Sportbetrieb

Baltic Youth Open Rendsburg28.11.2016 (07:55) von Melissa Finger

Enige Nachrichten erreichten uns am Wochenende von Jugendwartin Therese Harnisch aus Rendsburg. Mit zwei Bussen waren die Jugendpaare zum Baltic Youth Open gefahren, um dort an den Ranglistenturnieren teilzunehmen.

Rangliste Junioren II B Standard
26 Paare am Start

6. Emanuel Brajinovic / Victoria Kiselev; 1. TC Ludwigsburg
7. Laurin Mächtig / Julia Matheis; 1. TC Ludwigsburg
11.-12. Mike Alexander / Annelie Siegle; TSC Residenz Ludwigsburg

 

Rangliste Junioren II B Latein
42 Paare am Start

2. Daniel Lenz / Vanessa ViKtoria Gerke; Schwarz-Weiß-Club Pforzheim

Mailand und Noordhoek - Internationale Erfolge27.11.2016 (08:35) von Petra Dres

Ralf und Stella Lämmermaier - Foto: Andreas Klemm
Ralf und Stella Lämmermaier - Foto: Andreas Klemm

WDSF Open Senior I Standard (20 Paare) - Mailand

Ins Finale in Mailand und dort auf Platz zwei tanzten Roland Tines / Heidrun Puskas (TSC Astoria Karlsruhe). Zwei zweite, zwei dritte und ein sechster Platz brachten die Karlsruhe auf das Treppchen.

Finalergebnis:
1. Christian Bono - Elena Bono, Italien (5)
2. Roland Tines - Heidrun Puskas, TSC Astoria Karlsruhe (16)
3. Marek Ponca - Ewa Ponca, Slowakei (17)
4. Manuele Marinozzi - Sara Romagnoli, Italien (20)
5. Federico Temporiti - Gessica Locati, Italien (20)
6. Marco Cilli - Angela Sfregola, Italien (27)

Zum Gesamtergebnis

 

WDSF Open Senior II Standard (30 Paare) - Noordhoek

Mit dem Sieg beendeten Ralf und Stella Lämmermaier (TSC Astoria Stuttgart) das WDSF Open Senior II Standardturnier in Noordhoek (Niederlande). Dabei gewannen sie alle fünf Tänze.

Finalergebnis:
1. Ralf Laemmermaier / Stella Laemmermaier, TSC Astoria Stuttgart (5)
2. Robrecht Krikilion / Nadia Schepens, Belgien (14)
3. Roderik Mennens / Ruth van de Moesdijk, Niederlande (14)
4. Rolf Pernat / Iris Pernat, Deutschland (21)
5. Richard Bruurmijn / Claudia Bruurmijn – Vrauwdeunt, Niederlande (24)
6. Willem Foppen / Christel Foppen, Niederlande (31)
7. Evert Diepeveen / Margriet Diepeveen-van Tuil, Niederlande (31)

Zum Gesamtergebnis

 

WDSF Open Senior III Standard (27 Paare) - Noordhoek Samstag

Auf Rang zwei tanzten Alexander Hick / Petra-Alexandra Leßmann (TSC Rot-Gold Sinsheim) im niederländischen Noordhoek. Fünf zweite Plätze und einige Bestnoten standen am Ende auf ihrer Habenseite.

Finalergebnis:
1. Jari Redsven / Anne Redsven, Finnland (5)
2. Alexander Hick / Petra-Alexandra Lessmann, TSC Rot-Gold Sinsheim (10)
3. Sergio Gritti / Francesca Filippini, Italien (16)
4. Franz-Josef Kirchhoff / Lioba Kirchhoff, Deutschland (23,5)
5. Dirk Keller / Heidemarie Schulz, Deutschland (24)
6. Robert Dub / Sylvia Schaefer-Nouza, Österreich (26,5)

Zum Gesamtergebnis

 

WDSF Open Senior III Standard (27 Paare) – Noordhoek Sonntag

Noch einmal tanzten Alexander Hick / Petra-Alexandra Leßmann (TSC Rot-Gold Sinsheim) in Noordhoek. Erneut kamen sie ins Finale. Mit einigen Bestnoten uns sonst fast nur zweiten Plätzen erreichten sie ganz klar Platz zwei in allen fünf Tänzen.

