Sportbetrieb

Ankara und Warschau – Internationale Ergebnisse07.11.2016 (06:26) von Petra Dres

Timur Imametdinov und Nina Bezzubova - Foto: Bob van Ooik
Timur Imametdinov und Nina Bezzubova - Foto: Bob van Ooik

Mit großen Abstand zu den weiteren Finalisten gewannen Timur Imametdinov / Nina Bezzubova (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) das WDSF World Open Lateinturnier im türkischen Ankara. Mit über zehn Punkten Vorsprung setzten sie klar an die Spitze des Feldes.

Im Semifinale tanzten Razvan Dumitrescu / Jacqueline Joos (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) auf Platz elf. Am Start waren 63 Paare.

Finalergebnis:
1. Timur Imametdinov - Nina Bezzubova, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (194.143)
2. Anton Aldaev - Natalia Polukhina, Russland (183.614)
3. Moldovan Paul - Tatar Cristina, Rumänien (176.743)
4. Winson Tam - Anastasia Novikova, Kanada (166.125)
5. Roman Gerbey - Oksana Lukyanenko, Ukraine (163.264)
6. Salvatore Bellavita - Ica Canu, Albanien (159.689)

Zum Gesamtergebnis

 

Einen Tag nach der deutschen Meisterschaft gingen Anatoliy Novoselov / Tasja Schulz-Novoselov (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) im polnischen Warschau beim WDSF World Open Standardturnier auf die Fläche. In dem gut besetzten Feld erreichten sie das Semifinale und kamen auf Platz elf. Am Start waren 63 Paare.

Zum Gesamtergebnis

Warschau - Internationale Ergebnisse06.11.2016 (13:17) von Petra Dres

Marius-Andrei Balan und Khrystyna Moshenska - Foto: Dres
Marius-Andrei Balan und Khrystyna Moshenska - Foto: Dres

In Warschau (Polen) gingen zwei Paare des TBW beim WDSF International Open Lateinturnier an den Start. Marius-Andrei Balan / Khrystyna Moshenska (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) holten sich Platz eins in allen fünf Tänzen.

Nach einer langen Verletzungspause gingen Arthur Ankerstein / Georgiana Barbu (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) wieder auf die Fläche. Sie kamen ins Semifinale und belegten Platz 11-13. Am Start waren 57 Paare.

Finalergebnis:
1. Marius-Andrei Balan - Khrystyna Moshenska, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (5)
2. Konstantin Gorodilov - Dominika Bergmannova, Estland (10)
3. Nikita Golota - Victoria Konstantinova, Russland (15)
4. Aleksei Kibkalo - Tatiana Kogadei, Kirgisien (21)
5. Andrea Civita - Eleonora De Mitri, Albanien (24)
6. Mikhail Koptev - Alexandra Atamantseva, Russland (30)

Zum Gesamtergebnis

Paartrennung: Moritz Krauter und Madeline Weingärtner06.11.2016 (12:51) von Petra Dres

Moritz Krauter und Madeline Weingärtner - Foto: Archiv
Moritz Krauter und Madeline Weingärtner - Foto: Archiv

Moritz Krauter und Madeline Weingärtner (1. TC Ludwigsburg) haben nach über fünf Jahren gemeinsamen Tanzens entschieden, getrennte Wege zu gehen.

 

Allen voran bedanken sie sich bei ihren Eltern, ohne die sie nie zum Tanzen gekommen wären und die unzählbar viele Kilometer zum Training und Turnieren mit ihnen gefahren sind. Sie bedanken sich sehr beim TBW und beim DTV für die jahrelange Unterstützung. Sie danken Dagmar Beck, die sie zum Beginn ihrer Tanzpartnerschaft begleitet und als Tänzer geformt hat. 
Ein besonderer Dank geht an Rüdiger Knaack, der für sie ein toller Trainer und vor allem Freund war und mehr
für sie getan hat, als sie es sich hätten vorstellen können. Ein riesiger Dank geht an Bundestrainerin Martina Weßel-Therhorn, die immer an ihrer Seite stand und auf und neben dem Parkett für sie da war. Danke auch an Simon Reuter dafür, dass er nicht nur während des Trainings unterstützt hat. Sie danken auch Fred Jörgens, mit dem sie die letzten Jahre zusammen gearbeitet haben und der sie darin bestärkt hat, ihren Weg gehen. 


