Kuchen sorgte.

GOC – Gegendarstellung zur Mail an die Vereine von Axel Rahn14.06.2012 (12:33) von Petra Dres

GOC-Logo
GOC-Logo

Axel Rahn, Vorsitzender des TC Capitol Bremerhaven, hat in einer Mail an alle 2.200 DTV-Vereine behauptet, die German Open Championships (GOC) seien „hochdefizitär“. Weiterhin behauptet er, dass die Verluste durch den DTV ausgeglichen würden.

Diese Aussagen sind nicht richtig und die GOC GmbH wertet dies als äußerst rufschädigend.

Selbstverständlich ist es bei einer so großen Veranstaltung wie der GOC nicht möglich, die hohen Ausgaben alleine durch Eintritts- und Startgelder sowie durch Standgebühren und Sponsoreneinnahmen zu decken. In diesem Sinne ist die GOC natürlich defizitär. Jedoch wird dieser Fehlbetrag durch einen fixen Zuschuss der Stadt Stuttgart aufgefangen, so dass unter dem Strich die GOC in der Vergangenheit stets ein weitgehend ausgeglichenes Ergebnis erwirtschaftet hat.

Die vier Gesellschafter (DTV, TBW, TSC Astoria Stuttgart, TSZ Stuttgart-Feuerbach) mussten bisher (seit 2004) keine Verluste ausgleichen

Informationen zum DTV-Verbandstag 201211.06.2012 (09:20) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Zum bevorstehenden DTV-Verbandstag am 23./24. Juni in Berlin gibt es bezüglich der auf der Tagesordnung stehenden Anträge Klärungsbedarf. Da per E-Mail und in sozialen Netzwerken zum Teil drastisch falsche Behauptungen verbreitet werden, hat das Präsidium eine Richtigstellung verfasst und bittet die Vereinsvorstände und Vereinsmitglieder im DTV um Kenntnisnahme dieses Rundschreibens.

 

Neuausschreibung Landesmeisterschaft06.06.2012 (09:12) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Neu ausgeschrieben wird die Landesmeisterschaft Nr. 9 - 02.02.2013  Senioren I D-A Standard / Senioren I D-S Latein
Sollte sich für diese Meisterschaft kein Bewerber finden, besteht die Gefahr, dass diese Meisterschaft nicht durchgeführt wird.

Bewerbungen schicken Sie bitte in zweifacher Ausfertigung bis spätestens 25.06.2012 an die TBW-Geschäftsstelle, Paul-Lincke-Str. 2, 70195 Stuttgart.

Detaillierte Informationen finden Sie hier.

Neuausbildung Turnierleiter05.06.2012 (07:33) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Die Neuausildung zum Turnierleiter steht an. Am 

  • 7./8. Juli 2012
  • 21./22. Juli 2012

kann die Lizenz im LLZ Pforzheim erworben werden. Alle Informationen finden Sie hier.

Verbandstag des DTV 201225.05.2012 (08:40) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Bitte an die Vereine: Sollten Sie nicht selbst beim Verbandstag des DTV am 23. und 24. Juni 2012 in Berlin vor Ort sein, schicken Sie bitte Ihre Vollmacht an die TBW-Geschäftsstelle. (Fax: 0711 - 6990975, geschaeftsstelle@tbw.de).

Die notwendigen Unterlagen finden Sie hier:

51. TBW-Verbandstag 201210.05.2012 (07:53) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Das Protokoll des 51. Verbandstages des TBW ist nun online und kann unter TBW / Verbandstag / 2012 heruntergeladen werden. Der Verbandstag fand am 22. April 2012 in Kirchheim-Jesingen statt.

Die geänderte Satzung steht ebenfalls zur Verfüngung und kann unter Service /Service A-Z / Satzung heruntergeladen werden.

52. Verbandstag 201303.05.2012 (10:04) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Der 52. Verbandstag 2013 findet am

14. April 2013 in Stuttgart-Feuerbach

statt. Ausrichter ist das TSZ Stuttgart-Feuerbach. Weitere Informationen werden zu gegebener Zeit veröffentlicht.

 

Neu ausgeschrieben wird die Landesmeisterschaft
Nr. 9 - 02.02.2013  Senioren I D-A Standard / Senioren I D-S Latein

Bewerbungen richten Sie bitte an die Geschäftsstelle (geschaeftsstelle@tbw.de)

Das Badische Staatstheater Karlsruhe lädt ein02.05.2012 (07:05) von Petra Dres

Badische Staatstheater Karlsruhe - Foto: privat
Badische Staatstheater Karlsruhe - Foto: privat

Sehr geehrte Tanzsportvereine,

am 5. Mai 2012 verwandelt sich das BADISCHE STAATSTHEATER KARLSRUHE wieder in einen festlich-opulenten Tanzsaal. Das einzigartige Ambiente des Karlsruher Opernballs, sein vielfältiges und spannendes Programm, zahlreiche Künstlerinnen und Künstler sowie die Anwesenheit von Prominenz aus Kultur, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft ziehen jedes Jahr bis zu 2500 tanzbegeisterte Besucher und Besucherinnen an.

Das Programm unter dem Motto „Von Göttern und Diven“ wird dieses Jahr gestaltet von Michael Quast als Moderator, dem Orchester Pepe Lienhard und vielen weiteren Gästen sowie natürlich der BADISCHEN STAATSKAPELLE, dem Opern- und Schauspielensemble sowie von der Ballettcompagnie des STAATSTHEATERS KARLSRUHE. Als Gaststar erwartet Sie die „Göttin des Belcanto“ Edita Gruberova.

Gerne würden wir auch Sie zu unserem alljährlichen gesellschaftlichen Highlight willkommen heißen.

Aus diesem Grund möchten wir Ihnen folgende Vergünstigung anbieten:

Melden Sie sich als Tanzsportverein mit fünf oder mehr Personen an und Sie erhalten Ihre Laufkarten für nur 60,- statt 77,- Euro pro Karte.

Detailliertere Informationen bezüglich des Programms oder Allgemeines zum Opernball des STAATSTHEATERS KARLSRUHE finden Sie unter http://www.staatstheater.karlsruhe.de. Für individuellere Beratung sowie zur Bestellung von Eintrittskarten wenden Sie sich einfach an unseren Besucherservice unter 0721 3557 325 oder gabriele.keuerleber@staatstheater.karlsruhe.de.

Wir freuen uns sehr darauf, sie als Gäste zu empfangen und wünschen Ihnen einen guten Start in den Mai!

Mit freundlichen Grüßen,

Christine Johner
Leiterin Kommunikation & Marketing, Pressesprecherin

51. Verbandstag in Kirchheim-Jesingen22.04.2012 (12:39) von Petra Dres

Das Präsidium beim Verbandstag 2012 - Foto: Dres
Das Präsidium beim Verbandstag 2012 - Foto: Dres

Zum 51. Verbandstag trafen sich die Vertreter der Vereine in der Gemeindehalle in Kirchheim-Jesingen. Schon morgens um 10:00 Uhr wurde die Jugendvollversammlung vom TBW-Jugendwart Gerhard Zimmermann durchgeführt.

Beim Verbandstag am Nachmittag begrüßte TBW-Präsident Wilfried Scheible 31 von 273 Vereinen, die mit 359 von 1535 Stimmen vertreten waren. Neben den Berichten aus den Ressorts standen auch die Entlastung des Präsidiums, der Haushalt und Satzungsänderungen auf der Tagesordnung. Die Entlastung des Präsidiums erfolgte einstimmig,

Ein Antrag zur Satzungsänderung bezog sich auf die Verlegung des Datums zur Festlegung der Mitgliederstimmen zum Verbandstag, der nach einer kurzen Diskussion und einer Änderung im Wortlaut vom Plenum einstimmig angenommen wurde. In der zweiten Satzungsänderung wurde die Streichung eines Teils des Paragraphen 12.3 „In das Präsidium können nur Amateure gewählt werden“ beantragt. Auch dieser Antrag wurde einstimmig angenommen.

Wilfried Scheible nahm auch die Gelegenheit wahr, Mitglieder für ihre ehrenamtliche Arbeit auszuzeichnen. So erhielten die TBW-Ehrennadel in Bronze Maritta Böhme, Petra Dres und Volker Günther. Die TBW-Ehrennadel in Silber ging an Dr. Holger Böhme, Peter Jocham und Hermann Trefz. Heidi Estler und Uwe Nagel erhielten die Auszeichnung in Gold.

Unter dem Punkt „Verschiedenes“ informierte Wilfried Scheible über den Verbandstag des DTV und die dort geplanten Satzungsänderungen und Beitragserhöhungen. Die Zusammensetzung des künftigen DTV-Präsidiums, die Umbenennung der Ämter und die Abschaffung des AfÖs (Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit) fanden beim Plenum keine Zustimmung. Die geplanten Beitragserhöhungen wurden im Grundsatz befürwortet, es sollte jedoch versucht werden, diese in Etappen durchzuführen. Weitere Punkte wie z.B. Schulsport und weitere Entwicklungen im Sport wurden diskutiert.

Die Tradition Heinrich Scherers fortsetzend rundete Vizepräsidentin Heidi Estler den Verbandstag mit den Worten ab: „Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.“

Ein Mensch sieht ein – und das ist wichtig
Nichts ist ganz falsch und nichts ganz richtig

Eugen Roth

Neuer Zeitplan für die 26. German Open Championships20.04.2012 (09:35) von Petra Dres

GOC-Logo
GOC-Logo

Wegen der Europameisterschaft Jugend Latein, die während der GOC durchgeführt wird, mussten Anpassungen im Zeitplan vorgenommen werden.

Folgende Turniere sind neu bzw. an neuen Tagen:
Dienstag, 14.08.2012, 14:00 Uhr, WDSF Europameisterschaft Latein
Dienstag, 14.08.2012, 08:00 Uhr, GOC Hauptgruppe A-Standard
Donnerstag, 16.08.2012, 20:55 Uhr, World Team Cup Youth
Freitag, 17.08.2012, 08:30 Uhr, WDSF Jugend Latein

Folgende Turniere haben neue Startzeiten:


Dienstag, 14.08.2012
15:20 Uhr GOC Senioren I A-Standard
18:30 Uhr WDSF PD Professional Super Grand Prix Standard
11:50 Uhr WDSF Senioren I Open Standard

Freitag, 17.08.2012
08:15 Uhr Preciosa WDSF Grand Slam Standard
11:00 Uhr WRRC Boogie-Woogie EM Junior
17:45 Uhr WRRC Boogie-Woogie EM Senior
14:00 Uhr GOC Junioren I Latein
14:45 Uhr GOC PD Professional Rising Start Latein
18:30 Uhr GOC WDSF Senioren II Open Standard

Der neue Zeitplan wird gerade aktualisiert. Sie finden ihn demnächst auf der GOC-Seite unter Turnierplan

Lizenzerhalt Discofox und Salsa19.04.2012 (15:42) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Wertungsrichter, Trainer, Paare und Interessierte

LE 

6 fachlich pro Tag 

Dauer 

28.07.2012, 15:00 bis 20:30 Uhr Salsa, 29.07.2012, 10:00 bis 15:30 Uhr Disco Fox 

Ort

75378 Bad Liebenzell, Kurhausdamm 6, Kurhaus 

Gebühr

15,- € pro Tag - Überweisung mit der Anmeldung 

Teilnehmerzahl

Unbegrenzt 

Zulassungsbereich

DTV 

Meldung an

Michael Grether, Siedlungsstr. 53, 75180 Pforzheim, Tel: 06221 602206, Fax: 06221 167129, E-Mail: Grether@TBW.de Überweisung an TBW, Konto 362150500, Commerzbank Mannheim, BLZ 67040031 Salsa-Party am Samstagabend Info: www.TBW.de 

Meldung bis

18.07.2012 

Ausbilder

Bernd Junghans, Andreas Krug - Martina Mroczek 

Ausrichter für 2013 gesucht16.04.2012 (09:52) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Gesucht werden noch Ausrichter für die Landesmeisterschaft Senioren I D-A Standard und Senioren I D-S Latein am 02.02.2013.

Außerdem wird noch ein Ausrichter für den Verbandstag 2013 gesucht - 14.04.2013, ersatzweise 21.04.2013

Infos auf www.tbw.de / Sportbetrieb / Ausschreibungen
Die Bewerbung schicken Sie bitte an die Geschäftsstelle (geschaeftsstelle@tbw.de)

 

Die Landesmeisterschaft der Senioren II D-S Standard sowie der Senioren IV A- und S-Standard, ausgerichtet vom TSZ Stuttgart-Feuerbach, wurde um einen Tag auf Sonntag, 10. März 2013, verschoben.

25. Super-Kombi Enzklösterle 201215.04.2012 (13:10) von Petra Dres

Martina Weßel-Therhorn mit Benedetto Ferruggia - Foto: Dres
Martina Weßel-Therhorn mit Benedetto Ferruggia - Foto: Dres

Knapp 400 Lehrgangsteilnehmer begrüßte TBW-Lehrwart Michael Grether in der Festhalle in Enzklösterle. In drei Tagen Lehrgang genossen Wertungsrichter, Trainer, Turnierleiter und Breitensportler zahlreiche Lectures zum Thema „Ladie’s first“. Bundestrainerin Martina Weßel-Therhorn (Standard) und Asis Khadjeh-Nouri (Standard) begeisterten das Auditorium und erhielten für ihre Ausführungen lautstarken Beifall. Für viel Information und den absoluten Fun-Faktor sorgte Hans-Reinhard Galke (Latein), der Lehrgangsteilnehmer und Paare mit auf die Reise durch die lateinamerikanischen Tänze nahm. Interessant wie unterhaltsam waren auch die Einheiten von DTV-Verbandstrainer Henner Thurau und den TBW-Landestrainern Dagmar Beck und Joachim Krause. Ihren Einstand in der Festhalle gab Anita Pocz, die für ihre Interpretation des Lehrgangsthemas mit viel Applaus belohnt wurde.

Im überfachlichen Teil begeisterte Peter Brandt (Rhetorik) die Lehrgangsteilnehmer. DTV-Verbandsarzt Thomas Wirth (Antidoping) und Mathias Bauer (sexuelle Übergriffe im Verein) vervollständigten das überfachliche Angebot.

Die Turnierleiter genossen erneut die Ausführungen von Peter Brandt, von Thomas Estler (TSO) und .Stephan Rath (Turnierprogramm) erhielten sie alle Änderungen und Neuerungen rund um den Turnierablauf.

Die Breitensportler hatten nicht nur Gelegenheit, ihre Lizenzen zu erhalten, sie erhielten wieder wertvolle Tipps und neue Ideen. Andreas Krug/Martina Mroczek (Discofox) begeisterten hier ebenso wie Anita Pocz (Tanzen mit Kindern). Mit Maritta Böhme wurden die neuesten Informationen zum Thema DTSA aufgearbeitet.

Die 25. Super-Kombi Enzklösterle wurde am Samstagvormittag mit einem Festakt begannen. Die Redner Dietmar Haß (Touristikinformation Enzklösterle), Franz Allert (DTV-Präsident) und Wilfried Scheible (TBW-Präsident) zeigten mit ihren Grußworten den Lehrgangsteilnehmern Entwicklung der Super-Kombi von den Anfängen bis heute.

Die Referenten wurden unterstützt von den Kaderpaaren des TBW: Marius-Andrei Balan / Nina Bezzubova, Pavel Zvychaynyy / Marina Sergeeva, Arthur Ankerstein / Vivien Kreiter (alle Latein) und Philipp Hanus / Siri Kirchmann, Moritz Krauter / Madeleine Weingärtner, Sven und Kirsten Blaum (alle Standard).

Die 26. Super-Kombi Enzklösterle findet statt vom 5. - 7. April 2013.

Datenschutzerklärung online11.04.2012 (17:27) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Die Geschäftsstelle des TBW erhält immer wieder Anfragen nach Trainer und deren Kontakten. Aus Datenschutzgründen dürfen darüber keine Auskünfte gegeben werden. Sie haben nun die Möglichkeit, die Geschäftsstelle mittels eines Formulars zu authorisieren, Ihre Daten im Bedarfsfalle an interessierte Vereine weiterzugeben.

Unter "Service A-Z" finden Sie die Erläuterungen sowie das notwendige Formular zum Herunterladen. Dort können Sie auch ein Beispielformular einsehen, welche Daten eingetragen werden sollten.

100 Jahre Tanzsport - Gratulieren Sie!04.04.2012 (14:38) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Gratulieren Sie dem Tanzsport in Deutschland zu seinem 100-jährigen Jubiläum und präsentieren Sie Ihr Logo. Unten finden Sie ein entsprechendes Beispiel.