Finalergebnis:
1. Jari Redsven / Anne Redsven, Finnland (5)
2. Alexander Hick / Petra-Alexandra Lessmann, TSC Rot-Gold Sinsheim (10)
3. Sergio Gritti / Francesca Filippini, Italien (16)
4. Dirk Keller / Heidemarie Schulz, Deutschland (19)
5. Robert Dub / Sylvia Schaefer-Nouza, Österreich (26)
6. Riccardo Ridda / Simonetta De Angelis, Italien (29)

Zum Gesamtergebnis

Mailand und Tallinn - Internationale Ergebnisse27.11.2016 (07:49) von Petra Dres

Razvan Dumitrescu und Jacqueline Joos - Foto: Bob van Ooik
Razvan Dumitrescu und Jacqueline Joos - Foto: Bob van Ooik

WDSF Internationale Open Latein (90 Paare) - Mailand

In dem großen Feld in Mailand erreichten Razvan Dumitrescu / Jaqueline Joos (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) das Finale. Nach Platz fünf in Samba und Cha-Cha, steigerten sie sich und holten in der Rumba Platz vier. Mit Platz drei schlossen sie Paso doble und Jive ab. Dabei sammelten sie auch einige Bestnoten auf ihrem Konto. In der Endabrechnung ergab das dann Platz vier.

Finalergebnis
1. Cseke Zsolt Sandor / Malika Dzumaev, Deutschland (5)
2. Mstislav Kazakov / Alena Kazakova, Russland (10)
3. Salvatore Bellavita / Ica Canu, Albanien (18)
4. Dumitrescu Razvan / Jacqueline Joos, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (20)
5. Simone Casula / Laura Marras, Italien (22)
6. Giuseppe Dell'aria / Irina Perez Lopez, Belgien (30)

Weitere Ergebnisse:
17.-18. Arthur Ankerstein / Georgiana Barbu, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim
37. Jan Albeck / Alice Ligouis, 1. TC Ludwigsburg

Zum Gesamtergebnis

 

WDSF International Open Latein (51 Paare) - Tallinn

Einen Tag später gingen Razvan Dumitrescu / Jacqueline Joos (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) in Tallinn an den Start. In dem stark besetzten Feld erreichten sie das Finale. Mit fünfmal Platz fünf tanzten sie im Endergebnis auf diesen Platz.

Mit den Ergebnissen des Wochenendes haben es Razvan und Jacqueline unter die besten 50 der WDSF Weltrangliste geschafft.

Finalergebnis:
1. Malthe Brinch Rohde / Sandra Sorensen, Dänemark (5)
2. Alexandr Shmonin / Maria Kolmakova, Russland (10)
3. Artyom Liaskovsky / Liana Odikadze, Israel (17)
4. Jokubas Venckus / Migle Klupsaite, Litauen (18)
5. Razvan Dumitrescu / Jacqueline Joos, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (25)
6. Boie Bogdan / Natalia Luchiv, Moldawien (31)
7. Nikita Golota / Victoria Konstantinova, Russland (34)

Zum Gesamtergebnis

Deutschlandpokal Hauptgruppe II22.11.2016 (06:16) von Petra Dres

Deutschlandpokal Hauptgruppe II Standard

In dem mit 18 Paaren besetzten Feld tanzten Johann und Viktoria Deter (TSC Astoria Stuttgart) in das Semifinale und dort auf Platz 10.-11.

 

Deutschlandpokal Hauptgruppe II Latein

Hendrik Dubbe / Sarah Smirek (TSC Astoria Stuttgart) kamen in dem mit 15 Paaren besetzten Feld in das Semfinale und tanzten auf Platz zehn.

 

Zum Gesamtergebnis

Austrian Open - alle Ergebnisse19.11.2016 (07:25) von Petra Dres

Timur Imametdinov und Nina Bezzubova - Foto: Bob van Ooik
Timur Imametdinov und Nina Bezzubova - Foto: Bob van Ooik

WDSF World Open Latein (93 Paare)

Mit einer herausragenden Leistung über alle Runden überzeugten Timur Imametdinov / Nina Bezzubova (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) und holten sich mit allen Einsen den Sieg im WDSF World Open Lateinturnier. Maxim Stepanov / Ksenia Rybina (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) kamen im Finale auf Rang sechs.

Finalergebnis:
1. Timur Imametdinov - Nina Bezzubova, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (5)
2. Andrea Silvestri - Varadi Martina, Ungarn (10)
3. Timur Yusupov - Sofia Kharina, Russland (17)
4. Guillem Pascual - Rosa Carne, Spanien (19)
5. Malthe Brinch Rohde - Sandra Sorensen, Dänemark (25)
6. Maxim Stepanov - Ksenya Rybina, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (29)

 

WDSF World Open Standard (89 Paare)

In dem mit zwölf Sternchenpaaren besetzten Feld schafften Anatoliy Novoselov / Tasja Schulz-Novoselov (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) ohne Stern den Sprung in das Semifinale und tanzten auf Platz neun.