Der letzte Dank geht an die tollen Freunde, die sie gewonnen haben, obwohl sie zusammen als Konkurrenten auf dem
Parkett standen.

 

Moritz und Madeline waren Mitglied des D4-Kaders Standard des TBW und des B-Kaders des DTV.


Madeline ist momentan auf der Suche nach einem neuen Tanzpartner, über die Zukunftspläne von Moritz ist nichts bekannt.

Deutsche Meisterschaft Hauptgruppe Standard06.11.2016 (12:25) von Petra Dres

Simone Segatori und Annette Sudol - Foto: Archiv
Simone Segatori und Annette Sudol - Foto: Archiv

Zum vierten Mal in Folge standen sie ganz oben. Simone Segatori / Annette Sudol (TSC Astoria Stuttgart) sicherten sich mit einer tollen Leistung über vier Runden erneut den Titel des deutschen Meisters. Anatoliy Novoselov / Tasja Schulz-Novoselov (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) zeigten sich ebenfalls in Bestform. Sie kamen, wie im Jahr zuvor, auf Rang fünf.

Das Eurogress in Aachen bot den 38 Paaren der Hauptgruppe S ein tolles Ambiente. Das Publikum zeigte sich besonders klatschfreudig und feierte vor allem die Finalisten. Am Ende gab es ein langes Standing Ovation für ein phantastisches Finale.

Finalergebnis:
1. Simone Segatori/Annette Sudol, TSC Astoria Stuttgart (5)
2. Anton Skuratov/Alena Uehlin, TTC München (10)
3. Valentin Lusin/Renata Lusin, TD TSC Düsseldorf Rot-Weiß (15)
4. Dumitru Doga/Sarah Ertmer, TD Tanzsportclub Düsseldorf Rot-Weiß (20)
5. Anatoliy Novoselov/Tasja Schulz-Novoselov, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (25)
6. Alexandru Ionel/Isabel Tinnis, Braunschweig Dance Company (32)
7. Grigorij Gelfond/Katarina Bauer, TC Blau-Orange Wiesbaden (33)

Weitere Ergebnisse:
9. Emil-Daniel Leonte / Kristina Limonova, TSZ Stuttgart-Feuerbach
12. Dominik Stöckl / Katharina Belz, TSZ Stuttgart-Feuerbach
13. Dominik Kirchniawy / Maria Novikova, 1. TC Ludwigsburg

Zum Ergebnis

Platja d'Aro - GrandSlam Latein31.10.2016 (08:07) von Petra Dres

Timur Imametdinov und Nina Bezzutova - Foto: Bob van Ooik
Timur Imametdinov und Nina Bezzutova - Foto: Bob van Ooik

Mit einer kleinen Überraschung endete das WDSF GrandSlam Lateinturnier in Platja d’Aro (Spanien). Zum ersten Mal wurden Timur Imametdinov / Nina Bezzubova vor Marius-Andrei Balan / Khrystyna Moshenska (beide Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) gewertet. In der Samba lagen die deutschen Meister noch vor Imametdinov / Bezzubova. Cha-Cha, Rumba und Paso doble ging an die deutschen Vizemeister. Der Jive ging dann wieder an Marius und Khrystyna, der Vorsprung von 0,8 Punkten reichte aber nicht aus, um Timur und Nina Platz zwei streitig zu machen. Am Ende war der Abstand zwischen den beiden deutschen Spitzenpaaren mit 0,057 Punkten allerdings hauchdünn.