Folgende Darstellungen Ihres Logos oder Ihrer Glückwünsche sind möglich:

  • 50 mm breit x 40 mm hoch         100 € zzgl. MwSt.
  • 104 mm breit x 40 mm hoch       150 € zzgl. MwSt.
  • 104 mm breit x 84 mm hoch       200 € zzgl. MwSt.

Wir haben uns viel vorgenommen. Aus diesem Grund möchte ich Sie bitten, unbedingt unseren leicht veränderten Anzeigenschluss für unsere Jubiläumsausgabe zu beachten.

tl_files/news/2012/veranstaltungen/beispiel_glueckwunschseite_ts.jpgDie Anzeigen-, Logo- und Glückwunschbuchungen sollten bis 23. April 2012 erfolgen. Die Materiallieferung wird bis zum 25. April 2012 benötigt.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Quellmalz (Tanzwelt-Verlag) unter der Telefon Nr. 069/6 77 36 78-0 oder E-Mail quellmalz@tanzsport.de gerne zur Verfügung.

Ehrenkodex für im Jugendbereich Tätige02.04.2012 (13:57) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

An alle Verantwortlichen in den TBW-Vereinen:

Bitte laden Sie den Ehrenkodex von der TBW-Seite herunter und lassen Sie ihn von den Trainern unterschreiben, die bei Ihnen im Jugendbereich tätig sind.

Den Ehrenkodex finden Sie unter www.tbw.de / Service / Service A-Z / Ehrenkodex oder hier.

Kinderbetreuung Enzklösterle 201202.04.2012 (07:06) von Petra Dres

Super-Kombi Enzklösterle
Super-Kombi Enzklösterle

Wie die Geschäftsstelle des TBW mitteilt, liegt für die Kinderbetreuung in Enzklösterle für dieses Jahr nur eine Anmedung vor. Aus diesem Grund wird die Kinderbetreuung für dieses Jahr abgesagt.

Sollten im nächsten Jahr genug Anmeldungen vorliegen, findet die Kinderbetreuung wieder statt.

Vorbilder 2011 geehrt28.03.2012 (09:06) von Petra Dres

Waltraud Schropp bei der Ehrung - Foto: Scheible
Waltraud Schropp bei der Ehrung - Foto: Scheible

Ehre fürs Ehrenamt: Die Württembergische Sportjugend (WSJ) hat neun Jugendmitarbeiter für deren herausragendes Engagement im Sportverein ausgezeichnet. Die so genannten VORBILDER 2011 wurden am 27. März bei einer feierlichen Gala in der Landesbau-sparkasse Baden-Württemberg in Stuttgart geehrt. Sie erhielten jeweils die Trophäe VICTOR sowie Gutscheine und Bargeld im Wert von je 1000 Euro. Der Wettbewerb VORBILDER des Jahres ist damit der höchst dotierte Ehrenamtspreis im Sport. Er fand bereits zum siebten Mal statt. Die WSJ erhielt im vergangenen Jahr knapp 300 Bewerbungen. In der Wettbewerbs-Jury saßen auch Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer, sowie Bilkay Öney, Landesministerin für Integration. Beide waren unter den rund 200 geladenen Gästen.

„Die VORBILDER 2011 leisten Unglaubliches für den Kinder- und Jugendsport. Das ist alles andere als selbstverständlich und kann nicht oft genug erwähnt und muss entsprechend gewürdigt werden“, sagte der WSJ-Vorsitzende Andreas Schmid. „Die Gewinner sind Paradebeispiele. Man kann und soll sich an ihnen orientieren – wissend, dass sich nicht jeder so für seinen Verein einsetzen kann“, so der WSJ-Vorsitzende weiter. „Wir unterstützen den Wettbewerb deshalb besonders gern, weil hier nicht die Großen im Blickfeld stehen“, meinte Peter Schneider, der Präsident des Sparkassenverbands Baden-Württemberg. Wichtig seien die Stillen im Land, ohne die der Vereinssport nicht funktioniere, so Schneider weiter, „die muss man ehrend herausheben. Und genau das passiert an diesem Abend“, sagte Schneider.

In der Kategorie „Trainer / Übungsleiter“ haben Ismail Güner (42 Jahre, Sportart Ringen) vom KSV Hemsbach, Alice Schumacher (22, TSV Ebingen, Turnen) und Wolfgang Rudnick (59, TV Mengen, Triathlon) gewonnen. VORBILDER 2011 in der Kategorie „Jugendleiter / Jugendsprecher“ wurden Bernd Kunkler (48, TC Mössingen, Tennis), Mirjam Nagel (43, FSV Schwaigern, Fußball) und Walter Kupper (59, Spvgg 06 Ketsch, Fußball). Den VICTOR in der Kategorie „Betreuer / Helfer / Mitarbeiter“ erhielten Jürgen Albrecht (35, RC ‘93 Winnenden, Radsport), Waltraud Schropp (70, TSG Heilbronn, Tanzen) sowie Steffen Heinle (20, Skizunft Kornwestheim, Basketball).

Überreicht wurden die Preise von Weltklasse-Turnerin Kim Bui sowie von Top-Sprinter Tobias Unger und dem Weltmeister 2010 im Vielseitigkeitsreiten, Michael Jung – alles Sportler aus dem Ländle mit Chancen auf eine Teilnahme an den Olympischen Spielen 2012 in London. Die Preise wurden von den Firmen ebm-papst, ERIMA und PETER HAHN zur Verfügung gestellt.

In der Wettbewerbs-Jury saßen neben den beiden Landesministerinnen Warminski-Leitheußer und Öney auch Volleyball-Rekordnationalspielerin Renate Riek-Bauer und der Präsident des Sparkassenverbands Baden-Württemberg, Peter Schneider.  Außerdem zählten SWR-Hörfunk-Sportchef Dr. Andreas Wagner, der Sportjournalist Klaus Schlütter sowie der ehemalige WSJ-Vorsitzende Uwe Gerstenmaier zu den Juroren.

Der so genannte Ehren-VICTOR der WSJ für das Jahr 2011 ging an die Stadtwerke Tübingen GmbH. „Damit möchten wir dem Unternehmen für sein herausragendes soziales Engagement danken, von dem so viele gesellschaftliche Bereiche profitieren - vor allem Kinder und Jugendliche, aber auch der Vereinssport", sagte der WSJ-Vorsitzende Schmid. Für die Stadtwerke Tübingen hat Ortwin Wiebecke, kaufmännischer Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung den Preis entgegengenommen. Bislang wurden der Sparkassenverband Baden-Württemberg, die Drogeriemarktkette dm, Intersport Deutschland, die Jako AG, das Modehaus Peter Hahn, die Daimler AG, der Ventilatorenhersteller ebm-papst und die Romina Mineralbrunnen GmbH und Co KG mit dem Ehren-VICTOR ausgezeichnet.

Alle Nicht-Gewinner wurden von der WSJ bereits am 2. März 2012 zum so genannten VORBILD DANKE!-Abend in den SpOrt Stuttgart eingeladen. Mit Weltklasse-Slackline, Kabarett mit „Ernst und Heinrich“ und zwei jungen Spitzen-Outdoor-Sportlern aus dem Ländle wollte sich die WSJ auch bei all jenen Wettbewerbsteilnehmern bedanken, die nicht unter die besten Neun gekommen sind.

 

Quelle: www.wlsb.de

Neuausbildung Wertungsrichter C27.03.2012 (08:39) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Für 2013 ist eine Neuausbildung Wertungsrichter C Standard und Latein geplant. Interessenten können sich schon jetzt vormerken lassen. Weitere Informationen gibt es bei TBW-Lehrwart Michael Grether, Mail: grether@tbw.de, Telefon: 0171 - 2855070.

51. TBW-Verbandstag 201221.03.2012 (08:21) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Der Verbandstag 2012 des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg findet statt am Sonntag, 22. April 2012 (Beginn 13.30 Uhr) in der Gemeindehalle Kirchheim-Jesingen, Im Oberhof 42, 73230 Kirchheim-Jesingen (Ausrichter: 1. TSC Kirchheim unter Teck)

Die TBW-Jugendvollversammlung beginnt um 10.00 Uhr.

Die Sitzung der Sportwarte beginnt um 10.00 Uhr.
Alle Präsidiumsmitglieder stehen am Vormittag für Gespräche zur Verfügung.

Das Berichtsheft 2011 zum TBW-Verbandstag ist online. Es enthält die Berichte der Präsidiumsmitglieder sowie der Beauftragten des TBW.

Außerdem stehen die Vollmachten für den Verbandstag TBW und die Jugendvollversammlung TBW sowie für den Verbandstag DTV am 23./24.06.2012 in Berlin zum Download zur Verfügung.

Weiterhin stehen die Tagesordnungen Verbandstag sowie Jugendvollversammlung (mit Bericht Jugendwart) auch separat zur Verfügung.

Alle Infos auch unter TBW – Verbandstag

Heidi Estler
Vizepräsidentin TBW

Ausschreibungen und Vergaben 201313.03.2012 (18:12) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Die Vergaben für Landesmeisterschaften und TBW-Trophy sind online. Sie finden Sie unter Sportbetrieb / Ausschreibunge und Vergaben / Vergaben.

Neu ausgeschrieben wird die Landesmeisterschaft Nr. 9: Senioren I D-A Standard und Senioren I D-S Latein. Auch der Verbandstag wird hiermit neu ausgeschrieben. Die Ausschreibungen finden Sie unter Sportbetrieb / Ausschreibungen und Vergaben / Ausschreibungen.

Abendveranstaltung DM S-Latein ausverkauft12.03.2012 (07:41) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Für die Abendveranstaltung zur Deutschen Meisterschaft der Hauptgruppe Latein in Böblingen sind keine Karten mehr erhältlich, auch nicht an der Tageskasse vor Ort.

Für die Tagesveranstaltung, in deren Rahmen die ersten beiden Runden der Meisterschaft ausgetragen werden, sind Tickets an der Tageskasse erhältlich. Es besteht freie Sitzplatzwahl.

Festakt in Bildern07.03.2012 (13:56) von Petra Dres

TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt
TBW-Flaggen - Foto: Leonhardt

Bilder vom Festakt sind jetzt auf der offiziellen Facebook-Seite des TBW online. Sie erreichen Sie unter www.facebook.com/tbw.tanzen. Die Seite ist öffentlich und kann auch eingesehen werden, wenn Sie kein registrierter Nutzer von Facebook sind.

Entdecken Sie auch die weiteren öffentlichen Seiten:

TBW-Trophy: www.facebook.com/pages/TBW-Trophy/186761164767129

GOC: www.facebook.com/goc.stuttgart

Super-Kombi Enzklösterle 2012 - Kinderbetreuung06.03.2012 (08:10) von Petra Dres

Super-Kombi Enzklösterle
Super-Kombi Enzklösterle

Die Kinderbetreuung während der gesamten Lehrgangszeiten wird erneut angeboten. Es können Kinder im Alter von 0 - 6 Jahren angemeldet werden. Kosten: Für den ersten Betreuungstag 10,- € , für jeden weiteren Betreuungstag 7,50 €

Anmeldung bei der Geschäftsstelle TBW. Tel.: 0711 / 696274, Mail: geschaeftsstelle@tbw.de

Anmeldeschluss ist der 1. April 2012.

50 Jahre TBW - Vielen Dank01.03.2012 (08:54) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

tl_files/news/scheible_w_2011.jpg

 

Liebe Mitglieder und Freunde des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg,

am vergangenen Samstag feierten wir "50 Jahre TBW" mit einem Festakt im SSB-Veranstaltungszentrum Waldaupark in Stuttgart-Degerloch. Neben den Grußworten aus Sport und Politik gab es auch viel zu sehen.

Die Präsentationen über Historie, Erfolge und Veranstaltungen sowie die Auftritte der Garde, der Lateinformation, der Breaker und von Benedetto mit Claudia haben zum Gelingen beigetragen und fanden bei Ihnen Zustimmung.

Auf diesem Wege bedanke ich mich bei allen, die uns schriftlich und persönlich zum Jubiläum gratuliert haben. Ich freue mich über zahlreiche gute Wünsche und nehme sie als Motivation, auch weiterhin zusammen mit meinem Team den eingeschlagenen Weg zu gehen.

Bedanken möchte ich mich auch bei den zahlreichen Helfern vor und hinter den Kulissen, die zum Gelingen des Festaktes beitragen haben.

Wilfried Scheible
TBW-Präsident

 

 

Die Chronik zum Download sowie Bilder vom Festakt werden demnächst online gestellt.

Ausbildungslehrgang: Trainer C-Standard14.02.2012 (06:00) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Der TBW bietet zahlreiche Ausbildungslehrgänge an. Aktuell steht die Ausbildung zum Trainer C-Standard an. Dort sind noch einige Plätze frei. Alle Informationen finden Sie unter Lehre / Aus- und Fortbildung / Lizenzerwerb Trainer.

 

Weitere Fortbildungslehrgänge finden Sie im Flyer des TBW und der TSTV-BW.

DTV-Verbandstag 201210.02.2012 (15:50) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Alle notwendigen Unterlagen und Informationen für den DTV-Verbandstag 2012 finden Sie unter TBW / Verbandstag / 2012 oder hier:

Neue Rubrik: Trainer sucht Verein10.02.2012 (09:16) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Auf der TBW-Seite gibt es eine neue Rubrik. Unter "Trainer sucht Verein" können Trainer mit Lizenz ihre Anfrage nach einem neuen Verein veröffentlichen.

Die neue Rubrik finden Sie unter "Wer-Was-Wo / Trainer sucht Verein".

Tanzsport-Server außer Betrieb02.01.2012 (11:51) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Der Server tanzsport.de ist seit Weihnachten massiv gestört. Verbunden mit dem Serverausfall sind weitere Störungen: alle E-Mail-Adressen über tanzsport.de funktionieren zur Zeit nicht. Online-Meldungen (Turniere, Mitgliedermeldungen) sind nicht möglich. Das JMD-Portal ist nicht zu erreichen. Dasselbe gibt für den TNW und die GOC, die auf dem selben Server beheimatet sind. Prognosen, wann wieder etwas funktioniert, sind zur Zeit nicht möglich.

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr23.12.2011 (14:20) von Petra Dres

Nikolausschuh "Frohes Fest" - Foto: Dres
Nikolausschuh "Frohes Fest" - Foto: Dres

Das Präsidium des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg wünscht allen ein

ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest und
einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Lehrgangsflyer TBW / TSTV15.12.2011 (09:22) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Der gemeinsame Lehrgangsflyer des TBW und der TSTV für 2012 ist online. Er kann unter Lehre / Aktuelles / 

Lehrgangsprogramm des TBW und der TSTV Baden-Württemberg 2012

heruntergeladen werden.

25. Superkombi Enzklösterle 201214.12.2011 (16:41) von Petra Dres

Superkombi Enzklösterle
Superkombi Enzklösterle

Die 25. Superkomi Enzkösterle findet statt vom 13.- 15. April 2012. Alle Unterlagen sind nun online und können heruntergeladen werden.

 

Alle Angaben sind ohne Gewähr - Zeitplanänderungen sind jederzeit möglich.

Bei Fragen können Sie sich gerne an den TBW-Lehrwart Michael Grether wenden.

fachliche Prüfung Trainer C-Latein03.12.2011 (17:49) von Petra Dres

Teilnehmer des fachlichen Prüfungslehrganges Trainer C-Standard - Foto: Zimmermann
Teilnehmer des fachlichen Prüfungslehrganges Trainer C-Standard - Foto: Zimmermann

Der Großteil der Teilnehmer des Trainer C-Lateinlehrganges hat den ersten Teil der Prüfung hinter sich. 20 Prüflinge legten unter den fachkundigen Augen von Lehrgangsausbilder Joachim Krause am Samstag, 3. Dezember 2011, den fachlichen Teil der Prüfung ab.

Damit haben sie eine großen Schritt in Richtung Trainerschein getan. Der überfachliche Teil wird im Januar 2012 in der Sportschule Tailfingen abgelegt.

Foto: Zimmermann

 

Wer sich für die Standardtänze interessiert und dort einen Trainerschein erwerben möchten, kann dies ab März 2012 tun. Anmeldungen für den Trainer C-Standardlehrgang werden bereits angenommen. Alle Infos finden sie hier.

Formationen: Neuauschreibung OL- und LL-TBW22.11.2011 (07:46) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Der TSC Astoria Karlsruhe gibt das Turnier der Oberliga TBW Latein am Sonntag  04.03.2012  sowie der Landesliga am Samstag 03.03.2012 zurück, da die Stadt Karlsruhe die Halle leider nicht wie geplant zur Verfügung stellen kann.