Weitere Ergebnisse:
27.-30. Emil-Daniel Leonte / Kristina Limonova, TSZ Stuttgart-Feuerbach
38.-39. Dominik Kirchniawy / Maria Novikova, 1. TC Ludwigsburg 

 

WDSF Open Senior II Standard (77 Paare)

Bernhard und Sonja Fuss (TTC Rot-Weiß Freiburg) erreichten das Semifinale und tanzen auf Platz 11.-12.

Weiteres Ergebnis:
22.-23. Knut und Iris Möller, TTC Rot-Weiß Freiburg
29.-30. Siegfried und Maria Klein, TSZ Stuttgart-Feuerbach
37. Bernward und Christine Kett, ATK Suebia Stuttgart
42.-44. Morris und Corinna Fröhlich, TSC Rot-Weiß Tauberbischofsheim
48. Albert und Andrea Rommel, TSZ Stuttgart-Feuerbach

 

WDSF Open Senior III Standard (60 Paare)

Knut und Iris Möller (TTC Rot-Weiß Freiburg) erreichten in das Finale und kamen mit fünf vierten Plätzen auf Rang vier.

Finalergebnis:
1. Jouko Leppala / Helja Leppala, Finnland (5)
2. Andrey Kukk / Anna Berezina, Russland (12)
3. Jari Redsven / Anne Redsven, Finnland (13)
4. Moeller Knut / Moeller Iris, TTC Rot-Weiß Freibug (20)
5. Roberto Furlan / Daniela Sattin, Italien (25)
6. Renato Sibillo / Anna Cartini, Italien (30)

 

AOC Rising Star Standard

Zwei Paare des TBW erreichten das Finale des AOC Rising Star Standandturnieres. Auf Treppchen tanzten Emil-Daniel Leonte / Kristina Limonova (TSZ Stuttgart-Feuerbach). Sie kamen auf Rang drei. Mit Platz sechs beendeten Dominik Kirchniawy / Maria Novikova (1. TC Ludwigsburg) das Finale.

Finalergebnis:
1. Stepan Podduev / Margarita Sibeleva, Russland (5)
2. Vadims Kuznecovs / Santa Sauere, Lettland (13)
3. Emil-Daniel Leonte / Kristina Limonova, TSZ Stuttgart-Feuerbach (15)
4. Martin Mestek / Anna Stareckova, Tschechien (22)
5. Nikita Baryshev / Anna Shevliakova, Russland (22)
6. Dominik Kirchniawy / Maria Novikova, 1 TC Ludwigsburg (28)

Weitere Ergebnisse:
15. Georgi Enchev / Elina Geller, TSZ Stuttgart-Feuerbach
23. Mantas Bruder / Anastasia Shamis, TSZ Stuttgart-Feuerbach
28. Marius Dürr / Vanessa Weiß, TSC Rot-Weiß Böblingen

Ergebnisse der WDSF-Turniere auf www.worlddancesport.org und auf austrianopen.at.

Deutschlandcup Hauptgruppe A Standard16.11.2016 (13:42) von Petra Dres

35 Paare gingen beim Deutschlandcup der Hauptgruppe A Standard in Brühl auf die Fläche. Bis ins Semifinale kamen Patryk Gurtowski / Carmen Metzger (ATC Blau-Gold i.d. TSG 1845 Heilbronn). Sie beendeten das Turnier auf Platz elf.

Zum Ergebnis

Weltmeisterschaft Standard14.11.2016 (07:41) von Petra Dres

Siegerehrung Weltmeisterschaft Standard in Aarhus - Foto: Dres
Siegerehrung Weltmeisterschaft Standard in Aarhus - Foto: Dres

„Den Titel wiederholen“ – war die selbst gestellte Aufgabe für Simone Segatori / Annette Sudol (TSC Astoria Stuttgart) bei der Weltmeisterschaft Standard in der Cerres Arena im dänischen Aarhus. Das Turnier mit 74 Paaren aus 44 Nationen wurde am Ende zu einem Krimi.

