Sportbetrieb

2. Bundesliga Formationen Latein22.01.2010 (23:00) von Petra Dres


Weiter auf Erfolgskurs:
TSG Backnang A
(Foto: Archiv)

Eine phantastische Stimmung begleitete die Formationen bei ihrem zweiten Turnier in der Karl-Euerle-Sporthalle in Backnang. Die acht Formationen zeigten sich von ihrer besten Seite und belohnten die Zuschauer mit sehr guten Leistungen.

Dabei konnte die TSG Backnang ihren Auftakterfolg wiederholen und das Turnier klar gewinnen. Auf Platz zwei kam, wie schon in Karlsruhe, die TTH Dorsten gefolgt von der TSG Qurinius Neuss auf Platz drei. Das große Finale vervollständigten der 1. TC Ludwigsburg auf Platz vier, auf den fünften Rang tanzte der TSC Rot-Gold Casino Nürnberg.

1. TSG Backnang A 11121
2. TTH Dorsten A 32213
3. TSG Qurinius Neuss A 53432
4. 1. TC Ludwigsburg A 24344
5. TSC Rot-Gold Casino Nürnberg A 45555
.....

6. FG TSZ Aachen / TD TSC Düsseldorf Rot-Weiß B 66667
7. 1. TanzSportZentrum Nienburg A 87776
8. TSC Astoria Karlsruhe 78888

Vancouver - World Cup Latein22.01.2010 (23:00) von Petra Dres


Timo Kulczak / Motshegetsi Mabuse
(Foto: Archiv)

Mit klarem Votum und auch besseren Plätzen in der Wertung sahen die Juroren die deutschen Vertreter Timo Kulczak/Motshegetsi Mabuse (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) auf dem dritten Platz beim World-Cup in den lateinamerikanischen Tänzen. 18 Paare aus genauso vielen Nationen waren in Vancouver (Kanada) am Start. Timo und Motsi berichten per SMS von einer grandiosen Stimmung von der ersten Runde an. (Foto: Archiv Hey)

1. Vladimir Karpov / Maria Tzaptashvilli, Russland
2. Gabriele Goffredo / Antonia Goffredo, Italien
3. Timo Kulczak / Motshegetsi Mabuse, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
4. Miha Vodicar / Nadiya Bychkova, Slowenien
5. Zufar Zaripov / Anna Ludwig-Tchermodourov, Österreich
6. Arkady Bakenov / Rosa Filippello, Australien

Gesamtergebnis beim IDSF Sportdirektor

Quelle: DTV

Bournemouth - UK Amateure Latein21.01.2010 (23:00) von Petra Dres


Timo Kulczak / Motshegetsi Mabuse
(Foto: Archiv)

Über 100 Paare waren bei den Amateuren Latein der UK Open in Bournemouth (England) am Start. Den Einzug ins Semifinale schafften die Deutschen Lateinmeister Timo Kulczak/Motshegetsi Mabuse (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim).

Per SMS berichteten sie: "Wir sind glücklich, damit waren wir hintereinander bei allen drei großen Turnieren in England unter den besten 12."

Quelle: DTV

In der Runde der besten 48 Paare:
Nikita Bazev/Marta Arndt (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim)
Simon Völbel/Regina Murtasina (TSC Astoria Karlsruhe)

Deutsche Meisterschaft Senioren I Kombination19.01.2010 (23:00) von Petra Dres

Bundessportwart Michael Eichert informiert:
Die erste Deutsche Meisterschaft der Senioren I in der Kombination findet am 24.04.2010 zusammen mit der Deutschen Meisterschaft Junioren II Kombi in Heilbronn statt.
Zugelassen sind alle Paare, die bei den Senioren A- oder S-Standard (alle Altersgruppen) und gleichzeitig bei den Senioren S-Latein starten. Zur Qualifikation muss in diesem Jahr noch keine Gebietsmeisterschaft vorher getanzt worden sein. Diese DM Senioren I Kombi ist auch nicht Voraussetzung für die WM Senioren I Kombi im Mai 2010.

Quelle: DTV

London - Universal Championships18.01.2010 (23:00) von Petra Dres


Marta Arndt / Nikta Bazev
(Foto: Archiv)

Bei den Universal Championships in England erreichten Nikita Bazev/Marta Arndt (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) das Finale und belegten Platz sechs. Sieger des Turniers wurden die Weltranglistenfünften Jurij Batagelj/Jagoda Strukelj aus Slovenien.

Benedetto Ferruggia/Claudia Köhler (TSC Astoria Stuttgart) dominierten das Feld der Amateure Standard bei den Universal Championships in London (England) und konnten den Sieg mit nach Hause nehmen.

Im Jugendlateinturnier gab es einen zweiten Platz für Dario Scuderi/Maria Mangione (1. TC Rastatt).
Quelle: DTV

1. Bundesliga Latein16.01.2010 (23:00) von Petra Dres


TSC Residenz Ludwigsburg A
(Foto: Archiv)

Die Ligasaison hat begonnen. Acht Mannschaften bestritten ihr Auftaktturnier der 1. Bundesliga Lateinformationen in Aachen. Das Team des Grün-Gold-Club Bremen bestätigte das Ergebnis der Deutschen Meisterschaft und gewann das erste Ligaturnier glasklar. Genauso eindeutig war das Votum für das TSZ Velbert auf dem zweiten Platz. Mit einer vier zu drei Entscheidung lag die Formationsgemeinschaft Aachen/Düsseldorf diesmal vor dem Bremer B-Team. Weiterhin im Großen Finale die Mannschaft aus Aachen. Rund 1000 Zuschauer sorgten für tolle Stimmung in der Aachener Sporthalle.