Daher schreiben wir hiermit je 1 Turnier der Oberliga bzw. Landesliga TBW Latein erneut aus für den Zeitraum vom 14.01.2012 bis 25.03.2012.

ausgenommen des Wochenendes 11.02./12.02.2012  (Landesmeisterschaft Junioren und Jugend) sowie ausgenommen des Samstages 25.02.2012

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit üblichem Vordruck bis spätestens 04.12.2012 an:
Peter Jocham , Formationsbeauftragter TBW : Peter.Jocham@web.de

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrer Bewerbung die bereits vergebenen Turniere (siehe www.formationen.de ).

Peter Jocham
Formationsbeauftragter
Tanzsportverband Baden-Württemberg

GOC weiterhin in Stuttgart18.11.2011 (09:53) von Petra Dres

GOC-Logo
GOC-Logo

Meldungen über eine Pleite der GOC in Stuttgart bzw. über die Rückkehr der GOC nach Mannheim sind falsch.

Die German Open Championships (GOC) sind mittlerweile das größte und bedeutendste Turnier der Welt und findet nach wie vor in Stuttgart statt. Vom 14. – 18. August 2012 werden in der Stuttgarter Liederhalle wieder Amateure und Professionals in 35 Einzelturnieren im Rahmen der 26. GOC an den Start gehen. Die Finanzierung der Großveranstaltung ist gesichert.

Die Rhein-Neckar-Zeitung schrieb in ihrem Bericht über die Profiturniere in Mannheim: „Damit ist ein Kapitel der German Open Championships (GOC) geschlossen, die sich im Streit verabschiedeten, nach Stuttgart umzogen und dort pleite gingen.“ Die Rheinpfalz hatte berichtet, dass Mannheim den Zuschlag der Profiturniere der GOC bekommen habe.

Hinweis zum Vereinsjubiläum09.11.2011 (10:25) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Zahlreiche TBW-Vereine feiern in nächster Zeit runden Geburtstag. Sollten Sie planen, zu einem solchen Jubiläum einen Vertreter des TBW einzuladen, bittet das Präsidium, folgendes zu beachten:

Schicken Sie Ihre Einladung rechtzeitig, also mindestens drei Monate vorher, besser noch ein halbes Jahr im Voraus an das Präsidium. Wegen der vielen Vertretungstermine können kurzfristige Einladungen nur selten positiv beantwortet werden. Eine frühzeitige Planung erleichtert dem Präsidium die Terminvergabe.

Vielen Dank

Petra Dres
Pressesprecherin TBW

Noch Plätze frei: Fahrt zur DM Formationen nach Bremen07.11.2011 (15:51) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Ein Bus der TSG Backnang fährt am kommenden Samstag nach Bremen zur Deutschen Meisterschaft der Formationen. Es gibt noch freie Plätze. Wer mitfahren möchte wendet sich bitte an Sebastion Mayer.

Abfahrt 5:00 Uhr ab Backnang
Rueckfahrt nach der Siegerehrung
Kosten ( ohne Eintritttskate ) 30,- Euro p.P

Anmeldung an:sebastianmayer@arcor.de

Schulung Discofox und Salsa17.10.2011 (08:07) von Petra Dres

Lehrgang Discofox und Salsa in Enzklösterle - Foto: Dres
Lehrgang Discofox und Salsa in Enzklösterle - Foto: Dres

In Enzklösterle fand am vergangenen Wochenende die erste Schulung für die neuen Tänze Discofox und Salsa statt. Rund 80 Teilnehmer, darunter Trainer, Wertungsrichter und Interessierte, nutzten die Gelegenheit, sich an zwei Tagen über das neue Angebot der D+ und C+ Turniere zu informieren.

Pedro Rodriguez (Salsa am Samstag) und Andreas Krug/Martina Mroczek (Discofox am Sonntag) führten in die neue Materie ein. Dabei ging es nicht nur um die grundlegenden Ansichten wie "was ist gut und was ist schlecht", sondern sie gaben auch Einblicke in die Entstehungsgeschichte der Tänze. Informationen über die verschiedenen Stilrichtungen waren ebenso Bestandteil des Lehrgangs wie grundlegende Regeln zum Training und zur Bewertung.

Damit das nicht alles graue Theorie blieb, wurden die Teilnehmer immer wieder zum Mitmachen aufgefordert. Anhand einfacher Figurenkombinationen konnten sich die Teilnehmer selbst ein Bild von den neuen Tänzen Salsa und Discofox machen - und hatten jede Menge Spaß dabei.

Die insgesam 14 LEs waren unterhaltsam wie lehrreich zugleich. Die Referenten Pedro Rodriguez, Andreas Krug und Martina Mroczek, denen der Spagat zwischen trockener Theorie und unterhaltsamen Mitmachen hervorragend gelang, wurden mit viel Applaus verabschiedet.

tl_files/news/2011/veranstaltung/disco-salsa-111015-lehrgang-d-0688.jpg

Ralf Pickelmann verstorben12.10.2011 (07:33) von Petra Dres

Ralf Pickelmann - Foto: GOC
Ralf Pickelmann - Foto: GOC

Gestern verstarb völlig überraschend Ralf Pickelmann im Alter von 55 Jahren an einem Herzinfarkt.

Ralf Pickelmann war Präsident des Tanzsportzentrums Stuttgart-Feuerbach. Unter seiner Regie wurde das Clubheim erbaut, der Erweiterungsbau wurde erst in diesem Jahr fertiggestellt.

In seiner Eigenschaft als Präsident des TSZ Stuttgart-Feuerbach war er auch Vertreter in der Gesellschafterversammlung der German Open Championships. Als Ressortleiter war er hauptverantwortlich für die Technik und die EDV. Die Turnierabwicklung mittels Software lag in seinen Händen. Ralf Pickelmann war schon bei der ersten GOC in Mannheim mit dabei und feierte in diesem Jahr – wie die Veranstaltung selbst – sein 25jähriges Jubiläum.

Auch auf Verbandsebene war Ralf Pickelmann aktiv. So war er von 1992 bis 2010 als Beisitzer Süd Mitglied im Hauptausschuss des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg.

Das Präsidium des TBW drückt seiner Frau Brigitte, seinen beiden Töchtern und der gesamten Familie sein tief empfundenes Beileid aus.

 

Die Trauerfeier für Ralf Pickelmann findet statt am

Donnerstag, 20. Oktober 2011 – 13 Uhr
Katholische Kirche
Remseck-Aldingen
Kornwestheimer Straße

Da es sich um eine Feuerbestattung handeln wird, bittet Brigitte Pickelmann, von Kranz- und Blumenspenden Abstand zu nehmen. Deshalb wurde ein Spendenkonto eingerichtet:

Brigitte Pickelmann
Commerzbank Stuttgart
BLZ 600 400 71
Konto-Nr. 523 779 700

Im Anschluss an die Trauerfeier lädt Brigitte Pickelmann alle Trauergäste zu Kaffee und Kuchen ins Tanzsportzentrum ein.

Fortbildungen im Herbst20.09.2011 (06:41) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Fortbildung "Discofox und Salsa"

Diese Fortbildung richtet sich an alle Wertungsrichter, Paare, Trainer und Interessierte. Sie findet am 15. und 16 Oktober 2011 in Enzkösterle statt und gibt Informationen über die Inhalte der Turnierform D+ und C+, die ab Januar 2012 angeboten werden. Anmeldungen werden noch angenommen.

Informationen dazu unter Lehre / Aus- und Fortbildung / Schulung Discofox und Salsa

 

DTV-Breitensporttournee im Rahmen des 10. Breitensportwochenendes

Die Auftaktveranstaltung des neuen DTV-Projekts DTV-Breitensporttournee "Tanz Dich fit" wird zusammen mit dem 10. Breitensportwochenende TBW und TSTV-BW am 8. und 9. Oktober 2011 in Ludwigsburg, Clubheim 1. TC Ludwigsburg, durchgeführt.

Informationen dazu unter Breitensport / DTV-Breitensporttournee

91.000 Sportvereine können Softwarespenden von Microsoft erhalten01.08.2011 (16:23) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Gespräche zwischen DOSB und Stiftungszentrum.de erfolgreich abgeschlossen

Gute Nachricht für die 91.000 deutschen Sportvereine: Sie können ab sofort auf dem IT-Spenderportal www.stifter-helfen.de – IT for Nonprofits, einem Projekt von Stiftungszentrum.de, Softwarespenden von Microsoft erhalten. Dies ist das Ergebnis von Gesprächen, die der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) mit dem Stiftungszentrum führte. Bisher waren Sportvereine nicht förderberechtigt. Auf der IT-Spendenplattform www.stifter-helfen.de stellt Microsoft rund 150 Produkte als IT-Spende für gemeinnützige Organisationen zur Verfügung.

„Das IT-Spendenprogramm von Microsoft ist ein großartiges Angebot für die 91.000 Vereine unter dem Dach des Deutschen Olympischen Sportbundes“, sagt Karin Fehres, Direktorin Sportentwicklung, beim DOSB. „Mit diesen IT-Spenden können die Vereine effizienter und flexibler arbeiten und ihren über 27,6 Millionen Mitgliedern bessere Serviceleistungen zur Verfügung stellen.“

Die Vereine profitieren von den folgenden Programmänderungen:

• Die Zahl der für NGOs bestellbaren Microsoft-Produkte wurde von sechs auf zehn Titel mit jeweils bis zu 50 Anwenderlizenzen erhöht. Dazu gehören Windows 7, Microsoft Office 2010 und Microsoft SharePoint 2010.

• Zum Spendenprogramm gehört ein neues „Get Genuine“-Angebot, mit dem NGOs sicherstellen, dass ihre bestehenden Computer Originalversionen von Microsofts Betriebssystemen nutzen. Über dieses Angebot können NGOs ihre Software aktualisieren und auf dem sichersten Stand halten.

• NGOs können Softwarespenden von Microsoft über Stifter-helfen.de bei Bedarf beantragen, nicht mehr wie zuvor nur einmal jährlich.

Stifter-helfen.de stellt NGOs über eine Website Informationen über ihre Spenden von Microsoft zur Verfügung. Auf dieser Internetseite können Organisationen ihre Spendenhistorie einsehen und Produkte identifizieren, die sie anfordern können.

„Die Neuerungen im Spendenprogramm verschaffen noch mehr gemeinnützigen Organisationen Zugriff auf moderne Informationstechnologie“, erklärt Philipp Hof, Geschäftsführer von Stiftungszentrum.de, dem Betreiber des IT-Spendenportals Stifter-helfen.de. „Dank der IT-Spenden können Non-Profit-Organisationen ihre eigentlichen Aufgaben noch besser bewältigen und haben gleichzeitig mehr finanzielle Mittel dafür zur Verfügung.“

„Sport- und Freizeitvereine sowie Stiftungen haben eine wichtige gesellschaftliche Funktion, die wir auf unsere Weise unterstützen – nämlich mit Software“, erklärt Henrik Tesch, Leiter Gesellschaftliches Engagement bei Microsoft Deutschland. „Die starke Ausweitung des Programms unterstreicht die Bedeutung, die Microsoft dem gemeinnützigen Sektor beimisst.“

Auf der IT-Spendenplattform Stifter-helfen.de – IT forNonprofits stellen neben Microsoft die elf IT-Stifter Adobe, Cisco Systems, Efficient Elements, Esri, Exclaimer, GiftWorks, Laplink, O&O Software, SAP, SurveyMonkeyund Symantec über 200 aktuelle Produkte als IT-Spende zur Verfügung. Damit die administrativen Kosten gedeckt sind, entrichten die gemeinnützigen Organisationen lediglich eine geringe Verwaltungsgebühr. Die NGOs sparen somit zwischen 90 und 96 Prozent des marktüblichen Verkaufspreises der IT-Produkte. Informationen zu den individuellen Förderkriterien der einzelnen IT-Stifter sowie den verfügbaren Produkten gibt es auf www.stifter-helfen.de. Außerdem können sich NGOs dort für Produktspenden registrieren.

Über Stiftungszentrum.de:
Die Stiftungszentrum.de Servicegesellschaft mbH mit Hauptsitz in München wurde im Jahre 1995 mit dem Ziel gegründet, professionelle Dienstleistungen für gemeinnützige Stiftungen zu möglichst günstigen Konditionen anzubieten. Aktuell betreut Stiftungszentrum.de 13 Partner und verwaltet insgesamt rund 850 Stiftungen mit einem Gesamtvermögen von 120 Millionen Euro. Die betreuten Stiftungen unterstützen die unterschiedlichsten Zwecke – von Kinder- und Jugendhilfe über Hospizarbeit bis hin zum Umweltschutz. Die Gesellschafter von Stiftungszentrum.de sind zwei gemeinnützige Stiftungen. Das IT-Spendenportal Stifter-helfen.de – IT forNonprofits wird von Stiftungszentrum.de in Partnerschaft mit der US-amerikanischen NGO TechSoup Global (www.techsoupglobal.org) betrieben.

Deutscher Olympischer SportBund (DOSB)
Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (0) 69 / 67 00 255
E-Mail: presse@dosb.de

Quelle: Newsletter Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB)

Turnierleiterneuausbildung erfolgreich26.07.2011 (18:16) von Petra Dres

Die Teilnehmer des Lehrgangs - Foto: Estler
Die Teilnehmer des Lehrgangs - Foto: Estler

Die erste Turnierleiterneuausbildung unter der Regie von TBW-Lehrwart Michael Grether war erfolgreich. 19 Teilnehmer büffelten an zwei Wochenenden mit Lehrgangsleiter Thomas Estler Regeln, Durchführung von Turnieren und Ergebnisberechnung bis hin zum Skating. Die Bilanz ist positiv: alle 19 Teilnehmer haben die Prüfung bestanden. "Tolle Ausbildung, toller Ausbilder und sehr interessierte Lehrgangsteilnehmer", war das Resüme von Michael Grether, als er allen die Lehrgangsbestätigungen aushändigen durfte.

Besonders freute er sich über die Teilnehmer aus den anderen Bundesländern, unter anderem auch der des TRP-Jugendwartes Rainer Kopf.

Johann Pauritsch verstorben26.07.2011 (17:59) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Am 22. Juli  verstarb der österreichische Funktionär und Wertungsrichter Johann Pauritsch im Alter von 74 Jahren. Johann Pauritsch und seine aus Sachsen stammende Frau Beate waren häufig in Deutschland zu Gast. Bei der Super-Kombi in Enzklösterle waren sie gern gesehen Gäste, auch in diesem Jahr. Im Gegenzug reisten auch viele deutsche Paare nach Österreich, um an den von Johann Pauritsch organisierten Styrian Open teilnzunehmen.

Viele Mitglieder des Präsidiums des TBW waren mit Johann Pauritsch freundschaftlich verbunden. Das Präsidium drückt Beate Pauritsch und der ganzen Familie seine tiefe Anteilnahme aus.

Ausfall des TBW-Servers26.07.2011 (17:40) von Petra Dres

Die Seiten www.tbw.de und www.tbw-trophy.de waren am Montag und teilweise auch am Dienstag nicht erreichbar. Auch die Mailadresse waren blockiert. Grund war ein Hackerangriff auf den Server, auf dem die TBW-Daten liegen. Das System wurde neu gestartet und sollte jetzt wieder reibungslos funktionieren.

Weitere Lehrgänge online15.07.2011 (06:39) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Sportförderlehrgänge:

Die Termine und Informationen für die Sportförderlehrgänge sind nun online und können unter Sportbetrieb / Sportförderlehrgänge (pdf) heruntergeladen werden.

 

Schulung Discofox und Salsa:

Die Termine und Informationen für die Lehrgänge "Discofox" und "Salsa" veröffentlicht. Anmeldungen werden vom TBW-Lehrwart Michael Grether schon entgegen genommen. Die Infos finden Sie unter Lehre / Aus- und Fortbildung / Schulung Discofox und Salsa. Diese Lehrgänge sind offen für Wertungsrichter, Trainer, Paare und alle Interessierten.

 

 

 

Außerdem:

Unter "Wer - Was - Wo" / "Trainersuche" können TBW-Vereine ihre Suchanzeige nach einem neuen Trainer online stellen lassen. Trainer, die einen neuen Wirkungskreis suchen, können dort nachsehen, ob ein geeignetes Angebot für sie dabei ist.

