Newsletter 1/2014

Liebe Steptänzerinnen und –tänzer, liebe Freunde des Steptanzes,

dies ist der erste Newsletter Steptanz vom Steptanzbeauftragten des  DTV und TBW – Hermann Trefz -mit Infos rund um den Steptanz.
Ein Newsletter  steht und fällt mit  seinen Informationen, Berichten usw. Daher meine Bitte an  Alle: Sendet mir alles Wissenswerte bzw. von dem Ihr glaubt, dass es auch für andere Steptänzer von Interesse ist, zu, so dass ich immer genügend News verbreiten kann.

 

Bericht Hermann Trefz
Steptanzbeauftragter DTV

Das Jahr begann mit dem Roundtable für Steptänzer am 12.01.2013 in den Räumen der Penguin Tappers in Hemsbach. Bei diesem Termin bietet sich die Möglichkeit in großer Runde über Steptanz relevante Themen zu sprechen, zu beraten und zu beschließen. Angereist waren ca. 32 Teilnehmer aus ganz Deutschland.

Vom 15.01 – 17.01.2013 fand wieder ein Fortbildungslehrgang für Trainer C-Breitensport Steptanz statt, der wieder voll ausgebucht war. Referenten waren: Gabriele Kurka, Fellbach-Öffingen und Uwe Meusel, Freiburg. Die Teilnehmer kamen aus 7 Bundesländern. Es folgte ein Fortbildungslehrgang des LTV Bayern in Freising und ein Steptanz Lehrgang im Rahmen der Breitensporttournee in Haltern am See / NRW am 9./10.11.2013

Am 18. und 19.11.2013 fand die Deutsche Meisterschaft in Wilhelmshaven statt, ausgerichtet von der Tanzschule Dunse, Wilhelmshaven. Ca. 500 Steptänzerinnen und Steptänzer waren aus ganz Deutschland angereist, um an zwei Tagen um Meisterwürden und die Qualifikation für die WM in Riesa zu steppen.
Alle Ergebnisse unter: www.taf.info.de

Höhepunkt war dann die Weltmeisterschaft in Riesa/Sachsen, die zum 17.Mal stattfand. Mit ca. 1.500 Teilnehmern aus 15 Ländern war die WM wieder gut besucht.
Alle Ergebnisse unter: www.ido-dance.com

Terminvorschau 2014:
07.-09.03.2014 Fortbildungslehrgang Steptanz, Landessportschule Albstadt-Tailfingen
10.-14.03.2014 Grundlehrgang Ausbildung Trainer C-Breitensport Profil Steptanz
01.06.2014 Tag der Breitensportformationen in Schwäbisch Gmünd / TBW
Geplant Fortbildungslehrgang Steptanz LTVB, Freising/Bayern

Meisterschaften 2014:
31.10.-01.11.2014 DM Lingen
02.-06.12.2013 WM Riesa

An dieser Stelle folgt wieder meine Empfehlung an die Vereine / Clubs:
„Nutzen Sie die Möglichkeiten, die die Tanzart Steptanz bietet. Tanzen mit oder ohne Partnerbindung – egal welchen Alters als Solo, Duo, Trio, Small-Group, Formation, Production – alles ist möglich!“

Die Vereine / Tanzclubs können durch ausgebildete Trainer C-Breitensport Profil Steptanz den Weg der dem Freizeit- und Breitensport und auch Leistungssport neue Akzente bieten und Mitgliederzuwachs möglich machen.

Mein Dank gilt auch dieses Jahr wieder dem Präsidium des TBW, das mich auch dieses Jahr wieder unterstützte und bestärkte. Nicht zu vergessen auch dem TBW, der mich seit 1997 in allen Belangen unterstützt und der einzige
Landesverband im DTV ist, der eine Steptanz Ausbildung anbietet.

Hermann Trefz


Hallo zusammen,
die Osterferien liegen vor uns, die Saison kann kommen. Ich freue mich, dass wir in diesem Jahr zwei tolle Termine für Neueinsteiger  haben!!