1. Grün-Gold-Club Bremen A 2111111
2. TSZ Velbert A 1222222
3. FG TSZ Aachen / TD TSC Düsseldorf Rot-Weiß A 4443333
4. Grün-Gold-Club Bremen B 3334444
5. Aachener TSC Blau Silber A 5555555
--------------
6. TSG Bremerhaven A 6666666
7. TSC Residenz Ludwigsburg A 8788777
8. Ems-Casino Blau-Gold Greven A 7877888

Quelle: DTV

1. Bundesliga Formationen Standard09.01.2010 (23:00) von Petra Dres


Platz zwei beim Auftaktturnier:
1. TC Ludwigsburg A
(Foto: Archiv)

Acht Mannschaften der 1. Bundesliga Standardformationen tanzten ihren Auftakt in der Ludwigsburger Rundsporthalle. Trotz widriger Wetterverhältnisse mit viel Schnee fand die Veranstaltung statt, wie der 1. TCL noch auf seiner Internetseite bekanntgab.
Der Braunschweiger TSC gewann das Turnier in einer vier zu drei Entscheidung. Die erfolgsverwöhnten amtierenden Weltmeister des 1. TC Ludwigsburg mussten sich diesmal mit dem zweiten Platz begnügen. Beide Mannschaften zeigten sich in hervorragender Form und lieferten sich ein Duell, bei dem die Niedersachsen die Nase vorn hatten.
Auf dem dritten Platz sahen die Juroren eindeutig das Team des OTK Berlin. Die Göttinger Mannschaft verbesserte sich im Vergleich zur Deutschen Meisterschaft um einen Platz und freute sich über den vierten Platz vor Rot-Gold Casino Nürnberg.
Die beiden Aufsteigermannschaften 1. TC Ludwigsburg B und TC Der Frankfurter Kreis belegten im kleinen Finale Platz sechs und sieben. (Foto: Archiv)

Großes Finale
1. Braunschweiger TSC A 1112212
2. 1. TC Ludwigsburg A 2221121
3. OTK Schwarz-Weiß Berlin 1922 im Sport Club Siemensstadt Berlin A 3333333
4. TSC Schwarz-Gold Göttingen A 4544545
5. TSC Rot-Gold Casino Nürnberg A 5455454

Kleines Finale
6. 1. TC Ludwigsburg B 6666666
7. TC Der Frankfurter Kreis A 7787877
8. TC Blau-Weiß Berlin A 8878788

Quelle: DTV

2. Bundesliga Formationen Latein08.01.2010 (23:00) von Petra Dres


Sieg im Auftakturnier der 2. Bundesliga Formationen Latein:
TSG Backnang A
(Foto: Zeiger)

Zum Auftakt der 2. Bundesliga Formationen Latein lud der TSC Astoria Karlsruhe am zweiten Januarwochenende in die Keltenhalle nach Rheinstetten. Trotz widriger Wetterverhältnisse war die Halle gut gefüllt und die Stimmung hervorragend. Mit der Ausrichtung eines Formationsturniers betrat der Karlsruher Traditionsverein organisatorisches Neuland und meisterte seine Premiere mit Bravour.

Im großen Finale präsentierten sich die Formationen von ihrer besten Seite. Schon in der Vorrunde war ersichtlich, dass es einen Dreikampf um den Sieg geben würde. Mit einer sauberen Leistung, sowohl in der Vor- als auch in der Endrunde sicherte sich die TSG Backnang A schließlich den Sieg im Auftaktturnier. Knapp dahinter platzierten sich die TTH Dorsten A gefolgt von der TSG Qurinius Neuss A.

Gastgeber Karlsruhe konnte sich nach einer schwachen Vorrunde in kleinen Finale zwar deutlich steigern, belegte aber knapp den achten Platz. Sieger im kleinen Finale wurde Formationsgemeinschaft Aachen/Düsseldorf vor Nienburg.

1. TSG Backnang A 2 3 1 1 2
2. TTH Dorsten A 1 1 2 4 4
3. TSG Qurinius Neuss A 3 2 5 3 1
4. 1. TC Ludwigsburg A 4 4 3 2 3
5. TSC Rot-Gold Casino Nürnberg A 5 5 4 5 5
.....

6. FG TSZ Aachen / TD TSC Düsseldorf Rot-Weiß B 6 7 8 6 6
7. 1. TanzSportZentrum Nienburg A 7 6 6 8 7
8. TSC Astoria Karlsruhe 8 8 7 7 8

Aus dem Jugendausschuss25.11.2009 (16:29) von Petra Dres

Der Jugendausschuss hat sich in seiner letzten ergänzt und die vakante Stelle des stellvertretenden Jugendwartes mit Oliver Finger besetzt. Seine Kontaktdaten sind jetzt online unter Wir über uns -> Jugendausschuss.