25. GOC - wer war dabei?12.07.2011 (17:59) von Petra Dres

GOC-Logo
GOC-Logo

Die German Open Championships feiern in diesem Jahr 25. Geburtstag. Mit der ersten GOC begann 1987 die Erfolgsgeschichte des Turniers in Mannheim. Die Organisatoren bitten nun um Ihre Mithilfe:

  •    Wer war bei der ersten GOC in Mannheim dabei und ist heute noch/oder wieder aktiv?
  •    Wer war in der Organisation / Abwicklung in den ersten Tagen in Mannheim dabei?
  •    Wer ist heute noch involviert, z.B. als Helfer oder Organisator?
  •    Wer hält der GOC 25 Jahre die Treue, z.B. als Zuschauer?

Wenn Sie eine oder mehrere dieser Fragen mit „JA“ beantworten können oder jemanden kenn, auf den dies zutrifft, dann melden Sie sich bitte bei der Pressestelle der GOC unter dres@tbw.de.

Vielen Dank.

 

 

Info für Turnierpaare

DTV-Sportwart Michael Eichert gibt bekannt:
Bei den A-Klassen Turnieren und allen GOC-Turnieren, die gleichzeitig ein deutsches Ranglistenturnier sind, gibt es für teilnehmende A-Paare (in der Jugend auch für die B- Paare) Aufstiegspunkte.
Dabei zählt das tatsächliche Turnierergebnis, die ausländischen Paare werden nicht heraus gerechnet. Es findet keine Ausrechnung gem. Anhang 5 TSO wie bei kombinierten Turnieren statt.

Grünes Band an Schwarz-Weiß-Club Pforzheim12.07.2011 (17:28) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Commerzbank haben 50 Sportvereine mit dem „Grünen Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ ausgezeichnet. Damit verbunden: eine Finanzspritze von je 5000 Euro, die weiter in der Nachwuchsarbeit wirken soll. Im Jahr 2011 jubeln aber nicht nur die Vereinsvorstände, Trainer und Nachwuchsathleten, sondern auch die Organisatoren von DOSB und Commerzbank: Das „Grüne Band“ feiert 25-jähriges Jubiläum.

Seit 1986 haben von dem gemeinsamen Engagement aus Sport und Wirtschaft über 1500 Sportvereine profitiert. „Zahlen, die im deutschen Nachwuchssport einzigartig sind. Sie zeigen die Erfolgsgeschichte des Grünen Bandes“, sagt Michael Vesper, der Generaldirektor des DOSB, der in der Jury des Wettbewerbs sitzt. Für Uwe Hellmann, Leiter Brand Management der Commerzbank, handelt diese Erfolgsgeschichte nicht nur von verbesserten Trainingsbedingungen oder neuen Trikots: „Die Vereine wecken und festigen die Begeisterung für den Sport, sie leisten aber auch einen wichtigen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung der Jugendlichen.“

Ein Beispiel ist der S.C. Colonia 06 Köln. Der Boxverein gilt als einer der ältesten und erfolgreichsten Klubs im Jugend- und Juniorenbereich des Deutschen Boxsport-Verbandes – sogar Max Schmeling trainierte einst für kurze Zeit bei den Kölnern. In der Jurysitzung überzeugte vor allem die Integration von sozial schwachen oder benachteiligten Kindern. Außerdem beeindruckte der lange Atem in der Nachwuchsarbeit: Bereits im Jahr 1987 erhielt der S.C. Colonia das „Grüne Band“ zum ersten Mal und blickt somit auf eine ähnlich lange Zeit der erfolgreichen Nachwuchsförderung zurück wie der Wettbewerb selbst.

Allgemein verzeichnete die Jury im Jahr 2011 erneut mehrheitlich sehr gute Bewerbungen. Ein Großteil der Vereine der olympischen und nicht-olympischen Verbände erreichte mit ihren Unterlagen bis zu 90 Prozent der Gesamtpunktzahl. Nachbesserungsbedarf bestehe in der Einbindung und Aufklärung der Eltern beim Thema Doping-Präventionsarbeit, das ebenfalls mit bewertet wird. „Es braucht Zeit, um neue Anforderungen umzusetzen“, sagte Armin Baumert, der die Nationale Anti-Doping Agentur (NADA) in der Jury vertritt.

Um die „Grünen Bänder“ zu verleihen, gehen die Vertreter von DOSB und der Commerzbank im Herbst auf Deutschlandtour. Auftakt ist im September in Berlin. Fußballerin Birgit Prinz und Leichtathletin Ariane Friedrich werden die Tour als offizielle Botschafterinnen begleiten.

Folgende Vereine wurden ausgezeichnet:
(Sportart / Verein / Landessportverband)

Rennrodeln/Skeleton, Rodelclub Berchtesgaden, Bayern
Rennradsport-Straße, Jenaer Rad Verein, Thüringen
Kunstradfahren, Radsportclub 1911 Langenselbold, Hessen
Badminton, TSV 1906 Freystadt, Bayern
Basketball, TSV Breitengüßbach, Bayern
Boxen, S.C. Colonia 06 Köln, Nordrhein-Westfalen
Eishockey, Eissportclub Dresden, Sachsen
Eiskunstlauf, Essener Jugend-Eiskunstlauf Verein, Nordrhein-Westfalen
Eisschnellauf, TSV „Vorwärts“ Mylau 1891, Sachsen
Fechten, TSG 1873 Eislingen, Baden-Württemberg
Golf, Frankfurter Golf Club, Hessen
Handball (weiblich), HSG Blomberg-Lippe, Westfalen
Hockey, Crefelder Hockey und Tennis Club 1890, Nordrhein-Westfalen
Hockey, Uhlenhorster Hockey-Club, Hamburg
Judo, ASIA SPORT Neubrandenburg, Brandenburg
Kanurennsport, Kanusport-Gemeinschaft Essen, Nordrhein-Westfalen
Leichtathletik, LG Eintracht Frankfurt, Hessen
Leichtathletik, SC Potsdam, Brandenburg
Leichtathletik, TSV Bayer Dormagen 1920, Nordrhein-Westfalen
Leichtathletik, TV Wattenscheid 01, Nordrhein-Westfalen
Ringen, SV Luftfahrt Ringen, Berlin
Rudern, ORC Rostock v. 1956, MV
Rugby, Sportclub Neuenheim 02, Baden-Württemberg
Sportschießen, Schützengilde Frankfurt a.d. Oder 1406, Brandenburg
Wasserspringen, SC DHfK Leipzig, Sachsen
Schwimmen, Swim-Team Elmshorn, Schleswig-Holstein
Wasserball, Wasserfreunde Spandau 04, Berlin
Segeln und Surfen, Yachtclub Berlin-Grünau, Berlin
Ski alpin/Freestyle, Skiclub-Lenggries, Bayern
Ski nordisch, SV Biberau, Thüringen
Taekwondo, Zwönitzer Handballsportverein 1928, Sachsen
Tennis, ASV 1860 Neumarkt, Bayern
Tischtennis, TSV Schwarzenbek, Schleswig-Holstein
Triathlon, TV Mengen, Baden-Württemberg
Rhythmische Sportgymnastik, Blumenthaler TV v. 1862, Bremen
Geräteturnen, Turn- und Sportverein 1861 Chemnitz-Altendorf, Sachsen
Trampolinturnen, TV Weingarten 1861, Baden-Württemberg
Moderner Fünfkampf, Wasserfreunde Spandau 04, Berlin
Volleyball, Rote Raben Vilsbiburg, Bayern
Volleyball, VfB Friedrichshafen Volleyball, Baden-Württemberg
Base- und Softball, Dohren Wild Farmers SV Dohren von 1974, Niedersachsen
Billard, BSV Dachau, Bayern
Gehörlosensport, Gehörlosen Sport- und Bürgerverein Halle/S. 1909, Sachsen-Anhalt
Ju-Jutsu, KSG „Jodan Kamae“ Zeitz, Sachsen-Anhalt
Karate, SC Banzai, Berlin
Sportkegeln, Sportkegler Münstermaifeld, Rheinland-Pfalz
Rollkunstlauf, TV JAHN Wolfsburg, Niedersachsen
Sportakrobatik, Dresdner Sportclub 1898, Sachsen
Tanzsport, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim, Baden-Württemberg
Tauchsport, TC „submarin“ Pößneck, Thüringen




Das „Grüne Band“ im Internet:

www.dasgrueneband.com
www.facebook.com/dasgrueneband

 

Quelle: DOSB

Rücktritt und Neuberufung JMD01.07.2011 (07:44) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Auf eigenen Wunsch tritt Fabienne Göcmener-Rath zum 2. Juli als Beauftragte für Jazz- und Modern Dance zurück. Das Präsidium dankt Fabienne Göcmener-Rath für die geleistete Arbeit der vergangenen Jahre.

Zum 3. Juli beruft das Präsidium Michael Rath zum Beauftragten für Jazz- und Modern Dance.

Privatstundenkader - Terminänderung29.06.2011 (08:39) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Bei den Terminen des Privatstundenkaders bei Asis Khadjeh-Nouri gab es Änderungen. Die neuen Termine sind jetzt online unter Sportbetrieb / Hauptgruppe / Privatstundenkader.

Werner J. Braun verstorben25.06.2011 (08:17) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Mit Trauer hat das Präsidium des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg vom Tod von

WERNER J. BRAUN

erfahren.

Werner J. Braun war Gründungsmitglied des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg. Für herausragende Leistungen um den Tanzsport wurde im 1982 die DTV-Ehrennadel in Gold verliehen. Werner J. Braun war Träger des Bundesverdienstkreuzes, 1995 ernannte ihn das TBW-Präsidium zum Träger des TBW-Ehrenringes.

Werner J. Braun verstarb am 18. Juni 2011 plötzlich und unerwartet im Alter von 84 Jahren. Die Beisetzung fand bereits im engsten Familienkreis auf dem Bergfriedhof in Heidelberg statt.

Das Präsidium des TBW spricht seiner Frau Oksana Miroshnichenko-Braun sowie seinem Sohn Ralf, dessen Frau Ulrike und den beiden Kindern Jenni und Niki sein tief empfundenes Beileid aus.

 

Traueradesse:
Familien Miroshnichenko-Braun und v. der Linde-Braun
Quinckestraße 22–24
69120 Heidelberg

Lehrgäng 2011 / 201227.05.2011 (10:24) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

TBW-Lehrwart Michael Grether teilt mit:

Im Lehrgang "Turnierleiter Neuausbildung" sind noch Plätze frei. Informationen finden Sie hier.

Erste Informationen für den Lehrgang "Neuausbildung Trainer C Standard" sind nun ebenfalls online und können hier eingesehen. werden.

Turnierplanung 201224.05.2011 (07:08) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Die Geschäftsstelle erinnert daran, dass die Turnierwünsche für 2012 bis 31. Mai 2011 angemeldet sein müssen. Dies kann entweder über das ZWE-Portal geschehen oder mit dem entsprechenden Formular an die Geschäftsstelle. Alle Information über die Anmeldung der Turniere finden sie unter Turniere / Turnierplanung/Infos.

Protokoll Verbandstag 201119.05.2011 (11:42) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Das Protokoll des Verbandstages 2011, der am 17. April in Mannheim-Käfertal stattfand, ist nun online. Es kann unter TBW / Verbandstag / Protokoll Verbandstag 2011 heruntergeladen werden.

Die geänderte Satzung ist ebenfalls aktualisiert und steht online zur Verfügung. Sie kann unter Service / Service A-Z / Satzung heruntergeladen werden.

GOC-Helfer: Registrieren Sie sich jetzt19.05.2011 (11:32) von Petra Dres

GOC-Logo
GOC-Logo

Wollen Sie GOC-Helfer sein? Ab sofort können Sie sich registrieren. Insbesondere werden Helfer aus der näheren Umgebung gesucht.
Alle Informationen dazu sowie die elektronische Helfer-Registrierung für die GOC 2011 sind online und erreichbar im Helferportal

Schulung Discofox und Salsa04.05.2011 (08:45) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Alle Inforamtionen und das Anmeldeformular zur Schulung Discofox und Salsa am 15. und 16. Oktober 2011 sind online. Sie können hier oder unter "Lehre / Aus- und Fortbildung / Schulung Discofox und Salsa" eingesehen werden.

24. Super-Kombi Enzklösterle01.05.2011 (18:20) von Petra Dres

Carmen mit Nikita Bazev und Marta Arndt - Foto: Dres
Carmen mit Nikita Bazev und Marta Arndt - Foto: Dres

Zur 24. Super-Kombi Enzklösterle begrüßte TBW-Lehrwart Michael Grether knapp 400 Lehrgangsteilnehmer in der Festhalle in Enzklösterle. In drei Tagen Lehrgang genossen Wertungsrichter, Trainer, Turnierleiter und Breitensportler zahlreiche Lectures zum Thema „Energie und Dynamik“. Die Highlight waren dabei fest in weiblicher Hand: Bundestrainerin Martina Weßel-Therhorn (Standard) und Carmen (Latein) begeisterten das Auditorium und erhielten für ihre Ausführungen Standing Ovations. Interessant wie unterhaltsam waren auch die Einheiten von DTV-Verbandstrainer Henner Thurau und den TBW-Landestrainern Dagmar Beck, Klaus Bucher, Joachim Krause und Holger Nitsche. Die ersten Lerneinheiten für das Pilotprojekt des DTV gab es in Enzklösterle. Bernd Junghans (Salsa) und Andreas Krug (Discofox) referierten zu den neuen Tänzen und weckten das Interesse für diese neuen Tänze.

Im überfachlichen Teil begeisterte Peter Brandt (Rhetorik) die Lehrgangsteilnehmer. DTV-Verbandsarzt Thomas Wirth (Antidoping) und Dr. Wolfgang Friedrich (Regeneration im Sport) vervollständigten das überfachliche Angebot.

Die Turnierleiter konnten ebenfalls Peter Brandt genießen, Ute Zimmermann (TSO) vertiefte die Kenntnisse in Sachen Turnier- und Sportordnung. Das neue Modul „Turnierleiter Formationen“ wurde von Peter Jocham und Jörg Weindl unterrichtet.

Die Breitensportler hatten nicht nur Gelegenheit, ihre Lizenzen zu erhalten, sie erhielten wieder wertvolle Tipps und neue Ideen. Andreas Krug/Martina Mroczek (Peperito und Discofox) begeisterten hier ebenso wie Anita Pocz (Tanzen mit Kindern). Bernd Junghans informierte über die neuesten Trends im Tanzsport.

Die 25. Super-Kombi Enzklösterle findet statt vom 13. - 15. April 2011

(Foto: Dres - Carmen mit Nikita Bazev und Marta Arndt)

DTV-Breitensporttournee "Tanz dich fit"28.04.2011 (09:45) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Alle Informationen für die DTV-Breitensporttournee "Tanz dich fit" im Rahmen des 10. Baden-Württembergischen Breitensportwochenendes sind online.

Die Informationen sowie Flyer und Anmeldung zum Herunterladen finden Sie hier.

Verbandstag TBW 201117.04.2011 (13:25) von Petra Dres

Das Präsidium beim Verbandstag in Mannheim - Foto: Estler
Das Präsidium beim Verbandstag in Mannheim - Foto: Estler

Beim Club-GEKA Mannheim fand der ordentliche Verbandstag des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg statt. Bei kühlen Frühlingstemperaturen wurde die umfangreiche Tagesordnung mit Satzungsänderungen zügig abgehandelt. Bereits am Morgen fand die Jugendvollversammlung statt.

"Man kann sich auf die karnevalistischen Freunde genauso verlassen wie auf die Tänzer", begrüsste TBW-Präsident Wilfried Scheible den Gastgeber und Vorsitzenden des Club-GEKA Mannheim, Rüdiger Klein, und bedankte sich für die gute Organisation und Durchführung.

Die Jugend begann bereits um 10.00 Uhr mit ihrer Vollversammlung, zu der zahlreiche Jugendwarte und -sprecher nach Mannheim gereist waren. Neben den üblichen Punkten auf der Tagesordnung stand auch die Besetzung des vakanten Postens der Jugendsprecherin auf dem Programm. Die Wahl fiel auf Melissa Finger, die von nun an im Jugendausschuss vertreten ist.

Beim Verbandstag am Nachmittag konnte TBW-Präsident 47 von 263 Vereinen begrüßen, somit waren 489 von 1518 Stimmen vertreten. Neben den Berichten aus den Ressorts standen auch die Entlastung des Präsidiums, der Haushalt und Satzungsänderungen auf der Tagesordnung. Die Entlastung des Präsidiums erfolgte einstimmig, ebenso die Zustimmung zu vier von fünf Satzungsänderungen.

Bei den Satzungsänderungen mussten zum einen gesetzliche Vorgaben berücksichtigt werden, zum anderen waren es redaktionelle Gründe, die zu Änderungen führten. § 3 der Satzung musste wegen der Vorgaben des Gesetzgebers zur Ehrenamtspauschale angepasst werden. Die §§ 9, 11, 12, 13 und 14 bezogen sich auf eine Namensänderung eines Teils des geschäftsführenden Vorstandes nach § 26 BGB. Der Schatzmeister heißt nun zukünftig Vizepräsident Finanzen, die Schriftführerin nun Vizepräsidentin (ausführlicher Bericht im Tanzspiegel).