Die deutschen Meister starteten gut in das Turnier und zeigten sich von Beginn an sehr musikalisch und auf einem technisch hohen Niveau. Auch ihre größten Rivalen, die amtierenden Weltmeister Dmitry Zharkov / Olga Kulikova aus Russland, begannen das Turnier mit einer starken Leistung. Im Finale kam es zunächst zu einer kleinen Sensation. Es begann mit dem ersten Solotanz, dem Slowfoxtrott, den beide Paare mit 38.643 Punkten abschlossen. Die Russen gingen dann im Langsamen Walzer mit 0.143 Punkten in Führung, die Deutschen glichen im Tango mit der gleichen Punktzahl wieder aus. Somit gab es Platzgleichheit nach drei Tänzen. Der Wiener Walz ging mit 0.286 Punkten erneut an die Russen. Diesen Vorsprung konnten Annette und Simone im Quickstep, den sie mit 0.143 Punkten mehr gewannen, nicht mehr aufholen. Denkbar knapp mit 0.143 Punkte Rückstand wurden Segatori / Sudol Zweite.

„Sie haben ein hervorragendes Turnier getanzt und alles gegeben“, bestätigte nach dem Turnier Bundestrainerin Martina Weßel-Therhorn, die ebenso wie die deutsche Delegation dem sympathischen Paar den Titel mehr als gegönnt hätte.

Eine ihrer besten Leistungen riefen auch die deutschen Vizemeiser Anton Skuratov / Alena Uehlin aus München ab. Sie tanzten knapp am Finale vorbei und auf Platz sieben. Das ist ihre beste Platzierung bisher bei Weltmeisterschaften.

Finalergebnis:
1. Dmitry Zharkov - Olga Kulikova, Russland (191.429)
2. Simone Segatori - Annette Sudol, TSC Astoria Stuttgart (191.286)
3. Evaldas Sodeika - Ieva Zukauskaite, Litauen (181.971)
4. Vaidotas Lacitis - Veronika Golodneva, Litauen (177.257)
5. Francesco Galuppo - Debora Pacini, Italien (176.957)
6. Bjorn Bitsch - Ashli Williamson, Dänemark (174.057)

Zum Gesamtergebnis

Aarhus – Internationale Erfolge14.11.2016 (07:40) von Petra Dres

Siegerehrung WDSF International Open Latein Aarhus - Foto: Dres
Siegerehrung WDSF International Open Latein Aarhus - Foto: Dres

48 Paare starteten in das WDSF International Open Lateinturnier in der Cerres Arena in Aarhus, zwei TBW-Paare erreichten das Finale. Mit dem klaren Sieg in allen fünf Tänzen holten sich Marius-Andrei Balan / Khrystyna Moshenska (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) den Sieg in dem Turnier. Mit drei vierten und zwei fünften Plätzen kamen Razvan Dumitrescu / Jacqueline Joos (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) auf Platz vier.

Ihr erstes Turnier nach einer langen verletzungsbedingten Pause tanzten Arthur Ankerstein / Georgiana Barbu (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim). Noch nicht ganz in Bestform kamen sie im Viertelfinale auf Platz 17.

Finalergebnis:
1. Marius-Andrei Balan / Khrystyna Moshenska, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (5)
2. Malthe Brinch Rohde / Sandra Sorensen, Dänemark (10)
3. Nikolaj Lund / Marta Kocik, Dänemark (16)
4. Razvan Dumitrescu / Jacqueline Joos, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (22)
5. Eric Testa / Federica Brezzo, Italien (23)
6. Salvatore Termini / Federica CIllari, Italien (29)

Zum Gesamtergebnis

Aarhus – Internationale Erfolge14.11.2016 (07:39) von Petra Dres

Daniel Lenz / Vanessa Viktoria Gerke (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) erreichten das Finale des WDSF Open Junioren II Lateinturniers in Aarhus. In dem zwölfpaarigen Feld kamen sie auf Platz drei.

Finalergebnis:
1. Mikhail Avdeev / Margarita Malinskaya, Russland (5)
2. Nikoloz Mujiri / Erminia Laura Bjerring Mirasola, Dänemark (12)
3. Daniel Lenz / Vanessa Viktoria Gerke, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (15)
4. Gustav Imanuel Skovbon / Amalie Aune, Dänemark (18)
5. Rui Hamada / Momoka Inamura, Japan (25)
6. Alan Aleksander Antriainen / Alisa Dupik, Estland (31)
7. Nikolai Winter / Amy Boyle, Irland (34)

Zum Gesamtergebnis

Usti nad Labem und Aarhus – Internationale Erfolge14.11.2016 (07:30) von Petra Dres

Roland Tines und Heidrun Puskas - Foto: Archiv
Roland Tines und Heidrun Puskas - Foto: Archiv

Mit weiteren neun Paaren hatten es Roland Tines / Heidrun Puskas (TSC Astoria Karlsruhe) in Usti nad Labem (Tschechien) zu tun. Sie erreichten das Finale und tanzten mit fünf zweiten Plätzen auf Rang zwei.