 TAF Newcomer Cup Steptanz Ost  Sa. 21.06.2014 in Altlandsberg bei Berlin
 TAF Newcomer Cup Steptanz Nord Sa. 28.06.2014 in Georgsmarienhütte

Beide Termine sind bereits online, so dass Meldungen schon möglich sind.
Für all in euren Schulen neuen Steptänzer soll dieser Cup sein. Bitte schickt viele neue Steptänzer nach Altlandsberg oder Georgsmarienhütte, damit wir zwei tolle Veranstaltungen bekommen!!

Sollten wir noch weitere Ausrichter finden, werde ich euch sofort informieren.
Im Anhang findet ihr das neue Reglement im Ausschnitt, so dass ihr das gesamte Reglement nicht durchlesen müsst.
Bei Fragen stehe ich euch selbstverständlich jederzeit zur Verfügung!

Sämtliche Korrespondenz bzgl. Steptanz im TAF Germany e.V. bitte nur an meine  E-Mail Adresse :
kerstin@taf-germany.de!

So, das war vorab alles Wichtige für jetzt……eine schöne Zeit bis zum nächsten Treffen wünscht euch

Kerstin Albrecht


Reglement
Stand: 01.02.2014
Seite 20 von 95
D. Tanzsport Regeln - Performing Arts
39. Steptanz (TapDance)

• Solo weiblich (Girls)
• Solo männlich (Boys)
• Duo
• Trio
• Gruppe (4 - 7 Tänzer)
• Formation (8 - 24 Tänzer)
• Production (ab 25 Tänzer) (siehe unter Abschnitt G.)
 
Länge des Auftritts:
Die Länge des Auftritts beträgt bei
Solos, Duos ,Trios 1:45 Minimum - 2:15 Minuten Maximum
Gruppen 2:30 Minimum - 3:00 Minuten Maximum,
Formationen 2:30 Minimum - 4:00 Minuten Maximum.
Kinderformationen 2:30 Minimum - 3:00 Minuten Maximum
Alle Kategorien tanzen nach eigener Musik.
 
Turniere:
- TAF Deutsche Meisterschaft Steptanz
- TAF Steptanz Cup Newcomer
An der TAF Deutschen Meisterschaft Steptanz kann jeder teilnehmen (ohne Qualifikation). Hieraus ergibt sich die Rangliste für die internationalen Starts. Der Titel „TAF Deutscher Meister“ wird nur vergeben, wenn mindestens 3 Startmeldungen in der jeweiligen Kategorie und Altersklasse vorliegen. Sind es nur 1 oder 2 Teilnehmer, erhalten diese „Awards“.
Für“ Newcomer“ Solo/Duos/Trios/Gruppen gibt es zusätzlich „TAF Steptanz Cups Newcomer“, die an verschiedenen Orten durchgeführt werden. Newcomer sind Tänzer/innen, die entweder noch nie - oder mindestens nicht in den letzten 3 Jahren - bei TAF Steptanz Meisterschaften gestartet sind „Newcomer“-Formationen werden bei den „TAF-Steptanz-Cups“ nicht durchgeführt und melden direkt zur TAF Deutschen Meisterschaft in der Leistungsklasse „Newcomer“, sofern mindestens 70 % der Tänzer/innen noch nie bei TAF Steptanz-Turnieren gestartet sind.

Die Überprüfung erfolgt bei Anmeldung durch den Ressortleiter/Supervisor. Der Start in der Newcomer-Klasse auf der DM ist nur einmal möglich.

Allgemeine Regeln:

•Alle Formen des Steptanzes sind erlaubt, z.B. Rhythm, Hoofing, Buck und Wing, Waltz Clog, Military, Präzision Kick Line, Latin und Musical Theater und andere. Jingle taps, double taps oder double claques sind unzulässig. Es dürfen keine Taps in die Musik oder die Aufnahme eingespielt sein.

In der Kategorie Kids sind Toestands sowie Lifts/Hebefiguren nicht erlaubt Tonabnahme und Verstärkungen am Fuß des Teilnehmers sind nicht erlaubt.