1. Armen Tsaturyan / Svetlana Gudyno, Russland (189,343)
2. Timur Imametdinov / Nina Bezzubova, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (184,514)
3. Marius-Andrei Balan / Khrystyna Moshenska, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (184,457)
4. Andrey Gusev / Vera Bondareva, Russland (182,786)
5. Charles-Guillaume Schmitt / Elena Salikhova, Frankreich (174,528)
6. Andrea Silvestri / Varadi Martina, Ungarn (171,114)

Weiteres Ergebnis:
11. Maxim Stepanov / Ksenya Rybina, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim

Zum Gesamtergebnis

Almere - Internationale Ergebnisse31.10.2016 (07:34) von Petra Dres

Anatoliy Novoselov und Tasja Schulz-Novoselov - Foto: Thomas Wilczek
Anatoliy Novoselov und Tasja Schulz-Novoselov - Foto: Thomas Wilczek

Anatoliy Novoselov / Tasja Schulz-Novoselov (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) hatten es beim WDSF International Open Standardturnier im niederländischen Almere mit 35 weiteren Paaren zu tun. Sie erreichten klar das Finale und kamen am Ende auf Platz vier.

Finalergebnis:
1. Ergo Lukk / Baile Orb, Estland (6)
2. Alexandr Ovchinnikov / Ewa Dudek, Polen (9)
3. Nikita Anikeev / Farkas Bettina, Ungarn (19)
4. Anatoliy Novoselov / Tasja Novoselov-Schulz, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (21)
5. Gregorio Corello / Darya Suslova, Italien (22)
6. Antonino Di Salvo / Stefania Guglielmino, Italien (28)
7. Maciej Nagorski / Magdalena Fron, Polen (35)

Zum Gesamtergebnis

Weltmeisterschaft Senioren II 10 Tänze31.10.2016 (07:23) von Petra Dres

Emanuil Karakatsanis, Fabienne und Dirk Regitz - Foto: privat
Emanuil Karakatsanis, Fabienne und Dirk Regitz - Foto: privat

14 Stunden hat es gedauert, dann stand da Ergebnis fest. Bis dahin hatten Dirk und Fabienne Regitz (TSA d. TSG 1862 Weinheim) vier Runden und 40 Tänzen in den Beinen. Mit dem dritten Platz in der Lateinrunde und dem fünften Platz in der Standardsektion kamen sie im Endergebnis auf Platz vier und waren somit bestes deutsches Paar.

Finalergebnis:
1. Tomasz Kucharczyk / Roza Kucharczyk, Polen (14)
2. Jordi Mayral Esteban / Eva Aguilera Llobera, Spanien (17)
3. Oleg Sadyrev / Tatyana Krylova, Estland (37)
4. Dirk Regitz / Fabienne Regitz, TSA d. TSG 1862 Weinheim (43)
5. Achim Hobl / Kerstin Hahn, Deutschland (49)
6. Jean-Hugues Henneghien / Eun-Sook Scherf, Belgien (50)

Zum Gesamtergebnis

Paartrennung: Ivan Ishanov und Jessica Dieser30.10.2016 (05:20) von Petra Dres

Ivan Ishanov  und Jessica Dieser - Foto: Archiv
Ivan Ishanov und Jessica Dieser - Foto: Archiv

Ivan Ishanov und Jessica Dieser (TSZ Stuttgart-Feuerbach) haben ihre gemeinsame sportliche Laufbahn beendet. 

In einer Mail bedanken sich beide für die entgegengebrachte Vertrauen und die Unterstützung von Seiten des TBW, des DTV und ihres Vereins TSZ Stuttgart-Feuerbach. Sie bedanken sich zudem bei ihren Trainern Julia Niemann, Simon Reuter, Fred Jörgens und Sven Traut, die sie stets begleitet haben.

Jessica und Ivan waren Mitglied des D3 und D2 Kaders Standard des TBW.

Jessica ist auf der Suche nach einem neuen Partner, über die Zukunftspläne von Ivan ist nichts bekannt.

Hradec Kralove - Internationale Ergebnisse30.10.2016 (05:11) von Petra Dres

Marek Bures und Anastasiia Khadjeh-Nouri - Foto: Archiv
Marek Bures und Anastasiia Khadjeh-Nouri - Foto: Archiv

Mit einer fast makellosen Einserbilanz beendeten Marek Bures / Anastasiia Kadjeh-Nouri (TSC Astoria Stuttgart) das WDSF International Open Lateinturnier in Hradec Kralove (Tschechien). Sie setzten sich in allen fünf Tänzen durch und verließen die Fläche als Sieger. Am Start waren 24 Paare.