Finalergebnis:
1. Jaroslav Cekl / Dagmar Ceklova, Tschechien (5)

2. Roland Tines / Heidrun Puskas, TSC Astoria Karlsruhe (10)
3. Petr Valecka / Irena Kustkova, Tschechien (16)
4. Roman Vseticka / Martina Jalovecka, Tschechien (19)
5. Milan Sedlar / Martina Grosupova, Tschechien (25)
6. Alexander Barthel / Annett Neumann, Deutschland (30)

Zum Gesamtergebnis

 

Sven und Ramona Spengemann (TSZ Stuttgart-Feuerbach) kamen im neunpaarigen Feld der WDSF Open Senior I Standard in Aarhus ins Finale und belegten Platz fünf.

Finalergebnis:
1. Mirko Gandelli / Elena Pariscenti, Italien (6)
2. Nerijus Stukas / Laura Montvilaite, Litauen (9)
3. Sergii Shulga / Olga Shulga, Niederlande (15)
4. Peter Schaldemose / Liubov Penova Mattes, Deutschland (20)
5. Sven Spengemann / Ramona Spengemann, TSZ Stuttgart-Feuerbach (25)
6. Rob Neuhaus / Charlotte Neuhaus- Claessens, Niederlande (30)

Zum Gesamtergebnis

Endveranstaltung Goldene 5509.11.2016 (08:12) von Petra Dres

Prof. Dr. Knut und Dr. Iris Möller - Foto: Andreas Klemm
Prof. Dr. Knut und Dr. Iris Möller - Foto: Andreas Klemm

Aus den Ergebnissen von vier Qualifikationsturnieren, an denen im Laufe des Jahres insgesamt 98 Paare, davon neun aus Baden-Württemberg teilgenommen haben, wurden die besten 36 zur Endveranstaltung, als Ballturnier ausgerichtet vom TC Rot-Gold Würzburg, eingeladen. An den Start gingen 26 Paare, davon drei aus Baden-Württemberg. Im Finale erreichten Prof. Dr. Knut Möller/Dr. Iris Möller (TTC Rot-Weiß Freiburg) den hervorragenden vierten Platz. In der Gesamtabrechnung der Serie wurden sie sechste. Wolfgang Binder / Gudrun Schürrle (TSZ Stuttgart-Feuerbach) beendeten die Serie mit Platz zehn, Dr. Manfred und Andrea Lerch (1. TC Heidenheim d. SV Mergelstetten) belegten Rang 20. 

Formation Dance Works des 1. TCL Vizeweltmeister09.11.2016 (08:04) von Petra Dres

Dance Works vom 1. TC Ludwigsburg - Foto: Privat
Dance Works vom 1. TC Ludwigsburg - Foto: Privat

Bei den IDO Weltmeisterschaften Ballett, Jazz und Modern Dance (JMD) 2016 in Wetzlar hat die JMD-Formation des 1. Tanzclub Ludwigsburg in der Kategorie Modern Formation Adult 2 die Silbermedaille geholt. Mit ihrer ausdrucksstark und synchron getanzten Choreografie überzeugten die acht Tänzerinnen aus Ludwigsburg nicht nur das begeisterte Publikum, sondern auch die Wertungsrichter. Mit einer ganz knappen vier zu drei Entscheidung (1-1-1-2-2-2-2) kamen sie hinter der Mannschaft aus Finnland auf den zweiten Platz.

Im Bild von links: Lena Gräsle, Lena Wellbrock, Christiane Wagner, Silke Glowacki, Ines Rief, Anne Bungard, Natalija Metzler, Anna Hanke (Foto: Privat)

Text: Cornelia Wesemann

Dresden - Saxonian Dance Classics07.11.2016 (06:53) von Petra Dres

Roland Tines und Heidrun Puskas - Foto: Weber
Roland Tines und Heidrun Puskas - Foto: Weber

WDSF Open Senior I Standard (47 Paare)

Bis ins Finale tanzten Roland Tines / Heidrun Puskas (TSC Astoria Karlsruhe). Sie kamen am Ende mit gemischten Wertungen als bestes deutsches Paar auf Platz vier.