Es sind maximal 30 Sekunden A cappella oder tacit (keine Musik) erlaubt. Diese dürfen nicht am Anfang oder als Schluss des Vortrags gezeigt stehen. Das Steppen des Tänzers muss für Tänzer, Publikum und Wertungsrichter deutlich hörbar sein.
Der Ausrichter sorgt dafür, dass entsprechende Bodenmikrophone und Verstärker vorhanden sind. Hierfür ist ein besonderer Soundcheck erforderlich. •

Akrobatische Tricks, die zu der Steptanz-Vorführung gehören, sind erlaubt, dürfen aber die  Wertung nicht positiv, wohl aber negativ (bei schlechter Ausführung) beeinflussen.
•Gegenstände sind erlaubt, müssen aber von dem/den Tänzer/n eigenhändig auf die Bühne/Tanzfläche gebracht und nach Ende der Show von dort wieder ohne Hilfe Dritter abtransportiert werden.

Showtitel - alle Beschreibungen, Ansagen und Informationen müssen im Titel der Choreographie enthalten sein. Dieser muss mit der Online-Meldung in einer für deutsche WR und eine für internationale WR verständlichen Fassung abgegeben werden und umfasst maximal je 24 Zeichen (Buchstaben, Leerzeilen, Bindestriche etc.). Der Titel wird vom Ausrichter oder einer von ihm bestimmten Person einheitlich anmoderiert.

Bewertungskriterien:
Technik max. 10 Punkte
- Schwierigkeitsgrad der Schritte
- Geschwindigkeit
- Dynamik (Differenzierung von Lautstärke)
- Präzision (technische und rhythmische Klarheit der Sounds)
Choreographie max. 10 Punkte
- Choreographische Vielfalt
- Räumliche Gestaltung
- Kreativität
- Choreographische Präzision (bei Gruppen und Formationen die Exaktheit und Verständlichkeit
  der Bilder)
Image max. 10 Punkte
- Interpretation
- Künstlerischer Ausdruck (Ausstrahlung)
- Stil und Harmonie der Bewegung (Stimmigkeit mit der Musik)
- Kostüme

Die genauen ausführlicheren und aktuellen Ausführungen zu den Bewertungskriterien sind beim Ressortleiter abzufragen und können jedem TAF Mitglied per Email zugestellt werden.


9. Treffen der Breitensportformationen am 01. Juni 2014 auf der
Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd

 

Liebe Tanzsportfreunde,

der TBW und der Tanzclub RRC Petticoat Schwäbisch Gmünd laden alle interessierten Vereine,
Clubs und Tanzsportabteilungen, die Formationen im Breitensport haben, herzlich ein, bei
dieser Traditionsveranstaltung mitzuwirken.

Formationen jeder Art und Couleur können mitmachen. Ob es sich um Standard-oder LateinTänze handelt, um Rock 'n' Roll, Boogie-Woogie oder Alte Tänze Formationen, um Hip Hop,Discofox, Tango Argentino oder auch um Square Dance oder New Vogue, um Linedance,Kindertanzen oder Rollstuhltanz: wir freuen uns über jeden Beitrag.

Da dies kein Wettbewerb ist, können Sie Ihr Können zwanglos einem breiten Publikum zeigenund bekommen einen Einblick in die Arbeit anderer Vereine. Machen sie mit! Erleben sie die Vielfaltdes Tanzsports und die Landesgartenschau!

                                       www.gmuend2014.de

Für den organisatorischen Ablauf ist eine kurze, schriftliche Anmeldung erforderlich.Bitte nennen sie uns die Art ihrer Formation, die Länge der Aufführung, den Titel der Musik,Anzahl der Tänzer sowie ein paar Informationen über sich und ihre Gruppe für die Moderationan diesem interessanten Nachmittag.

Ab 11.30 Uhr Eintanzen
Um 12.30 beginnt die Show.

Uns stehen zwei Bühnen auf dem Gelände zur Verfügung.Der Eintritt zur Landesgartenschau ist für Teilnehmer frei.

Meldeschluss ist der 30. April 2014.

Meldungen bitte an : Dieter und Sabine Schneider, Hindenburgplatz 1, 73525 Schwäbisch Gmünd.
e-mail: sabine.evi.schneider@gmx.de
Infos unter Tel.:07171 /68701 oder 07171/ 62622 mobil: 0173 4522919