Wichtige Informationen zu vieeln Themen der ESV finden Sie hier.

Wichtig: eine Turniermeldung ist ab 01.07.2015 nur noch möglich, wenn beide Partner eine ID-Karte besitzen. Meldungen müssen bis Meldeschluss (Datum beim Turnier vermerkt) gestellt und bestätigt sein. Nachmelden ist mehr möglich.

Ergebnisse aus Turnieren im kleinen Grenzverkehr

Zeitnah nach einem solchen Turnier stellen die Paare ihrem Sportwart eine Unterlage über das Turnierergebnis zur Verfügung, so dass der Sportwart das Ergebnis in das ESV-Startbuch eintragen kann. Eine Anleitung, wie die Ergbnisse ins Startbuch eingetragen werden, finden Sie hier:

http://esv.tanzsport.de/anleitungen/sportwarte/ergebnisse-aus-turnieren-im-grenzverkehr

Dort gibt es auch eine Anleitung für die Ermittlung von Punkten und Platzierungen bei den Schweizer Pyramidenturnieren.

Meldung zu DM und DP

Die Meldung zu deutschen Meisterschaften und Deutschlandpokal erfolgt – wie bisher auch – über den Landessportwart. Gegenüber früher ergeben sich aber kleine Änderungen:

  • Paar und Verein erhalten eine Mail mit der Benachrichtigung über die erfasste Startmeldung
  • Eine Bestätigung der Meldung durch den Verein des Paares ist nicht erforderlich.
  • Die Startmeldung erscheint im persönlichen Konto des Paares
  • Abmeldung über ESV sind durch Paar, Verein und Landesverband bis zum Stichtermin möglich (i.d.R. Donnerstag, 23:59 Uhr, vor der Veranstaltung
  • Eine Wiederanmeldung nach Abmeldung ist nur durch den Landesverband möglich.

Verdachtsmeldung

Eine Verdachtsmeldung ist nicht notwendig:

  • für Aufsteiger, die in der gleichen Veranstaltung am gleichen Tag in der nächsthöheren Klasse mittanzen wollen
  • für Aufsteiger, die in der gleichen Veranstaltung am nächsten Tag in der nächsthöheren Klasse mittanzen wollen (z.B. TBW-Trophy)

Eine Verdachtsmeldung ist ]notwendig:

  • für Aufsteiger, die in einer anderen Veranstaltung am nächsten Tag in der nächsthöheren Klasse mittanzen wollen