Finalergebnis:
1. Luca Bandettini / Margherita Petrocchi, Italien (6)
2. Tamas Kemeny / Nora Princz, Ungarn (9)
3. Tomas Rimkus / Nerija Surblyte, Litauen (15)
4. Roland Tines / Heidrun Puskas, TSC Astoria Karlsruhe (23,5)
5. Sebastian Spörl / Kristina Rodionova, Deutschland (25,5)
6. Frederick Rösler / Janine Rusher, Deutschland (26)

Zum Ergebnis

 

WDSF Open Senior I Latin (28 Paare)

Oliver Brosch / Sara Scatasta (TSZ Stuttgart-Feuerbach) schafften den Sprung in das Semifinale. Dort belegten sie dann Platz 13.

Zum Ergebnis

 

WDSF Open Senior II Standard (138 Paare)

Zwei Paare erreichten das Viertelfinale. Bernhard und Sonja Fuss (TTC Rot-Weiß Freiburg) kamen auf Platz 18-20, Oliver und Andrea Leonhardt (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) tanzten auf Platz 23.

Weitere Ergebnisse:
27.-29. Ralf und Stella Lämmermaier, TSC Astoria Stuttgart
30.-32. Jürgen und Birgit Buttkus, 1. TC Heidenheim d. SV Mergelstetten

Zum Ergebnis

 

WDSF Open Senior IV Standard (38 Paare)

Peter und Monika Neumaier (TC Schwarz-Weiß Reutlingen) tanzten im Semifinale auf Platz 12-13.

Zum Ergebnis

Ankara und Warschau – Internationale Ergebnisse07.11.2016 (06:26) von Petra Dres

Timur Imametdinov und Nina Bezzubova - Foto: Bob van Ooik
Timur Imametdinov und Nina Bezzubova - Foto: Bob van Ooik

Mit großen Abstand zu den weiteren Finalisten gewannen Timur Imametdinov / Nina Bezzubova (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) das WDSF World Open Lateinturnier im türkischen Ankara. Mit über zehn Punkten Vorsprung setzten sie klar an die Spitze des Feldes.

Im Semifinale tanzten Razvan Dumitrescu / Jacqueline Joos (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) auf Platz elf. Am Start waren 63 Paare.

Finalergebnis:
1. Timur Imametdinov - Nina Bezzubova, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (194.143)
2. Anton Aldaev - Natalia Polukhina, Russland (183.614)
3. Moldovan Paul - Tatar Cristina, Rumänien (176.743)
4. Winson Tam - Anastasia Novikova, Kanada (166.125)
5. Roman Gerbey - Oksana Lukyanenko, Ukraine (163.264)
6. Salvatore Bellavita - Ica Canu, Albanien (159.689)

Zum Gesamtergebnis

 

Einen Tag nach der deutschen Meisterschaft gingen Anatoliy Novoselov / Tasja Schulz-Novoselov (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) im polnischen Warschau beim WDSF World Open Standardturnier auf die Fläche. In dem gut besetzten Feld erreichten sie das Semifinale und kamen auf Platz elf. Am Start waren 63 Paare.

Zum Gesamtergebnis

Warschau - Internationale Ergebnisse06.11.2016 (13:17) von Petra Dres

Marius-Andrei Balan und Khrystyna Moshenska - Foto: Dres
Marius-Andrei Balan und Khrystyna Moshenska - Foto: Dres

In Warschau (Polen) gingen zwei Paare des TBW beim WDSF International Open Lateinturnier an den Start. Marius-Andrei Balan / Khrystyna Moshenska (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) holten sich Platz eins in allen fünf Tänzen.

Nach einer langen Verletzungspause gingen Arthur Ankerstein / Georgiana Barbu (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) wieder auf die Fläche. Sie kamen ins Semifinale und belegten Platz 11-13. Am Start waren 57 Paare.

Finalergebnis:
1. Marius-Andrei Balan - Khrystyna Moshenska, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (5)
2. Konstantin Gorodilov - Dominika Bergmannova, Estland (10)
3. Nikita Golota - Victoria Konstantinova, Russland (15)
4. Aleksei Kibkalo - Tatiana Kogadei, Kirgisien (21)
5. Andrea Civita - Eleonora De Mitri, Albanien (24)
6. Mikhail Koptev - Alexandra Atamantseva, Russland (30)

Zum Gesamtergebnis