1. Marek Bures - Anastasiia Iermolenko Khadjeh-Nouri, TSC Astoria Stuttgart (5)
2. Vladislav Kolesnikov - Naja Dolenc, Slowenien (10)
3. Dominykas Dauksas - Svetlana Azarova, Litauen (17)
4. Ondrej Sliska - Daniela Valjentova, Tschechien (20)
5. Marian Michna - Karolina Vesela, Tschechien (23)
6. Adomas Kielaitis - Ugne Bruzgaite, Litauen (30)

Zum Gesamtergebnis

Bukarest - Internationale Erfolge30.10.2016 (04:51) von Petra Dres

Razvan Dumitrescu, Jacqueline Joos und Sergiu Luca - Foto: Privat
Razvan Dumitrescu, Jacqueline Joos und Sergiu Luca - Foto: Privat

Mit 62 Paaren aus 18 Nationen war das WDSF Internationale Open Lateinturnier in Bukarest (Rumänien) besetzt. Razvan Dumitrescu / Jaqueline Joos (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) starteten gut in das Turnier und tanzten sich bis ins Finale vor. Hinter zwei rumänischen Sternchenpaaren belegten sie am Ende Platz drei.

Das Ranking des Finales ist noch nicht online.

Zum Gesamtergebnis

Deutsche Meisterschaft Senioren I S Standard23.10.2016 (08:20) von Petra Dres

Roland Tines und Heidrun Puskas - Foto: Archiv
Roland Tines und Heidrun Puskas - Foto: Archiv

Als reine Nachmittagsveranstaltung wurde die deutsche Meisterschaft der Senioren I S Standard ausgetragen. 39 Paare kamen nach Düsseldorf. Bis ins Semifinale tanzten zwei TBW-Paare. Die Landesmeister Roland Tines / Heidrun Puskas (TSC Astoria Karlsruhe) beendeten das Turnier auf Platz neun, die Vizemeister Carsten und Alexandra Petsch (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) tanzten auf Platz 12-13.

Weitere Ergebnisse:
20. Armin Balk / Anja Frieling-Rapp, TOPTC Rot-Gold Schwäbisch Hall
21. Alexander und Marina Engel, TC Schwarz-Weiß Reutlingen

 

 

Elblag - Internationale Ergebnisse17.10.2016 (12:25) von Petra Dres

Maxim Stepanov und Ksenya Rybina - Foto: Archiv
Maxim Stepanov und Ksenya Rybina - Foto: Archiv

Mit einem Kopf-an-Kopf-Rennen endete das WDSF World Open Lateinturnier im polnischen Elblag, das mit 53 Paaren besetzt war. Maxim Stepanov / Ksenia Rybina (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) entscheiden knapp Samba und Rumba für sich. Marek Bures / Anastasiia Khadjeh-Nouri (TSC Astoria Stuttgart) gleichen mit Cha-Cha und Paso doble ebenso knapp aus. Die Entscheidung um den Turniersieg musste im Jive fallen. Diesen holten sich Maxim und Ksenia mit zwei besseren Wertungen. Rang zwei blieb für Marek und Anastasiia.

Ins Semifinale tanzten Razvan Dumitrescu / Jaqueline Joos (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim). Sie kamen auf Platz 14.