Zum Abschluss des Verbandstages überbrachte und verlas Vizepräsidentin Heidi Estler die Grüße von TBW-Ehrenpräsident Heinrich Scherer, der aus gesundheitlichen Gründen nicht persönlich anwesend sein konnte.

Foto: Estler

Verbandstag TBW 201112.04.2011 (18:09) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

TBW Verbandstag 2011 am 17. April 2011 in Mannheim im DJK-Sportzentrum, Wormser Straße 12-16, 68309 Mannheim

Der Vorsitzende des ausrichtenden Vereins GEKA, Rüdiger Klein, bittet alle, die am Verbandstag am Sonntag am Mittagessen teilnehmen möchten, sich bei ihm per Mail zu melden. Der Verein wird die Gerichte eigens für den Verbandstag vorbereiten. Im Angebot sind:

- Geschnetzeltes mit Pilzsoße
- Maultaschen
- Teigwaren
- Tomatensoße
- Salaten

Nachmittags gibt es dann neben üblichen Getränken auch Kaffee und Kuchen.
Die Teilnahme am Mittagessen, dass in Büffetform angeboten wird (freie Wahl am Büffet, ohne Getränke), kostet EUR 10,00 pro Person.

Anmeldung an Rüdiger Klein, Mail: nbfuzzi@t-online.de

Wichtiger Hinweis zur Parkplatzsituation:
Bitte belegen Sie vormittags nicht die Plätze bei der Kirche und beim DJK-Sportzentrum. Der Verein möchte mit der Kirchengemeinde unnötige Probleme vermeiden.
Informationen zur Parkplatzsituation (pdf)

Verbandstag TBW 201107.04.2011 (09:51) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Das Berichtsheft ist nun um die die Mitgliederaufstellung ergänzt und kann heruntergeladen werden. In diesem Zusammenhang hier noch einmal alle Informationen zum Verbandstag 2011:


Der Verbandstag 2011 des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg findet statt am Sonntag, 17. April 2011 (Beginn 13.30 Uhr) im Kath. Gemeinde- und DJK-Sportzentrum, Wormser Straße 12-16, 68309 Mannheim (Ausrichter: Club GEKA Mannheim).

Die TBW-Jugendvollversammlung beginnt um 10.00 Uhr.

Die Sitzung der Sportwarte beginnt um 10 Uhr.
Alle Präsidiumsmitglieder stehen am Vormittag für Gespräche zur Verfügung.

Das Berichtsheft 2010 zum TBW-Verbandstag ist online. Es enthält die Berichte der Präsidiumsmitglieder sowie der Beauftragten des TBW.

Außerdem stehen die Vollmachten für den Verbandstag TBW und die Jugendvollversammlung TBW zum Download zur Verfügung.

Weiterhin stehen die Tagesordnungen Verbandstag sowie Jugendvollversammlung (mit Bericht Jugendwart) auch separat zur Verfügung.

Alle Infos auch unter TBW – Verbandstag

Cystal Palace DanceSport Cup ist ein IDSF-Turnier25.03.2011 (07:13) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Der am 22. Mai 2011 im Londoner Park Plaza Riverbank Hotel stattfindende Crystal Palace DanceSport Cup ist ein IDSF Turnier und damit für alle Paare der entsprechenden Altersgruppen genehmigt.

Getanzt werden können:

IDSF International Open Standard

IDSF International Open Latein

IDSF Senior I Open Standard

IDSF Under 21 Standard

IDSF Under 21 Latin

Quelle: DTV

Wertungsrichter gesucht23.03.2011 (07:31) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

! DRINGEND !

Es werden noch Wertungsrichter für die Turniere im 1. Halbjahr gesucht. Insbesondere für die Turniere der TBW-Trophy werden noch Wertungsrichter mit A- und S-Lizenz gesucht.

Alle noch zu besetztenden Turniere sind im ZWE-Portal veröffentlicht. Sie erreichen das ZWE-Portal unter zwe.tbw.de.

Bewerbung um das "Grüne Band"21.03.2011 (17:46) von Petra Dres

Das grüne Band
Das grüne Band

Mit dem „Grünen Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ unterstützt die Commerzbank zusammen mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) das Engagement für die leistungssportliche Nachwuchsarbeit in den Sportvereinen. 50 Vereine oder Vereinsabteilungen aus den förderungswürdigen olympischen und nicht olympischen Spitzenverbänden des Deutschen Olympischen Sportbundes erhalten das „Grüne Band“. Voraussetzung für die Vereine ist, dass sie aktive Talentsuche und -förderung mit Jugendlichen sowie aktive Dopingprävention betreiben.

Das „Grüne Band“ ist mit einer Förderprämie für die Jugendarbeit von 5.000 Euro je ausgezeichnetem Verein verbunden. Die Bewerbungsfrist endet am 31. März 2011. Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen finden Sie unter http://www.dosb.de/de/dasgrueneband/  

Infoabend: Lernen braucht Sport und Bewegung21.03.2011 (17:39) von Petra Dres

Badischer Sportbund
Badischer Sportbund

Informations-Abend am 1. April in Karlsruhe

Der Badische Sportbund Nord e.V. und das Regierungspräsidium Karlsruhe – Abteilung 7 (Schule und Bildung) – laden ein zu einem informativen Abend mit dem Thema „Lernen braucht Sport und Bewegung“ am Freitag, 1. April 2011, von 16.30 bis 20 Uhr im Haus des Sports in Karlsruhe.

Die Veranstaltung ist kostenlos und richtet sich an alle, die an Kooperationen von Vereinen, Schulen und Kindertageseinrichtungen interessiert sind.

Inhaltsschwerpunkt des Abends, der viel Raum für Austausch bereithält, wird die kognitive Entwicklung in der frühen Kindheit sein, die durch Spiel und Bewegung wesentlich beeinflusst und gefördert werden kann.

Nach der Einführung durch Prof. Dr. Werner Schnatterbeck (Schulpräsident im Regierungspräsidium Karlsruhe) und Heinz Janalik (Akad. Dir. a.D., Präsident des Badischen Sportbundes Nord), wird Dr. Sabine Kubesch (Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen der Universität Ulm) Informationen aus der neurowissenschaftlichen Forschung vorstellen. Das Praxisbeispiel der Grundschule Langensteinbach rundet die Veranstaltung ab.

Weitere Informationen können dem Einladungsschreiben oder der Homepage www.badischer-sportbund.de entnommen werden.

Anmeldungen sind bis 25.03.2011 per E-Mail an v.pfister@badischer-sportbund.de oder per Fax an (07 21) 18 08 28 möglich.

Verbandstag TBW 201115.03.2011 (09:39) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Der Verbandstag 2011 des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg findet statt am Sonntag, 17. April 2011 (Beginn 13.30 Uhr) im Kath. Gemeinde- und DJK-Sportzentrum, Wormser Straße 12-16, 68309 Mannheim (Ausrichter: Club GEKA Mannheim)

Die TBW-Jugendvollversammlung beginnt um 10.00 Uhr.

Die Sitzung der Sportwarte beginnt um 10 Uhr.
Alle Präsidiumsmitglieder stehen am Vormittag für Gespräche zur Verfügung.

Das Berichtsheft 2010 zum TBW-Verbandstag ist online. Es enthält die Berichte der Präsidiumsmitglieder sowie der Beauftragten des TBW.

Außerdem stehen die Vollmachten für den Verbandstag TBW und die Jugendvollversammlung TBW zum Download zur Verfügung.

Weiterhin stehen die Tagesordnungen Verbandstag sowie Jugendvollversammlung (mit Bericht Jugendwart) auch separat zur Verfügung.

Alle Infos auch unter TBW – Verbandstag

7. Treffen der Breitensportformationen13.03.2011 (18:15) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Zum 7. Treffen der Breitensportformationen lädt der 1. TC Ludwigsburg ein. Alle Informationen dazu und den Termin finden sie unter Breitensport / Formationen im Breitensport.

TBW-Paare auf dem Weg nach Hause11.03.2011 (13:55) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Alle TBW-Paare sind nun wohlbehalten zu Hause angekommen und freuen sich auf ein paar ruhige Tage.

Inzwischen ist bekannt, dass die TBW-Paare Japan verlassen konnten. Bazev/Arndt und Balan/Bezzubova befinden sich auf dem Weg nach Kopenhagen.

 

Eigentlich wollten die TBW-Paare Nikita Bazev / Marta Arndt, Marius-Andrei Balan / Nina Bezzubova und Benedetto Ferruggia / Claudia Köhler in Tokyo die Grand Slam Turniere Latein bzw. Standard tanzen. Das bisher fünftschwerste registrierte Erdbeben, das um 14.45 Uhr Ortszeit Japan erschütterte, machte diese Pläne zunichte.

Die Geschäftsstelle des TBW hatte am späten Vormittag unserer Zeit Kontakt via Facebook mit Marta Arndt. Sie bestätigte, dass es ihnen gut gehe. Ferruggia / Köhler waren zum Zeitpunkt des Erdbebens im Landeanflug auf Tokyo und wurden umgeleitet.

Auch die anderen deutschen Paare - insgesamt sind acht Paare in Japan - sind unversehrt. Wann die Paare nach Deutschland zurückkehren können, ist nicht bekannt.

Enzklösterle - Zeitplan jetzt aktuell - LSV Ehrenamt06.03.2011 (07:10) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Wegen des Pilotprojekts des DTV "Discofox und Salsa" wurde der Zeitplan für Enzklösterle angepasst. Der neue Zeitplan ist jetzt online.

Außerdem wird in Enzklösterle auch wieder Kinderbetreuung angeboten.

Kinderbetreuung Enzklösterle
Die Kinderbetreuung während der gesamten Lehrgangszeiten wird aufgrund der positiven Resonanz erneut angeboten.
Es können Kinder im Alter von 0 - 6 Jahren angemeldet werden. 
Kosten: Für den ersten Betreuungstag 10,- € , für jeden weiteren Betreuungstag 7,50 €

Anmeldung bei der Geschäftsstelle TBW. Tel.: 0711 / 696274, E-Mail: scheible@tbw.de

__________________________________________________________________________________________________________

Informationen des Landessportverbandes zur Initiative "www.dankeEhrenamt.de" gibt es unter "Wer-Was-Wo / LSV: Ehrenamt".

LSV Baden-Württemberg und Landesregierung unterzeichnen Solidarpakt22.02.2011 (08:47) von Petra Dres

Die Unterzeichner des Solidarpaktes - Foto: LSV
Die Unterzeichner des Solidarpaktes - Foto: LSV

Dieter Schmidt-Volkmar, Präsident des Landessportverbandes Baden-Württemberg e. V. (LSV), und die drei Vizepräsidenten Gundolf Fleischer, Heinz Janalik und Klaus Tappeser haben am Mittwoch (16.02.2011) in der Villa Reitzenstein den Solidarpakt Sport II mit der Landesregierung unterzeichnet. „Die Fortführung des Solidarpaktes bis zum Jahr 2016 unterstreicht die gesellschaftspolitische Bedeutung des Sports sowie die Verlässlichkeit und Nachhaltigkeit des Landes gegenüber der Sportorganisation. Mit der Anhebung der Fördermittel können nun wichtige Handlungsfelder im Sport in Angriff genommen werden“, so Dieter Schmidt-Volkmar, der Präsident des LSV.

„Sport ist ein elementarer Bestandteil von Bildung und der individuellen und sozialen Lebensqualität von Jung und Alt. Die Sportförderung ist seit jeher ein Schwerpunkt der Landespolitik in Baden-Württemberg.“, erklärten Ministerpräsident Stefan Mappus, Kultusministerin Marion Schick und Finanzstaatssekretär Stefan Scheffold anlässlich der Unterzeichnung des „Solidarpaktes Sport II“ in der Villa Reitzenstein.

tl_files/news/2011/veranstaltung/110216_solidarpakt_port_2.jpgÜber die Laufzeit des Solidarpakts bis 2016 erhält die Sportorganisation in Baden-Württemberg 20 Millionen mehr Fördermittel. Diese Aufstockung des bisherigen Fördervolumens von rund 64,87 Millionen Euro setzt sich wie folgt zusammen:
Für die Qualifizierung von ehrenamtlichen Übungsleitern und sonstigen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern im Sport werden bereits 2011 erstmals zusätzlich 400.000 Euro zur Verfügung gestellt. Dieser Betrag wird jährlich bis 2016 um jeweils 400.000 Euro erhöht. Dies ergibt in der Laufzeit insgesamt 8,4 Millionen Euro. Damit können in den nächsten Jahren Ausund Fortbildungsmaßnahmen für Trainer, Übungsleiter und administrative Führungskräfte
verstärkt werden.

Ab 2012 werden insbesondere die Handlungsfelder „Bildung durch Sport“, „Spitzensportland Baden-Württemberg“ sowie „Substanzerhaltung von Sportstätten“ durch eine jährliche Erhöhung der Förderung bis 2016 um jeweils 2,32 Millionen gestärkt. Im Bereich „Bildung durch Sport“ sollen vor allem Bildungs- und Kooperationsprogramme gefördert werden. Hier sind auch integrative Maßnahmen vorgesehen und Herausforderungen, die der demografische Wandel an die Sportorganisation stellt, berücksichtigt. Zusätzliche Mittel sind für die Initiative „Spitzensportland Baden-Württemberg“ eingeplant, um die herausragende Stellung im Nachwuchsleistungssport beizubehalten sowie den Spitzensport im Land nachhaltig zu festigen und zu verbessern. Zudem sollen für die „Substanzerhaltung von Sportstätten“ verstärkt Mittel für energetische Maßnahmen eingesetzt werden. Der erhöhte Bedarf der Vereine zeigt sich im unverändert hohen Antragsstau. Diese müssen bis zu vier Jahre auf Fördermittel für die Sanierung ihrer Sportstätten warten.

Mit dem Solidarpakt bleibt die Sportorganisation bis 2016 von Kürzungen verschont und hat nun für die kommenden fünf Jahre Planungssicherheit. Mit dem Solidarpakt bleibt auch die in der Landesverfassung garantierte Autonomie der Sportorganisation gewahrt.

PDF-Version

Impressum:
Anke von Haaren
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Landessportverband Baden-Württemberg e.V.
Fritz-Walter-Weg 19
70372 Stuttgart
Tel.: 0711/280 77-858
presse@lsvbw.de
www.lsvbw.de
Videotext des SWR: 791

Veranstaltungen heißt jetzt Wer - Was - Wo03.02.2011 (10:38) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Die Rubrik "Veranstaltungen" hat einen neuen Namen bekommen. Sie heißt jetzt "Wer - Was - Wo". Dort finden Sie nicht nur die Veranstaltungen auf TBW-Gebiet, Sie haben auch die Möglichkeit, Ihre Anfragen nach z.B. Trainern zu platzierten.

Für Wünsche, Fragen und Anregungen schicken Sie bitte eine Mail an dres@tbw.de

Anmeldeformular Enzklösterle 2011 korrigiert16.01.2011 (10:48) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

tl_files/teaser/teaser_enzkloesterle.jpgIm Anmeldeformular für die Superkombi Enzklösterle vom 29. April bis 1. Mai 2011 hatten sich einige Fehler eingeschlichen. Diese sind nun korrigiert und richtigen Formulare sind online unter Lehre / Superkombi Enzklösterle / Anmeldung.

Wir danken allen, die uns auf die Fehler aufmerksam gemacht haben.

Startbücher - Umschreibungstermin und Passfotopflicht08.01.2011 (21:50) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Die Frist für die Umschreibung der Startbücher endet am 15. Januar 2011. Bis dahin müssen diese bei der Geschäfsstelle des TBW vorliegen.

 

DAS GILT FÜR ALLE PAARE - in allen Startklassen

Ab 01.01.2011 müssen alle Startbücher der Partner (nicht der Partnerin) in allen Altersgruppen und Startklassen mit einem Passbild beider Partner (Dame und Herr) versehen sein. "Passbild" ist ein eindeutiger Begriff, es sind also keine selbstgemachten Fotos oder Tanzbilder zulässig.

Dabei müssen die Bilder fest in das jeweilige Buch eingeklebt werden und mit dem Vereinsstempel abgestempelt sein. Auf welcher Seite sie eingeklebt werden ist dabei unerheblich, es bieten sich die Umschlagseiten innen oder die letzte unbedruckte weiße Seite an.

Der Sportausschuss des DTV hat im September 2009 diese Regelung verbindlich ab 01.01.2010 beschlossen und eine Übergangszeit bis 31. Dezember 2010 gewährt, so dass alle Paare mindestens ein Jahr Zeit hatten, die TSO-Bestimmung umzusetzen. Die Bestimmung ist im Tanzspiegel und der Homepage des DTV mehrfach veröffentlicht worden und in der TSO F 5.1.3 verankert.

Paare, die ohne gestempelten und nicht fest eingeklebten Passbildern ab 01.01.2011 zu Turnieren antreten möchten, dürfen nicht mehr zuglassen werden. Sollten sie trotzdem starten haben sie, sowie der dafür verantwortliche Beisitzer des Turniers mit einem Verweis des DTV-Disziplinargerichtes/Sportgerichtes zu rechnen, da es ein eindeutiger Verstoß gegen die gültige TSO darstellt.

Lehrgängspläne und Anmeldungen online30.12.2010 (10:40) von Petra Dres

TBW-Trophy-Logo
TBW-Trophy-Logo

tl_files/teaser/teaser_enzkloesterle.jpgSuperkombi Enzklösterle 2011

Der Zeitplan für die Superkombi Enzklösterle 2011 vom 29. April bis 1. Mai 2011 sind nun online und können unter

Lehre / Superkombi Enzklösterle / Termine/Zeitplan (pdf)

eingesehen bzw. heruntergeladen werden.
Die Anmeldeformulare sind nun auch verfügbar und können unter

Lehre / Superkombi Enzklösterle / Anmeldung (pdf)

oder

Lehre / Superkombi Enzklösterle / Anmeldung (doc)

eingesehen bzw. heruntergeladen werden.

 

 

 

Das

Lehrgangsprogramm des TBW und der TSTV Baden-Württemberg 2011

ist nun ebenfalls online und kann eingesehen bzw. heruntergeladen werden.

Zum Jahreswechsel22.12.2010 (10:56) von Petra Dres

Der Schneemann wünscht "Frohe Weihnachten" - Foto: privat
Der Schneemann wünscht "Frohe Weihnachten" - Foto: privat

Das Präsidium des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg wünscht allen ein

ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest
und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Einladung Verbandstag02.12.2010 (07:48) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Die Einladung zum 50. ordentlichen Verbandstag am 17. April 2011 kann unter TBW / Verbandstag eingesehen werden. 

Ehrenamtswettbewerb "Echt gut"26.11.2010 (09:50) von Petra Dres

Logo "Ehrenamt - echt gut"
Logo "Ehrenamt - echt gut"

Ehrenamtswettbewerb "Echt gut!" geht in die entscheidende Runde

60 spannende Projekte und Aktivitäten stehen bis 15. Dezember zur Auswahl / Bürgerinnen und Bürger können per Telefon und Internet für ihren Favoriten stimmen

Vom 29. November bis zum 15. Dezember 2010 können die Baden-Württemberger beim "Echt gut! - Ehrenamtswettbewerb" per Telefon oder im Internet aus 60 Vorschlägen interessanter Projekte, Aktionen und Initiativen auswählen, die alle auf der Basis ehrenamtlichen Engagements realisiert wurden. "Wir sind stolz auf die Vielfalt der Projekte und Aktivitäten im Land", sagte der Ehrenamtsbeauftragte der Landesregierung, Kultusstaatssekretär Georg Wacker MdL, mit Blick auf die vorgeschlagenen Einzelpersonen, Gruppen, Vereine und Initiativen. "Ihr Einsatz verdeutlicht auf eindrucksvolle Weise, dass Baden-Württemberg auf das freiwillige Engagement seiner Bürgerinnen und Bürger zählen kann." Dabei zeichneten sich die Nominierten durch Kreativität, Eigenverantwortung und Mitmenschlichkeit aus, betonte Wacker.

Bereits zum siebten Mal vergibt das Land Baden-Württemberg mit Unterstützung der EnBW Energie Baden-Württemberg AG und den Sparkassen Baden-Württembergs den Ehrenamtspreis. Knapp 1.000 Vereine, Initiativen und Einzelpersonen haben sich in diesem Jahr mit ihren Projekten und Aktionen in sechs verschiedenen Kategorien für den "Echt gut!" - Ehrenamtspreis beworben.

Nähere Informationen über die Möglichkeiten der Abstimmung gibt es im Internet und in den "Echt-gut! - Wahlzeitungen", die in den Sparkassen und Landratsämtern ausliegen.

< Link zur PM im Kultusportal www.kultusportal-bw.de

< Link zur Website zur Abstimmung  www.echt-gut-bw.de

TBW-Trophy: Terminänderung und aktualisierte Listen01.11.2010 (13:03) von Petra Dres

TBW-Trophy-Logo
TBW-Trophy-Logo

TBW-Trophy der Senioren 2011:

Nachdem Hessen tanzt auf das Wochenende 21./22. Mai 2011 verlegt wurde, wurde nun auch das erste Turnierwochenende der TBW-Trophy der Senioren in Stuttgart-Feuerbach verlegt, da sonst beide Veranstaltungen auf dem gleichen Wochenende gelegen wären.

Der neue Termin für das TBW-Trophy-Wochenende der Senioren in Stuttgart-Feuerbach ist nun der

7. und 8. Mai 2011.

 

TBW-Trophy Endturnier der Senioren 2010:

Die aktualisierten Listen sind nun online. Bitte prüfen Sie, ob Sie gemeldt sind oder ob Sie ggf. noch als Nachrücker qualifiziert, aber noch nicht gemeldet sind. Die aktuellen Punktelisten sind auf der Seite der TBW-Trophy unter Punktestand einsehbar.

  • Grün markiert sind alle Paare, die sich bereits für das Endturnier gemeldet haben.
  • Leuchtend Gelb markiert sind alle Paare, die jetzt noch eine Einladung per Mail erhalten haben.
  • Gelb markiert sind alle Paare, die das Einladungsschreiben bereits erhalten haben, sich aber noch nicht zurück gemeldet haben.

Die diesjährigen Trainingskostenzuschüsse bei den Endturnieren sind identisch mit den letztjährigen. Wiederum erhalten in diesem Jahr alle Finalteilnehmer einen Trainingskostenzuschuss.

Das Einladungsschreiben kann auf der Seite der TBW-Trophy unter Endturnier als PDF oder als DOC heruntergeladen werden.

Bei Fragen schicken Sie bitte einfach eine Mail an koordination@tbw-trophy.de

Hinweis:
Wenn Sie die Punktelisten in der Tabelle mit den blinkenden Sternchen nicht öffnen können oder die veraltete Liste erscheint, tun Sie bitte folgendes:

  • Internet Explorer: drücken Sie bei geöffnetem Internet die "F5"-Taste. Sie können auch im Menü "Ansicht" den Menüpunkt "Aktualisieren" auswählen. Dann sollte sich die Seite neu aufbauen.
  • Modzilla Firefox: drücken Sie bei geöffnetem Internet die Tastenkombination "STRG"+"R". Sie können auch im Menü "Ansicht" den Menüpunkte "Neu laden" auswählen. Dann sollte sich die Seite neue aufbauen.

Andere Internetbrowser haben vermutlich ähnliche Funktionen zur Aktualisierung. Sollte es dann immer noch Probleme geben, schicken Sie bitte eine Mail an dres@tbw.de.

 

Die TBW-Trophy-Serie wird untertützt von:

  • S+G Automobile Aktiengesellschaft
  • Thierry Ball - Balance Couch
  • H.-J. Dres GmbH - Faltschachteln und mehr

 

Power-Treff "DM-Spezial"21.10.2010 (09:16) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Der "Power-Treff DM-Spezial" am 25. Oktober 2010 ist mangels Teilnehmer abgesagt.

Ausschreibungen, Termine, Trainerlehrgänge ...07.10.2010 (09:45) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Die Ausschreibungen für die Landesmeisterschaften 2012, den Verbandstag 2012 und die Turnier der TBW-Trophy-Serie 2012 sind online. Sie können unter Sportbetrieb / Auschreibungen-Vergaben / Ausschreibungen eingesehen und heruntergeladen werden.

 

Kadertermine für den D4 / D3 Kader für 2011 und teilweise auch für 2012 sind online und können unter Sportbetrieb / Hauptgruppe / Kadertermine D4 / D3 eingesehen und heruntergeladen werden.

Kadertermine für den D2 Kader für 2011 und teilweise auch für 2012 sind online und können unter Sportbetrieb / Hauptgruppe / Kadertermine D2 oder unter Jugend / Kadertermine eingesehen und heruntergeladen werden.

Kadertermine für den D1 und Jugentalentkader für 2011 sind online und können unter Jugend / Kadertermine eingesehen und heruntergeladen werden.

 

Die Termine für den Lizenzneuerwerb Trainer C-Latein sind nun online. Sie können unter Lehre / Lehrgänge TBW / Lizenzerwerb Trainer eingesehen werden.

ZWE - Turnierplan 1. Halbjahr 201105.10.2010 (10:39) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Der Turnierplan für das 1. Halbjahr 2011 ist nun im ZWE-Portal eingestellt und freigeschaltet. Wertungsrichter werden gebeten, ihre Wünsche einzutragen. Außerdem können sich Turnierpaare und Interessierte über die Turniere im 1. Halbjahr 2011 informieren.

Der Zugang erfolgt über das ZWE-Portal (zwe.tbw.de) über über Turniere / ZWE-Portal. Zuständig für das erste Halbjahr ist Ernst Schäffler, der auch bei Fragen und Problemen zur Verfügung steht.

DM Junioren II B-Latein / LM Hauptgruppe S-Latein04.10.2010 (08:34) von Petra Dres

DM Junioren II B-Latein
DM Junioren II B-Latein

Am Samstag, den 26. Februar 2011, richtet der Tanzsportclub Rot-Weiß Böblingen (nahe Stuttgart) die baden-württembergische Landesmeisterschaft der Hauptgruppe S-Latein und die Deutsche Meisterschaft der Junioren II B-Latein aus. Die Finale werden dann abends im Rahmen eines großen Gala-Balls mit abwechslungsreichem Programm ausgetragen.

Nähere Informationen zum Ball oder dem Verein finden sich auf der Homepage des TSC Rot-Weiß Böblingen unter www.tsc-boeblingen.de. Für die Abendveranstaltung am 26. Februar 2011 gibt es ab sofort Karten direkt beim TSC Rot-Weiß Böblingen unter Telefon 0162 - 820 21 56 oder unter info@tsc-boeblingen.de zu kaufen.

Servicetag Sport des WLSB22.09.2010 (07:47) von Petra Dres

WLSB-Logo
WLSB-Logo

Servicetag SPORT: Informationsbörse für Sportvereine

Vereine und WLSB-Kompetenzpartner stellen am 22. Oktober erstmals gemeinsame Projekte vor. Kompetente Beratung, aktuelle Informationen, interessante Kontakte: beim Servicetag Sport am 22. Oktober steht den Besuchern das breite Fachwissen des Württembergischen Landessportbundes (WLSB) und seiner Partner zur Verfügung. In Fachvorträgen und an Messeständen können sich von 9.00 bis 16.30 Uhr im SpOrt Stuttgart alle informieren, die im Umfeld des Sports und in Kommunen tätig sind. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen sind im Internet unter www.wlsb.de möglich.

Vernetzen, kooperieren, profitieren – die Zusammenarbeit des Sports mit anderen gesellschaftlichen Gruppen bringt für alle Beteiligten Vorteile. WLSB-Präsident Klaus Tappeser wird sich zu diesem Thema in seinem Vortrag zum Auftakt des Servicetags äußern. Anschließend werden ab 10.30 Uhr die WLSB-Kompetenzpartner ihr Wissen in Fachvorträgen weitergeben, die in vier jeweils einstündigen Blöcken über den Tag verteilt angeboten werden. Dort können sich die Teilnehmer über die neuesten Entwicklungen, aber auch über intelligente Lösungsansätze informieren, damit Sportvereine und Kommunen die Zukunft erfolgreich meistern. Erstmals treten Experten der WLSB-Kompetenzpartner und Vereinsvertreter in den Fachvorträgen gemeinsam auf. So erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich auch über die Erfahrungen der Vereine mit den Lösungen der WLSB-Kompetenzpartner und die Formen der Zusammenarbeit zu informieren, also von anderen Vereinen zu lernen.

Das gesamte Programm des Servicetags Sport am 22. Oktober im SpOrt Stuttgart wie auch das Anmeldeformular finden Sie auf der Internetseite www.wlsb.de. Infos erhalten Sie außerdem telefonisch unter 0711/28077-184 und unter E-Mail servicetag@wlsb.de. Die Teilnahme ist kostenlos.

Infoflyer

Rücktritt als Jugendsprecherin06.09.2010 (15:08) von Petra Dres

Jessica Weinert - Foto: privat
Jessica Weinert - Foto: privat

In einer Mail an den Jugendausschuss teilte Jessica Weinert ihre Entscheidung mit, nicht mehr als Jugendsprecherin TBW tätig zu sein. Sie schreibt: "Da ich selber nicht mehr aktiv tanze, denke ich ist es besser, wenn eine aktive Tänzerin diese Aufgabe übernimmt. Bei mir beginnt jetzt die 12. Klasse und ich möchte mich ganz auf meinen Abschluss konzentieren."

Sie bedankt sich für die gute Zusammenarbeit und hofft, dass eine gute Nachfolgerin gefunden wird.

Geschäftsstelle geschlossen27.08.2010 (18:54) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Die Geschäftsstelle des TBW ist wegen Urlaubs geschlossen vom

1. bis  21. September 2010.

In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an den Landessportwart Volker Günther (guenther@tbw.de).

Wilfried Scheible ausgezeichnet17.08.2010 (18:08) von Petra Dres

Ehrung für TBW-Präsident Wilfried Scheible - Foto: Dres
Ehrung für TBW-Präsident Wilfried Scheible - Foto: Dres

Hohe Auszeichnung für TBW-Präsident Wilfried Scheible beim offiziellen Empfang der GOC

DTV-Präsident Franz Allert zeichnet den rührigen TBW-Funktionär mit der DTV-Ehrennadel in Gold als höchste Auszeichnung die der Deutsche Tanzsportverband zu vergeben hat aus. Wilfried Scheible steht dem TSC Astoria Stuttgart seit 1986 als Präsident vor. Seit 1994 ist er Präsident des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg. Zuvor war er schon 16 Jahre als Landessportwart für den Tanzsport tätig.

Zu dieser ehrenamtlichen Tätigkeit kommen noch zahlreiche Funktionen auf regionaler Sportebene und dem Landessportbund.

Foto: Wilfried Scheible (Mitte) wurde von DTV-Präsent Franz Allert und DTV-Vizepräsidentin Heidi Estler ausgezeichnet (Foto: Dres)

Pressekonferenz zur GOC 201010.08.2010 (16:02) von Petra Dres

Pressekonferenz vor der GOC 2010 - Foto: Dres
Pressekonferenz vor der GOC 2010 - Foto: Dres

Über den „neuesten Stand der Dinge“ in Sachen German Open Championships 2010 informierten die Verantwortlichen bei einer Pressekonferenz im Kessler-Saal der Sektmanufaktur Kessler in Esslingen. Als Gesprächspartner standen der Geschäftsführer der German Open Championships Tanz Event GmbH, Wilfried Scheible, deren Managing Director, Harry Körner sowie die Vizepräsidentin der DTV, Heidi Estler zur Verfügung. Über den sportlichen Stellenwert der GOC berichteten der Bundesportwart des DTV, Michael Eichert und der Sportdirektor des Deutschen Rock’n’Roll und Boogie Woogie Verbandes, Helmut Wallisch. Zusätzlich waren die amtierenden Deutschen Meister Timo Kulczak und Mothsegetsi Mabuse sowie die DM-Dritten, Nikita Bazev und Marta Arndt geladen.

Wilfried Scheible informierte über den Stand der Dinge im Bereich „Sponsoring“. Er freute sich, dass es in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der Agentur 5 gelungen sei, einige Sponsoren an Land zu ziehen. So unterstützten die GOC in diesem Jahr: Peter Hahn, die Sektmanufaktur Kessler, das Eurodancefestival, die Sport-Region-Stuttgart, das Autohaus Nägele, das Casino Baden-Baden und weitere kleinere Sponsoren aus dem Tanzsportbereich.