Finalergebnis:
1. Maxim Stepanov - Ksenya Rybina, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (7)
2. Marek Bures - Anastasiia Iermolenko Khadjeh, TSC Astoria Stuttgart (8)
3. Konstantin Gorodilov - Dominika Bergmannova, Estland (17)
4. Juan Manuel Gomez - Marina Mangione, Spanien (20)
5. Miculescu Ionut Alexandru - Pacurar Andra, Rumänien (24)
6. Artyom Liaskovsky - Liana Odikadze, Israel (29)

Zum Gesamtergebnis

Weltmeisterschaft Senioren II Standard16.10.2016 (15:00) von Petra Dres

Albert und Andrea Rommel sowie Bernhard und Sonja Fuss in Antalya - Foto: Privat
Albert und Andrea Rommel sowie Bernhard und Sonja Fuss in Antalya - Foto: Privat

Nur 39 Paare gingen bei der Weltmeisterschaft der Senioren II Standard in Antalya (Türkei) an den Start. Darunter auch zwei Paare des TBW, die die Reise dorthin wagten. Bis ins Semifinale tanzten Bernhard und Sonja Fuss (TTC Rot-Weiß Freiburg). Für Albert und Andrea Rommel (TSZ Stuttgart-Feuerbach) reichte es nicht für die Sprung in die nächste Runde, sie kamen auf Platz 27-28.

Zum Gesamtergebnis

Landesmeisterschaft Hauptgruppe S Standard15.10.2016 (22:05) von Petra Dres

Siegerehrung Hauptgruppe S Standard - Foto: Andreas Klemm
Siegerehrung Hauptgruppe S Standard - Foto: Andreas Klemm

Nach den Senioren gingen in Biberach die Paare der Hauptgruppe auf die Fläche, um ihren Landesmeister zu finden. Die Entscheidung wurde zur einer klaren Angelegenheit für Simone Segatori / Annette Sudol (TSC Astoria Stuttgart). Sie begeisterten das Publikum und wurden für ihre herausragende Leistung mit allen Einsen belohnt. Ganz klar auf Platz tanzten Anatoliy Novosolov / Tasja Schulz-Novoselov (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim). Über fünf dritte Plätze freute sich Dominik Stöckl / Katharina Belz (TSZ Stuttgart-Feuerbach), die zum ersten Mal die Bronzemedaille ertanzten.

Finalergebnis:
1. Simone Segatori/Annette Sudol, TSC Astoria Stuttgart (5)
2. Anatoliy Novoselov/Tasja Schulz-Novoselov, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (10)
3. Dominik Stöckl/Katharina Belz, Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach (15)
4. Moritz Krauter/Madeline Weingärtner, 1. TC Ludwigsburg (22)
5. Emil-Daniel Leonte/Kristina Limonova, Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach (23)
6. Mantas Bruder/Anastasia Shamis, Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach (30)

 

 

Landesmeisterschaft Senioren I S Standard15.10.2016 (21:55) von Petra Dres

Siegerehrung Senioren I S Standard - Foto: Andreas Klemm
Siegerehrung Senioren I S Standard - Foto: Andreas Klemm

Mit einem festlichen Ball feierte die TSA d. TG Biberach ihren Galaabend. In dessen Rahmen wurden die Landesmeisterschaft der Senioren I S Standard durchgeführt. Sechs Paare kamen nach Biberach, um den neuen Meister zu finden. Zunächst lagen Carsten und Alexandra Petsch (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim) auf Goldkurs. Im Wiener Walzer drehte sich das Blatt zugunsten von Roland Tines / Heidrun Puskas (TSC Astoria Karlsruhe. Die Entscheidung fiel im Quickstep, den Tines /Puskas mit sechs Einsen für sich entschieden und sich den Landestitel holten. Silber ging an Carsten und Alexandra Petsch. Die Bronzemedaille sicherten sich mit drei dritten Plätzen Armin Balk / Anja Frieling-Rapp (TOPTC Rot-Gold Schwäbisch Hall).

Finalergebnis:

1. Roland Tines/Heidrun Puskas, TSC Astoria Karlsruhe (7)
2. Carsten und Alexandra Petsch, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (8)
3. Armin Balk/Anja Frieling-Rapp, TOPTC Rot-Gold Schwäbisch Hall (17)
4. Alexander und Marina Engel, TC Schwarz-Weiß Reutlingen (18)
5. Christopher Kollar/Dr. Sina Bunzendahl, TSC Astoria Stuttgart (25)
6. Thomas Wilczek/Regine Bubeck, 1. TC Ludwigsburg (30)