Harry Körner konnte von einer bisher noch nie dagewesenen Zurückhaltung bei den Meldungen berichten. Allerdings, so seine Aussage, nur bis zwei Wochen vor Meldeschluss. Mittlerweile habe man die Zahl der gemeldeten Paare im Vergleich zum Vorjahr um 200 überschritten. Allerdings starten diese Paare nicht so viel wie in den früheren Jahren. Überraschend sei aber die noch immer steigende Tendenz bei den Meldungen für die Kinder- und Juniorenturniere sowie die Wettkämpfe der Senioren III. Beim Kartenverkauf steht es ebenfalls sehr gut. So sind einige Kategorien bereits restlos ausverkauft, doch „wer rein möchte, der kommt auch rein“, so Harry Körner. Es gibt immer noch genügend Karten für die ganze Woche.

Helmut Wallisch freute sich darüber, dass die „Boogie-Woogie-Welt“ nun schon im fünften Jahr zu Gast bei der GOC sei. „Boogie-Woogie ist eine andere Welt“, so Helmut Wallisch, doch mittlerweile freue man sich auf die jährliche Begegnung. Bei den drei Europameisterschaften der Junioren, Senioren und der Hauptgruppe werden insgesamt ca. 75 Paare starten.

Bundessportwart Michael Eichert hob den übergeordneten Stellenwert der GOC hervor. So werden am Wochenende zuvor verschiedene Sitzungen stattfinden, u.a. auch der Chairmankongress. Weltweit gibt es ca. 50 – 60 Chairman, eine runde Handvoll davon kommt aus Deutschland. Nach der GOC wird der Wertungsrichterkongress abgehalten werden, der mit über 300 Teilnehmern der größte weltweit ist. Während der GOC werden DTV-Präsidium, der Haupt- und der Sportausschuss Sitzungen abhalten.

Zuletzt berichtete Heidi Estler noch über die personelle Situation bei den GOC 2010. So werden rund 350 ehrenamtliche Helfer dafür sorgen, dass die GOC reibungslos ablaufen wird. Pro Tag werden im Schnitt 200 ehrenamtliche Helfer im Einsatz sein, die sich aus den ausrichtenden Vereinen und aus Freiwilligen aus dem ganzen Bundesgebiet rekrutieren.

Für alle, die in diesem Jahr in Stuttgart nicht dabei sein können, gibt es zumindest eine kleine Ausweichmöglichkeit. Das SWR berichtet in seiner Sendung „Tanzen total“ am Samstag live aus dem Beethovensaal vom Finale des Grand Slam Standardturniers und der Europameisterschaft Boogie-Woogie der Hauptgruppe sowie einen Rückblick auf das Turnier der Professional Latein. Außerdem wird es kurze Reportagen in der Landesschau geben, Kaffee oder Tee wird berichten und der Tigerentenclub bringt eine Reportage. Außerdem wird Regio-TV das Geschehen in Stuttgart verfolgen. Weiterhin wird die ganze Woche in der Presse über die GOC 2010 berichtet werden.

Im Anschluss an die Pressekonferenz standen die Teilnehmer für Fragen zur Verfügung.

 

Sendetermin:
Samstag, 21. August 2010, 22.15 – 23.50 Uhr SWR Fernsehen
LIVE in "Tanzen Total" - Gesendet wird aus dem Beethovensaal der Stuttgarter Liederhalle: IDSF Grand Slam Standard und Europameisterschaft Boogie Woogie Main Class sowie Rückblick Professional Latein

 

Sie standen Rede und Antwort bei der Pressekonferenz (vlnr): Harry Körner, Michael Eichert, Heidi Estler, Helmut Wallisch, Mothsegetsi Mabuse, Timo Kulczak, Marta Arndt, Herr Kaiser, Wilfried Scheible – Foto: Dres

24 neue Turnierleiter im TBW26.07.2010 (06:43) von Petra Dres

Die neuen Turnierleiter mit Referent Thomas Estler - Foto: Estler
Die neuen Turnierleiter mit Referent Thomas Estler - Foto: Estler

Eine überaus erfolgreiche Prüfung in den Räumen des TSC Astoria Stuttgart beendete am Sonntag den Lizenserwerbslehrgang für Turnierleiter. Alle 24 angetretenen Prüflinge bestanden ihre Prüfung mit Bravour. Über zwei Wochenenden wurden TSO, Majoritäts- und Skatingsystem sowie viele weitere nützliche und interessante Aspekte von Lehrgangsleiter Thomas Estler vermittelt. Die Lehrgangsteilnehmer hatten dazu noch intensiv gepaukt und viel gerechnet, so dass die Prüfung eigentlich nur noch Formsache war und nun 24 frischgebackene Turnierleiter die Tänzerszene bereichern.

Scheible zu Gast beim Sporttalk22.07.2010 (19:20) von Petra Dres

TBW-Präsident Wilfried Scheible zu Gast beim Sporttalk - Foto: Estler
TBW-Präsident Wilfried Scheible zu Gast beim Sporttalk - Foto: Estler

Rund 180 Gäste bildeten das Forum für den fünften „sport talk“ der SportRegion Stuttgart, der in der Jahnhalle in Weinstadt-Endersbach stattgefunden hat. Das Thema des Abends hieß: „Sport und Medien – Wie sieht die Sportberichterstattung der Zukunft aus?“

Nach kurzer Einleitung und Begrüßung kamen fünf Überraschungsgäste aus der Region zu Wort. Sie vertraten verschiedene Sportarten und berichteten aus ihrem Erfahrungsschatz mit den Medien. TBW-Präsident Wilfried Scheible stand Rede und Antwort neben Klaus Eckle (Vizepräsident des Baden-Württembergischen Baseball- und Softballverbandes), Tobias Ködel (Medienreferent des Baden-Württembergischen Triathlon Verbandes), Günter Lerchner (Vizepräsident des Württembergischer Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes) sowie Markus Kleber (Geschäftsführer von „die-ligen.de“).

Nach einem kurzen geschichtlichen Abriss durch die TV-Moderatorin Valeska Homburg, die durch das Programm führte, startete die Podiumsdiskussion mit Michael Antwerpes (Sportchef des Südwestrundfunks), Jens Zimmermann (Geschäftsführer der Stuttgarter Kickers und ehemaliger Pressesprecher der Deutschen Nordischen Behinderten-Nationalmannschaft), Jörg Klopfer (Unternehmenssprecher der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft mbH), Klaus-Eckhard Jost (Leiter der Pressestelle des Schwäbischen Turnerbundes und ehemaliges Redaktionsmitglied von „Sonntag Aktuell“) und Jörg Ahmann (Beachvolleyball-Nationaltrainer und Bronzemedaillengewinner der Olympischen Spiele 2000).

Angesprochen und diskutiert wurden Themen wie

-       die Rolle der Sportredaktion

-       wie kommen Beiträge ins Fernsehen?

-       Vielfältigkeit der Berichterstattung

-       was gebietet der Markt?

-       Quoten – Akzeptanz

-       Rolle des Internets

-       Qualität der Berichterstattung

-       Kritische Berichterstattung

Text + Foto: Heidi Estler

"Sportförderlehrgänge 2010" und "Zulassung zur Deutschen Meisterschaft"14.07.2010 (08:58) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Die Termine für die Sportförderlehrgänge 2010 sind online. Sie können unter Sportbetrieb / Sportförderlehrgänge eingesehen werden.

Informationen über Zulassung zur Deutschen Meisterschaft sind ebenfalls online. Sie sind unter Sportbetrieb / Wichtiges/Infos zu finden.

Einladung zur Ligabesprechnung Süd28.06.2010 (07:58) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Einladung zur Ligabesprechung im Ligabereich Süd
Termin für die Bewerbungen zur Ausrichtung von Formationsturnieren 2010/2011
Termin für Anmeldung von Formationen zum Wettkampf-Betrieb im Ligabereich Süd

Hiermit laden wir alle Formationen des Ligabereiches Süd zur Ligabesprechung ein. Die Tagesordnung sieht folgende Punkte vor:

- Rückblick auf die Saison 2009/2010

- Verbesserungsvorschläge

- Vergabe der Ligaturniere 2010/2011

- Verschiedenes

Die Versammlung findet am Sonntag 03.10.2010 um 13:00 Uhr im Trainingszentrum des 1.TC Ludwigburg, Erlenweg 1 , 71638 Ludwigsburg statt.

Die Bewerbungen um die Ausrichtung von Formationsturnieren müssen bis spätestens 15.09.2010 bei der Geschäftsstelle des Deutschen Tanzsportverbandes im Original eingehen.

 

Bitte senden Sie parallel Kopien per E-mail an folgenden Verteiler:

Regionalliga Standard und Latein, Oberliga Standard: Manfred Ganster (m.ganster@t-online.de)
Oberliga/Landesliga Latein Gruppe 1 (HTV, TRP, SLT, TTSV, LTVS: Oliver Beetz (formationsbeauftragter@htv.de) und Michael Silvanus (michael@silvanus.net)
Oberliga/Landesliga Latein Gruppe 2 (TBW): Peter Jocham (Peter.Jocham@web.de)
Oberliga/Landesliga Latein Gruppe 3 (LTVB): Ingo Körber (ingo_koerber@gmx.de)

Das Formblatt „Bewerbung um die Ausrichtung eines Formationsturniers“ erhalten Sie bei der DTV-Geschäftsstelle (Frau Schmidt) oder im Download-Bereich unter www.formationen.de. Bewerbungen werden nur auf diesem Formblatt, das den Vorgaben des Fachausschusses Formationen entspricht, entgegengenommen. Bitte zusätzlich den geplanten Beginn des Turniers angeben. Diese Angabe wird für die Abstimmung des Wertungsrichtereinsatzes benötigt. Bitte beachten Sie bei Ihrer Bewerbung folgende Rahmenfestlegungen:

 

- Turniere der Regionalliga sollen samstags nicht vor 17:00 Uhr beginnen. An Sonntagen sollen Turniere der Regionalliga nicht später als 15:00 Uhr beginnen.

- Turniere der Landesliga Latein werden bevorzugt gemeinsam mit der Oberliga Latein des jeweiligen o.a. Gruppe an einen Ausrichter als Doppelturnier an einem Tag vergeben

- Turnier der Oberliga Standard werden bevorzugt gemeinsam mit der Regionalliga Standard an einen Ausrichter als Doppelturnier an einem Tag vergeben.

- Bei Doppelturnieren in Kombination mit Bundesligen oder Regionalliga an einem Tag sollen samstags niederrangige Turniere immer als Erstes stattfinden. Sonntags sollen die höherrangigen Turniere zuerst stattfinden

- Eine Schachtelung von RL/OL/LL-Turnieren mit Bundesliga-Turnieren ist nicht erlaubt

- Bei der Vergabe der Turniere werden Bewerber mit Bodenbelag „Parkett“ bevorzugt berücksichtigt

- Bei allen Ligaturnieren werden Bewerbungen mit einer Flächenabmessung von mindestens 17*14 Meter bevorzugt berücksichtigt.

- Werden an einen Ausrichter zwei Turniere am gleichen Tag vergeben, gelten alle Teilnehmerkarten für den ganzen Tag.

- Vergütungen der Wertungsrichter:

  • Reisekosten: 0,25 EUR pro Fahrt-Kilometer bis zu einem Höchstbetrag von 255,00 EUR
  • Spesen: 25,00 EUR pro Veranstaltungstag
  • Eine Übernachtung mit Frühstück auf Wunsch des WR (mit Begleitung), sofern die einfache Fahr-Entfernung 250 km übersteigt oder sofern die Veranstaltung nach 22:00 Uhr endet oder sofern die Veranstaltungsdauer 6 Stunden übersteigt

Wegen der Besonderheiten des Abiturs 2011 (Doppeltermine wegen Zwei-Teilung in 2 Jahrgangstufen) werden Saison-Start und Sasion-Abschluss vorgezogen.  

 

Für die Regionalligen werden folgende Termine empfohlen:

                          Regionalliga Süd Latein:                                       Regionalliga Süd Standard

Turnier 1             08./09.01 oder 15./16.01.2011                              08./09.01 oder 15./16.01.2011
Turnier 2             22./23.01 oder 29./30.01.2011                              22./23.01 oder 29./30.01.2011
Turnier 3             05./06.02 oder 12./13.02.2011                              05./06.02 oder 12./13.02.2011
Turnier 4             19./20.02. oder 26./27.02.2011                             19./20.02. oder 26./27.02.2011
Turnier 5             05/06.03.2011                                                     05./06.03.2011

 

Die Vergabe richtet sich im Wesentlichen nach der Qualität der vorliegenden Turnier-Bewerbungen auch im Abgleich zu den Vergaberichtlinien (siehe www.formationen.de Download-Bereich).

Die Turniere der Oberligen und Landesligen werden hiermit für folgenden festen Zeitraum ausgeschrieben: erster möglicher Termin 08.01./09.01.2011 als Saisonende wird das Wochenende 05.03./06.03.2011 angestrebt..

Die Ausrichtung der Turniere kann wahlweise samstags oder sonntags stattfinden. Bewerbungen für andere Termine werden nur dann berücksichtigt, falls bis zum Bewerbungsschluss keine ausreichenden Bewerbungen für die vorgegebenen Termine vorliegen.

 

Die Meldungen der Formationen für die Saison 2010/2011 sind bis 24.09.2010 mit formlosem Schreiben im Original an die DTV-Geschäftsstelle sowie Kopien an obige e-mail Anschriften zu senden (Achtung: Diese Meldung muß für alle Ligen erfolgen !!) Formationen, deren Meldungen bis zum 30.09.2010 nicht eingehen, haben keinen Anspruch auf die Startmöglichkeit im Wettkampfjahr 2010/2011.

Manfred Ganster, DTV Gebietsbeauftragter Formationen - Bereich Süd
Oliver Beetz, HTV-Beauftragter für Formationen
Peter Jocham, TBW-Beauftragter für Formationen
Ingo Körber, LTVB-Beauftragter für Formationen
Michael Silvanus, TRP-Beauftragter für Formationen

Die Einladung kann als pdf heruntergeladen werden.

Turnierergebnisse22.06.2010 (06:57) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Nach einigen Irrwegen haben die Ergebnisse einen festen Platz gefunden. Die Ergebnisse der Turniere, die auf TBW-Verbandsgebiet durchgeführt werden, sind unter News / Ergebnisse zu finden. Dort ist auch die Verlinkung auf die Archive der früheren Jahre.

Damit die Ergebnisse auch dort eingestellt werden können, bitten wir die Vereine um Unterstützung. Bitte schicken Sie die HTML's - das sind die Datein, die in der Regel auch auf Ihren Homepages online gestellt werden - an Peter Lassocinski. Er ist unter turnierergebnisse@tbw.de erreichbar. Vielen Dank.

DTV-Verbandastag - Heidi Estler Vizepräsidentin19.06.2010 (18:10) von Petra Dres

Heidi Estler - Foto: privat
Heidi Estler - Foto: privat

Der DTV-Verbandstag hat den bisherigen Präsidenten Franz Allert (Berlin) für eine weitere vierjährige Amtszeit wiedergewählt. Während für die Spitze des Verbands nur der bisherige Amtsinhaber kandidierte, gab es für die Position eines Vizepräsidenten mehrere Bewerber. Holger Liebsch, einer der beiden bisherigen Vizepräsidenten, trat nicht mehr an. Sein Kollege Dr. Thomas Kokott bewarb sich erneut um das Amt, weiterhin kandidierte der Präsident des LTV Bayern, Rudolf Meindl. In einem ersten Wahlgang kam die erforderliche absolute Mehrheit für keinen der beiden Kandidaten zustande. Auch der zweite Wahlgang brachte keine absolute Mehrheit. Die dann durchgeführte Stichwahl erbrachte die Mehrheit für Rudolf Meindl, dessen thematische Schwerpunkte Marketing und Verbandsentwicklung sein werden.
Als Vizepräsidentin kandidierte die bisherige Pressesprecherin Heidi Estler, die mit großer Mehrheit in geheimer Wahl in das neue Amt gewählt wurde. Ihr Schwerpunkt wird der Breiten-, Freizeit- und Gesundheitssport sein. Der bisherige Schriftführer Jens Steinmann trat nicht mehr an. Für sein Amt kandidierte der Vorsitzende des LTV Bremen, Christoph Rubien, der mit großer Mehrheit gewählt wurde. Wiedergewählt wurde Schatzmeister Karl-Peter Befort, der zwar wegen Krankheit nicht am Verbandstag teilnehmen konnte, aber seine Kandidatur schriftlich erklärt hatte. Er wurde ebenso mit großer Mehrheit wiedergewählt wie Bundessportwart Michael Eichert. Der von der Jugendvollversammlung bereits gewählte Bundesjugendwart Boris Exeler wurde einstimmig vom Verbandstag bestätigt.
Wegen des Abendprogramms musste der Verbandstag unterbrochen werden. Die Positionen Lehre und Presse wurden am Sonntag gewählt.
Der bisherige Lehrwart Horst Krämer stand nicht mehr zur Verfügung. Für sein Amt bewarb sich die niedersächsische Lehrwartin Birgit von Daake, die mit großer Mehrheit vom Verbandstag gewählt wurde. Nach der Wahl Heidi Estlers zur Vizepräsidentin war auch diese Position im Präsidium verwaist. Der Pressesprecher des TNW, Daniel Reichling, kandidierte als DTV-Pressesprecher und wurde ebenfalls mit großer Mehrheit gewählt. Damit war am Sonntag vormittag das Präsidium wieder vollzählig.

Das Präsidium:
Präsident: Franz Allert (Berlin)
Vizepräsidentin: Heidi Estler (Fellbach, Baden-Württemberg)
Vizepräsident: Rudolf Meindl (München, Bayern)
Schriftführer: Christoph Rubien (Bremen)
Schatzmeister: Karl-Peter Befort (Wetzlar, Hessen)
Sportwart: Michael Eichert (Freiberg, Baden-Württemberg)
Lehrwartin: Birgit von Daake (Walsrode, Niedersachsen)
Pressesprecher: Daniel Reichling (Hückelhoven, Nordrhein-Westfalen)
Jugendwart: Boris Exeler (Hamburg)

Quelle: DTV
(Foto: privat)

Ausbildung zum Wertungsrichter A beendet18.06.2010 (16:50) von Petra Dres

Teilnehmer des Wertungsrichter A-Lehrganges mit Referenten - Foto: Dres
Teilnehmer des Wertungsrichter A-Lehrganges mit Referenten - Foto: Dres

17 Teilnehmer des Wertungsrichter A Lehrgangens stellten sich vergangenen Sonntag der Prüfungskommission.  Davon haben nun 13 die Prüfung in allen Teilgebieten bestanden und dürfen nun bis A-Klasse Standard und/oder Latein werten. Vier Teilnehmer müssen in Teilgebieten die Prüfung noch einmal wiederholen.

(Foto: Dres)

Michael Eichert im IDSF-Präsidium15.06.2010 (10:47) von Petra Dres

Michael Eichert - Foto: Estler
Michael Eichert - Foto: Estler

Einstimmig wurde der Sportwart des Deutschen Tanzsportverbandes (DTV) Michael Eichert von den Delegierten der International DanceSport Federation (IDSF) beim diesjährigen General Meeting (Mitgliederversammlung) in das Präsidium des Weltverbandes gewählt.

Das General Meeting wurde abgehalten in Wien (Österreich) vom 11. bis 13. Juni 2010. Die Wahl fand am Sonntag, 13. Juni statt. Eichert wird im Präsidium insbesondere den neuen Sportdirektor der IDSF, Marco Sietas (Spanien), unterstützen.

Der bisherige Sportdirektor, Heinz Späker, hatte auf eine erneute Kandidatur verzichtet. Aufgrund seiner erfolgreichen 16jährigen Tätigkeit im Präsidium der IDSF wurde Heinz Späker zum Ehrenmitglied ernannt. Präsident der IDSF ist für weitere drei Jahre Carlos Freitag (Spanien), neuer General Secretary Shawn Tay (Singapore). Nach eingehender Diskussion wurden die satzungsmäßigen Voraussetzungen geschaffen, um innerhalb der IDSF eine "Professional Division" zu etablieren. Der bisherigen Profiverband IPDSC wird sich voraussichtlich bereits am Montag auflösen und seine Mitglieder in die neue Profi-Division überführen. Einen sehr guten Einstand gab auch Timo Kulczak (Pforzheim) als Vetreter der IDSF Athletes Commission (Vertreter der Sportler).

(Foto: Estler)

Protokoll Verbandstag 201008.06.2010 (06:25) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Das Protokoll des Verbandstages 2010, der am 18. April in Backnang stattfand, ist nun online. Es kann unter TBW / Verbandstag / Protokoll Verbandstag 2010 heruntergeladen werden.

DTV-Verbandstag26.05.2010 (14:47) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Alle Vereine, die bisher noch keine Vollmacht ausgestellt haben, möchten dies bitte tun. Die Vollmacht kann per Post, per pdf-File oder per Fax an die Geschäftsstelle gesendet werden.

Die Vollmacht für den DTV-Verbandstag gibt es hier.

Geschäftsstelle:

Adresse
Tanzsportverband Baden-Württemberg
Paul-Lincke-Str. 2
70195 Stuttgart
Telefon 0711 - 69 62 74
Telefax 0711 - 69 90 97 5
E-Mail geschaeftsstelle@tbw.de

Überfachliche Ausbildung Trainer B18.05.2010 (12:06) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Die Trainer B Latein Neuausbildung beginnt am 5. September 2010 im LLZ in Pforzheim. Der dazugehörige überfachliche Teil der Ausbildung startet allerdings schon am 3. und 4. Juli 2010. Das zweite Wochenende findet am 10. und 11. Juli 2010 im LLZ in Pforzheim statt.

Anmeldeschluss für diesen Lehrgang ist der 15. Juni 2010. Das Anmeldeformular kann unter Lehre / Lehrgänge TBW / Lizenzerwerb Trainer  heruntergeladen werden.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Lehrwart Michael Grether.

Der Zentrale Wertungsrichtereinsatz (ZWE) informiert29.04.2010 (12:30) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Der Zentrale Wertungsrichtereinsatz (ZWE) informiert:

Der Einsatzplan für das 2. Halbjahr kann nun eingesehen und Turniere können ausgesucht werden. Zuständig für die Einsätze im 2. Halbjahr ist Gerhard Zimmermann (zimmermann@tbw.de). Die Turniere können über das ZWE-Portal mit dem entsprechenden Login ausgewählt werden. Das ZWE-Portal ist unter zwe.tbw.de erreichbar.

Bei Fragen zum ZWE-Portal wenden Sie sich bitte an Ernst Schäffler.

 

Bei dieser Gelegenheit weist Ernst Schäffler noch einmal darauf hin, dass für die Wochenenden der TBW-Trophy am 5. und 6. Juni 2010 in Backnang und 10. und 11. Juli 2010 in Öhringen noch Wertungsrichter gesucht werden

Verbandstag 201018.04.2010 (12:51) von Petra Dres

TBW-Präsidium beim Verbandstag - Foto: Estler
TBW-Präsidium beim Verbandstag - Foto: Estler

„Muss denn am Verbandstag immer schönes Wetter sein?“ war eine der am meisten gestellten Fragen beim ordentlichen Verbandstag des TBW. Bei wunderschönem Frühlingswetter trafen sich die Vertreter der Vereine im Trainingszentrum Hagenbach in Backnang.

Nach der Begrüßung stellte TBW-Präsident Wilfried Scheible die Beschlussfähigkeit des Verbandstages fest. Von 1.513 Stimmen waren in Backnang 534 anwesend. Damit waren von 262 Vereinen im TBW 49 in Backnang vertreten. Nach dem Bericht der Kassenprüfer stellte Zoran Jovanovic, 1. Vorsitzender der TSG Backnang, den Antrag auf Entlastung des Präsidiums. Diesem Antrag wurde einstimmig stattgegeben.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurde Wilfried Scheible einstimmig als TBW-Präsident wiedergewählt. Die weiteren Mitglieder des Präsidiums wurden en bloc einstimmig wieder ins Amt gewählt. Dabei gab es eine Änderung. Rudi Gallus-Groß kandidierte aus beruflichen Gründen nicht mehr für das Amt des Lehrwarts. Neuer Lehrwart im TBW ist nun Michael Grether.

Somit setzte sich das TBW-Präsidium wie folgt zusammen:
Präsident: Wilfried Scheible
Vizepräsident: Klaus Theimer
Schatzmeister: Uwe Nagel
Schriftführerin: Heidi Estler
Sportwart: Volker Günther
Lehrwart: Michael Grether
Breitensportwartin: Maritta Böhme
Pressesprecherin: Petra Dres

In der Jugendversammlung am Morgen wurde Gerhard Zimmermann als Jugendwart wieder gewählt und am Nachmittag von der Vollversammlung einstimmig bestätigt.

Nach rund zwei Stunden ging ein sehr harmonischer Verbandstag zu Ende.

Neue Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle18.04.2010 (05:58) von Petra Dres

Ilka Scheible - Foto: privat
Ilka Scheible - Foto: privat

Die Geschäftsstelle des TBW ist nun unter neuer Leitung. Ilka Scheible wird die Tätigkeiten der Verbandssekretärin von nun an wahrnehmen. Sie hat bereits im Krankheitsfalle die Vertretung übernommen und ist mit den anfallenden Aufgaben vertraut. Ihre Vorgängerin Gudrun Scheible, die rund 30 Jahre für den Verband die Geschäftsstelle geführt hatte, steht aber für eine Übergangszeit noch weiter zur Verfügung. Danach geht sie in den verdienten Ruhestand.

Rainer Ulbrich verstorben15.04.2010 (08:46) von Petra Dres

Rainer Ulbrich in Enzklösterle - Foto: Estler
Rainer Ulbrich in Enzklösterle - Foto: Estler

Mit Trauer hat Präsidium des TBW vom Tod von

Dr. Rainer Ulbrich

erfahren. Dr. Rainer Ulbrich war rund 20 Jahre für die Videodokumentation während der Super-Kombi in Enzklösterle, sowie deren Aufarbeitung verantwortlich. Mit viel Liebe zum Detail widmete er sich Jahr für Jahr dieser Aufgabe. Sein Tod ist ein schmerzlicher Verlust.

Das Präsidium drückt seiner Frau Eva, sowie seinen Kindern und deren Familien sein tief empfundenes Beileid aus. Der Trauergottesdienst für Dr. Rainer Ulbrich findet am Freitag, 16. April 2010, um 13.30 Uhr in der evangelischen Kirche Oberteuringen mit anschließender Aussegnung auf dem neuen Friedhof statt. Die Urnenbeisetzung findet im engsten Familienkreis statt.

Verbandstag TBW 201012.04.2010 (14:49) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Der Verbandstag 2010 des Tanzsportverbandes Baden-Württemberg findet statt am Sonntag, 18. April 2010 (Beginn 13.30 Uhr), in 71522 Backnang, Größeweg 20 (Ausrichter: TSG Backnang 1846 e.V. Tanzsport)

Die TBW-Jugendvollversammlung beginnt um 10.00 Uhr.

Die Sitzung der Sportwarte beginnt um 10 Uhr.

Alle Präsidiumsmitglieder stehen am Vormittag für Gespräche zur Verfügung.

Das Berichtsheft 2009 zum TBW-Verbandstag ist online. Es enthält die Berichte der Präsidiumsmitglieder sowie der Beauftragten des TBW.

Außerdem stehen die Vollmachten für den Verbandstag TBW, die Jugendvollversammlung TBW und den DTV-Verbandstag zum Download zur Verfügung.

Weiterhin stehen die Tagesordnungen Verbandstag sowie Jugendvollversammlung (mit Bericht Jugendwart) auch separat zur Verfügung.

 

(Alle Infos auch unter TBW - Verbandstag)

Super-Kombi Enzklösterle 201011.04.2010 (18:00) von Petra Dres

Super-Kombi 2010 Enzklösterle - Foto: Estler
Super-Kombi 2010 Enzklösterle - Foto: Estler

Drei Tage Lehrgang liegen hinter den rund 400 Teilnehmern der Super-Kombi, die nun schon zum 23. Mal in Enzklösterle durchgeführt wurde. Zahlreiche Referenten, darunter Bundestrainer Oliver Wessel-Therhorn und DTV-Verbandstrainer Laurence Mechelke präsentierten ihr Wissen zum Thema „Körpersprache“, das in diesem Jahr Thema bei allen Lehrgängen ist. Die interessanten und teils sehr unterhaltsamen Lectures wurden genauso begeistert angenommen wie die der DTV-Verbandstrainer Jörg-Henner Thurau und Holger Nitsche, sowie der TBW-Landestrainer Dagmar Beck, Klaus Bucher und Joachim Krause. Im überfachlichen Teil beleuchteten Peter Brandt (Rhetorik) und Sandro Hoffmann (Fitness im Tanzsport) das Lehrgangsthema aus ihrer Sicht.

Die Turnierleiter erhielten erneut Hilfestellungen von Peter Brandt in Sachen Turniereröffnung. Neueste Änderungen in der TSO wurden ihnen von Thomas Estler näher gebracht.

Im Bereich des Breitensports erhielten die Teilnehmer Einblicke in die neuesten Trends von Bernd Junghans, im Bereich des Discofox übernahm das in bewährter Weise Andreas Krug. „Tanzen mit Kindern“ mit Anita Pocz sowie die obligatorische DTSA-Schulung rundeten das Angebot im Breitensportbereich ab.

Im Rahmen des Breitensportlehrganges wurde auch der Tanz des Jahres gewählt. Sieger wurden Dirk Leibing und Monika Mickein mit ihrer flotten Choreographie auf „She’s got me dancing“ von Tommy Sparks.

Die Super-Kombi 2011 findet vom 29. April bis 1. Mai 2011 statt.

Foto: Estler

Verbandstag 201024.03.2010 (10:34) von Petra Dres

TBW-Logo

Das Berichtsheft 2009 sowie die weiteren Unterlagen für den Verbandstag am 18. April 2010 in Backnang sind schon veröffentlicht worden. Inzwischen hat auch die Kassenprüfung stattgefunden. Der Bericht der Kassenprüfer ist nun online kann unter TBW / Verbandstag heruntergeladen werden.

Ergebnisse online23.03.2010 (09:18) von Petra Dres

TBW-Logo
TBW-Logo

Sie wurden sehr viel nachgefragt. Die Ergebnisse, auch die aus den letzten Jahren, sind nun online.Sie sind in der oberen Reihe zwischen "Turniere" und "Breitensport" unter "Ergebnisse" zu finden.

Gudrun Scheible feiert ihren 65. Geburtstag23.02.2010 (10:07) von Petra Dres

Gudrun Scheible
Gudrun Scheible

Sie feierte den Beginn ihres Ruhestandes. Damit dies nicht allzu ruhig vonstatten ging, lud Verbandsekretärin Gudrun Scheible am vergangenen Wochenende zu ihrem 65. Geburtstag. Im Kreise ihrer Familie und Freude feierte sie den Beginn eines neuen Lebensabschnittes.

Wichtiges13.02.2010 (23:00) von Petra Dres

Wichtiges

Startbuchneuanmeldung oder -umschreibung

Bitte schicken Sie bei jeder Startbuchneuanmeldung oder -umschreibung eine Kopie der Personalausweise oder Pässe beider Partner mit. Damit soll sichergestellt werden, dass die Namen - besonders bei ausländischen Namen und Schreibweisen - korrekt übertragen werden.

Wichtig!

auf jeder Startkarte muss die Länderbezeichnung eingetragen sein

 

Ausschreibung

Die Ausschreibungen für dieLandesmeisterschaften 2011 , denVerbandstag 2011 und die TBW-Trophy 2011 sind online. Sie können unter Service A-Z / Ausschreibungen heruntergeladen werden.

Ausbildung zum Kursleiter Boogie-Woogie01.02.2010 (23:00) von Petra Dres

Ausbildung zum Kursleiter Boogie-Woogie

Der Baden-Württembergische Rock'n'Roll-Verband bietet eine Ausbildung zum Kursleiter (entspricht dem Sportassistenten) Boogie-Woogie an. Alle Informationen finden Sie hier und unter www.bwrrv.de.

Lehrgangsflyer online29.01.2010 (23:00) von Petra Dres

Der gemeinsame Lehrgangsflyer des TBW und der TSTV Baden-Württemberg ist online. Er kann unter Lehre / Termine und Downloads heruntergeladen werden.

Neuausbildung Trainer C Breitensport Profilbildung Steptanz26.01.2010 (23:00) von Petra Dres

Informationen zur Neuausbildung Trainer C Breitensport Profilbildung Steptanz online unter Breitensport / Steptanz.

Lehrgangsinformationen 2010 online09.01.2010 (23:00) von Petra Dres

Der Tanzsportverband Baden-Württemberg führt in diesem Jahr wieder zahlreiche Lizenzerwerbslehrgänge durch. Weiterlesen...

Im Lizenz-Zeitraum 2010 und 2011 muss der Lizenzerhalt für den folgenden Zeitraum 2012 / 2013 erbracht werden. Weiterlesen...

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Lehrwart Rudi Gallus-Groß.

Hier finden Sie alle Informationen über die Gremien des baden-württembergischen Landestanzsportverbandes. Die Adressen der Ausschussmitglieder sind hier ebenso zu finden, wie auch ein geschichtlicher Überblick.